Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Emilia16
    Emilia16 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    284
    113
    28
    nicht angegeben
    11 Januar 2009
    #1

    Einreißen und Schmerzen

    Also zunächst einmal, ich habe schon seit längerer Zeit Sex und es ist auch nicht mein erster Freund, das Problem habe ich aber schon seit dem ersten Mal.

    Wenn mein Freund eindringt oder bei den ersten Bewegungen spüre ich ganz plötzlich einen stechend brennenden Schmerz, mal ist es so schlimm, dass ich es nicht aushalte und wir abbrechen, mal ist es nicht ganz so schlimm. Es ist immer ein winzig kleines Stück in Richtung Damm eingerissen und blutet auch leicht.

    Da mein Problem ja jetzt schon jahrelang anhält, war ich damit schon bei zwei Frauenärzten, der eine meinte, dass man da nichts machen kann und die andere hat mir empfohlen mich dort täglich einzucremen, so würde das mit der Zeit verschwinden. Leider sind seitdem schon 6 Monate vergangen und es hat sich noch nichts getan.

    Es liegt mit Sicherheit nicht daran, dass ich nicht feucht oder entspannt genug bin, fingern bringt auch nicht so viel, Gleitel macht das Brennen nur noch schlimmer...

    Klar hab ich mittlerweile schon etwas Angst vor dem Schmerz, es ist jedes Mal ein Glücksspiel ob es klappt oder nicht.

    Man fühlt sich ständig als wäre man noch Jungfrau...

    Habt ihr vielleicht noch Tipps für mich?
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.296
    398
    4.550
    Verliebt
    11 Januar 2009
    #2
    Eichenrindensitzbäder???:engel:

    Ist jetzt nur so eine Überlegung aus der Wochenbettphase, wo man ja ähnliche Probleme hat.

    Oder andere Stellungen wählen, die den Damm nicht so beanspruchen, z.B. Reiten.
     
  • Soraya85
    Soraya85 (32)
    Meistens hier zu finden
    1.960
    133
    52
    vergeben und glücklich
    11 Januar 2009
    #3
    Hm............kann das nicht mit dem Eindringwinkel zusammenhängen? :hmm: Ist das bei jeder Stellung gleich, also ob das Problem auftritt oder nicht?
     
  • User 68557
    User 68557 (27)
    Sehr bekannt hier
    2.193
    168
    466
    in einer Beziehung
    11 Januar 2009
    #4
    Oh Gott, er reisst dir den Damm ein Stückchen ein?!
    So unwahrscheinlich dehnbar wie eine Mumu nunmal ist, kann sowas doch eigentlich nur an mangelnder Feuchtigkeit liegen *grübel*.
    Dass Du Gleitgel unangenehm findest kann ich durchaus verstehen, wie wäre es mit Spucke?
    Wobei ich schätze, dass du das schon laengst ausprobiert hast.. mich wundert, dass dir kein Arzt besser helfen konnte, so ein Mist.

    EDIT//
    Vielleicht erstmal RICHTIG ausheilen lassen und solange keinen Sex haben. Vllt ist es ja auch nur einmal aufgerissen und regelmäßiger Sex verhindert nun die Heilung?
     
  • Emilia16
    Emilia16 (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    284
    113
    28
    nicht angegeben
    11 Januar 2009
    #5
    Ja, in gewisser Weise hängt das schon mit dem Eindringwinkel zusammen, da es manchmal nicht wehtut, er dann um nur einen Millimeter verrutscht und es genau dann diesen plötzlichen Schmerz gibt. Das ist aber eigentlich egal in welcher Stellung.

    Das Gleitgel ist schön und gut, solange es nicht einreißt, da es das aber irgendwann tut... brennt es dann höllisch

    Es ist wirklich nur ein winziger Riss, vielleicht 3mm oder so, der heilt relativ schnell ab, Pausen hatte ich auch schon...

    Was sind Eichenrindensitzbäder? Werde mich mal erkundigen ob das eine Möglichkeit ist...
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.296
    398
    4.550
    Verliebt
    11 Januar 2009
    #6
    Das gibt es auch unter einem bestimmten Namen (komm grad nicht drauf, fängt mit c an) Fertig in Tütchen zum auflösen, muss man halt möglichst täglich machen und heilt und härtet das Gewebe ab.
    Und natürlich gut und schön lange ausheilen lassen, evt auf OV, HJ und evt. AV ausweichen.
    Nach der Toilette nicht abwischen, sondern trockenföhnen.

    Kann es vielleicht auch ein Ansatz einer Fistelbildung sein, das wird oft ewig nicht erkannt und Frauen leiden lange drunter bis es mal jemand erkennt und es operiert wird, haben allerdings oft erst frauen nach der Geburt oder eben ähnlichen Verletzungen.
     
  • Flickflauder
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    Verheiratet
    11 Januar 2009
    #7
    Oder wenn Du, wie bei Geburtsvorbereitungen auch, den Damm regelmässig massierst und dehnst?
    Es gibt auch Ballone, die sich in der Vagina aufblasen lassen und das Gewebe dehnen. Normalerweise auch zur Geburtsvorbereitung.
    sieh mal hier
     
  • Emilia16
    Emilia16 (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    284
    113
    28
    nicht angegeben
    11 Januar 2009
    #8
    Eine Fistelbildung würde ich mal mit meinem begrenzten krankenpflegerischen Wissen ausschließen. Es ist wirklich nur sehr oberflächlich und es ist auch nichts weiter zu tasten.

    Trockenföhnen würde ich an so einer Stelle (und generell außer an den Haaren) nicht machen, das trocknet nur aus und macht den Weg frei für bakterielle und Pilzinfektionen.

    Vielleicht kaufe ich mir einfach mal ein Dammmassageöl? Wobei mir der Gedanke nicht so gut gefällt, nicht dass ich dann ne Blasenentzündung oder eine Pilzinfektion bekomme, weil sich das Milieu verändert...
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.296
    398
    4.550
    Verliebt
    11 Januar 2009
    #9
    Ähh,:ratlos: die Dammnaht muss/kann/soll man doch auch trocken föhnen, dafür gibt es ja wohl extra Toiletten mit Föhnfunktion gerade in Krankenhäusern in den Wochenbettstationen.:eek:
    Bei Babys macht man das ja auch bei wunden Pos (Achtung Stromschlaggefahr beim Pinkeln), eben weil das Problem dieser Wunden meist das lange Nässen ist.

    Viele Frauenärzte empfehlen sogar normales Öl als Gleitmittel, warum sollte das auch groß was verändern, Öl ist Ph-neutral, ausserdem schmiert man das ja nicht in die Schleimhäute, sondern auf den Damm.
     
  • Flickflauder
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    Verheiratet
    12 Januar 2009
    #10
    Davon solltest Du keine Pilzinfektion oder Blasenentzündung bekommen. Das machen sehr viele Frauen in der Schwangerschaft. :smile: Wenn Du jedoch anfällig bist, dann nimm kein Weizenkeimöl oder vorgefertigtes Dammmassageöl (z.B. Wileda hat welches), sondern ganz normales reines Olivenöl.
    Und Lollypoppy hat recht, eine Dammnaht sollte möglichst trocken gehalten werden.
     
  • Emilia16
    Emilia16 (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    284
    113
    28
    nicht angegeben
    12 Januar 2009
    #11
    Ich bin mir nicht sicher ob föhnen der neueste Stand der Technik ist, jedenfalls bei Verletzungen im Intimbereich.

    Bei Baby Popo bin ich mir 100% sicher, dass man das nach heutigem Stand der Technik nicht mehr macht. Das trocknet die Haut zu sehr aus!
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.611
    598
    8.597
    in einer Beziehung
    12 Januar 2009
    #12
    ich hätte jetz auch kamillenbäder/eichenrindebäder vorgeschlagen... und, ganz wichtig, keine strings, und erstmal nur unterwäsche aus baumwolle.
     
  • goldenwings
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    103
    1
    vergeben und glücklich
    14 Januar 2009
    #13
    Nimmst du zufällig die Pille?

    Ich hatte sowas ähnliches nämlich auch..Nur dass ich dann Risse in Richtung Klitoris hatte, ziemlich unangenehm.
    Die Pille kann ja einen Östrogenmangel hervorrufen und somit die Haut austrocknen. Auch, wenn man immer genügend feucht ist.

    Seit ich die Pille abgesetzt habe, ist alles verheilt und nie mehr wieder gekommen :zwinker:

    Aber ist nur so eine Vermutung..^^
     
  • User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.489
    398
    4.244
    Verheiratet
    14 Januar 2009
    #14
    Ich hatte das auch mal.

    Meine Frauenärztin hat mir östrogenhaltige Salbe verschrieben, die hat die Haut dort fester und stabiler gemacht und bei mir geholfen.

    Außerdem hab ich in dieser Zeit erstmal die Missionarsstellung komplett gelassen, weil es da am Schlimmsten war.
     
  • goldenwings
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    103
    1
    vergeben und glücklich
    14 Januar 2009
    #15
    War es bei dir danach weg?
    Ich hatte auch eine Östrogencreme..Aber wenn ich die da nicht immer draufgeschmiert hätte, wäre Sex immer noch nicht gegangen.. Und für die ganzen weiteren Jahre immer so eine Creme aufzutragen, wäre auch etwas nervig gewesen :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste