• SuesseKleine1603
    Verbringt hier viel Zeit
    847
    103
    2
    vergeben und glücklich
    15 September 2003
    #21
    Das weiß ich auch, mir gings bloß darum, dass es dabei bemerkt wurde...
     
  • ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.655
    123
    20
    Single
    15 September 2003
    #22
    Einmal hatte meine Mutter mich darauf hingewiesen! Sonst eigentlich nicht das ich müsste. Wobei beim Pinkeln im Kindesalter das herunterziehen der Vorhaut schon praktiziert wurde!! *g*
     
  • Anthrax
    Gast
    0
    17 September 2003
    #23
    jupp meine eltern haben das auch bei mir regelmäßig kontrolliert.... wenn ich meine mutter reden höre hat sie sogar bei meinem bruder und bei mir im babyalter regelmässig die vorhaut zurück und vor gezogen um eine verengung so entgegenzuwirken..... und ich hat nie probleme mit einer verengung
     
  • :o(
    :o( (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    185
    103
    10
    Single
    19 September 2003
    #24
    öhm... du bist dir aber darüber bewusst, dass lediglich 7 Liter von dem wertvollen Saft in uns Menschen zirkulieren?!
    Lass mich mal rechnen: 7 Liter - 7 Liter = 0 Liter hmmm... :hmm:
     
  • manager
    Verbringt hier viel Zeit
    568
    101
    0
    Single
    19 September 2003
    #25
    Es wird wohl auch kaum ein Arzt während einer Op mit einem solchen Blutverlust daneben stehen und zusehen, ohne Blutkonserven zu geben. :zwinker2:
    So unproblematisch sind so goße Bluttransfusionen trotzdem nicht: danach wurde ich für jeweils 3 und 5 Tage in künstl. Koma versetzt. Kann sein, dass die das auch nur gemacht haben, um mich möglichst lange in der Intensivpflege zu halten. Da wurden dann 3500 DM pro Tag abgerechnet, damals gab's ja noch keine Fallpauschalen :hmm:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten