Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Dirac
    Dirac (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    14 April 2005
    #1

    Einnahmezeitpunkt von Antibiotikum

    Hab mir jetzt so eine blöde Bronchitis eingefangen :wuerg: und muss dreimal am Tag ein Antibiotikum (ein Tetracyclin genauer gesagt) nehmen. In der Packungsbeilage steht, dass man es immer eine halbe Stunde vor dem Essen nehmen soll. Meine Frage ist nun, wie genau man diese halbe Stunde einhalten muss, also ob z.B. 15min oder 45min Abstand schon die Wirkung beeinträchtigen.
    Wie groß ist dann der kleinste und der größte zeitliche Abstand zur Mahlzeit, bei dem keine negativen Auswirkungen zu befürchten sind? Gerade mittags in der Mensa weiß man ja nie, wie lange es dauert bis man drankommt, da hoffe ich doch, ich hab so mindestens 10min Toleranz... :eek:
     
  • Dirac
    Dirac (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    15 April 2005
    #2
    Keiner hier, der sich damit auskennt? Muss doch User hier geben, die in medizinischer oder pharmazeutischer Ausbildung sind oder diese abgeschlossen haben...
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    15 April 2005
    #3
    10 Minuten machen sicherlich nichts aus. Man sollte sich eine Zeit aussuchen und dann das AB nehmen - aber ne Stunde mehr oder weniger führen nciht gleich zum völligen Wirkungsverlust.
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    16 April 2005
    #4
    Wichtig ist vor allem, daß man sie einen gewissen Zeitraum vor dem Essen einnehmen soll, weil sich sonst mit dem Calcium aus dem Essen einen Ca-Tetracyclin-Komplex bildet, der dann nicht mehr aufgenommen wird und das AB dann nicht mehr ausreichend wirken kann.

    Deshalb also die Einnahme vor dem Essen, wenn man ganz sicher gehen will eine Stunde vor dem Essen.
     
  • Dirac
    Dirac (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    16 April 2005
    #5
    Also lieber noch etwas längere Zeit dazwischen verstreichen lassen? OK, gut zu wissen-in der Packungsbeilage stand halt eine halbe Stunde.
    Danke euch beiden! :smile:
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    16 April 2005
    #6
    Ach ja hatte ich eben vergessen noch zu schreiben (bin auch gerade etwas krank :frown: und vergeßlich :grrr: und langsam :sleep: ) .

    Tablette bitte nicht mit Milch einnehmen, eben aus dem obengenannten Grund.
     
  • Sunnyflower
    0
    16 April 2005
    #7
    Oha, ich merk grad, wie vergesslich ich bin, was Pharma angeht... :grrr:
     
  • Dirac
    Dirac (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    17 April 2005
    #8
    Ich weiß, mach ich auch gar nicht. Aber jetzt weiß ich auch, warum man das nicht darf... :cool1:
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    17 April 2005
    #9
    Welchen Grund hätte es geben soll, dass man es genau eine halbe Stunde vor dem Essen einnehmen muss? Wenn ich mir überlege, dass nicht klar ist, dass man es immer schafft dann was zu essen und was man ist... Falls mir jemand dafür ne Erklärung geben kann,... ich komm nämlich nicht drauf..:smile:
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    18 April 2005
    #10
    @ dacus zentrus:
    Daß man es genau eine halbe Stunde sein muß, ist nicht so wichtig. Aber (siehe auch mein erster Post)-->

    Wichtig ist vor allem, daß man sie einen gewissen Zeitraum vor dem Essen einnehmen soll, weil sich sonst mit dem Calcium aus dem Essen einen Ca-Tetracyclin-Komplex bildet, der dann nicht mehr aufgenommen wird und das AB dann nicht mehr ausreichend wirken kann.

    Deshalb also die Einnahme vor dem Essen, wenn man ganz sicher gehen will eine Stunde vor dem Essen.
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    18 April 2005
    #11
    @lupus: Ja, ich kann durchaus lesen... Ich hab auch den Konjunktiv benutzt, um auszudrücken, dass ich es unlogisch finde, dass ein Medikament genau eine halbe Stunde vorher eingenommen hätte werden sollen...:smile:
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    18 April 2005
    #12
    Sorry, hab den Konjunktiv wohl überlesen, hab wohl heute morgen noch geschlafen :sleep: :zwinker:
     
  • mehlbombe
    Gast
    0
    18 April 2005
    #13
    es kommt wirklich nich so genau auf den zeitpunkt an, vor dem essen aus oben genannten gründen und damit sich die leute das merken können, denn normalerweise isst man ja 3x am tag und das zu regelmäßigen zeiten. damit is dann auch die korekte einnahme gewährleistet.
     
  • Unicorn
    Unicorn (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    19 April 2005
    #14
    Tetra-Gelomyrtol? Macht (ganz am Rande) Eukalyptus-Atem. Stell dich drauf ein, dich wie ein Koala zu fühlen. :zwinker:
    Zum Thema... :grin:
    Ich habe das Zeug (wenn es das ist, was ich einfach 'mal annehme) in meinem Leben schon diverse Male genommen - und immer nur "ungefähr" auf die halbe Stunde geachtet. Alles zwischen einer Viertel- und einer ganzen Stunde dürfte o.k. sein...
    Jedenfalls bin ich noch jedes Mal wieder gesund geworden. *g*

    Liebe Grüße vom Fabeltier (früher mit mindestens einer Bronchitis pro Winter - ach ja, die gute alte Zeit... :zwinker: )
     
  • Dirac
    Dirac (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    19 April 2005
    #15
    Sowas ist mir nicht aufgefallen-allerdings hatte ich (zumindest am Anfang) das Problem, nur sehr eingeschränkt riechen/schmecken zu können... (Ob's am Medikament liegt oder allgemein an der Erkrankung weiß ich natürlich nicht.)
     
  • Unicorn
    Unicorn (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 April 2005
    #16
    Mir selber ist es auch nie so sehr aufgefallen (ein bisschen Eukalyptusaroma schon, aber kaum), man riecht ja seinen eigenen Atem nicht.
    Mein Freund hat mich nur seltsamerweise irgendwann als "Koalabärchen" bezeichnet... :zwinker:

    Das eingeschränkte Riechen/Schmecken kenne ich nicht, jedenfalls nicht bei reiner Bronchitis ohne Schnupfen... kann schon sein, dass das von dem Zeug kommt.

    Sollen wir 'mal Krankheitsgeschichten austauschen? :zwinker:

    Liebe Grüße vom Fabeltier mit den guten(?!) alten Zeiten

    [EDIT]
    Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil! :rolleyes:
    Hab' Gelomyrtol forte und Tetra-Gelomyrtol verwechselt... Tetra-G. sind die kleineren gelben, G. forte die größeren grünen - und die machen Eukalyptusatem, nicht die Tetra-G.
    Wenn man sowas schon ab und an nimmt, sollte man eigentlich den Überblick haben... :zwinker:
     
  • Dirac
    Dirac (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    21 April 2005
    #17
    Das Zeug was ich geschluckt habe, hieß Tetra-Gelomyrtol und die Kapseln waren groß und grün... :zwinker: War heute beim Arzt, Bronchitis ist überstanden. :gluecklic Husten tue ich aber weiter-ist wohl ne Nebenwirkung von dem dummen Betablocker... :madgo:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste