Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • User173146
    User173146 (36)
    Benutzer gesperrt
    3
    1
    0
    Verheiratet
    11 März 2019
    #1

    Erniedigende Fantasien mit meiner Frau

    Ich bin 36 Jahre alt, seit neun Jahren mit meiner Frau (34) zusammen, wir haben ein gemeinsames Kind, also eine stabile Beziehung. Etwa einmal in der Woche sind wir sexuell aktiv (öfter schaffen wir es wegen den unterschiedlichen Arbeitszeiten, unserem Kind etc. meist nicht).

    Wenn ich mit meiner Frau Sex habe oder sie mich einfach befriedigt, habe ich fast immer erniedrigende Fantasien mit ihr. Zum Beispiel:
    - Ich stelle mir vor, wie meine Frau aus Geldnot nackt in einer Bar arbeiten muss, sich von allen Männern begrapschen lassen muss und sogar die Männer für ein paar Euro mit der Hand befriedigen muss.
    - Oder ich stelle mir vor, wie sie dazu gezwungen wird, als Prostituierte zu arbeiten, sich sogar Männern die sie kennt hingeben und alles mit sich machen lassen muss. Ich stelle mir dann z.B. vor, dass drei Arbeitskollegen sie sich für eine Nacht bestellt haben, sie völlig verzweifelt ist, sich dann aber nackt vor ihnen ausziehen und die ganze Zeit sich von denen ficken lassen muss
    - Meine Frau lässt sich ungern auf die Muschi gucken. Ich darf, wenn sich mich befriedigt, daran rumspielen, weil es mich geil macht. Aber sie würde sich nicht mit gespreizten Beinen zeigen. Also stelle ich mir vor, wie jemand sie dazu zwingt, nackt vor mehreren Männern zu mastrubieren. Ich stelle mir vor, wie sie das vor Scham kaum aushält und sich total erniedrigt fühlt
    - Oder ich stelle mir vor, wie sie nackt durch den Stadtpark laufen muss.

    Die meisten meiner Fantasien gehen in diese Richtung. Das klingt vielleicht krass. Aber wie gesagt: Ich liebe meine Frau über alles. Wenn ich nicht gerade beim Sex solche Fantasien habe, möchte ich am liebsten immer mit ihr kuscheln, sie streicheln, schmusen - ich bin also grundsätzlich ein total kuscheliger und liebevoller Typ, habe aber eben diese Fantasien - und auch viel Spaß daran. Natürlich würde ich das aber nie in die Realität umsetzen wollen.

    Gibt es noch andere Männer, die solche Fantasien haben? Und was würdet ihr als Frau sagen, wenn Euer Mann solche Fantasien hätte. Meine Frau weiß davon nichts und würde das vermutlich auch nicht verstehen. Ich finde aber, sie muss das auch nicht wissen. Fantasien gehören einem schließlich selber
     
  • krava
    krava (38)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.641
    898
    9.272
    nicht angegeben
    11 März 2019
    #2
    Eben, Fantasien gehören einem selber. Also du kannst fantasieren was du willst. Was genau möchtest du jetzt hier hören?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  • User 135586
    Meistens hier zu finden
    Redakteur
    718
    148
    331
    nicht angegeben
    11 März 2019
    #3
    Es gibt sowohl Männer, als auch Frauen, die ähnliche Fantasien haben. Hat also nicht zwangsläufig was mit dem Geschlecht zu tun :zwinker:

    Es gibt aber durchaus auch Menschen, die solche Fantasien nicht haben und diese abschreckend finden. Wie das bei deiner Frau ist, kann man so natürlich nicht einschätzen. Ist es dir denn wichtig, diese Fantasie mit ihr auszuleben? Möchtest du dich ihr einfach nur mitteilen? Falls ja, dann würde ich schon mit ihr offen darüber reden.

    Einige Fantasien sind auch schlichtweg nicht umsetzbar, bzw. sollte man auch nicht umsetzen. Aber so lange du deine Fantasien genießen kannst, ist ja alles gut.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 137391
    Beiträge füllen Bücher
    2.228
    248
    1.268
    vergeben und glücklich
    11 März 2019
    #4
    ich wäre froh, dass er so viel vertrauen zu mir hat und mir eben auch seine "heimlichen" phantasien mitteilt..
    mich würde die ehrlichkeit sehr berühren.. andere frauen eher abschrecken?
    wir können dir hier daher keine lösung anbieten.
    entweder du redest mal ganz vorsichtig mit ihr.. oder du behälst die ideen für dich

    wie ist denn sonst euer sex? experimentierfreudig? dirty talk? (ich habe solche phantasien ab und an mal beim sex "hören" lassen.. kenne ich auch so von männern... - ob das für deine frau denkbar wäre oder schon too much ist... musst auch wieder du entscheiden)
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • User 140332
    Planet-Liebe ist Startseite
    4.256
    548
    5.817
    vergeben und glücklich
    11 März 2019
    #5
    Du bist sicherlich nicht der einzige Mann, der solche Fantasien hat. Und du wärst auch nicht der einzige, der diese Fantasien in die Realität umsetzen würde. Da geht's auch vielen Frauen ähnlich.

    Das du deine Frau liebst und sie respektierst, hat auch nichts damit zu tun, sie sexuell erniedrigen zu wollen. Man kann wunderbar eine gleichberechtigte, liebevolle Beziehung führen und trotzdem beim Sex ein Machtgefälle haben. Es gibt viele Frauen, die auch auf eine devote Rolle beim Sex stehen und den Mann dominant haben wollen.
    Ich persönlich würde schon gerne wissen welche Fantasien mein Mann hat. Ich könnte aber auch mit solchen Fantasien umgehen, weil ich ähnliche Kinks habe.

    Man kann seinen Partner ja selbst einschätzen und wissen, worüber man offen miteinander reden kann. Mir wäre es wichtig zu wissen, einfach auch weil ich da sehr offen und tolerant bin. Das kommuniziere ich aber auch klar, deshalb gäbe es da keine Überraschungen.

    Deine Frau scheint da anders zu ticken, wenn du also nur mit der Fantasie auskommt, ist doch alles okay. Dann würde ich meinen Partner auch nicht damit konfrontieren, erst recht wenn ich das Gefühl habe, er könnte damit nicht umgehen und mich in einem völlig anderen Licht sehen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • User 83901
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.572
    348
    2.721
    Verlobt
    11 März 2019
    #6
    Das hier.

    Was sollen wir schreiben? Ich würde meinem Kerl gerne mal ordentlich den Hintern versohlen (was er auch weiß), er mag aber Schmerzen so gar nicht, also wende ich andere Praktiken an, wenn ich dominieren will. Wir sprechen über Fantasien, aber das muss auch nicht sein. Nicht alle Fantasien wollen oder müssen ausgelebt werden, ist auch voll okay! :smile:

    Edit: Umgekehrt fantasiert mein Kerl gelegentlich von direktem ass-to-mouth, aber in der Realität praktizieren wir das nicht, da mich das abtörnt. Aber er darf ja gern, gern, gern davon träumen und sich daran aufgeilen!
     
  • vaiovis
    Sorgt für Gesprächsstoff
    27
    28
    17
    Verheiratet
    11 März 2019
    #7
    Solche Fantasien sind schon krass. Ich kann mir das nicht vorstellen, jemand den man liebt quasi zu quälen und zu erniedrigen (außer die Person wünscht es sich ausdrücklich). Aber wie die anderen schon gesagt haben, es sind Fantasien und ich habe auch Fantasien die andere vielleicht auch überhaupt nicht nachvollziehen können. Die Sache mit Erniedrigung und Macht ist ja auch gar nicht mal so selten. Wenn Du der Ansicht bist, dass Deine Frau eher nicht auf so was steht, solltest Du es Ihr auch nicht unbedingt erzählen. Ich glaube es würde sie verstören. Wenn Sie bei so Sachen wirklich sehr tolerant ist, kannst du Ihr ja sagen, dass Du solche Fantasien hast. Ich glaube dann zwar nicht, dass sie Dir Deine Fantasien eins zu eins erfüllt, aber vielleicht könnt Ihr etwas zusammen in einem Rollenspiel umsetzen oder so. Ist natürlich nicht das gleiche, aber es wäre vielleicht ein Kompromiss.
     
  • Anila23123
    Anila23123 (25)
    Öfters im Forum
    813
    68
    220
    nicht angegeben
    11 März 2019
    #8
    Wenn es dir reicht diese Fantasien zu haben, dann ist doch alles okay. Denk dran, find es geil und gut ist.

    Wenn es dir darum geht die Fantasien auszuleben, dann wäre ein Gespräch sinnvoll. Man könnte es ja im Rollenspiel z.B. umsetzen. Meins wäre das nicht, aber andere haben an so etwas bestimmt viel Spaß.
    Aber darum scheint es dir ja nicht zu gehen, also hab Spaß dran. Die Gedanken sind frei.
    Ob andere ähnliche Fantasien haben? Ganz bestimmt.
     
  • Fessler
    Öfters im Forum
    431
    68
    131
    Verheiratet
    11 März 2019
    #9
    Wenn ich recht verstehe, wird deine Frau in deinen Fantasien von Drittpersonen erniedrigt und du stehst mehr oder weniger als Zuschauer daneben.
    Weckt das deinen Beschützerinstinkt oder macht es dich an, hilflos zusehen zu müssen? Holst du sie am Ende raus aus ihrer Misere?
     
    • Lieb Lieb x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User173146
    User173146 (36)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    3
    1
    0
    Verheiratet
    11 März 2019
    #10
    Also ich glaube, mit Beschützerinstinkt hat das relativ wenig zu tun :smile: Ich stelle mir oft vor, dass ich eine dieser Drittpersonen bin. Wenn sie zum Beispiel nackt neben mir liegt, mir einen runterholt und sich dabei von mir überall befummeln lässt, stelle ich mir vor, dass ich ein Fremder bin, den sie jetzt befriedigen muss, obwohl sie das nicht will. Und dass ich sie danach nackt zu anderen Männern schicke, die sie dann auch noch befriedigen muss oder vor denen sie sich mit gespreizten Beinen präsentieren muss. Also ich befreie sie in der Fantasie nicht aus der Misere, sondern erfreue mich daran.
     
    • Heiß Heiß x 3
    • Interessant Interessant x 1
  • User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.549
    298
    1.154
    nicht angegeben
    12 März 2019
    #11
    Mir stellt sich die Frage: ist das tatsächlich NUR eine Fantasie?
    Oder möchtest du das ausleben?
    Ersteres kann man einfach genießen, man kann drüber sprechen aber muss es nicht zwingend weil es einfach eine Fantasie ist.
    Wenn du es jedoch wirklich ausleben möchtest, führt kein Weg daran vorbei mal mit deiner Frau zu sprechen bzw sich in Gesprächen vorsichtig rantasten... nicht überfallen. Könnte sie überfordern.
    Manche Gedanken/Fantasien müssen auch erst mal im Kopf reifen und man spricht immer wieder drüber, eh man es versucht.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Armorika
    Armorika (38)
    Öfters im Forum
    575
    63
    412
    offene Beziehung
    12 März 2019
    #12
    Liebevoll und kuschlig und Erniedrigungsfantasien schließen sich auch nicht aus.
    Gibt eine Menge Menschen in liebevollen Beziehungen, die sowas auch ausleben, wobei real und Fantasie sich dadurch unterscheiden, dass in real Einvernehmlichkeit Voraussetzung ist. Aber in der Fantasie muss es keine Regeln geben.

    Ja, natürlich haben auch andere solche Fantasien, nicht nur Männer.
    Mich würde das nicht schocken, auch wenn ich es real ablehnen würde, wir leben allerdings eh BDSM aus, da würden mich weitreichendere Fantasien nicht überraschen.
    Wenn Du denkst, dass es Deine Frau stören würde und Du nicht das Bedürfnis hast, das zu teilen, ist doch alles super.
    Genieße es und mach Dir nicht zuviel Gedanken darüber.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • 13 März 2019
    #13
    OlliMeier1983

    Für solche Fantasien brauchst du dich nicht zu schämen. Es gibt genug Gleichgesinnte Männer und Frauen. Wichtig ist eher, dass du es im Einklang mit deiner Frau auslebst (sofern sie ähnliche Neigungen hat)
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Marali
    Marali (25)
    Öfters im Forum
    141
    53
    40
    vergeben und glücklich
    14 März 2019
    #14
    Ja das mögen vielleicht krasse Fantasien sein, könnte einfach eine Neigung von dir sein, oder vielleicht auch weil deine Frau offenbar ein wenig verschlossen ist und darum fantasierst du davon wie sie sich quasi dennoch öffnen MUSS..

    Hätte mein Freund diese Fantasien würde mich das nicht abschrecken, aber ja liegt wohl auch daran, dass ich da offener bin und das iwie geil finde :whistle:

    Solange du nicht im Alltag das Bedürfnis hast sie zu erniedrigen ist ja alles gut. Genieße deine Fantasien und vielleicht kommt ja irgendwann der Tag an dem sich deine Frau dir gegenüber noch mehr öffnet. Vielleicht musst du auch ihr Selbstbewusstsein etwas hochpushen, das kann Wunder wirken, wenn du ihr immer wieder sagst wie schön du ihre Muschi findest, fühlt sie sich vielleicht einmal wohl in der Situation sie dir mit gespreizten Beinen zu präsentieren.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Kreativ Kreativ x 1
  • User 68775
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.022
    348
    3.647
    Single
    14 März 2019
    #15
    Finde nichts verwerfliches dran - und selbst fände ich es nicht uninteressant, wenn ich wüsste dass er sowas scharf findet, würde mir durchaus einfallen, wie sich das nutzen lässt, ohne es gleich real zu machen. Ich persönlich finde es ja interessant, solche konkreten Fantasien von dem Mann zu kennen, mit dem ich schlafe :zwinker:

    Aber wenn du schon weißt, das geht mit ihr auch nicht spielerisch, dann einfach für dich genießen, würde ich wohl vorschlagen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • 14 März 2019
    #16
    Ja, es gibt genügend Männer die ihre Vorstellungen und Fantasien verheimlichen. Ich würde auf jeden Fall ein paar Andeutungen machen, um zu sehen wie sie reagiert. Mehr als Nein sagen kann sie nicht.

    Aber ich würde mit ein paar einfachen Sachen anfangen, wenn du ihr Andeutungen machst.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User173146
    User173146 (36)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    3
    1
    0
    Verheiratet
    15 März 2019
    #17
    Mein Username wurde geändert, also nicht wundern. Ich habe das Thema hier eröffnet.

    Ich denke, dass meine Frau mit dieser Fantasie nicht gut umgehen könnte. Rollenspiele sind nicht so ihre Sache. Und sie findet es auch immer voll schlimm, wenn in einem Film eine Frau zum Sex genötigt wird.

    Es wäre wohl ohnehin schwer nachzuspielen. Ich stelle mir ja zum Beispiel vor, wie meine Frau in Unterwäsche vor ein paar gierigen Männern steht, am ganzen Körper zittert, den Tränen nahe ist, sich dann unter Zwang vor den Männern nackig machen und dann alles über sich ergehen lassen muss. Das nachzuspielen, wäre für eine Nicht Schauspielerin schon extrem schwer.

    Das klingt natürlich irgendwie fies, wie gesagt, ich liebe meine Frau und möchte dass es ihr immer gut geht. Aber in der Fantasie macht mich das wahnsinnig vor Lust.

    Von daher wird es wohl einfach bei meiner Fantasie bleiben. Aber dadurch finde ich es manchmal sogar geil, wenn meine Frau Sex mir mithat,obwohl sie eigentlich keine Lust hat. Das klingt vielleicht auch komisch,meine Frau sagt natürlich nie, dass sie keine Lust hat,aber manchmal merke ich ihr schon an, dass sie nur mir zu liebe die Beine breit macht. Dass sie sich dann praktisch von mir benutzen lässt,bringt mich meiner Fantasie etwas näher.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 129692
    Beiträge füllen Bücher
    1.022
    248
    1.205
    in einer Beziehung
    16 März 2019
    #18
    Das kann ich vollkommen verstehen und ich kenne keine Frau, die es nicht schlimm fände, wenn sie das real erleben würde.

    Es gibt jedoch Paare, die ähnliche Fantasien, wie Du sie hast, in BDSM-Rollenspielen ausleben.

    Der große Unterschied bei einem solchen Rollenspiel ist, dass die Frau sich freiwillig in eine Situation begibt, die sie auch jederzeit durch ein Safeword abbrechen kann, in der sie sich schämt, erniedrigt und gedemütigt fühlt.

    Eine solche Situation könnte z.B. sein, dass sich die Frau vor anderen Männern nackt ausziehen und anschließend masturbieren „muss“ (wie Du das in Fantasie beschreibst) und sie sich dabei so sehr schämt, so dass „sie das vor Scham kaum aushält und sich total erniedrigt fühlt“, wie Du das ausgedrückt hast.

    Oder dass der Mann andere Männer aussucht, von denen sich die Frau anfassen lassen "muss" oder mit denen die Frau Sex haben „muss“. Vielleicht hat sie dabei auch verbundene Augen und ist sogar noch gefesselt, so dass sie nicht sieht, wen ihr Mann ausgesucht hat, und sich wehrlos fühlt.

    Wichtig ist jedoch, dass die Frau das Ganze immer freiwillig macht und jederzeit durch ein Safeword abbrechen kann, was nicht bedeutet, dass die Situation für sie angenehm wäre. Vielmehr gibt es Frauen, die es sexuell erregend finden, wenn sie eine möglichst unangenehme Situation aushalten „müssen“ oder wenn der Mann alleine entscheidet, was sie mit wem tun „müssen“.

    In Swingerclubs gibt es ab und zu übrigens auch spezielle Partys, bei denen solche Fantasien – den Veranstaltungsbeschreibungen nach zu urteilen – umgesetzt werden können. Andere Paare treffen sich lieber privat mit „Mitspielern“. In beiden Fällen gibt es immer ein Safeword, mit dem die Frau das Rollenspiel abbrechen kann.

    Bei einem BDSM-Rollenspiel erlebt das die Frau möglicherweise wirklich so (also mit echter Scham, echten Tränen und echtem Unwohlsein) – mit dem Unterschied, dass sie das freiwillig macht und das Ganze jederzeit abbrechen kann.

    Wenn Du dies bezüglich etwas andeuten möchtest, würde ich Dir auch dazu raten, nicht gleich Deine Fantasien in voller Breite zu erzählen, sondern langsam anzufangen.

    Ein Einstieg könnte z.B. sein, dass Du sie zuerst nach ihren geheimen Fantasien fragst und dann erzählst, dass Du es spannend fändest, wenn ein anderer Mann sie mal leicht bekleidet (z.B. in Dessous oder im Bikini) sehen würde und es Dich durchaus erregen würde, wenn sie sich beim Ausziehen etwas zieren würde. Oder dass Du Dir eventuell einen mmf-Dreier vorstellen könntest, wenn Du den Mann selbst aussuchen darfst.

    In beiden Fällen würde ich betonen, dass das erstmal nur eine Fantasie ist und das nicht bedeutet, dass ihr das ausleben müsst.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 3

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.