Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Chefkoch88
    Chefkoch88 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    34
    33
    1
    vergeben und glücklich
    17 März 2009
    #1

    Entzugsblutung indikator für schwangerschaft?

    Hallo leute,

    Meine freundin macht sich sorgen ob sie schwanger ist das ihr tage nun schon zwei tage überfällig sind und sie im letzten monat schon sehr schwach ausgefallen sind...
    Ich habe ihr versucht zu erklären das es bei pilleneinnahme nur zu entzugsblutungen kommt und somit kein beweis für eine schwangerschaft geben...oder lieg ich da falsch?

    Einen verhütungsfehler kann ich nahezu ausschließen da sie regelmäßig die pille nimmt und wir wärend einer antibiotika einnahme meiner freundin zusätzlich verhütet haben natürlich auch die sieben tage danach...

    Ich weiß das einfachste wäre ein schwangerschaftstest aber ich wollte vorher einfach mal wissen was ihr davon haltet oder ob es durchaus mal passieren kann das die tage ausbleiben usw...

    Freue mich auf eure antworten

    Grüße koch
     
  • IchHalt90
    IchHalt90 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    401
    43
    2
    vergeben und glücklich
    17 März 2009
    #2
    Die Blutung während der Pilleneinnahme ist kein sicheres Zeichen ob man schwanger ist oder nicht! Sie ist eine Abbruchblutung durch Hormonentzug und NICHT mit der normalen Periode zu vergleichen!

    Während der Hormoneinnahme wird Gebärmutterschleimhaut aufgebaut, in der Pillenpause wird durch den Hormonentzug abgeblutet. Wenn ein schwerwiegender Einnahmefehler gemacht wurde und und man schwanger ist (was bei euch NICHT zutrifft) blutest man ziemlich wahrscheinlich trotzdem, da die Blutung erzwungen wird.

    Es kann auch sein dass während der Pilleneinnahme einfach zu wenig Schleimhaut aufgebaut wurde oder schon in einer Zwischenblutung abgeblutet wurde, dann kann deine Periode auch mal ganz ausbleiben oder schwächer werden, obwohl man nicht schwanger ist.

    Solange die Pille immer richtig genommen wurde braucht ihr euch wegen einer ausbleibenden Blutung gar keine Gedanken machen.
     
  • Chefkoch88
    Chefkoch88 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    34
    33
    1
    vergeben und glücklich
    17 März 2009
    #3
    Danke für die schnelle und ausführliche antwort es war genau das was ich wissen wollte :smile:

    Das wenn sie denn schwanger wäre ihre tage trotzdem bekommen würde aufgrund dieser abbruchblutung und umgekehrt genau so das wenn sie nicht schwanger ist die periode ausbleiben könnte es aber überhaupt nix aussagt über schwanger oder nicht :smile:
     
  • IchHalt90
    IchHalt90 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    401
    43
    2
    vergeben und glücklich
    17 März 2009
    #4
    Achja:

    Durch viel Stress oder Krankheit (grad bei Antibiotika) kann sich auch bei der Pilleneinnahme eine Blutung mal verschieben oder deswegen ausbleiben.

    Zwischenblutungen wenn man die Pille nimmt sind ja nichts ungeöhnliches, nur nervig.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.370
    898
    9.205
    Verliebt
    17 März 2009
    #5
    Aus der AB-Einnahme schließe ich, dass deine Freundin krank war. Das kann z.B. auch ein Grund sein, warum sich die Blutung verzögert.

    Ihr wievielter Pausentag ist denn heute?
     
  • Chefkoch88
    Chefkoch88 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    34
    33
    1
    vergeben und glücklich
    17 März 2009
    #6
    Also das antibiotika liegt eine weile zurück was aber der grund für ihre letzte schwache regel sein kann...

    Es ging mir vorallem darum ob ich mit der aussage richtig liege das ein ausbleiben der periode genau so wenig beweist das sie schwanger ist wie ein einsetzen der regel das sie ebend nicht schwanger ist da es sich ja und eine "künstlich" hervorgerufen periode handelt...
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.370
    898
    9.205
    Verliebt
    17 März 2009
    #7
    Prinzipiell richtig, aber eine Blutung spricht sicher eher gegen eine Schwangerschaft als keine. Und umgekehrt. :zwinker:
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.622
    168
    421
    nicht angegeben
    17 März 2009
    #8
    Krava hat Recht. Hier wird immer wieder gerne behauptet, dass die Entzugsblutung genau gar nichts über eine bestehende Schwangerschaft aussage. Das ist so sicher nicht richtig.
    Auch bei Frauen, die die Pille nehmen, ist es sehr selten, dass trotz Schwangerschaft noch Blutungen in normaler Menstruationsstärke auftreten.
    In den allermeisten Fällen bleibt auch die Entzugsblutung aus, sobald das in der Schwangerschaft vermehrt gebildete Progesteron erstmal die Herrschaft übernommen hat.
    Mag sein, dass leichte Blutungen unter der Pille etwas häufiger sind, allerdings sind die auch ohne nicht soooo selten. In beiden Fällen aber fast immer deutlich schwächer als die normale Blutung. Alles andere ist mit einer intakten Schwangerschaft im Regelfall einfach nicht vereinbar.
     
  • Chefkoch88
    Chefkoch88 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    34
    33
    1
    vergeben und glücklich
    17 März 2009
    #9
    gut sie hat ihr tage bekommen also ist sie wieder nen bissel beruhigt (ich natürlich auch :zwinker: )
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste