Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • [w]hy
    Verbringt hier viel Zeit
    319
    101
    0
    vergeben und glücklich
    18 Juli 2008
    #1

    Eindringen

    Bei welcher Stellung kann er am besten Eindringen? Hat jemand tipps?
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.990
    398
    2.250
    Verheiratet
    18 Juli 2008
    #2
    Am besten? Gibt es denn Probleme?

    Die gute, alte Missionarsstellung mit angewinkelten Beinen sollte ja immer gut funktionieren. :smile:
     
  • GreenEyedSoul
    0
    18 Juli 2008
    #3
    Wobei habt ihr denn Probleme?
    Mit ein wenig Gleitgel funktioniert das Eindringen in fast allen Stellungen :zwinker:
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    18 Juli 2008
    #4
    Ich möchte mich Subway's Meinung anschließen.
     
  • [w]hy
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    319
    101
    0
    vergeben und glücklich
    18 Juli 2008
    #5
    und was haltet ihr von der reiterstellung?
    naja... mein freund ist halt gut bestückt.. und manchmal gibts halt schon ein paar probleme... vor allem wenn ich mich dann verkrampfe.. also von der seite geht schon gar nicht...
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.990
    398
    2.250
    Verheiratet
    18 Juli 2008
    #6
    Bei der Reiterstellung kannste halt selbst gut bestimmen wie schnell und wie weit es geht. Ich weiß allerdings nicht wie bequem das für eine Frau ist und ob das Breit machen der Beine eine so große Rolle spielt. Schließlich kann man in der Reiter die Beine nicht so einfach öffnen wie in der Missionarsstellung.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.392
    898
    9.210
    vergeben und glücklich
    18 Juli 2008
    #7
    Warum verkrampfst du dich denn?
    Das sollte eigentlich nicht der Fall sein, sonst gibts natürlich Probleme. Willst du den Sex überhaupt? Nur an seinem Penis kann das eigentlich nicht liegen, schließlich ist deine Scheide sehr, sehr dehnbar.
    Das Eindringtempo und die Tiefe kannst du in der Reiterstellung selbst bestimmen.
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    18 Juli 2008
    #8
    Meinst du nicht, du solltest der Ursache deiner Verkrampfung genauer auf den Grund gehen? Der gut bestückte Schwanz deines Freundes mag der Auslöser sein, aber der alleinige "Grund"?
    Wie lange habt ihr denn bereits zusammen Sex? Hast du auch Schmerzen, wenn er in der Pussy drinnen ist und dann stößt?

    Wie stellst du dir denn dann eigentlich euren weiteren Sex vor? Nur eine Stellung, bei der das Eindringen am besten klappt oder wollt ihr euch aus dieser Ausgangslage irgendwie in andere Positionen "rollen"?
     
  • [w]hy
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    319
    101
    0
    vergeben und glücklich
    18 Juli 2008
    #9
    naja.. wie haben noch nicht oft miteinander geschlafen und bisher war der sex für mich halt meistens mit schmerzen verbunden... auch wenn wir gleitgel benützen.
    Oft schwerzt es mir an der Öffnung wenn er ganz drinn ist... denn am Ansatz ist der Penis am dicksten.
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    18 Juli 2008
    #10
    Wahrscheinlich musst du dich erst ein wenig an die neuen "Dimensionen" gewöhnen, aber du darfst dich auf keinen Fall scheuen, deinem Partner mitzuteilen, dass du Schmerzen hast und er ganz behutsam und langsam vorgehen soll. (vielleicht am Anfang mehr nur mit der Eichel "arbeiten")
    Signalisiere deine Schmerzen, damit er eventuell innehalten kann...ggf. brecht den Akt ab, denn mit "Gewalt" geht schon mal gar nichts.

    Das Problem ist natürlich der ganze psychische Aspekt...du hast bereits vorher Angst vor Schmerzen, verkrampfst dann verständlicherweise und schon geht nichts mehr, weil du ja regelrecht auf den Schmerz wartest und gar nicht locker werden kannst.
    Du solltest lernen, gezielt zu atmen und "unten" ganz locker zu lassen...und vor allem brauchst du viel Lust, denn Lust bedeutet Erregung und diese bewirkt, dass deine Pussy länger und auch weiter wird und dadurch den Schwanz viel besser aufnehmen kann.
    Lass dich ausgiebig mit den Fingern verwöhnen, lecken...ggf. nehmt mal einen kleinen Vibi oder Dildo zur Hilfe, denn die glatten Materialen flutschen eigentlich immer viel besser als die Haut des Schwanzes. (und immer schön auf die Feuchte achten...nehmt ein Gleitgel auf Silikonbasis, das flutscht total lange und trocknet auch nicht aus)
    So könntest du vielleicht lernen, dich besser zu entspannen, was zur Folge hätte, dass sein Penis auch leichter eindringen kann.

    Ein Gang zum Frauenarzt könnte auch nicht schaden, damit ausgeschlossen ist, dass medizinische "Störungen" (wie z. B. Pilzinfektionen, Verengungen) vorliegen...alleine diese Gewissheit könnte ebenfalls dazu beitragen, dass du entspannter wirst.
    Außerdem kannst du dir vorsorglich auch was verschreiben lassen, falls dein Scheideneingang so überdehnt wird, (meist Richtung Anus hin) dass kleine, kaum sichtbare Risse entstehen, die höllisch schmerzen können, wenn sie nicht ausgeheilt sind.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten