• -JIMMY-
    -JIMMY- (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    7 August 2004
    #21
    Kiffen und das auch noch bei der Musterung sagen (man wird darüber befragt) sollte man auf jeden Fall lassen!!!
    Erstens werden die gesamten Unterlagen mindestens 30 Jahre aufgehoben. Zweitens ist man dadurch nicht komplett dienstunfähig, sondern bekommt einfach nur ne sch.. Aufgabe. Egal ob Zivi oder Bund wird einem dann zB. das Führen von Pkw o.ä. verboten ... sehr peinlich ... sehr schlecht... :angryfire
     
  • der_barkeeper
    0
    7 August 2004
    #22
    hm k thx! :zwinker:
     
  • Tusse
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    303
    101
    0
    nicht angegeben
    7 August 2004
    #23
    Dieser Thread dreht sich eher um den Bruder meiner Freundin. Der hat Probleme mit dem BAZ - mein Freund hat schon vor Jahren seinen Zivildienst abgeleistet.
    Unter Druck gesetzt hab ich ihn damals auch nicht. Wir haben damals offen und ehrlich darüber gesprochen was er machen soll - zur Bundeswehr gehen oder Zivildienst leisten. Da als Kind aus einer Krisenregion nach Deutschland kam, wollte er von sich aus keinen Kriegsdienst leisten - und da ich von seiner Familie genug gehört hatte, habe ich zu ihm gesagt, dass er, wenn er dann noch zur Bundeswehr gehen würde, sich eine andere Freundin suchen kann. Das hat nichts mit Erpressungt zu tun - alles andere wäre Hohn und Spott seiner Familie gegenüber gewesen. Und außerdem hat ER verweigert - nicht ich. Das ist auch sein gutes Recht gewesen.

    Ne nen Termin hat er nicht, nur das Schreiben vom BAZ, in dem er seine ersönlichen Beweggründe ausführlich schildern soll.

    Habe mal in den Unterlagen von meinem Freund nach gesehen. Er hat damals im Februar ein Schreiben zur Einberufungsplanung bekommen - er sollte zum Mai hin eingezogen werden und hat dann daraufhin Ausbildungsnachweise weggeschickt und dann auch erst verweigert. Das ganze ging dann auch ganz schnell mit der Anerkennung und so.

    Der Bruder meiner Freundin hat schon nen richtigen Einberufungsbescheid bekommen und dann erst verweigert und soll sich deshalb noch mal dazu äußern. Dabei standen die Beweggründe ja schon in der Verweigerung.
     
  • AreU
    AreU (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    nicht angegeben
    7 August 2004
    #24
    edit
     
  • -JIMMY-
    -JIMMY- (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    7 August 2004
    #25
    Na dann hab ich da wohl ein Paar Sachen durcheinander geworfen -sorry.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten