Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ~sica~
    Gast
    0
    13 August 2005
    #1

    eizellenspende

    weiss auch nicht wie ich auf das thema gekommen bin aber es interessiert mich jetzt doch ziemlich. in deutschland ist samenspende ja erlaubt, eizellenspende jedoch nicht, in anderen ländern schon (frankreich, holland...).könnte ich wenn ich 18 bin z.b. in frankreich eizellen spenden?wieviel bekommt man denn dafür?schade dass ich kein mann bin :grin:
     
  • sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit
    1.959
    123
    2
    Single
    13 August 2005
    #2
    Warum kann ich dir nich sagen... allerdings... Gabs für Samenspende nich mal 50 € ? Oder war das Blut?

    Hrr... wie oft darf man da hin? :grin:
     
  • Panamericana
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    Single
    13 August 2005
    #3

    50€ ??? SICHER!? :eek:
    Wenn ich das so bedenk ... hmm Geiler Tagesverdienst :grin: :grin: :grin:
     
  • ~sica~
    Gast
    0
    13 August 2005
    #4
    und dabei hat man auch noch spass :tongue:
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    113
    20
    Verlobt
    13 August 2005
    #5
    aber ihr bzw euer sperma wird erstmal gecheckt

    mehr als die hälfte werden abgelehnt weil sie zu wenig spermien haben ;o)

    außerdem kann man glaub ich nur einmal im monat hin also leben kann man davon dann auch nicht ;o)


    und ich hab gehört das deutschland ziehmlich weit hinten in sachen stammzellenforschung sind weil eizellen in deutschland nicht "benutzt" werden dürfen da sie wohl schon irgendwie als lebewesen gelten

    naja für mich lebt sperma mehr als ne eizelle da die sich ja wenigsten bewegen +g+
     
  • Rainbow_girl
    Verbringt hier viel Zeit
    338
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 August 2005
    #6
    Eizellenspende finde ich auch interessant.
    Wobei man da ja Hormone bekommt und man nicht viele Eizellen in seinem Leben spenden darf.
    Aber man bekommt wohl richtig viel Geld für eine Spende (ca. 15000 Dollar in den USA)- nur ob man als Deutsche einfach im Ausland spenden darf?
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    13 August 2005
    #7
    Ich hab zwar nicht vor, das zu machen, aber mich würd mal intererssieren, wie so eine Eizellenspende funktioniert? Das Ei muss doch reif sein, oder? Okay, das ginge ja mit Hormonen, aber wie kriegt man das dann aus der Frau raus...?
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    113
    20
    Verlobt
    13 August 2005
    #8
    ich hab noch was zum thema samenspende gefunden in sache geld +fg+

    Spender, die bei der BERLINER SAMENBANK GmbH unter Vertrag stehen, erhalten eine Aufwandsentschädigung von € 105,- für jede Spende. Diese Vergütung wird unversteuert in zwei Raten auf das Konto des Empfängers überwiesen: € 35,- werden am Ende des Monats der Spende überwiesen, € 70,- nach einer Quarantänezeit von 6 - 8 Monaten und einer weiteren Blutentnahme ohne Infektionsbefund.



    und man kann wohl ein jahr lang alle 2 wochen hin +g+

    und dort hab ich auch gelesen das alleinstehende und lesbische frauen nicht befruchtet werden weil die dann den arzt/die ärztin auf unterhalt verklagen können weil die sie ja geschwängert haben rofl
     
  • Rainbow_girl
    Verbringt hier viel Zeit
    338
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 August 2005
    #9
    Dass muss man mit einer OP machen.
     
  • ~sica~
    Gast
    0
    13 August 2005
    #10
    op?!?!uäääh ne da arbeit ich dann lieber mehr :grin:
    mann müsste man sein...
     
  • Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    14 August 2005
    #11
    Wie hast du denn gedacht, daß man da rankommen soll?
     
  • User 7365
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    nicht angegeben
    14 August 2005
    #12
    beam me up scotty :grin:

    jaja mann müsste man sein! :zwinker:
    Schade das man sowas in D-land nicht machen darf, ich glaub die forscher würden sich freuen.
     
  • popperpink
    popperpink (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    952
    101
    0
    vergeben und glücklich
    14 August 2005
    #13
    ist euch klar, dass ihr dann euer ureigenstes kind "spendet"?
    Niemals würde ich das tun. Finde ich auch bei Männern schrecklich, wer weiß wie viele Kinder so ein Mann denn rumzuspringen hat, von denen er nix weiß...

    und mit 18 haben die lieben kleinen dann per gesetz das recht, ihre erzeuger genannt zu bekommen, dann klingelts dann an der tür...

    um gottes willen
     
  • Panamericana
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    Single
    14 August 2005
    #14
    DAS wär mir sowas von wurscht, hauptsache die kommen
    dann nicht nach Geld fragen! :grin:
     
  • madelaine77
    0
    14 August 2005
    #15
    Ich habe mal gehört das Männer, die ihren Samen spenden auch für die gezeugten Kinder unter Umständen bezahlen müssen, sollte das wirklich stimmen, würde ich es mir als Mann wirklich überlegen: Was sind denn 105 € im Vergleich dazu im schlimmsten Fall 27 Jahre Unterhalt zu zahlen.
     
  • popperpink
    popperpink (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    952
    101
    0
    vergeben und glücklich
    14 August 2005
    #16
    ui, wie abgebrüht...

    ich mag mal meine kinder selbst aufziehen, den gedanken, jemand anders hat mein kind... furchtbar find ich das
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    113
    20
    Verlobt
    14 August 2005
    #17

    nein die dürfen die spender namen doch nicht rausgeben an andere es sei den polizei wenn etwas damit war das die polizei zu den kommt aber nicht wegen geld


    außerdem müssen die frauen doch bestimmt ne verzichtserklärung schreiben +g+ und wie bei der samenbank berlin stand werden die ärzte auf unterhalt verklagt nicht die spender =D
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    14 August 2005
    #18
    @popperpink: Geht mir genauso, darum würd ich ja auch nicht spenden wollen. Trotzdem find ichs interessant, wie man das dann macht... Aber mit ner OP... *brrr* Ich dachte, das könnt man vielleicht von der Gebärmutter aus erreichen, keine Ahnung wie genau. *g* Darum hab ich ja gefragt...
     
  • *lupus*
    *lupus* (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    14 August 2005
    #19
    Als erstes stimuliert man mit Hormonen, die sich die Frau jeden Tag spritzen muß die Eierstöcke, damit möglichst viele Eizellen reif werden. Die Frau muß dann während der hormonellen Stimulation jeden 3.Tag zum Arzt und dort wird dann per Vaginalultraschall geschaut, wie groß die Follikel schon sind. Wenn die Follikel ca. 20mm groß sind, spritzt sich die Frau dann ein anderes Hormon, um den Eisprung auszulösen.
    Am nächsten Morgen punktiert man dann unter Narkose unter Ultraschallkontrolle (vaginal) durch die Scheide die Eierstöcke und saugt die Eizellen ab.
    Nicht ungefährlich, da in der Nähe der Eierstöcke die großen Beckengefäße liegen.

    Die hormonelle Stimulation ist auch nicht ganz ohne, da es bei zu einem Überstimulationssyndrom kommen kann, was unter Umständen auch tödlich ausgehen kann.

    Ich würde so eine Prozedur nur über mich ergehen lassen, wenn es tatsächlich für mein eigenes Kind wäre und es auf normalem Wege überhaupt nicht funktioniert.

    Meine Eizellen spenden: never !
     
  • Rainbow_girl
    Verbringt hier viel Zeit
    338
    101
    0
    vergeben und glücklich
    14 August 2005
    #20
    In Deutschland ist es glaube ich so, dass bei Samenspendern aus ihrem Samen höchstens 10 Kinder gezeugt werden dürfen. Also wenn 10 Frauen schwanger geworden sind (mit Hilfe des Samens eines Samenspenders), dann wird das restliche Sperma weggeworfen. In den USA ist die Zahl unbegrenzt, das heißt es können Tausende Kinder von einem Mann rumlaufen!
    Den Gedanken fände ich erschreckend als Mann! Nachher steht die ganze Brut eines Tages vor der Tür. *gg*
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste