• User 68775
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.041
    348
    3.658
    Single
    14 Februar 2019
    #1

    Kupferspirale Erfahrungen Spirale

    Hallo zusammen :smile:
    Jetzt muss ich nach Ewigkeiten mal wieder von der gesammelten Schwarm-Erfahrung Gebrauch machen. Ich spiele mit dem Gedanken meine generelle Abstinenz, die so halb freiwillig und einfach meinem Lebensalltag geschuldet ist, zu beenden :zwinker:

    Familienplanung gibt es nicht, und wird es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht geben, und eine Schwangerschaft wäre ein umfassendes Drama. Nach ein wenig Recherche klingt eine Kupferspirale meinerseits (plus Kondome, logischerweise) eigentlich ganz verlockend.
    Ich will ein Backup für mich, weil ich mich nicht auf seine Handhabung eines Kondoms verlassen will. Dazu ist mir die Pille zu stressig, und für eine nette "immer mal wieder Affäre" gleich wieder auf Hormone umsteigen war eigentlich nicht meine erste Wahl.

    Da hier ja viele Verhütungsexperten unterwegs sind, zu denen ich nicht gehöre, wollte ich mich nach Erfahrungen erkundigen - nicht zur Sicherheit primär, sondern zur Verträglichkeit.
    Wer hat die Spirale, und wie geht es/ging es euch damit?
     
  • wild_rose
    Meistens hier zu finden
    Userin des Monats
    2.507
    138
    841
    in einer Beziehung
    14 Februar 2019
    #2
    Mir geht's super... Einsetzen hat halt weh getan, ansonsten merke ich absolut nichts davon.
    Dementsprechend kann ich auch nicht viel mehr dazu sagen, fühlt sich halt an "wie normal", ich muss an nichts denken.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 172636
    Verbringt hier viel Zeit
    448
    93
    679
    nicht angegeben
    14 Februar 2019
    #3
    Ich bin kein Fan von der Verhütung mit Kupfer... soweit ich weiß, hat man immernoch nicht abgeklärt, wie die (möglicherweise entzündliche) Veränderung der Gebärmutterschleimhaut abläuft, zuzüglich habe ich im Bekanntenkreis jetzt schon von einer Gynefix gehört, die rausgefallen ist und beim Rest wurden die Blutungen schmerzhafter und blutiger.

    Angeblich sind Kupferspiralen mit Goldclips etwas verträglicher, die hat aber bisher noch keine meiner Freundinnen ausprobiert. Gerade eben kommen eher soetwas wie das Implanon und Hormonspiralen als Alternative zur Pille auf. Also noch sind bei mir die meisten auf der Ebene der hormonellen Verhütung.
     
  • User 167603
    Sorgt für Gesprächsstoff
    157
    43
    8
    Verheiratet
    14 Februar 2019
    #4
    Hallo.
    Hatte die Kupferspirale ein paar Jahre. Ich meine ca. fünf Jahre....
    Ob ich diese heute noch einmal nehme möchte weiß ich nicht, NW waren verlängerte, andere Blutungen. Am Ende hatte ich zwei, drei Monate Dauerblutungen und das unangenehme Gefühl des Fremdkörpers, kam aber erst später.
    Das Einsetzen selbst, bin da aber eine Ausnahme, war komplett schmerzlos. Und teuer war sie nicht, ca. 150, das war... 2010 in etwa.
    Genervt haben mich echt die Blutungen. Die gingen ca. zehn Tage, einen bzw. zwei davon sehr stark, der Rest nur Schmierblutungen. Regelschmerzen gab es aber nicht.
     
  • User 91827
    Beiträge füllen Bücher
    2.196
    248
    1.365
    vergeben und glücklich
    14 Februar 2019
    #5
    Also, ich hatte mit 16 eine Kupferspirale. Hatte davor schon mega krasse Regelschmerzen, die sind bei mir dadurch allerdings nicht schlimmer geworden. Auch die Stärke der Blutung nicht (viel krasser geht eh nicht, glaube ich) und alles in allem war das einsetzen das schlimmste - aber auch da war ich nach 15 Min wieder absolut einsatzfähig.
    Durch die komische Zange beim Einsetzen war ich zwar beim ersten mal Sex danach (weiß nicht mehr, wie lange ich da habe warten müssen. Paar Tage jedenfalls) noch etwas empfindlich, aber das war auch nicht die Welt schlimm.
    Mein Ex meinte bloß, dass ich dann gelegentlich leicht nach Kleingeld geschmeckt habe (warum der Typ an Pfennigen lutscht weiß ich zwar nicht, aber nun gut...) und dadurch dass mein Doc den Faden viiiiiiel zu kurz geschnitten hat, muss ich wohl an manchen Tagen gepiekst haben und an anderen hab ich den Faden nicht mehr gefunden (was dann auch das entfernen ein paar Jahre später etwas erschwerte).

    Ich mochte das Teil eigentlich ganz gerne, bin dann aber zur Variante mit Hormonen (Jaydess) gewechselt nachdem die Kupferspirale raus musste.

    Was ich bei beiden habe, auch wenn die Jaydess jetzt eigentlich total weich und flexibel ist im Vergleich zur Variante mit Kupfer ist, dass ich manchmal, wenn ich lange krumm sitze oder arg geschüttelt werde (holprige Straße, Vobrationsbrett für Sport) den Fremdkörper spüre. Das tut nicht weh, ist bloß irgendwie bisschen komisch/eklig.
     
    • Interessant Interessant x 2
  • User 34612
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Redakteur
    8.592
    398
    4.668
    vergeben und glücklich
    14 Februar 2019
    #6
    Ich habe ja schon öfter ausführlich darüber berichtet, daher von mir in aller Kürze:

    Ich habe mittlerweile die dritte Kupferspirale in Folge und möchte nach aktuellem Stand nicht mehr anders verhüten. So unkompliziert und bequem. Klasse Sache.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 68775
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    4.041
    348
    3.658
    Single
    14 Februar 2019
    #7
    Ich such mal deine Beiträge :zwinker: und entschuldige mich für Doppelfragen, aber ich und die Suchfunktion, das geht einfach nicht zusammen, sie sperrt sich gegen jede Art Beziehung...
     
    • Witzig Witzig x 1
  • User 34612
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Redakteur
    8.592
    398
    4.668
    vergeben und glücklich
    14 Februar 2019
    #8
    Kein Thema. Ich bin bei weiteren Nachfragen auch gerne dabei :zwinker:
     
  • Armorika
    Armorika (39)
    Öfters im Forum
    680
    63
    466
    offene Beziehung
    14 Februar 2019
    #9
    Ich hab einige Jahre mit der Kupfer-T verhütet und bin super damit zurechtgekommen.

    Einziges Manko bei mir: meine ohnehin starke Blutung wurde verstärkt.
    Aber sonst keinerlei Probleme.
     
  • User 85989
    Meistens hier zu finden
    723
    148
    370
    nicht angegeben
    14 Februar 2019
    #10
    Ich habe seit Juni letzten Jahres eine Kupferspirale und bin ziemlich glücklich damit. Das Einsetzen war unter Narkose gewesen, aber das wollte ich auch unbedingt so. Meine Periode war schon immer sehr stark gewesen, aber ich wollte nicht mehr hormonell verhüten und für mich war es auch ein Kompromiss gewesen, dafür stärkere Schmerzen oder Blutung zu haben. Schmerzen haben minimal zugenommen und sind auch nur an 2 Tagen. Blutung hat, glaube ich, nicht zugenommen.

    Ich würde dir raten für mehr Informationen in die Facebookgruppe (wenn du Fb hast) "Kuperspirale & Kupferkette" reinzugehen. Zumindest habe ich in dieser Gruppe gelesen, dass Schmerzen und Blutung nicht zunehmen, wenn die Gebärmutter richtig ausgemessen wird und auch die Spirale perfekt sitzt. Wichtig wäre auch zu erwähnen, dass du bei dem Spiralenmodell auf die Zahl achtest. Die Kupferoberfläche sollte immer mindestens 300 betragen. Es gibt Modelle wie die Nova-T 200, die schon im ersten Jahr einen Pearl-Index 1,26 (laut dem Hersteller, steht also in der Packungsbeilage) hat und ab dem 2. Jahr steigt der PI auf 3,1 :confused: Es gibt Modelle, die eine Kupferoberfläche von 380 haben (das ist das Maximum) und zumindest in Deutschland haben die eine Zulassung von 10 Jahren (also Liegedauer aufgrund des hohen Kupfergehalts). Es gibt wohl Ärzte, die einem dazu raten, sogar alle 3 Jahre die Spirale zu wechseln, aber das ist nix anderes als Geldmacherei, weil sie einfach an Kupferverhütungsmitteln sehr viel weniger verdienen. Man zahlt ja an den Arzt das Einsetzen der Spirale, evtl Betäubung oder Narkose sowie die Untersuchungen mit Ultraschall. Die Gefahr des Verrutschens ist halt in den ersten Wochen nach Einlage am Höchsten. Am besten du gehst in die Facebookgruppe und lies selber nach. Die haben mehrere Dateien hochgeladen, die sehr informativ sind.

    Ich habe die Gruppe zu spät entdeckt. Ich bin zwar glücklich mit meiner Spirale, aber leider habe ich das altmodische Modell eingesetzt kommen, also Hufeisenform. Durch die Form und Zacken führt es zu mehr Periodeschmerzen. Hätte ich ein T-Modell, dann hätte ich wahrscheinlich ganz normale Schmerzen wie ohne Spirale. Aber ich lasse sie noch ein paar Jahre drin, weil es erträglich ist.
     
    • Interessant Interessant x 1
  • Sun-Fun
    Sun-Fun (48)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    299
    43
    120
    Single
    14 Februar 2019
    #11
    Ich hatte 2x eine Kupferspiral. Das Einsetzen war bei beiden kein Waldspaziergang (da ich nicht gebärt habe), aber danach eigentlich sehr konfortabel.
    Regel hatte ich immer stark, Schmerzen wurden nicht mehr.

    Die letzte hab ich vor 1 Jahr gezogen und musste merken, meine Mens geht ohne nur noch 4 Tage statt wie zuvor 7 Tage und vorallem blute ich viel weniger.... kann aber mit meinem Alter zusammen hängen.
    Auf jeden Fall, war es für mich/uns damals eine gute Variante, da ich seit 1 Jahr keinen festen Partner habe, nutze ich Kondome und habe auf das setzen einer neuen Spirale verzichtet.
     
  • User 68775
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    4.041
    348
    3.658
    Single
    14 Februar 2019
    #12
    Danke sehr :smile:
    Mir geht es ja GRADE darum, dass ich eigentlich keine feste Partnerschaft anstrebe, aber meine totale Abstinzenz mich langweilt.
    Für eine on-off Sache Hormone nehmen ist so... hm. Bin damit immer gut zurecht gekommen, aber eben in einer Beziehung.
    Und alles andere liest sich so aufwendig, dass ich schon keine Lust dazu habe.
    Kondomen trau ich generell nicht allein, weil mir damit einfach schon zu viel schief gegangen ist, und wie gesagt, eine Schwangerschaft wäre mein Super Gau, weil ich echt keine Kinder will, so überhaupt nicht.
    Kondome sind ok aus gesundheitlichen Gründen, und auch nicht weg zu lassen. Für meine Entspannung brauch ich aber das doppelte Netz sonst kann ich das nicht genießen :zwinker:

    Wäre ich nicht gegen chirurgische Eingriffe ohne Grund, würde ich eine Sterilisation angehen... ist dann aber auch wieder zu drastisch.
     
  • Sun-Fun
    Sun-Fun (48)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    299
    43
    120
    Single
    14 Februar 2019
    #13
    Ich wollte auch nie Kinder, das hab ich erfolgreich verhindert. Ich habe lange Zeit auch NFP gemacht... braucht etwas Disziplin und ganz ehrlich in 20 Jahren verhütung mit Compi/NFP ist uns nur 2x ein Kondom gerissen.... sonst ist nie was passiert. Ich würde sagen, wenn man die Kondome mal im Griff hat, dann kann da nicht viel passieren.

    ABER als doppelte Sicherheit ist es auf jeden Fall eine Möglichkeit. Ich würde einfach niemandem sagen, dass Du die Spirale drin hast :grin: dann kann auch niemand sagen, "komm wir lasen den Gummi weg" :cool:
     
  • User 68775
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    4.041
    348
    3.658
    Single
    14 Februar 2019
    #14
    Ich kann an Kondomen nicht leiden, dass ich mich dabei auf ihn verlassen muss. Und mein Ex hat das echt nicht drauf gehabt. Da war die Pille das Backup :zwinker:
    Wie gesagt als krankheitsvorsorge, passt schon, und sowieso Voraussetzung bei allem was keine monogame Beziehung ist.
    Um mich aber auf Schwangerschaftsverhinderung verlassen zu können - nope, niemals. Ich will das selbst in der Hand haben und nicht dem Kerl dazu vertrauen müssen. Und ja, ich bin paranoid.

    Off-Topic:
    Zumal ich auch keine 20 mehr bin und eventuell nicht mal so einfach schwanger werden würde, wenn ich es wollte. Aber ich will es auf gar keinen Fall überhaupt nie nicht :grin:


    Und klar wäre das meine Sache, und nichts was ich ihm direkt sagen würde. In der Annahme, dass er dann auch ein berechtigtes Interesse hat, das mit dem Kondom sinnvoll zu handhaben :zwinker:
    Nur wie gesagt, ich halte nicht viel von unkontrolliertem Vertrauen, schon gar nicht bei sowas. Ich bin da nicht sehr entspannt, eben weil ein Kind wirklich eine Katastrophe wäre. Und ich die Pille danach nicht dauernd wegen Paranoia schlucken will :zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Sun-Fun
    Sun-Fun (48)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    299
    43
    120
    Single
    14 Februar 2019
    #15
    Wie alt bist Du?? Weil gerade im Premenopausenbereich kann es noch mal zu heftigen ausbrüchen kommen...... da ist manche schneller schwanger wie gedacht. ALSO ich nehm es immer noch sehr ernst, vorallem da mein letzter Hormontest noch "als unter 30j" durchgegangen ist :cry:
     
  • User 68775
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    4.041
    348
    3.658
    Single
    14 Februar 2019
    #16
    Stress mich nicht noch mehr :grin: 34 bin ich und hab echt viele Freundinnen, die nicht schwanger werden grade, obwohl sie es drauf anlegen. Hat mich irgendwie beruhigt, dazu meine Gyn die meinte, der Körper sei um die 20 herum am besten darauf ausgelegt zum Kinder kriegen. Dachte ich mir ooooch, das hab ich ja erfolgreich überstanden :grin:
     
  • Sun-Fun
    Sun-Fun (48)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    299
    43
    120
    Single
    14 Februar 2019
    #17
    :grin: ich verrate Dir was, es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist :whistle:
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.239
    248
    688
    vergeben und glücklich
    14 Februar 2019
    #18
    Ich habe mir die Spirale vor ca. 2 Jahren einsetzen lassen, hatte früher die Pille. Vorher waren meine Tage kurz und schmerzfrei - jetzt dauern sie 6 Tage und sind im Wechsel einmal „nur unangenehm“, im nächsten Monat extrem schmerzhaft. Trotzdem möchte ich derzeit auf keinen Fall auf die Spirale verzichten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Februar 2019
  • trixi97
    trixi97 (21)
    Ist noch neu hier
    36
    6
    0
    vergeben und glücklich
    15 Februar 2019
    #19

    Hat sich deine Periode dadurch verstärkt?
    Hast du davor Hormone genommen
    Hast du die "normale" Kupferspirale oder die gold-kupfer
     
  • User 114808
    Beiträge füllen Bücher
    822
    228
    1.330
    Verheiratet
    15 Februar 2019
    #20
    Ich fand das Einsetzen die Hölle. Danach wollte ich auch erstmal keine Kinder. Richtig fieser Schmerz.

    Die Blutung hat sich nicht verstärkt. Aber die Spirale ist zweimal wieder raus gerutscht. Bei der ersten Kontrolle neu verankert worden, bei der zweiten musste sie dann raus. War blöd und viel Geld für nichts.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten