• LadyEttenna
    0
    13 September 2004
    #21
    M.E. kommt es dabei immer auf die eigene Sichweise an. Wenn einem z.B. ein Ring viel bedeutet, denkt man sicherlich automatisch das es für den Partner genauso ist.
    Ich sehe das eher rational, ich trage den Schmuck, weil er mir gefällt. Würde mir auch niemals vorschreiben lassen, was ich denn nun tragen darf und was nicht. Ebensowenig würde ich es jemandem vorschreiben.
    Allerdings würde ich auch nicht ständig betonen, das ist von meinem Ex oder sowas in der Art....da ist Toleranz von beiden Seiten gefordert.
    Generell kann ich für mich sagen:
    Jeder hat ein Vorleben und trägt demzufolge auch Sachen aus diesem mit sich durchs Leben. Soll ich nun all das ablegen/wegräumen/wegschmeissen?? Das werde ich mit Sicherheit nicht tun, denn es ist mittlerweile ein gewisser Teil von mir geworden, den mein Partner akzeptieren sollte, genauso wie ich ihn mit allem drumherum akzeptiere.
     
  • Celina83
    Celina83 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.336
    121
    0
    Verheiratet
    13 September 2004
    #22
    Seh ich nicht so. Wenn der Schmuck meines Ex mir noch passen würde, würde ich ihn sicher auch tragen. Mein Ex gehört zu meinem Leben (immernoch), ist heute mein bester Freund und ich sehe nicht ein, ihn zu "verleugnen". Sicher, würde ich den Ring nicht mehr tragen, wenn mein Freund es nicht möchte (soll er mir doch einen neuen schenken :zwinker:).

    Ich habe von meinem Ex Kleidung, Schmuck, Kuscheltiere, Parfüm, ... Das kann ich doch nicht alles wegwerfen, nur weil er nicht mehr mein Freund ist. Genauso wenig würde ich den Kontakt abbrechen. Mein neuer Freund ist da zum Glück sehr verständnisvoll.

    lg
    cel
     
  • madison
    madison (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.855
    123
    5
    Verheiratet
    13 September 2004
    #23
    mein Süsser trägt auch immer noch seinen Ehering. Nicht, weil er seiner Ex und der Beziehung nachtrauert, sondern einfach, weil ihm der Ring sehr gut gefällt und es schade wäre einen superteuren Platinring in der Schublade vergammeln zu lassen.

    Mir ist das eigentlich egal, ich sehe den Ring einfach als ein Schmuckstück, aber nicht als eine Bindung an seine frühere Frau.
     
  • ronja
    Gast
    0
    13 September 2004
    #24
    hm. also, dieses ringe verschenken und tragen ist doch eine symbolische handlung, nicht? ein symbol für liebe und zusammengehörigkeit.

    ich habe diesen symbolischen wert stets recht ernst genommen und über den materiellen gestellt. natürlich verschwand der ring nach der beziehung in der schublade. (einmal flog er als "befreiungsakt" aus dem autofenster)

    es sei denn, mir würde die gemeinsame zeit so viel bedeuten, dass ich es nicht über´s herz brächte und diesen abschnitt meines lebens würde weiterhin symbolisieren wollen.
     
  • smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.350
    121
    0
    nicht angegeben
    13 September 2004
    #25
    Genau smok und Galatea

    Ich sehe das genau so wie Ihr. Ich vernichte doch nicht alle Gegenstände von Personen die mir nahe standen, oder lege diese Dinge für immer ab! Recht gebe ich der Vorrednerin mit den Initialen. Da würde ich auch meine gewissen Problem mit haben.

    Und was „das Leben“ geht weiter angeht, so geht das Leben weiter, auch wenn Er/Sie den Ring weiterträgt. Meine jetzige Freundin hatte es auch so gemacht. Sie trug noch gut ein Jahr den Ring ihres Ex. Immerhin hatte Sie mehr als drei Jahre mit diesem Mann gelebt. Er war der erste in ihrem Leben. Ist ja wohl selbstverständlich, dass man an solche Dinge hängt und auch braucht. Sollte ich von Ihr verlangen, dass sie ihn abnimmt? Sollte ich also wirklich von Ihr verlangen, dass sie ihre Vergangenheit aufgibt. Das finde ich (persönlich) wirklich hart. Immerhin war es doch Zeit, die meinem Partner geprägt hat. Und sicherlich hat sie auch viel Gefühl in die „Ex-Partnerschaft“ gesteckt. Also kann ich nicht verlangen, dass sie das aufgibt. Wenn Sie also einen Ring tragen möchte, dann findet ich ist es ihr gutes Recht. Ich respektiere dieses auch, weil es ja auch ein Teil ihres Lebens ist bzw. war. Anders sieht es aus, wenn man nun Ersatz für den Ring geschaffen hat, also ebenfalls einen Ring verschenkt, dann sollte Sie (also die Partner/in) diesen tragen und nicht dem vom Ex.
    Und was die Eifersucht in diesem Fall angeht. Man sollte seinem Partner(in) vertrauen können. Ich denke es gibt keinen Grund für die Eifersucht. Außerdem heißt es ja noch lange nicht, dass er/sie sofort wieder mit dem Ex etwas anfängt. Ich weiß nicht, vielleicht bin ich da auch zu locker oder zu „laschig“ eingestellt aber für mich gilt ein Grundsatz: Ich liebe meine Lebensgefährtin, und ich würde alles tun, damit es ihr gut geht und sie sich auch wohl fühlt. Spricht, was sie sagt ist Gesetz! Dieses gilt natürlich nur für Dinge, die ihr eigenes Leben angeht. Ich als Partner nehme mir die Freiheit raus vielleicht hier oder da was anzumerken, aber bestimmt fordere ich nichts von meinem Partner was er ausdrücklich nicht möchte. Daher hat sie (zumindest bei mir) jede Freiheit die sie braucht, und die sie sich auch rausnehmen möchte. Eifersucht kenne ich zwar auch, aber meine Freundin weis, wie sie sich mir gegenüber zu Verhalten hat, damit sie mir nicht unbeabsichtigt wehtut. Das gleiche gilt für mich. Ich habe nicht mal ein Problem damit, wenn sie alleine Urlaub machen möchte. Es gilt der Grundsatz: Appetit holen ist erlaubt, aber gegessen wird zu Hause! Lange Rede kurzer Sinn (ich weiche vom Thema ab, ich weis,sry): Nicht gleich mit Eifersucht reagieren. Warum auch, es ist ein Ring der deinem Partner wohl noch etwas bedeutet, und eigentlich wenn Du ehrlich zu Dir selber bist, hat er doch auch ein Recht auf seine Vergangenheit. Ich würde nie verlangen, dass er sie aufgibt.

    Freundlichst

    smithers
     
  • DasMartin
    DasMartin (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    Single
    13 September 2004
    #26
    so ein quatsch.
    ich trage auch 2 ringe von meinen exfreundinnen (nicht dass ich die wie die kerben im holz sammeln würde :grin: ), aber ich würd die doch nicht ablegen geschweige denn wegschmeissen, wenn ich wieder ne neue beziehung anfange.
    1. wars (in beiden fällen) ne schöne zeit und ne erfahrung mehr
    2. gefallen mir die ringe und ich würd mich (wie schon erwähnt) ohne sie "nackt" fühlen
    in meinen augen ist das unberechtigte, völlig überzogene eifersucht, mit der du nur schadest.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten