Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Unglücklicher
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    101
    0
    nicht angegeben
    31 Mai 2013
    #1

    erektionsprobleme..

    Hi,
    habe seit ca 2monaten eine neue freundin, am anfang hat alles im bett super geklappt, wir hatten eigentlich jeden tag mehrmals sex, alles lief perfekt.
    seit ca 1 woche merke ich aber, dass "er" nichtmehr so ganz will wie ich will, und ich weiss nicht genau wieso. Es klappt zwar immer noch, aber nicht so wie am anfang, ich merke richtig wie die erregung da unten teilweise nicht ganz da ist. Dazu kommt dass ich auf einmal schneller komme als am anfang, teilweise schon nach 4-5min was mich ziemlich nervt, am anfang konnte ich so im schnitt 20min, manchma bis zu 30-35min und das war auch nur weil ich kommen wollte und es nich weiter hinauszögern wollte. das hat sich auf einmal so ein bischen umgedreht und jez gehts zu schnell. dieses nerven könnte natürlich eine ursache sein.
    was mich wirklich irritiert ist, dass am anfang alles so unglaublich gut geklappt hat, und jez auf einmal nichtmehr.

    Ich muss dazu schreiben,dass ich zweimal blut im sperma hatte (ja ich geh auch noch zum arzt deswegen) und nach dem ersten mal haben diese probleme eigentlich erst angefangen ( an dem tag hatten wir 5x vielleicht deswegen)
    das blut war beide male nur in der gleichen stellung da, in anderen anscheinend kein problem (hat auch etwas wehgetan und generell drückt es in der stellung bissl da unten)
    dazu kommt dass das kondom letztes mal auch noch gescheuert hat am ansatz und da jez auch ne kleine wunde ist..

    problem ist jez, sie will am liebsten jeden tag.. und ich würde das auch gerne nur es klappt halt nichtmehr so wie ich will.. ich weiss nicht genau was ich da jez machen soll
    diese probleme hatte ich noch nie, aber ich hatte auch nicht soviele partner, also bin eher unerfahren in der hinsicht
    sie denkt jez, dass ich sie nicht so attraktiv finde, aber dann hätte es ja am anfang schon nicht geklappt?
    sie hat nen wahnsinns körper, und ist generell sehr sehr hübsch, also daran kann es für mich nicht liegen weil ich sie sehr attraktiv finde.
    könnte es auch sein dass jeden tag einfach zuviel ist, und man sich zu sehr daran gewöhnt`?

    Das mit dem neuerdings zu früh kommen, war kurzfristig ein problem für mich, aber ich glaube ich könnte das steuern, hab die letzten 1-2 mal drauf geachtet, und gemerkt wie ich es in die länge ziehen kann (und trotzdem geniessen kann)
    das mit dem blut ist natürlich sehr unschön gewesen am anfang (wär fast umgekippt als ich das gesehen hab), aber nach bissl recherche denke ich dass es nix schlimmes ist, besonders da ich den druck auch gespürt habe (vermutlich nur ne geplatzte ader). aber ich geh es trotzdem checken da es 2x war..

    vielleicht gibt es hier ja einige gute tips..


    bin 30 zur info..
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. erektionsprobleme
    2. Erektionsprobleme
    3. Erektionsprobleme?
    4. Erektionsprobleme
    5. Erektionsprobleme :(
  • Piccolino
    Meistens hier zu finden
    1.301
    138
    594
    in einer Beziehung
    31 Mai 2013
    #2
    Was hältst Du von der Idee, dass dein kleiner/großer Freund Dir versucht bewusst zu machen, dass wochenlang jeden Tag mehrere Male auf die Dauer ein bisschen viel ist?

    Blut im Sperma muss nicht zwingend etwas schlimmes sein - hatte ich auch schon mal.
    Kann eine geplatzte Ader sein, oder auch nicht. Mir fallen noch mindestens 2 weitere Möglichkeiten ein ...
    Wahrscheinlich macht er eine Blasenspiegelung und/oder einen Test auf Chlamydien.
    Könnte sein, dass Du Deine Blase "wundgefickt" hast, sprich eine Blasenentzündung - es "drückt" ja auch.

    Wenn es in einer bestimmten Stellung blutet, würde ich die Stellung ja weglassen, was meinst Du?

    PS.
    Meiner würde sicher schon nach 2 Tagen streiken - dafür bräuchte ich keine 8 Wochen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Unglücklicher
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    125
    101
    0
    nicht angegeben
    31 Mai 2013
    #3
    hm
    danke für die antwort, schonma gut zu hören, dass anderen männern das auch zuviel sein kann. sie meint halt sie kennt das so nicht.
    Das mit der stellung naja.. ist eigentlich ne normale stellung und ich geniesse sie halt auch grml.. hündchen stellung halt..
     
  • Piccolino
    Meistens hier zu finden
    1.301
    138
    594
    in einer Beziehung
    31 Mai 2013
    #4
    Aus dem Text oben konnte ich nicht herauslesen, ob Du es machst, weil Du es willst, oder nur ihr zur Liebe.

    Du machst es also nicht, weil Du es so häufig brauchst, sondern wegen ihr?

    Ich hatte wie ich schon schrieb das Problem mit Blut im Sperma bzw. im Urin auch schon.
    Das Auskurieren der (angeblich chronischen) Blasenentzündung hat 2,5 Monate gedauert ... währenddessen gab es keinen Sex mit meiner Freundin und ich hab' auch nicht gewichst ...

    Was würde Deine Freundin machen?
     
  • Unglücklicher
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    125
    101
    0
    nicht angegeben
    31 Mai 2013
    #5
    naja ich machs nicht nur aus liebe zu ihr, ich find es eigentlich immer sehr schön, und empfinde es auch nicht als belastend wenn alles funktioniert, nur manchma will es halt nicht so recht

    ich weiss nicht, aber 2,5 monate das wäre sehr sehr unschön muss ich sagen, denke wenn es da unten klappen würde, finde ich schon 5-6ma pro woche sehr gut. kann halt jez auch psychisch sein wegen dem blut und so..
    ma guggn was der arzt dazu sagt.
    woher wusstest du wann wieder alles in ordnung ist? jez grad fühlt sich halt alles normal an. und auch so beim pinkeln usw keine probleme.. nur am selben tag hatte ich leichte schmerzen am ansatz.. und beim pinkeln nochn nen bissl blut, wirkte halt wie ne frische wunde..

    hab so ein bissl angst dass ich mich an sie gewöhnt hab, und es deswegen vielleicht nichtmehr so aufregend ist..? kann sowas sein? sie hatte ne 8 jährige beziehung vorher und meinte da ging es wirklich immer wenn sie wollte, wobei es da umgekehrt war dass sie nicht immer wollte.


    denke sie würde es schon hinnehmen.. aber freuen würde sie sich nicht.
     
  • Piccolino
    Meistens hier zu finden
    1.301
    138
    594
    in einer Beziehung
    31 Mai 2013
    #6
    Du musst ja erstmal gucken lassen, was es überhaupt ist.
    Das mit der geplatzten Ader sagt der Arzt dann, wenn er alles andere ausgeschlossen hat und nicht mehr schlimmes übrig bleibt.

    Ich habe erstmal für mich geschaut, ob es beim wichsen klappt. Allerdings ganz vorsichtig.
    Nach 3 mal probieren, bei denen dann nichts passiert ist, hab' ich wieder mit meiner Freundin geschlafen.
    Währenddessen mal kurz daran gedacht: "Hoffentlich ist kein Blut zu sehen". Und schwupps war er klein ...

    Du hast also recht, dass der Gedanke an das Blut mitspielt. Ist ja so eine Art "Minitrauma", das möchte "Mann" ja nicht nochmal erleben.
    War aber nichts zu sehen ... von daher gings beim 2. Mal wieder ganz normal.

    Allerdings muss ich sagen, dass ich Stellungen wo mein Schwanz extrem geknickt würde vermeide ...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten