Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    19 Mai 2004
    #21
    Nein, sekunde ich habe geschrieben ich "möchte" nicht dass er gewisse Dinge ohne mich macht. Aber wenn er unbedingt was ohne mich machen wollte dann würde er sich sowieso nicht halten lassen.
    Aber er meint es reicht ihm 2 Mal die Woche mit Leuten Sport zu machen und ansonsten will er mit mir was machen, aber eben mal was anderes...
    Das will ich ja auch, aber wie ohne Auto und bei wenig Geld?
    Ausserdem fällt ihm ja selbst nichts ein was man machen könnte.

    Ihn rausschmeissen will ich eigentlich nicht, klar ich liebe ihn ja sonst würd mir das alles ja nicht so zu Herzen gehen.

    Das schlimmste ich ja, dass sonst alles ok ist.
    Wenn er mal ganz gut drauf ist dann ist er so wie damals, lieb, zärtlich, süss, aber im Moment überragt das andere mit dem spielen und so.

    Was mich aber am meisten stört ist vielmehr dass ich nicht mit ihm reden kann.
    Das ist das größte Problem alles andere muss man irgendwie anders hinkriegen, wenn man endlich mal ne Idee hat was man unternehmen kann, vielleicht will er dann nicht ständig spielen.
    Nur das mit dem reden und anschnauzen, da müsste er sich mal ändern aber wie ich das noch regeln soll, das weiss ich eben nicht
     
  • Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.949
    121
    0
    nicht angegeben
    19 Mai 2004
    #22
    Ja, vielleicht, aber allein ein bestimmtes Verhalten deinerseits kann sehr eindeutig sein und auch wenn du ihm nicht ausdrücklich alles verbietest, so merkt er doch, dass es dir nicht passt. Und dann tut er es trotzdem nicht, dir "zuliebe".


    Kann das wirklich Liebe sein? Ist das nicht eher Abhängigkeit?



    Wann denn? In den paar Stunden pro Woche, in denen er nicht rummotzt, dich anschreit o.ä.?
    Ist jetzt extra übertrieben, aber ich kenne das, man hat einen guten Tag miteinander und klammert sich krampfhaft an diesen paar Stunden fest und vergisst dabei, dass die letzten 10 Tage für den Arsch waren. Aber das will man nie sehen...


    Menschen ändern sich nicht so leicht, und "regeln" kannst du da wahrscheinlich eher wenig... Wenn, dann muss er das selber tun und ehrlich gesagt wage ich stark zu bezweifeln, dass er das wird...
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    19 Mai 2004
    #23
    Aber vor ein paar Wochen war das doch auch anders. Damals hat er zugehört, das ist erst seit ner Weile so also muss man das auch wieder wegkriegen.
     
  • mausewix
    Gast
    0
    19 Mai 2004
    #24
    im grunde würde ich ja auch sagen lass ihn sausen der hat nur stroh in der birne

    da du aber sagst,dass es auch schon anders war,er also auch anders kann,muss es irgendeinen grund geben warum er nun so ist
    hat er denn vielleicht probleme von denen du nichts weisst oder von denen du doch weisst?
    steht er sehr unter stress oder hat er erst einen große entäuschung erlebt?
    das sollte man vielleicht mal herausfinden bevor man zu drastischen massnahmen greift
    allerdings wäre auch das dickste problem kein grund so abzugehen und halts maul und ähnlichen schrott abzusondern
    also würde ich ihm erst mal klarmachen,dass du so eine art und weise auf keinen fall akzeptieren kannst und auch nicht wirst
    und dann mal nachfragen woran das denn liegen könnte
     
  • Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.949
    121
    0
    nicht angegeben
    19 Mai 2004
    #25
    Ja man KANN das wieder wegbringen.
    Aber WILL er das?
     
  • mausewix
    Gast
    0
    19 Mai 2004
    #26
    gute frage
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    19 Mai 2004
    #27
    Ja wenn ich das wüsste, wenn ich ihn drauf anspreche is ihm das egal.
    Vor ein paar Tagen hat er sich zwar mal dafür entschuldigt, sobald aber wieder der Punkt kommt wo ich mit ihm reden will, geht alles von vorne los.
    Ich frage mich ob es irgendwie gehen könnte dass ich durch anderes Verhalten meinerseits erreiche dass er mal über sein Verhalten nachdenkt.
     
  • Fabian45
    Gast
    0
    19 Mai 2004
    #28
    Warum soll er denn über sein Verhalten nachdenken? Er kann sich dir gegenüber scheinbar doch noch so mies benehmen und es hat keine Kosequenzen für ihn.

    Mal ganz abgesehen davon, dass ich irgendwie eine andere Auffassung von Liebe habe, wenn du etwas retten willst, braucht er einen Schuss vor den Bug. Vielleicht aber auch nur vielleicht regt sich dann etwas in seinem Gehirn.
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2004
    #29
    Liebe Sabrina,
    erst mal :knuddel:

    Aber dann auch: Schmeiss den Typ raus !!! :angryfire

    Und wenn Du deswegen Sorgen hast:
    ER IST 20 !!! VOLLJÄHRIG !!! SELBST FÜR SEIN LEBEN VERANTWORTLICH !!!

    Denk mal ein wenig weiter, wie soll denn Deine Zukunft aussehen ?
    Dass Du mit einem Mann zusammen lebst, der nichts anderes für Dich übrig hat wie *Übertreibung an* "Schlampe, mach mir was zu Essen, aber fix. Halts Maul und mach die Beine breit" *Übertreibung aus*

    In spätestens 5 Jahren wirst Du es bitter bereuen, dass Du die Zeit mit ihm verschwendet hast. Ich hoffe, dass Dir schon vorher die Augen aufgehen.

    Du hast es nicht nötig, wie Dreck behandelt zu werden ....
     
  • Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.949
    121
    0
    nicht angegeben
    19 Mai 2004
    #30
    Dann hast du aber die Antwort auf meine Frage bereits...


    Weisste, es kann unmöglich gut sein, wenn sich beide dermassen verändern müssen, damit eine Beziehung funktioniert. Wenn man nicht mehr sich selbst ist, führt das früher oder später ohnehin zum Bruch, denk ich mal.
    Und klar, eine Beziehung bedeutet immer Arbeit, auch Arbeit an sich selber, aber ER ist ja offensichtlich in keinster Weise dazu bereit und in meinen Augen hast du mehr als genug gemacht, um diese Liebe über Wasser zu halten... Irgendwann gehts doch auch nicht mehr, oder meinst du nicht?
     
  • alan
    alan (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    101
    0
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2004
    #31
    Hallo Sabrina!

    Weißt du was ich glaube? Er ist einfach total genervt von Dir.
    Das soll jetzt absolut nicht gegen Dich gerichtet sein, ich bin mir sicher dass du versuchst dein Bestes zu tun, aber trotz aller Liebe kann es immer passieren dass einem irgendwann der Kragen platzt. Die Beschimpfungen die er Dir an den Kopf schmeist, die Gleichgültigkeit in eurer Beziehung und die Flucht an den PC oder vor den Fernseher. Alles irgendwie Versuche sich zu isolieren und Abstand zu gewinnen. Das wiederrum ist ihm eigentlich überhaupt nicht möglich da ihr ja zusammen wohnt. Er fühlt sich in die Enge getrieben ohne "Fluchtweg", verlobt, der Rest seines LEBENS!! Seit ihr euch bewusst was das heißt? Ich hätte schon ein wenig Angst davor. Kein Wunder dass es ihm nicht leicht fällt seinen Freunden davon zu erzählen wenn er sich eventuell selbst schwer damit tut sich an den Gedanken zu gewöhnen. Es muss ja einen Grund haben dass er es nicht sagen will. Hat er Angst und ist deshalb so gereizt?

    Du sagst er hat nicht viele Freunde, ist nicht mobil (kein Auto) und noch Abhängig von Deinen Eltern und von Dir. Wenn ich mir vorstelle in so einer Situation zu sein hätte ich wahrscheinlich große Probleme mit meinem Selbstwertgefühl. Was macht er denn? Ausbildung? Job? (Sorry falls es schon gesagt wurde). Dann noch die Tatsache dass er nicht weg darf. Also, schon klar, er dürfte, aber will ja selbst nicht, denke ich. Um Dir eben nicht weh zu tun. So, jetzt kommst du her und schränkst seine Freiheiten zusätzlich ein (Nicht böswillig). Sagst ihm dass Dich dies und jenes stört und ziehst ihn aus Angst ihn zu verlieren und aus dem Bestreben alles wieder in Ordnung zu bringen noch näher an Dich, grade dass was er jetzt nicht braucht. Ist es so? So würde ich mir wenigstens die Teilnahmslosigkeit erklären wenn du über eure Beziehung reden willst.
    2 mal Sport die Woche ist sicherlich nicht ausreichend um genug Luft zum Atmen zu bekommen, schon gar nicht in dem Alter wo man seine Freiheit erst richtig genießt.
    Ich denke es ist wirklich ein Hilfeschrei nach ein Wenig Freiheit.

    Und allen die geschrieben haben du sollest wegen dieser Beschimpfung die er Dir an den Kopf geworfen hat mit ihm Schluss machen:
    Sowas sagt man dem Menschen den man liebt nie um ihn zu verletzten, man sagt sowas aus Verzweiflung, Angst oder weil man keinen anderen Weg mehr sieht und alles zu viel wird. Kein Grund den Menschen fallenzulassen

    Ich denke ich lehne mich ziemlich weit aus dem Fenster, da ich euch ja absolut nicht kenne, aber die Situation kommt mir bekannt vor, sehr bekannt.
    Ich hoffe ich konnte Dir trotzdem ein bischen helfen.

    Lass den Kopf nicht hängen, sowas gehört auch zur Ehe/verlobt sein und es geht auch vorbei.

    Alles Liebe und viel Glück
    alan
     
  • SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit
    744
    101
    0
    Single
    19 Mai 2004
    #32
    Nee, du also echt. Da muß ich den anderen zustimmen, die ihn vor die Tür setzen würden. So was kann einmal passieren und selbst dann kann es schon zu spät ein, aber selbst in Angst oder was weiß ich was muß ich mich verdammt noch mal im Griff haben und kann nicht alle Emotionen ungebremst an meinen Partner/ meine Partnerin weitergeben. Also ich würd ihn auch rausschmeißen. Wichtig ist eben, daß man sich auch gegenseitig Räume läßt, in denen man auch den Hobbies nachgehen kann die man selbst hat. Ich interessier mich z.B. ziemlich für Schlittenhunderennen und Huskies und so, meine Freundin spielt gern Klavier- also wirklich grad net so die gleichen Sachen. Am Anfang hat sie ziemlich geklammert und engte mich ein, und daran ging unsere Beziehung fast zugrunde. Sie hat es lernen müssen mir Platz zu lassen und ich habe lernen müssen, daß ich Hobbies nun nicht mehr so als "Zeitvertreib" sehen kann, da ich eben auch jetzt einen Menschen neben mir habe, der auf mich zählt und der mich braucht.
    Ich muß mich immer wieder wundern wie schlecht wohl die Menschen in Beziehungen einfach mal miteinander reden können- da hat man die geilsten und trendigesten Handies mit allen Sachen die man eh nicht braucht, Mail, SMS, ICQ- und kriegt es nicht gepeilt man bei Problemem das Maul auf zu machen um Probleme mit dem auszumachen, der in der selben Wohnung lebt und mit dem man verlobt ist...
    Sun
     
  • Besucher
    Verbringt hier viel Zeit
    297
    101
    0
    nicht angegeben
    20 Mai 2004
    #33
    Also mag sein daß ich jetzt ziemlich pessimistisch an die Sache gehe.
    Aber Du bist für mich ein typischer Fall von Abhängigkeit.

    Der behandelt Dich jetzt schon in so jungen Jahren so scheiße.
    Mich würd´s nicht wundern, wenn Du irgendwann mal von ihm eine abfängst!...........Deine Antwort darauf kann ich mir allerdings schon denken........"der würde mir nie eine scheuern". Und selbst wenn´s dann so wär, würdest Du ihn nicht verlassen. Denn das wollte er ja nicht.

    Aber überleg mal. Wenn der jetzt schon so verbal mit Dir umgeht......

    Verbaue Dir halt nicht Deine Zukunft wegen so nem Typen!
     
  • alan
    alan (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2004
    #34
    @sunsetlover

    Jeder sagt hier man soll ihn rausschmeissen und das nur weil er diesen einen Satz gesagt hat. Es zählt nicht was vorher war, was er denkt oder was er fühlt, nur dieser eine Satz. Glaubt ihr er macht es aus Boshaftigkeit? Nee, sorry. Das ist zu einfach. Alles was ein Mensch tut hat einen Grund und bevor man den nicht versteht kann man nicht einfach sagen "schmeiß ihn raus".
    Meine Freundin und ich hatten solche Situationen auch schon. Sie motzt mich an weil sie genervt von mir is und anders rum. Es ist dann einfach eskaliert ohne dass es jemand gemerkt hat.
    Und ob man solche Ausbrüche unter Kontrolle hat hängt dann immer noch vom Charakter ab.
    Ich finde nicht gut dass er es zu Sabrina gesagt hat, aber in erster Linie würd mich interessieren warum er es sagt.
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2004
    #35
    @alan
    Ich bin auch einer von denen, die gesagt haben, dass sie ihn zum Teufel jagen soll. Und das aus gutem Grund. Ich bin auch einer, der erst einmal die Gründe für so ein Verhalten erforschen möchte, aber egal was für Gründe es hat:
    Nichts, absolut gar nichts rechtfertigt so ein Verhalten gegenüber dem Partner !
    Und wenn Du glaubst, dass er sich wirklich ändert, dann lebst Du in einer Traumwelt.
    Denn SIE kann ihn nicht ändern, nur ER sich selbst. Und das will er ja offensichtlich nicht.
    Und das Schlimmste daran ist, dass sie sich auch noch selbst die Schuld dafür gibt ... -> "Wie kann ich MEIN Verhalten ändern, damit er sich ändert"
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    20 Mai 2004
    #36
    Nein damit will ich mir nicht die Schuld geben, damit meine ich vielmehr ob ich ihn zum nachdenken bringen kann indem ich z.B total abweisend ihm gegenüber bin oder so, denn dann fragt er immer "Hey Süße was ist denn los"...

    Das glaub ich nicht, ich mein, wenn er Angst hat und ihm das zuviel ist dann brauchen wir ja nicht verlobt sein. Ich liebe ihn auch wenn wir nicht verlobt sind, er bräuchte es mir nur sagen. Ausserdem hat er mir den Antrag zur Verlobung gemacht, hätte er ja nicht tun brauchen, das kam ganz allein von ihm.

    Mir sagte er gestern, er meint es nicht böse aber dass er mir es eben auch sagen muss wenn ich nerve. Das ist ja auch ok aber egal über welches Beziehungsthema ich mit ihm reden will, wenn es auch nur ein bisschen gegen ihn geht oder erfordert dass er was mit mir ändern soll, dann dreht er sofort durch und sagt diesen Satz.
    Er meinte er würde das erst sagen wenn ich 10 Fragen gestellt habe die alle auf das selbe hinaus wollen, aber wenn seine Antworte ,,ja ne, schon klar" lautet, ist es doch logisch, dass ich weiter frag oder rede wenn es um etwas geht was wirklich sehr wichtig für unsere Beziehung ist.
    Dann meinte er noch er versucht es zu bessern aber dass er es mir nunmal auch sagen muss wenn ich nerve.

    Ich versteh das nicht, nichts an mir nervt ihn so im Alltag ist alles ok, wir umarmen uns viel er nimmt immer meine Hand, wir lachen viel zusammen...
    nur wenn es um Themen geht die ihm in Sachen Beziehung nicht passen tickt er aus. Aber das geht nicht, schliesslich muss ich mir seine Kritik auch anhören und schliesslich versuche ich auch so gut es geht auf seine Wünsche einzugehen.
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2004
    #37
    Und in wie weit geht er auf DEINE Wünsche ein ?
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    20 Mai 2004
    #38
    Tja, bei normalen Dingen geht er drauf ein. Aber bei Dingen wie:
    - Überrasch mich doch auch mal
    - Können wir mal über uns reden
    - Denk dir doch mal was besonderes aus für unser 1 Jähriges

    ...

    darauf eben nicht grad!
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2004
    #39
    Und genau das ist es, was mich erschreckt.

    Ich denke mal, ich brauche nicht mehr weiter zu schreiben, da Du eh nicht gewillt bist, wirkliche Entscheidungen zu treffen. Da könnte ich auch mit einer Wand reden (ist nicht böse gemeint, bin nur traurig).

    Ich wünsche Dir viel Glück und hoffe, dass Du Deinen Weg machst.

    Liebe Grüße,
    Waschbär
     
  • alan
    alan (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2004
    #40
    @Waschbär
    Wenn ichs richtig verstanden habe war er vor einem Monat noch anders... und sieh an, er hat sich geändert. Anders gefragt: WEIßt du dass er sich nicht mehr ändert?
    Ich lebe sicher nicht in einer Traumwelt, ich denke nur das man mehrere Jahre Beziehung mit einem einfachen "schmeiß ihn raus" nicht abtut und Sabrina will das sicher auch nicht. Sorry, das wäre mir zu einfach. Man ist verlobt, hat sich was versprochen und dann sagt man beim nächst unangenehmeren Monat "leb wohl"? Sorry wenn ich jetzt mal so frage aber wollt ihr mal heiraten? Wie stellt ihr euch das denn vor? Immer heitrer Sonnenschein?
    Eine Geschichte hat immer 2 Seiten und ihr habt jetzt nur eine Seite gehört und urteilt danach. Das geht nicht.

    Okay, warum macht er dann sowas? Anscheinend gibt es ja doch etwas was ihn dazu veranlasst. Man kann jetzt versuchen rauszufinden was los ist oder man lässt sich darauf ein und die ganze Beziehung scheitert.
    2 Möglichkeiten.


    Sie kann ihn nicht ändern, sie kann aber dafür sorgen das er über sich nachdenkt und versteht was er da eigentlich macht.
    Weißt du, vielleicht weiß er selbst nicht was mit ihm los ist. Bist du nie sauer ohne das du weißt warum? Es ist mit das schwerste einen Schritt zurück zu treten und alles was man tut, was man denkt so zu beurteilen das man es versteht und dessen Auswirkung erkennt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.