• Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.748
    121
    1
    vergeben und glücklich
    25 September 2003
    #21
    Und was willst du jetzt etwa tun? Ihn heiraten? Mit 17?

    Es gibt ohnehin nur wenige Möglichkeiten:
    -> er setzt sich gegen seine Eltern durch (je nachdem wie dominant die sind, kann das ganz schön is Auge gehen)
    -> ihr fügt euch und heiratet (und wenns dann in einem Jahr tatsächlich anders aussieht, Prost Mahlzeit)
    -> ihr trennt euch
    -> ihr macht einen auf Romeo&Julia und trefft euch heimlich und/oder brennt durch (funktioniert aber zu 99% nur im Fernsehen)
    -> die ganze Situation beruhigt sich früher oder später wieder, und die Eltern kommen zur Vernunft (siehe Punkt 1 um festzustellen, wie sehr wahrscheinlich es ist)
     
  • Sweetlady1986
    0
    25 September 2003
    #22
    Jepp aif die Punkete bin ich auch schon selber gekommen trotzdem Danke
     
  • Sweetlady1986
    0
    26 September 2003
    #23
    Juhuuu werde mich warhscheinlich heute abend noch mit ihm Treffen und wir reden nochmal überalles!!Hoffe wir finden endlich zusammen ne richtige Lösung, nicht gleich Schluss machen weil man nicht mehr weiter weiss!!!Man findet für alles den richtigen Weg, man muss halt Geduld haben und man muss für einander da sein aber weg rennen ist der Falsche weg!!!!

    Gruss Sweetlady1986
     
  • kermit
    Gast
    0
    26 September 2003
    #24
    ach mädel, du bist noch soo jung und naiv...(sorry) und willst ihn schon heiraten und baby und alles..hhmmmm..ich denke, wenn du das tust, ist das jugendlicher leichtsinn...in vier fünf jahre möchte ich gerne deine meinung über das hören..*grins*

    sorry meine meinung, überstürtzt jetzt einfach nix...
     
  • Moonlight21
    Verbringt hier viel Zeit
    260
    101
    0
    Single
    26 September 2003
    #25

    Das kannst du nicht verallgemeinern! Es gibt Mädchen die isnd auch schon mit 17 reif fürs Heiraten und Kinder ! Wir können uns darüber kein Urtail bilden weil wir sie auch nicht kennen! Deswegen lieber mal ein paar Schritte zurück als ständig zu sagen " Naiv"! Jeder glaub ich ist selber Mensch genug um zu wissen wann er diesen Schritt gehen möchte!
     
  • madison
    madison (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.855
    123
    5
    Verheiratet
    26 September 2003
    #26
    @kermit + moonlight: sorry, aber ich muss kermit recht geben. Klar ist man, wenn man in der Situation ist, der Meinung, man könne alles meistern und sei reif und bereit dafür. Aber die Erfahrung hat mir gezeigt, dass viele Dinge mit etwas (oder auch etwas mehr) Abstand dann doch ganz anders aussehen. Ich wäre auch mal fast für 'nen Kerl nach England gezogen und hätte mir seine beiden Kiddies aus erster Ehe aufgehalst. Jetzt (7 Jahre später) bin ich gottfroh, dass ich das damals nicht getan habe.

    Denke, das ist auch so 'ne Art Selbstschutzmechanismus, man denkt, man hätte alles im Griff und könne alles meistern und ja, manche einer wächst dann auch über sich hinaus und macht das unmögliche möglich. Aber Fakt ist halt auch, dass man mit 16/17 einfach noch so wenig Lebenserfahrung hat und Situationen (und deren Konsequenzen fürs weitere Leben) nicht richtig einschätzen kann.
     
  • Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.748
    121
    1
    vergeben und glücklich
    26 September 2003
    #27
    Vor allem ist man bei solchen Dingen in der Hinsicht "naiv", dass man nur an die guten Seiten denkt (mei, liebes Gutschigu-Baby, dass man immer liebt füttern und waschen tut)... wenn man überhaupt an die negativen Seiten denkt, dann auf die Art "ok, die und die gibts - aber ich schaff dass schon irgendwie". Man kann bei manchen Dingen nie wirklichlich abschätzen wie die sein könnten und macht sich dann ganz gewaltige Illusionen.
    Selbes gilt übrigens fürs zusammen wohnen.

    Je älter man ist, desto mehr Lebenserfahrung hat man im allgemeinen. Selbst da sind diese "Illusionen" noch recht verbreitet, aber man denkt event. schon wesentlich realistischer, weil man vergleichbare Erfahrungen gemacht hat (zb schon mal mehere Wochen mit irgendwem zusammen gewohnt, oder allein gewohnt, mal ein Baby betreut für längere Zeit, etc pp)
     
  • sunny2906
    sunny2906 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    318
    101
    0
    vergeben und glücklich
    26 September 2003
    #28
    hmm... also bei mit ist das genau anders rum ich bin türkin aber er ist deutscher wir sind noch nicht lang zusammen aber ich hab irgendwie angst ihn mit nach hause zu bringen weil ichweiss das sie denken: ich soll den mit nach hause bringen den ich mal heiraten will. und das weiss ich eben noch nicht.
    was ich nicht verstehe ist das sie in der zeit wo ihr zusammen wart nix gesagt haben und jetzt die letzten wochen, naja irgendeinen grund werden sie schon haben :-(
    rede mit ihm und triff ne endscheidung die nicht ne hochzeit vorraussetzt und ausserdem sollte er es sich nicht mit den eltern verscherzen weil am ende sind es wieder die zu denen er kommt. es ist schwer für beide seiten aber da müsst ihr durch.
     
  • Hans29
    Gast
    0
    26 September 2003
    #29
    Bei sowas geht mir der Hut hoch. Wenn sie nach ihren Sitten leben wollen, dann sollen sie sich in die Türkei verziehen. Frage mich immer wieder warum sie dann hier in Deutschland leben.

    Das gleiche ist jetzt mit der Kopftuchträgerin die an einer deutschen Schule unterrichten möchte. Ich würde mein Kind sofort aus der Schule nehmen. Was gibt diesen Leuten das recht einem Deutschen ihre Sitten und Bräuche zu vermitteln, das sollen sie gefälligst in ihrem eigenen Land machen.
     
  • Sweetlady1986
    0
    26 September 2003
    #30
    Ja ok wenn sie a Kopftuch auf haben oder sonscht was sag ich ja gar nichts,das versteh ich noch!!Aber warum haben sie mir 1Jahr lang erlaubt bei ihm zu schlafen und mit ihm zusammen zu sein?Und jetz auf einmal ne scheiss Wende?Mennöö in ner Stunde kommt er zu mir bin irgendwie voll Happy aber irgendwie voll Traurig vielleicht ist das, dass letze mal wo wir uns sehen?Könnt grad schon wieder weinen ich liebe ihn so sehr
     
  • Sweetlady1986
    0
    27 September 2003
    #31
    Hab natürlich den ganzen Abend mit weinen verbacht und nix isch dabei raus gekommen das leben isch so beschissen ungerecht ich wünsch mir im moment nur ein das ich einschlafe und nie mehr aufwache!!WARUM wurde gerade der Mensch mir weg genommen den ich am meisten auf der WELT LIEBE WARUM??????OH MAN ICH BIN SO FERTIG WIE NOCH NIE:-(
     
  • QuendaX
    QuendaX (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    101
    0
    nicht angegeben
    28 September 2003
    #32
    HH!

    Aber dann Lehrer, die immer Kruzifixe um ihren Hals tragen müssen... schöne Doppelmoral.

    Aber btw, irgendwie hat das hier nichts verloren, mein guter Freund...
     
  • nixangel
    Gast
    0
    28 September 2003
    #33
    deutsch türkisch lieb

    Heiraten würde ich auf keinen Fall deswegen ich würde ihm die wahl lassen entweder oder.
    Mein Freund ist ein halber Türke aber hier geboren und hat einen deutschen Pass wir haben da keine probs mit seinen oder meine Eltern.
    Aber allgemein muß man ohne Vorurteile sagen das es für eine Deutsche schwer ist mit einem Muslimischen Mann. Von den in Deutsschland lebenden Muslimen sin die Türken noch die harmlosesten. Aus einer Ehe mit einem Muslim rauszukommen ist oft schwer vor allem wenn dem seine Familie dahintersteht.
    Eine Eheschließung sollte daher sehr gründlich bedacht sein.
     
  • Hans29
    Gast
    0
    29 September 2003
    #34
    @ QuendaX

    Erstens bin ich nicht dein Freund und zweitens gehört das hier schon her.

    Wir haben die Sitten und Bräuche in anderen Länder auch zu akzeptieren und zu respektieren und das erwarte ich von den ausländischen Mitbürgern auch hier. Hier in Deutschland kräht kein Hahn danach wenn man eine Mischehe eingeht, nur in diversen anderen Ländern. Warum zerstöre ich als Elternteil eine Liebe, nur weil es ihre Religion nicht erlaubt. Sie müssen damit rechnen, dass sich die Kinder in einen Deutschen oder Deutsche verliebt. Wenn ich das nicht will habe ich in diesem Land nichts verloren.
     
  • Lila
    Lila (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.095
    123
    1
    vergeben und glücklich
    29 September 2003
    #35
    @ Hans29: Tolle Ansichten, aber dafür gibts schon einen anderen Thread. Das hilft sweetlady hier auch nicht weiter!!! :angryfire
     
  • Jax80
    Verbringt hier viel Zeit
    82
    91
    0
    vergeben und glücklich
    29 September 2003
    #36
    ..........
     
  • nixangel
    Gast
    0
    30 September 2003
    #37
    sammysahne zum grossen teil hast du recht aber Ausnahman bestätigen die Regel. Es gibt eine Menge Türken die glücklich mit deutschen Frauen verheiratet sind. Den Typ des türkischen Machos den du hier beschreibst gibt es und er ist leider weit verbreitet. Die gehen aber nicht nur mit deutschen Girls so um sondern auch mit Türkinnen Italienerinnen usw.

    Das die hiesigen Türken im Drurchschnitt schwerer zu integrieren sind liegt daran das es sich überwiegent um Anatolen handelt die in ihrer Heimat schon zurückgeblieben sind. Und das sie hier zum Teil einem Schlimmen Islamismus anhängen der in der Türkein selbst verboten ist. Auchn das Fehlen von Islamistikunterricht in der Schule ist schlimm dadurch gehen viele in sogenannte Koranschulen. Ein türkischer Mitschüler ist der festen Überzeugung das dort türkischen Kindern eine Gehirwäsche verabreicht wird die eine Integration fast unmöglich macht und das sie schnellstmöglich verboten werden müssen.

    Die Mutter meines Freundes kommt aus Izmir in der Westtürkei dort denken die Menschen anders zwar noch lange nicht so wie hier aber halt westlicher als in allen islamischen ländern.

    Es gibt auch schon türkische Mädchen die hier geboren sind und so leben wie wir und auch Sex vor der Ehe haben.


    Und noch was wenn wir hier schon über diese Problematik dikutieren dann bitte sachlich ohne vorurteile
     
  • online17
    Gast
    0
    30 September 2003
    #38
    hi

    meine bekannte war mit nem türken zusammen. 3 jahre. dann haben sie mal gestritten, dan hat er sie ins krankenhaus geprügelt. als sie ihn anzeigte hat seine familie ihm alibi gegeben und er wurde nicht verurteilt. danach hat er sie nochmal geschlagen weil sie ihn angezeigt hat. und das hat er alles auf seine religion geschoben. sicher dass du mit seiner religion auch klar kommst ? weil da bist du als frau nix mehr wert. falls er islamist ist.

    oh ich seh grad den post von nixangel: oje fangen wir besser nicht an überhaupt über die integration und so zu sprechen, weil dann kommt noch wer mit vorurteilen von wegen rassenhass auch wenn noch gar keine sachen diesbezüglich gesagt wruden, und dann wird das topic geschlossen. lassen wir das lieber.

    lg
    andi
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten