Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • XxX-Styler-XxX
    Verbringt hier viel Zeit
    98
    91
    0
    Single
    18 Juni 2012
    #1

    Erektionsprobleme mit 18?

    Es geht um folgendes.

    Mein erstes mal hatte ich mit 14. Seitdem hatte ich auch 6 sexualpartner.
    Bis auf wenige male hat es nur schwer funktioniert, dass heißt das mein Penis öfters eingeknickt ist. Ich würde mal behaupten dass es bei 3/4 aller sexuellen Aktivitäten der Fall war.

    Ich dachte immer dass es irgendwie nur ne Kopfsache wäre, mitlerweile bin ich aber fest davon überzeugt dass es einfach Errektionsstörungen sind. Wenn ich erregt bin, egal wie wo oder wann, länger als paar Minuten steht er nicht.
    Die einzige Möglichkeit dass er halbwegs stehen bleibt, ist es ihn in Bewegung zu behalten. Das heißt wirklich permanent einen runterholen. Das macht aber einen Stellungswechsel beinahe unmöglich, desweiteren schmerzt es auch mal nach einer Zeit.

    Jetzt hab ich eine neue Freundin, und soviel ich weiß ist ihr Sex enorm wichtig. Das erste mal mit ihr war ein totaler reinfall und mir war es unglaublichst peinlich, dass er einfach nach einer minute wieder schalff wurde.

    Ich denke dass beste wäre es einen Arzt aufzusuchen, jedoch möchte ich es erst einmal mit anderen Möglichkeiten versuchen.
    Habe schon überlegt mir sowas wie cialis oder viagra online zu bestellen, aber woher soll man bitte wissen dass das zeug halbwegs originale wirkstoffe beinhaltet? Desweiteren lebe ich noch zu Hause, und falls es beim Zoll landen würde und ich Post vom Zoll bekommen würde, würden meine Eltern sicher nicht zögern den Brief zu lesen.

    Gibt es nicht irgendwas ohne Rezept? Oder hat sonst jemand eine Idee?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. erektionsprobleme
    2. Erektionsprobleme
    3. Erektionsprobleme?
    4. erektionsprobleme..
    5. Erektionsprobleme
  • User 54534
    Meistens hier zu finden
    957
    128
    130
    Single
    18 Juni 2012
    #2
    Ganz einfach: Konsultiere einen Urologen. Das ist sicher, du bestellst nicht irgend einen Mist aus China und der kann dir wirklich mit seiner Fachkompetenz weiter helfen. Alles Andere ist sinnlos.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 111070
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    2.936
    548
    5.127
    nicht angegeben
    18 Juni 2012
    #3
    Du sagst es selbst - es wäre das Beste.

    Und wieso willst du erst anderes versuchen, wenn ein Arzt dir vielleicht sofort helfen kann, ohne dass du mit gefährlichen Mittelchen selbst an dir rumdokterst?
     
  • XxX-Styler-XxX
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    98
    91
    0
    Single
    18 Juni 2012
    #4
    weil es auch irgendwie überwindung kostet und nicht ansatzweise so einfach ist wie in die apotheke zu gehen und etwas rezeptfreies zu kaufen oder irgendwas rezeptpflichtiges im Internet zu bestellen.
     
  • User 54534
    Meistens hier zu finden
    957
    128
    130
    Single
    18 Juni 2012
    #5
    Vlt. ist ihm der Besuch beim Urologen peinlich? Ich war das erste Mal dort auch sehr aufgeregt und empfand es auch als unangenehm, wenn ein Mann dir dort an deinem Stück herumwerkelt. Wenn du dann noch einen Schlachter hast, dann gute Nacht. :smile:
     
  • User 113048
    Sehr bekannt hier
    1.002
    198
    877
    nicht angegeben
    18 Juni 2012
    #6
    Also ich glaube am einfachsten wärs, wenn du zum Arzt gehst.
    Der kann dir vll weiterhelfen und deine Eltern erfahren nichts :zwinker: (und du musst nicht auf gut Glück mit ominösen Pillen rumdoktern...)

    Aber vll kommen ja noch sonstige gute Tipps...

    Edit: da waren die anderen schneller^^
     
  • User 54534
    Meistens hier zu finden
    957
    128
    130
    Single
    18 Juni 2012
    #7
    Junge, das ist ein Arzt. Der sieht täglich dutzende Schwänze, egal welchen Alters, egal welcher Größe. Das ist sein Job. Nur der Arzt kann dir weiter helfen. Ich kann deine Überwindungsprobleme verstehen, aber das sind auch nur Menschen. Der wird dir definitiv weiterhelfen können. Versuche nicht dir selbst etwas zu verbauen indem du irgendwelche Mittelchen einnimmst, die im Endeffekt mehr Schaden anrichten als alles andere.

    Der Arzt kann kontrollieren, ob dein Körper z.B. genug Testosteron produziert, usw.

    Ich kann dir nur obligatorische Fragen stellen:

    Rauchst du?
    Trinkst du regelmäßig?
    Ernährst du dich gesund?
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 111070
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    2.936
    548
    5.127
    nicht angegeben
    18 Juni 2012
    #8
    Als Frau, die sich nun mal regelmäßig vorm (in meinem Fall männlichen) Frauenarzt entblättern muss, weiß ich, dass das Gefühl dabei nicht unbedingt zwischen Weihnachten und Disneyland schwankt, aber manchmal muss es eben sein.

    Versuch es nüchtern zu betrachten - ein Arzt ist ein Arzt, er macht nur seinen Job und ähnlich dem durchschnittlichen Pornokonsumenten wird ihm der Anblick deines besten Stücks kein müdes Achselzucken mehr entlocken, für ihn ist das Alltag. Er wird dich weder gierig begaffen noch auslachen.

    Beim Urologen oder gar im Krankenhaus aufzukreuzen, weil ich mir blaue Pillen aus Taiwan bestellt habe und die schmerzhafte Dauererektion nicht mehr loswerde, wäre mir auf jeden Fall um einiges peinlicher. :jaa:
     
  • XxX-Styler-XxX
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    98
    91
    0
    Single
    18 Juni 2012
    #9
    Am Wochenende trinke ich. Aber auch nur ausschlieslich am Wochenende. Rauchen tu ich auch, so ne halbe Schachtel am Tag. Ernährung ist in Ordnung würde ich behaupten.
     
  • User 54534
    Meistens hier zu finden
    957
    128
    130
    Single
    18 Juni 2012
    #10
    Das sind auch nicht gerade Potenzverstärker, frag den Arzt. An deiner Stelle würde ich einfach einen Termin abmachen. Frag doch mal deinen Vater ob er einen guten Urologen kennt. Das weiß der mit Sicherheit. Da brauchste dich auch nicht für schämen. Das ist völlig natürlich.
     
  • XxX-Styler-XxX
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    98
    91
    0
    Single
    18 Juni 2012
    #11
    Aber gibt es denn nichts rezeptfreies?
     
  • User 111070
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    2.936
    548
    5.127
    nicht angegeben
    18 Juni 2012
    #12
    Ist dir ein eventuell hilfreiches, aber wahrscheinlich eher nutzloses oder womöglich gar gefährliches Rumdoktern an deinem Penis, bei dem sonst was passieren kann, tatsächlich lieber, als ein paar Minuten Schamgefühl zu ertragen und dir dafür von einem Arzt so gut wie möglich und vielleicht endgültig helfen zu lassen? :ratlos:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Nadjeschka
    Gast
    0
    18 Juni 2012
    #13
    Wir Frauen gehen auch zum Frauenarzt, als angenehm wird es sicher keine bezeichnen, aber es ist einfach wichtig.

    Und einen Termin beim Urologen zu machen, ist bestimmt nicht so toll,
    aber besser, als sich mit solchen Problemen weiterhin herumschlagen zu müssen.

    Danach weißt du bestimmt mehr als vorher!
     
  • User 107106
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.770
    348
    4.670
    Verheiratet
    18 Juni 2012
    #14
    Da weder du noch wir wissen warum du deise Störungen hast, kann man dir auch, selbst wenn m,an wollte zu nichts rten. Vn Aterienverängung bis hin zu einer Schwellkörperfehlfunktion ist doch alles möglich. Bevor dein bestes Stück durch Viagra blau anläuft würde ich auch zum Urologen gehen.
    Off-Topic:
    Und ja, als Frau kann man das so einfach sagen. Seit meinem 16. Lebensjahr ziehe ich mich mindestens 2 mal jährlich vor Fremden (Frauenärzten) aus und lass sie an und in mir rumpulen. Toll ist es nicht, aber hinterher weiß man wo man dran ist.
     
  • rudolfk
    rudolfk (60)
    Sehr bekannt hier
    2.332
    198
    672
    Single
    18 Juni 2012
    #15
    Warum fragt keiner, ob "er" beim onanieren steht? Wenn ja, dann hilft der Urologe nichts.
     
  • User 54534
    Meistens hier zu finden
    957
    128
    130
    Single
    18 Juni 2012
    #16
    Dann kannst du genauso fragen ob er eine Morgenlatte hat. Das ist ja quasi ein Checkup ob alles funktioniert.
    Und was machst du, wenn dein Teil zwar zum Stehen kommt (wie bei ihm), er aber nicht komplett einsatzfähig ist?
    Ein Urologe kann ihm mit Sicherheit mehr helfen als irgendein User hier im Forum.
     
  • Arzt
    Verbringt hier viel Zeit
    174
    103
    22
    vergeben und glücklich
    18 Juni 2012
    #17
    Du musst erstmal wissen, woran es ueberhaupt liegt. Einfach Viagra oder andere _REZEPTPFLICHTIGE_ Medikamente illegal online bestellen macht im Zweifelsfalle mehr kaputt als ganz. Oder, im schlimmsten Fall, tot. Diese Hartmachpillen sind ja nicht gerade das sinnvollste, was man sich einwerfen kann. Den Weg zum Urologen solltest Du wirklich auf Dich nehmen. Es kann durchaus, wie bereits durch Vorposter erwaehnt, eine Hormonstoerung oder sonstiges sein. Oder einfach nur psychischer Druck. Steht das gute Stueck denn, wenn Du es dir selber machst?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste