Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    10 Juni 2004
    #1

    ENTLIEBUNG

    ENTLIEBUNG

    Kinderwimpern, dunkel, dicht,
    glühende, glitzernde Perlen,
    vertrauensvoll, ermattet, schlicht -
    so süß, die Seele mir zerbricht,
    ich hab' dich einfach nur noch gerne.

    Im zarten Schein der Blick erwacht,
    die Lippen greifen an die Lippen,
    der warme Tag zum Fenster lacht,
    schlaftrunken, zärtlich, aufgebracht -
    es tut so weh, ich will dich lieben!

    Verspielt, voll Sorge streichelst mich,
    verloren in der Macht der Träume.
    Weißt du, wie einmal ich verglich
    dich mit der Frühlingsluft? - Ein Stich,
    ganz klein. Wo bleibt die Liebe heute?
     
  • Sonnendrache
    0
    29 Juni 2004
    #2
    Etwas schwer zu interpretieren als drittleser :smile:
    aber klingt gut, weiter so!

    MfG Sonnendrache
     
  • anna_19
    Gast
    0
    29 Juni 2004
    #3
    wow, sehr schön, selbst gedichtet?
     
  • TermUnitX
    Gast
    0
    29 Juni 2004
    #4
    Mmm, harte Gefühle, interessant, Im zarten Schein der Blick erwacht <- weiß nicht, passt das so mit der Stellung des Verbs im Satz? Sieht ein wenig künstlich aus, vielleicht ein Bindestrich oder Komma in die Mitte..? Ansonsten, schreib' weiter! Gruß, J.
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    29 Juni 2004
    #5
    @Sonnendrache: Nur her mit deinen Interpretationsansätzen, bin gespannt, was man da als Drittleser interpretiert.

    @Anna: Danke :smile: Ja, ich hab's selbst geschrieben.

    @Term: Für mich hört sich der Satz ok an, wird ja häufig etwas umgestellt in Gedichten.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste