• Acid-Freak
    Gast
    0
    21 Dezember 2002
    #81
    für mich ist dieser bericht einfach nur schwachsinn
     
  • Carlita
    Gast
    0
    21 Dezember 2002
    #82
    Hm, ich habe es wirklich geschafft, mich durch die ganzen Beiträge durchzulesen...und es bleibt mir echt nicht viel, was man dazu noch sagen kann...

    Vielleicht nur noch

    "Leben und Leben lassen!"

    Denkt mal drüber nach!
     
  • succubi
    Gast
    0
    21 Dezember 2002
    #83
    leben und leben lassen... mhm. - nur wenn ich mit der art wie mein partner lebt net klar kommt, dann lass ich ihn allein leben...
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    21 Dezember 2002
    #84
    Seh ich genauso
     
  • DecoyS.Frost
    0
    21 Dezember 2002
    #85
    Hi everybody!
    Trink keinen Alk, nehm keine Drogen, rauche nicht (auch alles noch nie probiert ... ok Alk mal einen Nipper gekostet aber mehr auch nicht)

    Also ich will mich mal DocDebil anschließen.
    Kiffen und Alk-trinken kann man absolut nicht vergleichen.

    Wieso? Kann ich dir sagen.

    Wenn du einen Joint rauchst bist du breit.
    Wenn di ein Glas Bier trinkst aber noch lang nicht besoffen.

    Ich hab einen Kollegen, der hat in der Schulpause am Klo mal gekifft ... einen Joint ... wahrscheinlich nicht mal den ganzen weil sie zu 2. draußen waren ... er kam in die klasse ... kreidebleich und völlig ohne jeglichen Sinn für Orientierung. Hat auch nur mehr auf einen Punkt gestarrt und nix mehr geredet ... war echt arg.

    Der hat später auch noch gekifft, aber bei weitem nicht jeden Tag (vielleicht mal am WE) aber er iss jetzt irgendwie so richtig ... irgendwie immer abwesend. Der Mensch cheggts einfach nicht mehr.
    Und ich hab auch nichts gegen THC-freies Hanf ... wieso auch, davon kann man ja nicht in diesen Zustand verfallen.

    Ich würde auch sagen, es ist absolut nicht in Ordnung, das Hanf nun freizugeben.
    Ich würde es mal so beschreiben ...

    Ich geh mit meinen Freunden mal weg ... setz mich in ein Lokal und sie trinken alle 1 - 2 Weizen. Alles iss ok, wir unterhalten uns prima und haben Spaß.

    Nun die andere Sicht ...

    Ich treff mich mit meinen Kollegen bei irgendwem. Wir sitzen zusammen und sie beginnen zu kiffen ... sagen wir mal ... 2 Joints/ Mann und Nase (dann isses gleich mit dem Bier) . Sie sitzen dann die ganze Zeit rum, sind total unproduktiv und total abwesend, kreidebleich und einfach nicht zu gebrauchen.


    Ich denk mir immer "Wenn Cannabis legalisiert wird, dann sitzen auf der strasse nur noch Leichen rum ... den ganzen Tag"

    Nein danke

    Ich kann Sabrina voll und ganz verstehen.
    Ich hoffe dein Freund hält sich dran und hält es ohne kiffen aus.
     
  • Schnuckl20
    Schnuckl20 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    22 Dezember 2002
    #86
    Hey, erschieß mich nicht gleich! :eek: Daher formulierte ich meine Frage an dich extra mit dem Bezug auf Menschen allgemein und nicht auf evtl. zukünftige Partner. Wenn du das so praktizierst, okay.

    Ich versteh es aber generell nicht dass Leute die zum Thema "Kiffen" etwas toleranter eingestellt sind, gleich immer so angegriffen werden. Wenn jemand das nicht akzeptiert, okay, aber dann respektiert das umgekehrt genauso. Tolerieren heißt ja nicht dass man sich selber ab und zu mal wegbeamt, ich kiffe auch nicht, reg mich aber nicht darüber auf was andere machen. Ich denk mir einfach dass jeder tun und lassen kann was er will, jeder ist für sich selbst verantwortlich
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    22 Dezember 2002
    #87
    Ich weiss du sprichst nicht nur mich an aber ich persönlich möchte dazu auch was sagen. Ich akzeptiere es absolut wenn manche Menschen sagen sie haben kein Problem mit dem kiffen und ich habe auch nichts gegen Menschen die eine lockere Einstellung haben als ich.
    Nur ich will auch nur dass man mich für spiessig oder kindisch erklärt nur weil ich eben absolut gegen das Kiffen bin wenn man sich das hier mal alles durchlest wird man feststellen dass es auch Leute gab die mich für total spiessig halten...aber ich sag ja auch nichts gegen die, die da lockerer sind.
     
  • Schnuckl20
    Schnuckl20 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    22 Dezember 2002
    #88
    Ich finde deine Einstellung nicht spißig, wenn du das nicht möchtest ist das absolut okay.
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    22 Dezember 2002
    #89
    Gut ich danke dir! :smile:
    Ich finds gut dass du mich deshalb nicht für verrückt hälst
     
  • Scotch
    Gast
    0
    22 Dezember 2002
    #90
    Hi!
    Vorweg: Ich nehme keine illegalen Drogen und ich besitze keine illegalen Drogen. Gebe hier nur angelesene Infos aus dem Inet wieder oder Berichte von Freunden von Freunden.

    Was haben denn die Schulkinder davon, wenn sie illegal Drogen verkaufen, die man auch legal in der Apotheke zu niedrigen Preisen kaufen kann? Methadon wird nur auf dem Schwarzmarkt verkauft, weil man es nur auf Rezept bekommt und auch nur dann wenn man sich in Therapie befindet. Das ist was anderes, als wenn etwas frei verkäuflich wäre.

    Edit DocDebil: Na ja, 12jährige werden keinen Joint in der Apotheke bekommen, oder? Darum werden wohl die 16jährigen die 12jährigen für Aufpreis versorgen, denn Hasch ist einfach teuer - auch für 16jährige Schüler...
    Warum gibts die Probleme nicht in den Niederlanden? Was hat ein 16jähriger davon, wenn die Preise in den Apotheken eh so billig sind, so daß Risiko - Gewinn in keinem Verhältniss mehr steht. Aufklärung wirkt gegen sowas und ein 12jähriger der Zigaretten/Cannabis/Alkohol wirklich haben will, wird es immer bekommen. Egal ob morgen oder heute. Egal ob in der Apotheke oder im Supermarkt oder über den älteren Bruder. Da kannst du so gut wie nichts gegen machen. Aber eins ist klar, wenn Cannabis illegal bleibt hast du keinerlei Kontrolle über den Handel, bei einer Legalisierung hast du den großteil des Marktes unter Kontrolle und Jugendschutz kann überhaupt das erste Mal fassen. Was ist deiner Meinung nach denn besser? Kein Jugendschutz oder nicht 100% sicherer Jugendschutz (genau wie bei Alkohol)?

    Naja, jeder Mensch kommt mit Cannabis/Alkohol anders klar. So werden manche Menschen schon nach einem Bier wirklich total breit und besoffen. Andere brauchen dafür 10 Bier, andere 20. Genauso ist es mit Cannabis. Dazu das dein Freund in der Schule raucht sag ich mal nix. :ratlos:

    Sicher das du das beurteilen kannst? Warum checkt der denn nichts mehr?

    Edit DocDebil: siehe hier, warum manche den Eindruck haben ein Kiffer checkt nix mehr: http://www.drugcom.de./site/druginfo/test/glossar/cannabis/wirkspektrum.html
    Naja da haben wir ja Glück, daß das bei Alkoholkonsumenten anders ist. Deshalb dürfen die ja auch Auto fahren, wenn sie etwas getrunken haben. :zwinker: :rolleyes: Außerdem sind die dort beschriebenen Symptome nur während dem Rausch zu beobachten und nicht wenn jemand nüchtern ist. Also ist Decoys Freund die ganze Zeit breit? Was ich davon halte-> siehe oben.

    Du scheinst ja eine Menge Erfahrung zu haben, wenn du sagen kannst das man mit Alkohol Spass hat, aber mit Cannabis nur abwesend rumsitzt. Bißchen vorurteilbehaftet oder? Warum kannst du beurteilen, ob die Leute abwesend sind oder nicht? Selbst wenn sie gerade nix sagen und nicht ungehemmt rumlallen wie ihr im Lokal (Ich arbeite jetzt auch mal im Vorurteilen *g*), heißt das doch lange nicht das sie was unproduktives machen. Vielleicht denken sie gerade nach oder vielleicht rauchen deine Freunde auch ein bißchen zu viel. Denn Bleichheit ist meistens ein Zeichen dafür, daß jemand zu viel geraucht hat. Nebenbei kann man in einen Joint einen Krümel rauchen oder auch 1g. Es gibt deshalb genauso wie bei Alkohol verschiedene "Breitheitsstufen". Also genau wie bei Alk von "nichts merken" über "leicht angeheitert" zu "Ich muß kotzen bzw. ich schlaf ein". 2Joints pro Person ist eigentlich eine ganze Menge.

    Klar. :zwinker: Seit dem Alkohol legal ist sind ja auch alle besoffen. :rolleyes2
    Edit DocDebil: Aber wir haben schon genug Probleme damit, dass mit Alkohol Missbrauch getrieben wird (aber in Minimalmengen ungefährlich ist - sogar gesundheitsfördernd: Weissbier verhindert Nierensteine, Wein für Krebsvorbeugung, usw.). Cannabis bringt auf dem freien Markt der Menschheit keinen Vorteil - auch nicht in Minimalmengen. Als Medikament ok, aber nicht in den Händen von Kiffern! <-- Ich versteh deine Logik irgendwie echt nicht: Cannabis hat in Minimalmengen genau die gleichen Vorteile wie Alkohol und ist genauso ungefährlich. Gehts langsam rein? (FeF hat mit Gras jahrelang ohne das er es bewußt gemerkt hat elleptische Anfälle unterdrückt. Ihm wurde später nach einem Anfall trotzdem der Führerschein weggenommen, weil er logischerweise nicht breit fahren wollte und er so einen Anfall hatte.) Cannabis hat nur in DEINEN Augen keine Vorteil für die Menschheit. Verbote nur mit dem "nicht brauchen" von Genussmöglichkeiten zu begründen, könnte zu Zu­ständen wie unter den afghanischen Taliban führen, wo selbst Fußball, Fernsehen, Musikinstrumente und Tanz verboten waren. Außerdem entsprechen willkürliche Verbote nicht gerade dem Prinzip eines Rechtsstaates. Auch haben wir mit Cannabis genauso viel Probleme, wie mit Alkohol. nur bei Cannabis passierts auf illegaler Ebene, wodurch die Leute, die wirklich Probleme haben wegen Kriminalisierung schlecht Hilfe suchen können. Jeder der Kiffen will, kifft. Egal ob Verbot oder kein Verbot. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Welchen Sinn hat dann der Verbot? An den Niederlanden sieht man deutlich, daß die Aufhebung des Verbotes keineswegs zu mehr Konsumenten führt. In D gibt es sogar mehr Konsumenten als in NL, obwohl wir hier das Cannabisverbot haben

    Warum?


    MfG
    Scotch
     
  • succubi
    Gast
    0
    22 Dezember 2002
    #91
    @schnuckl
    wenn man es genau betrachtet sind die leute die kiffen nicht schlimm finden genauso und reden die die absolut dagegen sind dumm von der seite an. - also es is keine der beiden "parteien" irgendwie besser oder vernünftiger.

    ich für meinen teil bin nun mal extrem gegen kiffen und gegen saufen - und ich möchte auch keinen partner der das tut. was andre leute tun, is mir schnurzpiepegal. auch bei normalen freunden isses mir mehr oder weniger egal - sicher, bei meiner besten freundin oder so würd ich auch was sagen, aber es wär mir bei weitem nicht so ein herzenswunsch wie bei meinem freund.

    so is das eben... was vernünftiger is - kiffen oder nicht kiffen, saufen oder nicht saufen - sollte eigentlich ja jedem klar sein, aber naja... jeder wie er meint. - die leute die mir nicht wichtig sind, sollen sich von mir aus einkiffen bis ihnen der rauch bei den ohren rauskommt...
     
  • Schnuckl20
    Schnuckl20 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    22 Dezember 2002
    #92
    Ja also, darum gehts doch: jeder sollte die Meinung der anderen tolerieren.
    Wegen der Sache was vernünftig ist und was nicht: also darüber brauchen wir wohl nicht diskutieren, dass alles was mit Rauchen oder Trinken zu tun hat unvernünftig ist. Aber so ist nun mal das Leben: die einen sind enthaltsam, die anderen lassen halt mal krachen.
     
  • kasom
    Gast
    0
    22 Dezember 2002
    #93
    paar kewle facts zum kiffen unter www.drugcom.de.
    kiffen=gesünder als alk!!

    smöke weed eery day
     
  • Mieze
    Mieze (34)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    23 Dezember 2002
    #94
    Das kommt immer auf das Verhältnis drauf an.
    Du kannst ne dicke Jolle rauchen und nur nen Schluck Bier, dann ist das kiffen für dich schädlicher.
    Wenn du allerdings sturzbesoffen bist, dann ist der Alkohol natürlich schädlicher.
    Was aber im allgemeinen schädlicher ist, kann man net so genau beurteilen.
    Kiffen macht deine Lunge kaputt und Alkohol die Leber...
     
  • succubi
    Gast
    0
    23 Dezember 2002
    #95
    ... und zuviel von beidem macht einen auch seelisch kaputt...
     
  • weety75
    Gast
    0
    24 Dezember 2002
    #96
    @DocDebil

    Ich hab zwar alle Berichte zum Thema gelesen, aber irgendwie weiß ich den Inhalt nichtmehr. :grin:

    Ne, Spaß beiseite. Ist zwar traurig wie es Deinen Freunden ergangen ist, aber kann man wirklich Cannabis dafür verdammen das Deine Freunde damit nicht umgehen können? Woher weißt Du das es ihnen nicht vieleicht ähnlich ergangen wäre, wenn Sie Cannabis nie kennengelernt hätten? Vieleicht wären sie der Freßsucht verfallen?

    Maßlosigkeit schadet immer, egal worum es geht!

    Nun zu mir:

    Ich bin 27 Jahre alt und kiffe seit ca. 10 Jahren mehr oder weniger regelmäßig und schaffe es trotzdem mein Leben zu meistern.

    Über die INTOLLERANZ mancher Leute hier im Forum kann ich nur lachen. Jemanden als schlechteren Menschen abzustempeln nur weil er kifft, ist nicht anderes als z.B. Schwule oder Juden zu veruchteilen, weil sie anders sind. Man muß nicht alles gut finden was andere machen, sollte es aber zumindest akzeptieren.

    @ Sabrina

    Wenn Du nicht möchtest das Dein Freund kifft, wenn er mit Dir zusammen ist ist das in Ordnung, (Daran hat Dein Freund sich zu halten, wenn er Dich liebt.) aber Du kannst ihm doch nicht verbieten in seiner "Freizeit" zu machen was er möchte.

    Liebe heißt einen Menschen zu lieben wie er ist, nicht Ihn zu formen wie man es gerne hätte.

    Anders wäre es wenn er darauf besteht in Deiner Gegenwart zu rauchen, oder gar versucht Dich zu überreden mit Ihm zu rauchen. Dann solltest Du Dich von ihm trennen.

    Meine Meinung!

    Ps. Grammatik konnte ich noch nie, hat nichts mit dem Kiffen zu tun :grin:

    Falls Ihr wissen wollt, worüber Ihr hier redet: www.cannabislegal.de
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    24 Dezember 2002
    #97
    Ja ich weiss dass man jemanden so lieben sollte wie er ist dass ich aber gegen das kiffen bin hat nichts damit zutun dass ich ihn nicht liebe ich sage ja auch nicht dass er aufhören "muss" aber ich will nunmal keinen Freund der sowas tut.
    Kann ich nicht ändern.

    Achja...wer hatte mir hier den Tipp gegeben ich solle meinem Freund sagen "Na gut...wenn du kiffst kiffe ich jetzt auch" ? :grin:
    Na ja ich habs gemacht hat geholfen er meinte sofort "Nein...keine von uns beiden kifft!!!" :cool2:
     
  • RichMan
    Gast
    0
    24 Dezember 2002
    #98
    Hab vier Leutz in meiner Clique die sich wirklich (ich übertreibe nicht!) jeden Abend ein paar Köppies reinziehen und einige rauchen immer mal wieder 'nen Joint am Wochenende oder ziehen auch mal an der Blubber... Nun ja, ich find es auch nicht toll. Die Leute sitzten dann da relativ aphatisch, Stimmung ist auf dem Tiefpunkt - super. Bei Freunden ist das net allzu schlimm find ich, aber 'ne Freundin die kifft wollt' ich auch net, kann dich da also gut verstehen. Obwohl du halt wirklich Hardcore-dagegen bist. Sehe ich nicht ganz so, da ich gewissermaßen mit Kiffern aufgewachsen bin...

    Ich glaub du bist dir mittlerweile ziemlich sicher, dass er nicht mehr Kifft, oder? Schließe ich zumindest aus deinen letzten Posts. Jedenfalls sagst du doch selbst immer, dass er alles für dich tun würde und so. Da ist es doch reichlich unwahrscheinlich, dass er was tut, das du nicht willst und zu dem er außerdem dir gegenüber gesagt hat, dass er es in Zukunft sein lässt. Seltsamer Satz, ist der so grammatisch richtig!? Hm. Egal. Auf jeden Fall würde ich mir da nicht mehr sooo viele Gedanen drum machen. Du bist doch so glücklich mit ihm, da musst du doch keine Probleme nahezu heraufbeschwören.

    I hate Xmas,
    Richi
     
  • rincewind
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    103
    6
    vergeben und glücklich
    25 Dezember 2002
    #99
    Für die einen ist es Intoleranz, für die anderen sind es Prinzipien :zwinker:

    greetz rincewind
     
  • Mieze
    Mieze (34)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    25 Dezember 2002
    #100
    Das find ich schon mal gut von deinem Freund.
    Wenn ich das so handhaben würde wie du, mein Schatz würd eher sagen: "Ja ok, soll ich dir nen Kopf fertig machen?!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten