Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 121970
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    Single
    13 September 2017
    #1

    Eindringen

    Hallo,
    Ich bin jetzt seit über einem Jahr mit meiner Freundin zusammen (beide 20).
    Wir sind beide noch Jungfrau. Hatten noch keinen GV.
    Wir machen es uns schon gegenseitig mit der Hand. Aber ich fingere sie nie. Hab sie auch schon geleckt. Jetzt zum Problem: sie hat Angst bzw bekommt eine totale Blockade wenn wir es versuchen miteinander zu schlafen. Ich möchte meinen Penis einführen aber sie macht dicht und drückt mich teilweise weg. Auch wenn sie vorher total erregt und feucht ist.Dazu kommt dass sie jegliche flüssigkeiten und ähnliches was halt bei Frau und vorallem bei mir rauskommt eklig findet...
    Irgendwie werde ich nicht schlau und verzweifle etwas... Sie meinte sie möchte es unbedingt aber ja...
     
  • User 166117
    Öfters im Forum
    251
    53
    49
    Single
    13 September 2017
    #2
    Hatte sie schonmal nen Freund? Wurde sie schonmal so verletzt das da jetzt ne Blockade ist?
     
  • User 121970
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    9
    86
    0
    Single
    13 September 2017
    #3
    Nein ich bin ihr erster
     
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.226
    598
    7.580
    in einer Beziehung
    13 September 2017
    #4
    Hat sie vorher schlechte Erfahrungen gemacht?

    Was hält sie vom Fingern? Ist ja auch ne nette Sache, um vorher die Vagina etwas zu weiten.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 152564
    Sorgt für Gesprächsstoff
    45
    33
    6
    in einer Beziehung
    13 September 2017
    #5
    Hallo :smile:
    Es scheint so, als wäre deine Freundin einfach noch nicht bereit für den nächsten Schritt. Wenn sie sich vor den Körperflüssigkeiten ekelt, solltet ihr zuerst auf diese Sache eingehen. Sicher kann der Ekel davor ein Faktor sein, der sie verkrampfen lässt bzw. dass sie sich unwohl fühlt. Deine Flüssigkeiten könntet ihr zumindest durch ein Kondom weitestgehend aus dem Spiel bringen. Dass sie sich vor ihren eigenen Körperflüssigkeiten ekelt, lässt ein eher schlechtes Verhältnis zu ihrem Körper vermuten. Hast du schon einmal mit ihr darüber geredet? Hat sie Gründe genannt?

    Du schreibst, ihr hattet bereits Petting mit Handjob und Lecken, aber bevor es zum Geschlechtsverkehr kommt, könnt ihr ja noch viele andere Techniken ausprobieren. So wird sie vielleicht entspannter und lockerer und so nimmst du ihr möglicherweise auch den Druck. Ergreift sie denn selbst die Initiative im Bett? Kann sie sich dabei fallen lassen?

    Wenn es um den ersten Sex geht, denke ich, wäre sie zu fingern eine gute Variante um sie auf das Eindringen vorzubereiten. Warum fingerst du sie nicht? Mag sie das nicht, hat sie Angst oder Schmerzen dabei? Verkrampft sie sich da genauso?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 121970
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    9
    86
    0
    Single
    13 September 2017
    #6
    Schlechte Erfahrungen hat sie keine.
    Das mit dem ekel ist auch deutlich weniger geworden.
    Fingern geht einigermaßen.
    Ich hab keine Ahnung was ich tun soll... Ich verliere langsam auch die Geduld.
    Das mein ich nicht böse oder so. Ich liebe sie ja und möchte es mit ihr und möchte Sie nicht drängen aber ich merke dass es sie selbst schon belastet hat
     
  • User 1515
    User 1515 (38)
    Sehr bekannt hier
    1.756
    198
    837
    Single
    14 September 2017
    #7
    Hey,

    Ich denke ein wenig "Geduld" musst du schon aufbringen, wenn du sie wirklich liebst. Und ich schreibe es in Anführungsstrichen, weil man nicht da sitzen sollte und warten sollte, sondern es zusammen angehen sollte.

    D.h. rede mit ihr, aber nerve sie damit nicht. Im Sinne von, wie sie sich den Sex vorstellt.
    Hat sie denn Lust? Wenn ja, worauf? Will sie überhaupt Sex mit dir? Hilft es ihr vielleicht erst mal mit dir ihren Körper zu erkunden?
    Und das hört sich vllt. merkwürdig an, aber Masturbation hilft unglaublich gut, den eigenen Körper kennen zu lernen.
    Vielleicht hat sie auch keine Lust oder sie kennt ihren Körper nicht so gut oder verbiegt sich gerade nur für dich. Langsam angehen ist das Stichwort.

    Und es geht beim Sex ja nicht wirklich um "das Eindringen", sondern um das Zusammen sein. Zusammen schöne Gefühle zu haben und sich wohl zu fühlen.

    Eine Möglichkeit ist auch, dass du sie mal nackt massierst und ihr versprichst, das Ganze ohne sexuelle Hintergedanken zu machen. Einfach nur zum entspannen. Wichtig ist, dass sie merkt, dass ihr auch nackt zusammen eine schöne Zeit habt.
    (Wenn du dabei eine Erektion bekommst, dann ist das normal. Heißt ja nicht, dass du deswegen über sie herfällst. :ROFLMAO:
    Vorher klären. :zwinker: )

    Ihr seid zwar schon 1 Jahr zusammen, aber zusammen Sex haben ist nochmal etwas ganz anderes. Dabei lernt man sich viel näher und intimer kennen. Wohl fühlen und Vertrauen ist hier bei besonders wichtig.

    Ich hoffe das hilft euch ein wenig. :smile:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste