• Marla
    Marla (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    17 September 2004
    #21
    wie sieht es eigentlich rechtlich hier in deutschland aus? das unterlassene hilfeleistung strafbar ist weiß ioch... aber kann man auch dafür belangt werden wenn man zb jemandem die rippe bricht beim versuch das herz wieder in ganz zu setzen?
    das man wegen solchen gründen in den usa nur mit dickem geldbeutel helfen sollte (was ich schrecklich finde!) weiß ich... aber wird man hier auch so schnell verklagt? oder wird das im fall des falles abgewisen?

    also egal wie es ist. ich würde tun was ich kann! Lieber im knast sitzen weil ich geholfen habe, als zuhause sitzen mit dem wissen eine person könnte noch leben hätte ich was getan
     
  • unbekannte
    unbekannte (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    113
    20
    Verlobt
    17 September 2004
    #22
    ich war auch noch nie in dieser situation musste aber bisher zwei erstehilfe kurse absolvieren

    ich glaube aber das ich (je nach größe bzw schlimmheit des unfalls) wohl "geschockt" wäre wenn ich da einen verletzten sehe das ich nen black out bekomme. ich weis nichtmal ob ich in der lage wäre den notarzt zu rufen weil ich plötzlich die nr nicht mehr weis etc (ja ich weis das die leicht ist)

    ich muss sagen das die von euch die sehr oft mit kursen und unfällen das thema durchsprechen die leute anprangern was zu tun aber ihr habt immerhin eine gewisse rutine. ich meine ich würde wohl auch was tun wenn ich mich dann fassen kann was ich im moment nicht denke aber auch nicht bestädigen kann

    und das mit den gaffern find ich auch nicht gut aber man ist da halt in diesem zustand "was mach ich jetzt" bis man das weis steht man rum und weis nicht weiter. die extremegaffer die zusehen wollen oder fotos etc machen könnten allerdings das mal unterlassen


    als zusammenfassung will ich sagen das man nicht von allen erwarten kann das die sich gleich auf den verletzten stürzen und alles und jenes tun! aber man kann erwarten das man nicht extra stört oder behindert o.ä. worauf der schreiber anspielte


    Sato :karate-ki

    PS: der film ist wirklich gut
     
  • User 11345
    Meistens hier zu finden
    961
    128
    248
    nicht angegeben
    17 September 2004
    #23
    HEFTIG !
    keine Sau die sich um jemand anderen Kümmert. Wie im Titel steht, hätte eine Leiche werden können !

    Das Problem ist, dass keine Sau hilft. Erst wenn ein Helfer etwas tut machen "alle anderen" mit. Aber wer gibt diesen Startschuss ?

    Meine Erlebnisse:
    - Wir wurden mal internistisch (Alles was mit Kreislauf zu tun hat) zu einem Pat. gerufen. Dort angekommen leiteten wir eine CPR (Reanimation) ein und forderten den Notarzt nach. Zitat des Nachbarn "vor zeh Minude hat'a noch gekrische". Tja, was sollte ich sagen, ich hab mir nur gedacht "und jetzt ist er tot."

    - Anfahrt zu einem Notfallort: Wir fahren auf einer unübersichtlichen Straße in einem Dorf auf dem Land, vor uns ein Pick-Up Truck. Erst Elektrohorn, keine Wirkung, Dann Stadthorn/ Landhorn, PRessluft, Hupe, Lichthuppe... Meint ihr der Typ hätte Platz gemacht oder seine Fahrt vergeringert ?

    - Notfall auf der Kirmes. Ein Laienhelfer (Security) daneben "brauchst du was - soll ich dir was holen? ... Du brauchst ein Stethoskop! Wirklich soll ich dir eins holen" Hallo ? Damit kann ich auch nichts anfangen wenn ich inmitten einer "Disko" stehe.

    @Serenty
    du hast NOCH NIE einen Kreislaufschock behandeln müssen !?
     
  • JuliaB
    JuliaB (36)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    5
    nicht angegeben
    17 September 2004
    #24
    ich hätte auch angst was falsch zu machen...
    ich würde auf jeden fall versuchen zu helfen, das is keine frage, so wurde ich erzogen, aber ich hätte glaub ich die ganze zeit schiss, was falsch zu machen.
    und die ersten sekunden steht man wohl eh als normalo-mensch sprachlos da und es fällt einem nix ein, was man tun könnte, der kopf ist leer vor schreck...
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    17 September 2004
    #25
    Ja, nee, so "schnell" wie der Arzt gearbeitet hat, als er angekommen war, war das ganze nicht so bedrohllich für den Patienten, denk ich mal, wobei ich - wie gesagt - nicht wirklich sehen und schon gar nicht richtig beurteilen kann, aber die, die sich dazu setzen wollten, konnten natürlich auch nicht sehen, ob der in der Zeit nicht doch stirbt... Den Titel hab ich aber genommen, weils irgendwie doch passte....*schulterzuck*
     
  • Ike
    Ike (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    559
    103
    3
    Single
    17 September 2004
    #26
    Okaaay, ich ruf da so +/- 0-mal im Jahr an :grin:, da kann ich das ja auch nicht wissen. Das der "Angerufene" auch gleichzeitig die ganze Sache koordiniert wusste ich nicht, ich dachte das würde an einen "Operator" weitergeleitet oder so.
     
  • Dirac
    Dirac (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    17 September 2004
    #27
    Aber wenn ich keinen Plan habe, was ich machen muss, was bringt es dann, da rumzudoktern? Während der Zeit, in der ich da rummache könnte ein anderer vielleicht wirklich helfen.

    Ich wüsste es nicht, weil es mir nie jemand gezeigt hat. Bin ich deswegen verurteilungswürdig?

    Du sprichst immer von wiederholen, als ob man zwingend einen gemacht haben muss... Oder kann man die irgendwo kostenlos machen? :ratlos:

    Aber doch wohl nicht, wenn man gar nicht wüsste, was man machen muss? Man kann von einem Nichtschwimmer ja z.B. auch nicht verlangen, jemanden aus dem Wasser zu ziehen. Oder etwa doch?

    @Daucus-Zentrus: Gegen 12.30 Uhr? Das muss dann kurz nachdem ich gegangen bin passiert sein.
     
  • simon1986
    simon1986 (34)
    Benutzer gesperrt
    6.893
    398
    2.202
    Verheiratet
    17 September 2004
    #28
    Ich kann einfach nur allen einen Nothelfer Kurs empfehlen (z.B.bei den Rettungsschwimmern)
    Viele helfen nicht weil sie sich nicht getrauen. oder weil sie Angst haben dass sie dann haftbar werden wenn was schief läuft.

    Gegen diese Angst hilft nur Kentnis und Üben.
     
  • muenti
    Verbringt hier viel Zeit
    487
    101
    0
    Single
    17 September 2004
    #29
    Nein, das nicht, aber du könntest es lernen.


    Nichts ist umsonst. Nich mal der Tod - der kostet das Leben. SO Lebensrettende-Sofortmaßnahmen-Kurse sind nicht teuer, kosten nur so 25 € im Schnitt. Kannst auch von der Steuer absetzten :zwinker:


    Nein, aber der Nichtschwimmer kann Krankenwangen, Feuerwehr, Polizei, etc. alarmieren. Das reicht schon aus!
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    17 September 2004
    #30
    Ja, oder du saßt daneben und hast es wie die meisten einfach nicht mitgekriegt... :grin:
     
  • daedalus
    daedalus (40)
    Teammitglied im Ruhestand
    869
    113
    50
    nicht angegeben
    18 September 2004
    #31
    Einen kleinen Erste Hilfe Kurs musst Du gemacht haben, um den Fuehrerschein zu machen ... (oder verwechsel ich da grad was? )
     
  • Dirac
    Dirac (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    18 September 2004
    #32
    @muenti: 25€? Und da lernt man dann alles Wichtige? Ich hätte eher auf 250€ getippt... Und dass ich als Nichtschwimmer den Rettungsdienst alarmieren würde ist doch klar.
    @daucus-zentrus: Wie kann man denn danebensitzen und nix davon mitkriegen? :ratlos: Ich bin so schätzungsweise gegen 12.20 gegangen, war also wirklich etwas später.
    @daedalus: Ach so, kann schon sein. Sagt ja keiner, dass ich einen Führerschein habe... :grin:
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    18 September 2004
    #33
    Du verwechselst allgemein nichts, aber Dirac verwechselst du evtl. mit einem Führerscheininhaber...:zwinker:
    Edit: Toll Dirac: Wenn ich sch mal für dich spreche, dann quatsch wenigstens nicht dazwischen..! Wie man daneben sizen kann und nichts mitkriegen kann? Das frag ich mich auch immer, genauso wie ich mich frage, wie man sich wo hinsetzen kann, wo gerade ein Notarzt "rumdoktort"...
     
  • User 12616
    User 12616 (31)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    18 September 2004
    #34
    Diesen "kleinen Erste Hilfe Kurs" hier hieß das "Lehrgang in Lebensrettende Sofortmaßnahmen" hab ich auch vor ca. nem halben Jahr gemacht.
    Kostete 22€. Hab ich für meinen Führerschein gebraucht.

    Ich denke irgendwo hats schon was gebracht, sprich stabile Seitenlage und es wurden einige Fälle aufgezählt und was man tun kann.
    Bis jetzt hab ich es noch nich vergessen *g*

    Ich hätte aber denke ic trotzdem ziemlich Angst es anzuwenden (was nicht heißen soll dass ich es nicht tun würde). Man weiß doch nie ob jemand innere Verletzungen hat und wenn man den dann da hin und her zerrt macht mans vll. noch schlimmer..
     
  • Dirac
    Dirac (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    18 September 2004
    #35
    Bätsch! :tongue:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten