Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • coop27
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    26
    0
    Single
    29 Mai 2013
    #1

    Einfach nur verwirrt!

    Hallo! :smile:
    Ich bin in einem ziemlichen Gefühlschaos. Eigentlich ist alles super, ich bin seit knapp einem Jahr mit meinem Freund zusammen und wir verstehen uns wirklich super! Ja, aber das eigentlich … Ich sollte wirklich super glücklich sein, also ich bin ja auch glücklich, aber irgendwie nicht richtig zufrieden. Irgendwas fehlt mir in der Beziehung und ich weiß nicht, was es ist, es macht mich wirklich verrückt. Ich könnte mir trotzdem vorstellen, mein ganzes Leben mit ihm zu verbringen, aber nicht von jetzt an. Ich bin erst 18 und könnte mich niemals von diesem Augenblick an an jemanden binden und das für den Rest meines Lebens. Sagen wir’s mal so, ich würde jetzt am liebsten einen Cut machen und ihn in zehn Jahren wieder treffen und könnte ihn dann heiraten. Aber eben jetzt noch nicht. Und das verlangt ja keiner von mir, aber ich sehe unsere Beziehung irgendwie so oder so zum Scheitern verurteilt. Früher oder Später werden wir getrennte Wege gehen, wenn ich mich jetzt nicht für immer an jemanden binden kann. Und das könnte in 3 Jahren oder auch Morgen sein. Also was macht das für einen Unterschied? Klar, das macht einen gewaltigen Unterschied, aber wenn ich jetzt schon so denke, macht die Beziehung irgendwie keinen Sinn mehr für mich. Und ich habe auch das Gefühl, dass ich ihn nicht so sehr liebe, wie er mich und das macht mich noch mehr fertig … Ich weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht mehr, was ich für ihn empfinde. Ich bin unheimlich gerne bei ihm, wirklich. Und wir waren auch schon mal ne Woche getrennt und ich hab am ersten Tag nach der Trennung geheult wie ein Schlosshund, bis ich dann wieder zu ihm gegangen bin. Es ist wirklich seltsam, ich will einfach nicht ohne ihn, aber mit ihm fühle ich mich so, als ob das Schicksal meines ganzen Lebens schon beschlossen wäre. Ich bin komisch.
    Dazu kommt noch, dass ich mich zu jemandem hingezogen fühle, der nicht mein Freund ist. Wir gehen in denselben Jahrgang, weshalb ich ihn ziemlich oft sehe. Ich muss sagen, dass ich ihn schon bestimmt seit 3,4 Jahren ganz interessant finde. Und er mich denke ich auch. Er wollte immer meine Nummer haben und wir hatten auch mal etwas mehr Kontakt, haben öfter miteinander geschrieben und so weiter und so fort, wie das so eben ist, und man hat ja meistens genug Menschenkenntnis, um zu wissen, wie der andere einen so findet … Naja dann war ich aber in einer Beziehung und er war ziemlich komisch zu mir. Also er hat sich so verhalten, als ob er wirklich gar nichts mit mir zu tun haben will und war teilweise fies zu mir. Und heute beachtet er mich wirklich gar nicht mehr. Jedenfalls zieht es mich in den Pausen immer in seine Klasse (in seine Klasse gehen auch sehr gute Freundinnen von mir, was ein guter Vorwand ist). Das ist der Punkt, wo ich am liebsten die Notbremse ziehen möchte, denn wenn ich schon andere Männer attraktiv und unheimlich anziehend finde, dann ist es nicht mehr in Ordnung und nicht fair gegenüber meinem Freund. Und ich meine nicht nur so oberflächlich attraktiv, ja klar ich finde einige gutaussehende Berühmtheiten attraktiv ohne dass das jetzt unfair oder fies meinem Freund gegenüber wäre. Aber ich bin teilweise an dem Typen aus meiner Parallelklasse wirklich interessiert, es geht also schon ins Emotionale sozusagen …
    Ich bin wirklich verwirrt und hab keine Ahnung, was ich tun, fühlen, sagen oder machen soll. Ich kann nicht ohne und auch nicht mit meinem Freund, aber ihm zu sagen „Hey, lass uns in 10 Jahren wieder treffen und eine Familie gründen“ geht ja wohl auch nicht. Dann schwirrt mir auch noch dieser Typ aus meinem Jahrgang im Kopf herum und macht alles ganz und gar nicht einfacher! Und ich will auf keinen Fall die falsche Entscheidung treffen. Wenn ich mich wieder von meinem Freund trennen sollte, dann endgültig. Ihn ein Mal zu verlassen, war schon schlimm genug. Aber wie gesagt, im Moment fühle ich mich so gefangen. Ahhhrrrgg Hilfe!!

    Liebe Grüße und vielen Dank an alle, die sich die Zeit nehmen und den ganzen Kram hier tatsächlich durchlesen :smile:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Bin einfach nur verwirrt...
    2. Freundschaft+ oder auch einfach verwirrt!
    3. verwirrt
    4. verwirrt
    5. verwirrt
  • Ramvolt
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    93
    5
    vergeben und glücklich
    30 Mai 2013
    #2
    Seit etwas mehr als einem Jahr bin ich mit meiner Freundin zusammen. Demnächst wollen wir zusammenziehen und später auch mal heiraten. Ich liebe sie, und ich weiss dass ich mit ihr meine Zukunft verbringen möchte. Doch gelegentlich habe ich das Gefühl, es fehlt etwas. Sagen würde ich ihr das nie, denn das würde ihr nur unnötig weh tun.
    Da gibt es noch ein Mädchen das ich schon einige Jahre kenne. Ich habe tagtäglich mit ihr geschrieben, mich oft mit ihr getroffen. Es war eine echt tolle Freundschaft die mir sehr wichtig war und die einen Umgang ermöglichte, den ich sonst mit keiner Kollegin hätte. Seit einem Jahr aber sehen wir uns nicht mehr. Wir schreiben auch nicht.. Einfach nichts mehr.

    Erkennst du eine gewisse Ähnlichkeit mit deiner Situation? Vor einem Jahr hätte ich dir noch geschrieben, dass Ehrlichkeit und Offenheit das wichtigste in einer Beziehung sind und du darum unbedingt mit ihm darüber reden solltest. Das denke ich auch heute noch! Aber in diesem speziellen Fall kommt es darauf an, was für ein Typ dein Freund ist. Denkst du er könnte gut mit so einer Nachricht umgehen? Dann sag es ihm..
    Ich sage ihr nichts weil ich genau weiss, dass ich in 10 Jahren immer noch glücklich mit ihr bin. Und wenn tatsächlich etwas schief gehen sollte, dann ist es eben aus. Das will ich zwar nicht, aber das Leben spielt nun eben nicht immer so wie man will.
    Mach dir also nicht so grosse Sorgen um die Zukunft. Egal ob ihr euch einmal trennen werdet oder nicht: Alles was passiert, wird in irgend einer Form gut enden. Vielleicht werdet ihr ja für immer glücklich? Vielleicht findest Du auch erst in 10 Jahren deinen anderen Traummann? Lebe im hier und jetzt und nicht zu sehr in der Zukunft. Gedanken machen ist gut, aber letzt endlich lassen sich die meisten Entscheidungen auch in Zukunft noch ändern.
    Wenn du also jetzt mit deinem Freund glücklich bist, gibt es keinen Grund für eine Trennung. Unternehmt doch mal was neues..
    Was deinen Typen betrifft... Es wird noch viele Männer geben, die dich interessieren könnten - daran musst du dich gewöhnen. Das ist nun eben der Test eines Beziehungslebens. Darum war es für mich auch möglich diese enge Freundschaft mit einer Frau klar und eindeutig abzugrenzen.
     
  • Reiselustige
    Ist noch neu hier
    26
    3
    12
    nicht angegeben
    30 Mai 2013
    #3
    Ich finde, man braucht nicht immer extreme Gründe, um eine Beziehung mal zu überprüfen und ggfalls auch zu beenden. Also es muss nicht immer so etwas vorgefallen sein wie Fremdgehen, Gewalt etc. um festzustellen, dass es einfach nicht passt.

    Sich "super zu verstehen" ist halt auch nicht immer die perfekte Grundlage, wenn die Gefühle nicht reichen und andere Faktoren - z.b. die Werte und Planungen nicht übereinstimmen. Es muss einem ja nicht immer sofort bewusst sein, was das eigentlich ist.

    Ich glaube aber, solche Gefühle wollen einem immer etwas Wichtiges sagen, und deshalb sollte man darauf hören udn herausfinden, was es ist. Wobei es in deinem Fall schon ziemlich offensichtlich ist...

    Du bist noch so jung, entwickelst deine Persönlichkeit noch extrem. Vielleicht bist gar nicht bereit für eine Beziehung zur Zeit, eher in einer experimentiellen Phase des Lebens oder halt nicht für eine Beziehung mit ihm?.

    Du sagst ja selbst, du willst konsequent sein und das ist das Wichtige - wenn du dich entscheidest, dann zieh' es unbedingt durch- viel Glück bei der Entscheidungsfindung! :smile:
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 Mai 2013

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste