Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Feuerwear
    Ist noch neu hier
    10
    1
    0
    in einer Beziehung
    7 Dezember 2017
    #1

    Epilierer für Intimrasur (Mann)

    Hallo alle zusammen,
    ich rasiere mich seit meinem 14 Lebensjahr intim. Dies mach ich mit einem Nassrasierer unter der Dusche oder in der Badewanne.
    Nun hab ich mitbekommen, dass viele Frauen/Männer sich epilieren und nicht rasieren da man sich beim epilieren weniger verletzt und das ergebnis ca. 1-2 Wochen hält.
    Nun suche ich einen Epilierer mit Akku welcher möglichst leise und dazu am besten noch wasserdicht ist.
    Epiliert sich jemand von euch im Intimbereich wenn ja was habt ihr für Erfahrungen und Tips für Anfänger?
    Danke schon einmal im Voraus für eure Antworten.
    LG
    FEUERWEAR
     
  • User 167764
    Sorgt für Gesprächsstoff
    328
    28
    75
    nicht angegeben
    8 Dezember 2017
    #2
    Ich würde den Kontakt zu den Leuten, die die dir dazu geraten haben, einstellen.
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 2
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.566
    248
    1.882
    Verheiratet
    8 Dezember 2017
    #3
    Ich kenne mich mit Epilieren überhaupt nicht aus.
    Aber wenn ich mir vorstelle mich am Hodensack zu epilieren... grrrrr. Autsch :ratlos:
     
  • Popkiss
    Popkiss (31)
    Öfters im Forum
    177
    53
    30
    nicht angegeben
    8 Dezember 2017
    #4
    Ich epilliere mich hin und wieder im Intimbereich und es stimmt, dass das Ergebnis deutlich länger anhält. Ich habe den "Braun Silk-épil 7". Er hat verschiedene Aufsätze und so kann ich bestimmen, wie groß die zu epilierende Hautfläche ist. Gerade für den Intimbereich sind hier extra zwei Aufsätze dabei. :smile:
    Am Hodensack muss man natürlich die Haut sehr straff ziehen, sonst tut es weh oder man nutzt dort einfach den normalen Rasierer.
     
  • Feuerwear
    Ist noch neu hier Themenstarter
    10
    1
    0
    in einer Beziehung
    8 Dezember 2017
    #5
    Danke für deine Antwort
     
  • mandalali
    mandalali (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    76
    33
    3
    vergeben und glücklich
    9 Dezember 2017
    #6
    Ich denke epilieren ist, solange man die Schmerzen aushält auf jeden Fall eine gute Alternative zu der Rasur. Ich schaue halt, dass ich mich danach gut pflege und dann finde ich es sogar besser. Ich mache es halt am Abend, da die Schmerzempfindlichkeit da geringer sein soll und danach verwende ich ein Intimaftershave von Dr. Sev..... verwende. Das hilft schon ziemlich gut dagegen und gibt es auch für Männer. Ansonsten halt schauen, ob du dir nicht Tipps von einer Kosmetikerin holen kannst, von der hatte ich nämlich auch die Tipps mit dem Haut straff halten und abends epilieren.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Feuerwear
    Ist noch neu hier Themenstarter
    10
    1
    0
    in einer Beziehung
    11 Dezember 2017
    #7
    Danke für deine Antwort
     
  • MarkusS
    MarkusS (16)
    Ist noch neu hier
    2
    3
    1
    Es ist kompliziert
    26 Dezember 2017
    #8
    Du solltest auch mal Enthaarungscreme ausprobieren. Funktioniert wirklich super!! Ich nutze es seit 3 Jahren und bin wirklich zufrieden. Gibt es ja auch extra für den Intimbereich von Männern.
     
  • Talvi
    Sorgt für Gesprächsstoff
    36
    33
    6
    in einer Beziehung
    26 Dezember 2017
    #9
    Für die Schamhaare benutze ich den Philips Intimate-Epilierer, der ist ziemlich schmal und ich kann damit alle Stellen gut erreichen.
    Für den Rest des Körpers habe ich einen Silk-épil 9 von Braun, aber der ist mir für die Schamlippen etc. zu breit.

    Was von der Form her für Männer besser geeignet ist, kann ich dir leider nicht sagen.

    Aber sei gewarnt: die ersten zwei drei Male tun höllisch weh, danach wirds immer besser.
    Wenn du dir einen "Wet and dry"-Epilierer besorgst (die beiden oben genannten sind solche), dann kannst du ihn mit unter die Dusche nehmen. Mit warmem Wasser und etwas Duschgel ist der Schmerz weniger stark, wobei ich mir die Schamhaare mittlerweile auch trocken epilieren kann.

    Ich epiliere mir seit fast einem Jahr die Schamhaare, einmal pro Woche ("bis zu vier Wochen glatte Haut" ist Quatsch, nur damit du dann nicht enttäuscht bist) und mittlerweile gehts komplett schmerzfrei.
     
  • User 126059
    Sehr bekannt hier
    1.187
    168
    475
    in einer Beziehung
    27 Dezember 2017
    #10
    Ich persönlich habe Epilierer bisher nur an den Beinen ausprobiert, und da hat es schon geblutet wie Sau, sodass ich auf weitere Experimente dieser Art verzichtet habe. :annoyed:

    Willst du denn generell gar keine Haare mehr haben oder fändest du es auch kurz gestutzt schön?

    Je nachdem gibt es auch ein paar brauchbare schmerzärmere Alternativen. :zwinker:
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.672
    598
    8.639
    in einer Beziehung
    27 Dezember 2017
    #11
    möchte noch hinzufügen: je nach beschaffenheit von haut und haar kann es passieren, dass - trotz pflege - die haare einwachsen, du ein paar wochen spaß mit äusserst schmerzhaften eiterbeulen und dann noch monate narben hast...

    aber wenn du es probieren willst: ich fand sugaring vom schmerzfaktor her doch wesentlich erträglicher als epilieren und es wurde auch gründlicher. effekt ist ja der gleiche.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • Feuerwear
    Ist noch neu hier Themenstarter
    10
    1
    0
    in einer Beziehung
    27 Dezember 2017
    #12
    Erst einmal danke für eure Antworten.
    be.positive
    Ich will alles richtig glatt rasiert samt Hodensack. Daher habe ich auch gerade mit dem Gedanken gespielt ob epilieren das richtige ist :geknickt:
    MarkusS hatte ja die Enthaarungscreme vorgeschlagen, über diese Art denke ich schon seit langem nach jedoch haben in anderen Foren ziemlich viele davon abgeraten.
    Ich fine es aber eigentlich richtig gut.

    Nun meine Frage:
    Enthaarungscreme ist ja weniger schmerzhaft wie epilieren daher vergesse ich das mit dem Epilieren jetzt.
    Wer von euch rasiert sich intim mit Enthaarungscreme und welche Ergebnisse /Erfahrungen habt ihr gemacht?
    Da ich ein Junge bin würde es mich aber trotzdem auch interessieren welche Erfahrungen ihr Frauen damit gemacht habt.

    Srry für so viel Text.:ashamed:
    LG Feuerwear
     
  • User 126059
    Sehr bekannt hier
    1.187
    168
    475
    in einer Beziehung
    27 Dezember 2017
    #13
    Naja, Epilierer sind halt echt schmerzhaft meiner Meinung nach. Ich bin hellauf begeistert von Heim-Lasergeräten, da rasiert man zuerst und dann blitzt man die entsprechenden Regionen und mit der Zeit wachsen immer weniger Haare nach :smile: Gute Geräte kosten etwa 200 € und halten lange. Wäre das vielleicht etwas für dich?

    Das ist nicht viel Text :zwinker:
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.672
    598
    8.639
    in einer Beziehung
    27 Dezember 2017
    #14
    es dauert länger, ist teurer und reizt die haut mehr als rasieren - das wäre so meine erfahrung.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Feuerwear
    Ist noch neu hier Themenstarter
    10
    1
    0
    in einer Beziehung
    27 Dezember 2017
    #15
    Ok, ich glaube Laser-Haarentfernung ist nichts für mich.
    Bin am überlegen ob ich mich professionell enthaaren lassen soll?
    Dan ist es wenigstens richtig glatt.
    Ich will eigentlich eine Haarentfernungsmethode wo alles glatt und stoppelfrei ist und man keine Stoppeln bzw schwarze Punkte (schwarzes Schamhaar) mehr sieht. Schmerzfrei wenn möglich jedoch gewöhnt man sich ja mit der Zeit dran.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 126059
    Sehr bekannt hier
    1.187
    168
    475
    in einer Beziehung
    27 Dezember 2017
    #16
    Professionelles Enthaaren funktioniert oft genauso mit einem Lasergerät wie beim Heimgerät und der einzige Unterschied liegt darin, ass es viel, viel teurer ist ;-)

    Genau das ist das Ergebnis beim Lasern, wenn man dran bleibt. ;-)
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Feuerwear
    Ist noch neu hier Themenstarter
    10
    1
    0
    in einer Beziehung
    27 Dezember 2017
    #17
    be.positive
    Ok aber das ist ja relativ teuer wenn man(n) es machen lässt, du hattest ja erwähnt,dass es Heimgeräte gibt jedoch würde ich mich das nicht trauen da viele davon berichtet haben, dass man sich dabei schwer verbrennen kann.
     
  • User 126059
    Sehr bekannt hier
    1.187
    168
    475
    in einer Beziehung
    27 Dezember 2017
    #18
    Wo hast du das gelesen? Man soll natürlich nicht direkt mit der stärksten Stufe beginnen, sondern mal mit der niedrigsten blitzen, wenn die problemlos geht, beim nächsten mal die zweitniedrigste usw.

    Ich blitze nun schon ein Jahr (man soll nie ganz aufhören, sonst wachsen die Haare wieder nach) und bin in einer Region noch immer nur auf der zweit- bis dritthöchsten Stufe. Aber die Haut gewöhnt sich mit der Zeit wirklich dran.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Feuerwear
    Ist noch neu hier Themenstarter
    10
    1
    0
    in einer Beziehung
    27 Dezember 2017
    #19
    Ok aber mann muss das dauerhaft machen bis alle Haare aufhören zu wachsen?
    Wie lange hält so einmal lasern
     
  • User 126059
    Sehr bekannt hier
    1.187
    168
    475
    in einer Beziehung
    27 Dezember 2017
    #20
    Ja, muss man, und sogar noch darüber hinaus.

    Am Anfang theoretisch "gar nicht". Denn wirken tut das Lasern nur bei den Haaren, die zum Laserzeitpunkt in der Wachstumsphase sind. Bei meinem Lasergerät steht bspw. in der Anleitung, dass man zu Beginn im 14tägigen Rhythmus lasern soll. Direkt vor dem Lasern muss man rasieren, weil es sonst tatsächlich wehtun kann. :zwinker:
    Dazwischen kann man so oft und viel rasieren, wie man will. Ich bin dazu übergegangen, wöchentlich zu rasieren und zu lasern, weil ich mir einbilde, so schneller einen Fortschritt zu sehen.

    Wenn dann an einer Region gar keine bzw. kaum noch Haare nachwachsen, reicht es, alle paar Wochen mal zu lasern, damit die Haare "schlafen bleiben". Die Haarwurzel wird nämlich nicht getötet, sondern nur schlafen gelegt und sie wacht wieder auf, wenn sie nicht ihre regelmäßige Dosis Laserblitz bekommt.

    Die Vorteile des Heimlasergeräts sind meiner Meinung nach, dass das Haarwachstum stark verlangsamt bzw. gestoppt wird, dass man keine richtigen Stoppeln mehr hat, sondern dass das, was nachwächst, weich nachwächst und wenn man recht konsequent ist, irgendwann kaum mehr bzw. gar nichts mehr nachwächst. Vom Preis-/Leistungsverhältnis her gesehen ist es für mich persönlich unschlagbar, ich würde nichts anderes mehr wollen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste