• User 505
    Team-Alumni
    4.745
    348
    2.824
    Verheiratet
    17 April 2003
    #21
    Die ganze Drogen Diskussion ist vollkommen sinnlos. Darum gehts nicht. Es geht darum, dass er sie angelogen hat und das war nicht OK. Wenn SIE gegen Drogen ist muss er das akzeptieren und drauf reagieren - oder mit den Konsequenzen leben.

    @lostangel
    DU musst wissen, ob du damit klar kommst. Ich könnte es auch nicht oder nur extrem schwer. Was bringt dir die Meinung von anderen, wenn du dich damit nicht wohl fühlst.
     
  • 17 April 2003
    #22
    ich kann das sehr gut nachvollziehen mein ex hat auch gekifft,aber regelmäßig,er war schon abhängig,falls dein freund das auch ist,dann kannst du ihm eigentlich nicht vertrauen,denn 3 wochen sind nicht eine so lange zeit.er wird sich eine suchen die es nicht stört dass er kifft.bei mir war das zumindest so ich habe mit meinem derzeitigen ex schluss gemacht,er hat sich eine freundin gesucht sie waren ein halbes jahr zusammen,sie hat auch gekift.dann hat es ihr gereicht sie hat gesagt entweder das hatzn oder ich und er hat sich gegen sie entschieden,er will sie noch immer zurück er liebt sie wirklich ich mein ein halbes jahr is echt lang aber das kiffen kann und wird er für sie nicht aufgeben er sollte sich schnell entscheiden was ihm wichtiger ist erstens bevor er abhängig wird und zweitens falls er sich gegen dich entscheidet damit du das leichter verkraftest,ne frage:wieso stört es dich das er kifft-?
     
  • honeymoon18
    0
    18 April 2003
    #23
    also meine Meinung ist die: ich finde, dass du zu heftig reagiert hast, bezüglich schluß machen.. glaub mir ich hab auch erfahrungen damit gemacht: mein Freund hat auch gekifft.. ich weiß zwar nicht wie oft( vielleicht 1 oder 2 mal im Monat).. Wir sind jetzt über 1 Jahr zusammen und ich hab ihm immer wieder gesagt dass ich damit nicht einverstanden bin. Aber ich wäre niemals auf die Idee gekommen deswegen mit ihm Schluß zu machen.. Wenn ihm etwas an dir liegt und er weiß dass du das nicht willst, dann hört er von sich aus damit auf.. So wie mein Freund.. außerdem kannst du ihm nicht nach 3 Wochen schon etwas verbieten.. macht überhaupt keinen Sinn meiner Meinung nach..
     
  • marcus84
    Verbringt hier viel Zeit
    583
    103
    5
    Single
    18 April 2003
    #24
    halli hallo


    finds auch zu hart gleich zu sagen das du schluss machen würdest. wenn du doch jetzt schon zweifelst ob du es dann auch wirklich machen würdest. du solltest mal mit ihm reden und es ihm halt immer wieder vorhalten das du es nich besonders toll von ihm findest aber eines musst du beachten: NERVE IHN NICHT DAMIT. mach das locker dann wird er es entweder weniger machen oder ganz aufhören. ich sage das mit dem nerven weil wenn mich jemand mit irgendwas nervt und sagt ich solle damit aufhören, dann mache ich es besonders oft :zwinker: :grin:.


    tschaui
     
  • Nachtigall
    Gast
    0
    18 April 2003
    #25
    es geht hier ersteinmal nich darum, dass er sie angelogen hat, das muss man schon mit einbeziehen, sondern vielmehr darum, dass er jetzt immernoch kifft und ob das die beziehung kitten könnte


    ich weiß zwar nicht, was du für fehler hast, aber du wirst auch welche haben, so wie er das kiffen
    was wäre, wenn er dir diese fehler untersagen würde?

    kiffen: menschen fühlen sich dabei gut und vergessen probleme
    vielleicht solltest du mal mit ihm darüber sprechen, wieso er das macht

    abhängigkeit: menschen können abhängig werden, aber ab wann sind sie es
    du solltest ihn mal fragen, wie oft er das tut

    tolleranz: sollte man nicht jedenmenschenso nehmen, wie er ist
    wenn du ihn wirklich liebst, dann stehst du auch dabei zu ihm
    was ist das für eine liebe, die an soetwas kaputt geht

    wenn er dir wehtun würde oder ähnliches oder immer bekifft wäre, wäre es vielleicht eher ein grund schluss zu machen

    kiffen ist für die jugend eine art freiheit beim ganzen stress
    sie fühlen sich dann besser
    es gibt so viele kiffer von damals wie heute und die wenigsten sind wirklich abhängig
    viele hören nach dem studium auf, höchstens nochmal auf partys

    und wieso willst du ihn eigentlich verlassen?
    es gibt zwei berechtigte gründe für dich,d ass auch zu tun
    1. er tut dir weh oder ähnliches und/oder ist andauernt bekifft (kann er nicht sein, sonst hättest das mitbekommen und er hätte dich nicht so gut anlügen können)
    2. du hat angst um ihn...wenn du aber angst um ihn hast, wieso willst du dich dann von ihm trennen? dann verlierst du ihn auf jeden fall
    du solltest ihm helfen und versuchen, ihn vielleicht auf normalem wege davon abzubringen (Ohne Druck)
    jedoch solltest du ihm dazu nicht androhen, ihn zu verlassen...das ist das schlimmste,d enn du stehst nicht zu ihm und willstihm helfen
    es hröt sich bei dir an, als würdest du es wie eine krankheit sehen...eine krankheit kann man heilen, aber nur durch hilfe von anderen mitmenschen, also hilf ihm

    ich selbst nehme keine drogen, trinke ab und zu mal auf partys und mein freund raucht ... ja und?
    ist er dadurch ein anderer mensch?
    hat er die seuche?
    bei manchen von euch kommt es mir so vor, als könntet ihr solche menschen garnicht ab
    dabei rauchen soviele menschen und wenn da die liebe des lebens zwischen ist, wieso sollte man sie dann wegen z.b. Rauchen nicht glücklich entgegen nehmen

    wenn mein freund mich wegen rauchen oder kiffen verlassen würde, dann würde ich mich fragen, ob er mich wirklich geliebt hat...
     
  • jh
    jh
    Gast
    0
    18 April 2003
    #26
    moin
    warum dein freund kifft, wie oft er kifft und ob du das okay findest oder nich, das muesst ganz allein ihr zu zweit klaeren. am besten in nem sehr ruhigen gespraech - vorwuerfe und sich gegenseitig anbruellen hilft da naemlich garnicht.
    ganz klar ist fuer mich: wenn meine freundin keien alkohol trinkt und nich kifft, dass komme ich weder besoffen, noch breit zu nem date. wenn man unterwegs is (kneipe etc.) und sie drauf klarkommt, dann kann ich auch mal EIN bier oder glas wein trinken, oder so, aber kiffen is absolut nicht.

    zu der ganzen unnoetige grundsatzdiskussion uebers kiffen:
    1. ist haschisch KEINe einstiegsdroge, starke alkohol- oder nikotinkonsumenten sind in dieser hinsicht staerker gefaehrdet als kiffer.
    2.kiffen is illegal, wer kifft ist kriminell (das scheint irgendwie seine gruende zu haben, ich kann sie nich nachvollziehen: in holland funktioniert das ganz gut)
    3.wenn man gelegentlich kifft macht man sich nicht so sehr kaputt, wie wenn man in unregelmaessigen abstaenden sich betrinkt.
    4.klar schadet kiffen der gesundheit, wie alk, nikotin und koffein auch. IN MASSEN GENOSSEN sind aber alle diese stoffe relativ harmlos in ihren auswirkungen auf den koerper.
    5.alkis sind sehr haeufig nicht zurechnungsfaehig, kiffer allerdings sehr wohl.
    6.haschischkonsum macht ausschlisslich psychisch abhaengig, alkohol sowohl psychisch als auch koerperlich. das is n krasser unterschied: der koerper verlangt nach alkohol, aber nicht nach hasch. natuerlich ist das abgewoehnen immer schwer, aber bei haschisch immernoch einfacher als bei alkohol (auch weil alk legal ist): ich habs mehrmals ausprobiert, es ist kein problem mal n jahr nich zu kiffen, aber alkohol triffft man immer und ueberall.
    7.nem alki siehst du's sehr heftig an, der koerper veraendert sich, man wird marode. auch das is beim kiffen nicht so schlimm, nur wenn mans sehr uebertrieben hat.
    8. ich kiffte seit ueber 4 jahren in sehr unregelmaesigen abstaenden (inzwischen garnicht mehr) und ich hatte noch nie nen flashback (obwohl ichs in manchen phasen echt uebertrieben hab).

    so. denkt mal drueber nach euch vorher zu informieren bevor ihr textet (WOm847) und nich von einigen wenigen eigenen erfahrungen auf die allgemeinheit zu schliessen.
    hasch ist nicht ungefaehrlich!!!!!! das will auch niemand behaupten, aber es ist auch lange nicht so schlimmt, wie hier z.t. getan wird.

    greets to the saint (mr. realist) und alle pothaedz!
    jh
     
  • jh
    jh
    Gast
    0
    18 April 2003
    #27
    nochwas: was ich hier zusammengeschrieben hab sind ergebnisse verschiedener studien (meist medizinischer natur), eigene erfahrungen und der erfahrungsaustausch mit vielen vielen menschen aus meinem nahen oder fernen bekanntenkreis, die drogen konsumierten (und nich nur hasch, das sind auch magic-mushrooms und chemishce drogen).

    ausserdem:
    9.wenn man regelmaessig kifft laesst natuerlich die geistige leistung nach, man vergisst vieles kann, sich schlechter konzentrieren. aber das is bei menschen die etwas haeufiger alkohol trinken nicht anders.

    in diesem sinne
    jh

    edit: rechtschriebfehler eliminiert
     
  • Jeanny
    Gast
    0
    18 April 2003
    #28
    zum thema kiffen gibt es wohl recht verschiedene einstellungen und meinungen. ich würde sagen dass du ihm nich gleich das schlussmachen hättest androhen müssen.
    kifft er sehr viel?
    ich denke dass is wie mit dem rauchen. man macht es halt und da kann man einen menschen noch so sehr lieben man macht es ja nicht um dem was böses zu tun sondern einfach für sich selbst weil man halt spaß dran hat. ich denke mal so isses bei deinem freund.
    du solltest bedenken dass kiffen ja nicht wirklich abhängig macht (im gegensatz zu alk und zigaretten) und er ja nich einer wirklichen drogen-gefahr ausgesetzt is. vielleicht könnt ihr eher einen kompromiss machen, dass er - nur für dich! - nicht mehr so viel raucht aber du auch akzeptierst dass er zb auf partys schon ab und zu mal kifft. das wäre ein entgegenkommen von beiden seiten und ich denke die beste lösung. dann hätte dein freund auch keinen grund mehr dich anzulügen
     
  • Scotch
    Gast
    0
    18 April 2003
    #29
  • Woohoo
    Gast
    0
    18 April 2003
    #30
    wo ist das problem mit kiffen? verdammt.. es kiffen so viele leute und in meinen augen ist es besser als alkohol! solange man das nicht täglich macht und total verplant wird ist da nichts schlimm dran in meinen augen..
     
  • W0m847
    W0m847 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    602
    101
    0
    Single
    18 April 2003
    #31
    ja , ich hab ja auch nie gesagt , dass dieses hin und wieder kiffen schlimm sei ... mach ich doch selber noch ...

    Aber jemanden der damit so umgeht bezeichne ich genauso wenig als Kiffer wie jemanden der gelegentlich trinkt als Alkoholiker....
     
  • Eierbrötchen
    0
    18 April 2003
    #32
    üsch fünd küffen eglisch

    und alkohol auch

    und ziggis sowieso.

    scheis drogen markt, legal oder illegal, alles schrott find ich.

    verbieten!!!

    in den usa machen se das richtig (endlich was was die richtig machen)
     
  • Jeanny
    Gast
    0
    18 April 2003
    #33
    kann ja sien dass du das so siehst, gibt aber genügend (zb ich) die das überhaupt nicht gut finden würden.....

    und nur mal so neben bei, is ja schön das in den usa das alles verboten is, nur hilfts leider nich viel, der schwarzhandel is dann dafür umso größer. wirklich verbieten kann man rauchen und trinken eben nicht, es gibt immer möglichkeiten das zu tun und wenn man ins ausland fährt.
    nebenbei verdient unser lieber staat ja nicht schlecht an zb der tabaksteuer ... und ohne die würden noch ein paar milliönchen zusätzlich fehlen.....
     
  • Woohoo
    Gast
    0
    18 April 2003
    #34
    die leute in den usa nehmen doch pillen ohne ende..
    und kiffen tun sie auch und trinken sowieso! diese gesetze bringen nicht so viel :grin:
     
  • 18 April 2003
    #35
    und was bringts dann des alles zu verbieten? so weit ich weis saufen die in den usa genauso wie hier....bin mir auch sicher, das es garnix bring tät
     
  • sweet_love
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    nicht angegeben
    18 April 2003
    #36
    @ W0m84:
    Naja, wirklich viel scheinst du ja nicht übers Kiffen zu wissen.
    Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Alkoholkonsum schlimmer ist als Kiffen. Außerdem wird ein Alkoholiker nicht wieder "normal". Auch wenn er nur ne Praline in der Alkohol ist, ist wird er rückfällig. Das is beim Kiffer net so. Außerdem gibts da auch keine körperliche Abhängigkeit.
    Übrigens gibts nach Konsum von Cannabis keine Flashbacks...
    Das soll natürlich jetzt nicht heißen, dass dauernd zu kiffen nicht schädlich ist, aber es ist nicht schlimmer wie die, die dauern auf Partys dicht sind...und davon gibt es vor allem unter Jugendlichen jede Menge.
     
  • sweetbutterfly
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    101
    0
    vergeben und glücklich
    18 April 2003
    #37
    Hallo,

    Ich würde ihn einfach machen lassen, solang er es nicht übertreibt, weil wie schon geschrieben wurde, wird man nicht körperlich davon abhängig und sobald man denkt man braucht es, dann braucht man es auch.

    sweetbutterfly:engel:
     
  • Jeanny
    Gast
    0
    19 April 2003
    #38
    es is definitiv nix schlimmes wenn er ab und zu (!) was raucht. solang ers eben nich übertreibt. es gibt andere sachen da könnte man sich mehr sorgen machen müssen zb wenn er sehr viel trinkt.
     
  • Sabrina
    Sabrina (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.577
    123
    0
    Verheiratet
    19 April 2003
    #39
    Bei mir wars ganz genauso.
    Als wir schon fast einen Monat zusammen waren habe ich erfahren dass er kifft er wollte es mir nicht sagen weil er wusste was ich davon halte, dass ich sowas hasse. Er meinte auch dass er damit eh aufgehört hätte und es schon lange nicht mehr getan hat. Tja...irgendwann habe ich dann erfahren dass er mich angelogen hat er hat weiterhin gekifft und meinte er wollte es mir nicht sagen weils das nicht wert sei um unsere Beziehung aufs Spiel zu setzen weil ich ja gesagt hatte wenn er das weiterhin tut mache ich schluss.
    Letztendlich habe ich eingesehen dass es nichts bringen würde ihm das kiffen zu verbieten, er würde es weiterhin heimlich tun und es mir verschweigen d.h ich musste schaun ob ich nun damit klarkomme wenn er kifft oder nicht.
    Also war ich mal dabei als er das tat und er blieb den ganzen Abend eigentlich trotzdem ziemlich normal, er lachte nur etwas mehr.
    Nun ist es so, dass ich ihm das kiffen nicht mehr verbiete wenn er kiffen will dann soll er das tun.
    Er weiss dass ich ihn daher für kindisch und verantwortungslos halte, aber ich kanns doch eh nicht ändern.
    Das einzige Problem was dabei noch besteht ist natürlich, dass ich extrem empfindlich bin wenn er mal alleine ausgehen will weil ich angst habe dass durch das kiffen und saufen sein verstand ausschaltet und er dinge tut die er später bereuen könnte.
     
  • WInterRoSe
    Gast
    0
    19 April 2003
    #40
    hy leute ich muss leider zu geben ich hab nu nich alle beiträge gelesen aber trotzdem

    kiffer allgemein sind friedlicher als Alkis das mal vorweg aber trotzdem. Ich steh auf dem standpunkt fängt er mit dem rauchen an bzw mit dem kiffen is der schritt zum Pillen schlucken oder Rauschgift auch nicht weit. Ich will hier keinem Kiffer unterstellen das es soweit kommt aber wenn man mal schauht. Irgendwann bringt es gras Canabis oder sonstwas auch nich mehr den richtigen flash und dann steigt man um auf pillen oder sonst was. Leute echt soweit entfernt ist das nicht.
    Von nem Kollegen von mir sind zwei Leute aus seinem Umfeld an Heroin gestorben. Das ist wirklich traurig. Und das mit dem Flashback inner OP @ W0m847 sowas ähnliches is einem schonmal passiert.

    meine beste Freundin fängt nun an extrem zu kiffen und ich muss echt angst haben das die mir abdreht. aber das is glaube ich en anderes Thema.

    Lostangel richtig gehandelt hast du bestimmt aber ich würd mich echt mal ein paar mal mit ihm hinsetzten und REDEN. Das dir das stinkt das er kifft UND DICH ANLÜGT is verständlich. Hier kommt es nicht drauf an ob er dir gehört oder nicht. Ich gehe davon aus das du ihn liebst und nicht willst das er kaputt geht bzw das eure beziehung kaputt geht auch noch an sowas.
    Aber was besonders wichtig ist OHNE VERTRAUN ist DAS keine Beziehung.
    Die Ausrede is wirklich fürn Ar... . Sry wenn ich das hier so ausdrücken muss aber das is wirklich die billigste Ausrede die ich jeh gehört habe.
    Du hast bis jetzt eigntlich gut gehandelt dann wirst du den rest auch gut hinbekommen

    MFG WInterRoSe :zwinker2:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten