Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Nexus89
    Benutzer gesperrt
    101
    103
    2
    Single
    5 Mai 2010
    #1

    Erektionsprobleme...

    Moin zusammen,

    also es geht um Erektionsprobleme^^
    Und meine Frage ist: "was habt ihr für Erfahrungen mit Erektionsstörungen gemacht???"

    Wart ihr beim Arzt, habt ihr eigene Ideen dagegen entwickelt etc.
    Ich brauche Erfahrungsberichte^^ von Betroffenem oder seiner Partnerinn, ganz egal.

    MFG Nexus89

    Edit: Erektionsprobleme im Sinne von zu frühem kommen ist das Zauberwort, etwaige andere Arten (z.B. probleme das ding überhaupt aufzustellen) waren nicht gemeint.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Mein Freund hat Erektionsprobleme
    2. schwache Erektion
  • KleineJuli
    Gast
    0
    5 Mai 2010
    #2
    Also mit richtigen Erektionsproblemen würde ich gleich zum Arzt gehen, alles andere hilft da nicht.
     
  • User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.986
    348
    4.103
    vergeben und glücklich
    5 Mai 2010
    #3
    Also, wäre schon nicht schlecht, wenn Du ein bisschen mehr über die Umstände erzählst.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.370
    898
    9.205
    Verliebt
    5 Mai 2010
    #4
    Ich bezweifle stark, dass du in deinem jungen Alter ernsthafte Erektionsprobleme hast.
    Oder nimmst du Antidepressiva oder Betablocker, die Erektionsstörungen als NEbenwirkung haben?
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    5 Mai 2010
    #5

    Was bedeutet bei dir "zu früh kommen"? Ist das deine eigene subjektive Wahrnehmung? Hat deine Freundin Probleme damit? Bei was kommst du zu früh? Wie lange geht das bereits?
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.548
    248
    1.865
    Verheiratet
    5 Mai 2010
    #6
    "Zu früh kommen" kann zwar ein Problem sein, aber als "Erektionsproblem" würde ich es eigentlich nicht bezeichen. Die Erektion funktioniert da doch in der Regel tadellos.

    Ich komme schon immer ziemlich schnell und das hat sich auch im fortgeschrittenen Alter leider nicht verändert (sehr untypisch!). Auf die Idee deswegen einen Arzt aufzusuchen bin ich ehrlich gesagt überhaupt noch nie gekommen. Meine Partnerin und ich haben einfach gelernt damit zu leben. Es kommt trotzdem jeder auf seine Kosten.
     
  • User 68557
    User 68557 (27)
    Sehr bekannt hier
    2.192
    168
    466
    in einer Beziehung
    5 Mai 2010
    #7
    Ich muss dem Rest zustimmen.. Meines Wissens nach Bezeichnet man zu frühes Kommen nicht als Erektionsstörung.. Wie bereits erwähnt.. Eine Erektion ist da ja meistens vorhanden..
    Den Orgasmus zu verzögern ist meines Wissens nach reine Übungssache und das Problem selbst kein medizinisches.
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.548
    248
    1.865
    Verheiratet
    5 Mai 2010
    #8
    Off-Topic:
    Ja, so soll es sein. Ich übe zwar schon seit ca. 20 Jahren und habe so ziemlich alles probiert, aber ohne Erfolg. Wie gesagt, das ist ziemlich untypisch. Deshalb wird in der neueren Forschung wohl auch zwischen verschiedenen Formen der Ejaculatio Praecox unterschieden: der erworbenen und der biologisch (genetisch) verursachten. Typisches Merkmal der letzteren: Trainieren bringt weniger Erfolg bzw. es wächst sich durch "Gewöhnung" etc. auch nicht aus. Ich befürchte, ich gehöre zu dieser Gruppe. Behandlungsmöglichkeiten sind wohl bisher kaum bekannt. Da man aber annimmt, dass Serotonin dabei eine Rolle spielt, werden Versuche mit Antidepressiva gemacht, da bestimmte Antidepressiva ebenfalls in den Serotoninhaushalt eingreifen. Ich würde aber ehrlich gesagt nicht auf die Idee kommen wegen schnellem Kommen Antidepressiva zu schlucken. Niemals.

     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.370
    898
    9.205
    Verliebt
    5 Mai 2010
    #9
    Es wäre mir neu, dass man zu früh kommen ärztlich behandeln lassen kann.
    Und als Erektionsproblem würde ich das auch nicht bezeichnen.

    Beschreib doch mal genauer: Wie früh kommst du? Gibts Unterschiede bei Sex, OV oder Handarbeit?
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    5 Mai 2010
    #10
    Vielleicht meldet sich der TS ja nochmals zu Wort, denn wir wissen nicht, was er mit zu früh kommen wirklich meint.

    Im Prinzip ist der Begriff "vorzeitiger Samenerguss" (der zu den sexuellen Störungen zählt) wie bereits geschrieben sehr vom persönlich-subjektiven Empfinden abhängig und eine richtige Defination gibt es auch nicht wirklich, denn der Begriff ist irgendwie weit gefasst.
    Da gibt es Männer, die kommen bereits beim Vorspiel -ohne dass überhaupt irgendeine Stimulation des Schwanzes stattgefunden hat...andere wiederum dringen kaum ein oder "schaffen" gerade mal ein paar Stöße und schon spritzen sie ab, während wiederum andere der Meinung sind, dass jeder unkontrollierte oder gegen den Willen stattfindene Samenerguss -und sei es z. B. erst auch nach 10 Minuten GV- unter den Begriff "zu frühes kommen" fällt.

    Ich denke, es liegt auch an der Jugend des TS und der vielleicht fehlenden Praxis/Erfahrung sowie sich "Druck machen", dass es eventuell zu kleineren Störungen kommt.
     
  • Nexus89
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    101
    103
    2
    Single
    6 Mai 2010
    #11
    So der TS meldet sich wieder zu Wort^^

    Damit auch alle haarklein wissen worum es geht, da es ja anscheinend für manche Personen schwierig ist ein Thema zu behandeln ohne jeden Makrometer der Fakten genau zu kennen, lässt sich der TS nun herab von seinem Jugendlichen Leichtsinn und erklärt euch die Sache mal genauer.

    Es geht um zu frühes kommen beim eigentlichen Sex nicht beim Vorspiel etc. (Soll ich die einzelnen Stellungen auflisten?)

    Man Leute es ist doch wohl net so schwierig auf eine einfache Frage zu antworten... ich habe gelesen das man mit solchen Problemen zum Arzt gehen soll, frage mich nur wieso. Habe mich mit mehreren Freunden beraten und die können sich keinen Reim darauf machen, deswegen nun meine Frage welche Erfahrungen ihr mit dem Problem habt. Jetzt da ihr ja genau bescheid wisst wird es doch wohl nichtmehr so schwierig sein zu antworten oder?

    Und um auf meine JUGEND zu sprechen zu kommen, nun ich bin erst 20, habe nicht herumgehurt wie ein Verrückter, und selbst wenn man nur mit 3 oder 5 Frauen im Bett gelegen hat kann man Erfahrung sammeln. Abgesehen davon muss ich mir keinen "Druck" machen, ich lebe in einer intakten gesunden Beziehung wo keinerlei "Druck" ausgeübt wird.

    MFG
     
  • User 68557
    User 68557 (27)
    Sehr bekannt hier
    2.192
    168
    466
    in einer Beziehung
    6 Mai 2010
    #12
    Öhm.. Hat dich hier jemand angegriffen?!
    Ich kenne einige Jungs, die damit zu Anfang ihres Sexlebens Probleme hatten und sich das irgendwie abtrainiert haben.. Glaube nicht, dass dir das hilft, aber okay :>
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    6 Mai 2010
    #13
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.370
    898
    9.205
    Verliebt
    6 Mai 2010
    #14
    Was du leider immer noch nicht erklärt hast, ist, was zu früh ist. :ratlos:
    Manche empfinden 5 Minuten als kurz, manche 10... Das ist sehr subjektiv. Und die Frage ist, woran du festmachst, dass du zu früh kommst.
    Die Stellungen sind da eher uninteressant. Eine ungefähre Zeitangabe wäre hilfreicher.

    Wenn du aber der Meinung bist, dass ein Arzt dir besser helfen kann, dann geh zu einem. Dem wirst du dann aber auch etwas genauer beschreiben müssen, wo dein Problem liegt. Sonst kann er dir auch nicht helfen.
     
  • Nexus89
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    101
    103
    2
    Single
    6 Mai 2010
    #15
    Ne genaue Minutenangabe müsste ich schätzen krava ich würde mich jedoch auf 15 bis 25 minuten einigen je nach Stellung, bei manchen gehts schneller bei manchen langsamer^^

    LG Nexus89
     
  • User 68557
    User 68557 (27)
    Sehr bekannt hier
    2.192
    168
    466
    in einer Beziehung
    6 Mai 2010
    #16
    Du redest nur von reinem Sex?! Reines rein - raus?! Da empfinde ich 15 - 25minuten nicht als bedrohlich schnell... Also so richtig gar nicht.. Bedrohlich schnell wären für mich jetzt so 30sek - 1 minute :grin:
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.548
    248
    1.865
    Verheiratet
    6 Mai 2010
    #17
    Genau so ist es. Bei 15-20 Minuten kann man sicherlich nicht von einem frühzeitigen Samenerguss im pathologischen Sinne sprechen. Also zum Arzt brauchst Du deswegen sicher nicht zu gehen.:grin:

    Kann es sein, dass Du evtl. alles, was unter 90 Minuten (also der durchschnittlichen Dauer eines Pornofilms) dauert, als "frühzeitig" bezeichnen würdest? :zwinker:
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    6 Mai 2010
    #18
    Das habe ich auch gerade gedacht :ratlos::ratlos: Was sollte es denn für ein Problem darstellen, wenn man(n) nach 20 Minuten kommt? Soweit ich weiß, ist das doch sogar die durchschnittliche Dauer von Sex.
     
  • User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.986
    348
    4.103
    vergeben und glücklich
    6 Mai 2010
    #19
    Und wo ist nun das Problem - hat Deine Freundin dann noch Lust oder Du oder beide?
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    7 Mai 2010
    #20

    Erst wirst du pampig, wenn man dir Fragen stellt und um nähere Details bittet, so dass dir eventuell besser geholfen und vernünftige Ratschläge erteilt werden kann und dann bietest du Zeitangaben, die jenseits von "zu früh kommen" sind, so dass man sich durchaus veräppelt vorkommt.

    Und deswegen willst du zum Arzt? Nun, dann könnte es passieren, dass er schnell hinter den Wandschirm verschwindet um sich einen Lachanfall zu verkneifen.

    Wenn du wirklich noch länger durchhalten möchtest, (man kann nur hoffen, dass deine Partnerin dann nicht wund wird und noch ihren Spaß dabei hat, falls du rein fürs Ego länger durchhalten möchtest) dann versuch es mit PC-Muskel-Training oder beim Ficken mit einer langsameren Gangart mit mehreren Pausen. (falls so etwas deiner Partnerin überhaupt zusagt)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste