• SottoVoce
    SottoVoce (37)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    2 Oktober 2004
    #21
    Ich glaube, einiges würde ich noch hinbekommen, theoretisch weiß ich wohl noch, wie es geht. Wovor ich Angst habe, ist, dass ich mal nen Druckverband oder sowas anlegen müsste, ich glaube, da würde ich dann kläglich scheitern....

    Mein Freund ist bei der Polizei und als Rettungssani ausgebildet, der könnte (und hat schon oft) helfen. Wenn ich mit ihm unterwegs bin, brauch ich dabei dann wohl nur noch das Handy zu schnappen und schnell den Notarzt herholen, während er die Ersthilfe macht. Ich hoffe also, dass er dann immer dabei sein wird, wenn was passiert!
     
  • Luxia
    Luxia (49)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    2 Oktober 2004
    #22
    Wenn du vor einem Druckverband Angst hast, warum lässt du ihn dir von deinem Freund nicht zeigen???
    Ein paar Handgriffe üben und du hast Sicherheit.
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (37)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    2 Oktober 2004
    #23
    Oh, rein technisch könnt ich das glaub auch noch. Schwirrt zumindest grad in meinem Kopf rum, was ich da mal drüber gehört und gelesen hab... Problem an der Sache für mich ist der Gedanke, dass es doch saumäßig wehtun muss, wenn ich auf ne offene Wunde was draufdrück... :schuechte Ich stell mir immer vor, dass ich nicht grad auf nen Bewusstlosen treff, sondern vielleicht auf jemanden, der noch bei Bewusstsein ist. Der müsst nur einen Quietscher von sich geben und ich könnt gar nix mehr machen... Ist mein "Opfer" bewusstlos, hab ich damit nicht so viele Probleme... *g*
     
  • Luxia
    Luxia (49)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    2 Oktober 2004
    #24
    Kannst beruhigt sein...
    Der/die Betroffene steht meist ein wenig unter Schock und spürt nicht viel....
    Vor allem wird er/sie dir dankbar sein, wenn du die Blutung zum stoppen bringst und dich nahezu anflehen da drauf zu drücken :smile:))
    Wenn du es theoretisch noch drauf hast, bin ich mir sicher, dass du es praktisch auch hinbringst!

    Kleiner Tipp, schlag halt den Patienten zuerst bewusstlos wenn es dir so leichter fällt *gg*
    SCHERZ
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (37)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    2 Oktober 2004
    #25
    Wenn Du mir jetzt noch erklärst, wie ich dem Notarzt dann die Beule am Kopf erklär... *lol* Oder das Mal am Hals, wenn ich das lieber mit der Halsschlagader mach... :tongue:
     
  • Luxia
    Luxia (49)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    2 Oktober 2004
    #26
    frag ihn einfach, was ihm lieber ist!
    ein bewusstloser Patient, oder ein Patient der verblutet ist, weil du ihm aus "schreitechnischen" Gründen keinen Druckverband anlegen konntest *g*
     
  • Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.304
    121
    0
    Verheiratet
    2 Oktober 2004
    #27
    Ich habe 1998 einen Erste-Hilfe-Kurs im Rahmen der Fahrprüfung gemacht, traue mir aber nur noch ganz einfache Sachen zu (Druckverband wird schon irgendwie gehen, zur Not abbinden mit Tuch o.ä., beruhigend auf den Verletzten einwirken, etc.). Die stabile Seitenlage würde ich wohl nicht mehr so ganz richtig hinkriegen. Richtige Angst hätte ich vor der Druckmassage mit Beatmung. Angst, den richtigen Punkt nicht mehr zu finden, zu schwach oder zu doll zu massieren, etc. Und kann mir nochmal wer sagen, wie oft man massieren und beatmen muss? In welchem Abstand?
     
  • Luxia
    Luxia (49)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    2 Oktober 2004
    #28
    2x beatmen, 15x massieren.
    Drucktiefe ca.4-6cm beim Erwachsenen, je nach Statur.
    Abbinden ist keine gute Lösung.
    Vielleicht kannst du dich selber motivieren und wieder mal einen Kurs besuchen!
    Du hast dann wieder mehr Sicherheit im Falle des Falles...
     
  • starcruiser
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    Single
    2 Oktober 2004
    #29
    Die Theorie habe ich drauf, die Frage ist wie die Praxis aussieht wenn ich tatsächlich mal an eine Unfallstelle komme...das sieht dann sicherlich etwas anders aus als im Lehrraum oder im Büchlein mit den Anleitungen.

    Vom Kenntnisstand würde ich es mir schon zutrauen zu helfen, die
    psychische Ausnahmesituation an einer Unfallstelle wäre aber eine ganz neue Erfahrung.
     
  • Luxia
    Luxia (49)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    3 Oktober 2004
    #30
    Wenn du die Theorie drauf hast, klappt es auch mit der Praxis....
    du handelst wie ferngesteuert,zum Nachdenken kommst du erst hinterher :smile:
     
  • deBergerac
    deBergerac (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    3 Oktober 2004
    #31
    Als Führerscheinneuling ist der Sofortmaßnahmenkurs ja noch nicht allzulange her. Und da ich in der Feuerwehr bin habe ich einmal im Jahr eine EH Unterweisung und für die Grundausbildung auch den Erste Hilfe Lehrgang gemacht.
     
  • Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.304
    121
    0
    Verheiratet
    3 Oktober 2004
    #32
    Kann man demjenigen nicht die Rippen brechen, wenn man evtl. zu stark drückt? Und besser durch Mund oder Nase beatmen?
     
  • Ike
    Ike (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    559
    103
    3
    Single
    3 Oktober 2004
    #33
    Rippen brechen kannst du, scheint vor allem bei älteren Leuten der Fall zu sein. Aber was ist besser, ein Toter mit heilen Rippen, oder ein Lebender mit ein paar gebrochenen?

    Nase ist eigentlich das "natürlichere" fürs Atmen, im EH-Kurs hat man uns beigebracht eher dadurch zu beatmen. Wenn die Person natürlich Schnupfen hat ist der Mund die bessere Wahl...
    Es gibt auch so Mund-zu-Mund-Beatmungsmasken, da beatmet man beides mit.
     
  • User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    3 Oktober 2004
    #34
    In dem Kurs, den ich vor knapp einem Jahr gemacht hab, waren fast 30 Leute. Da kommt das alles trotz Übungsphase nicht so ganz rüber. Ich denke, ich könnte notfalls beatmen, einen Helm absetzen (mit einem Helfer), jemanden aus einem Auto holen. Aber am Besten wäre es, wenn jemand vor mir da ist...
     
  • Dr. Tell me
    Verbringt hier viel Zeit
    199
    101
    0
    nicht angegeben
    3 Oktober 2004
    #35
    SERVUS LUXIA!!! :winkwink:

    Ich denk ich könnt auch richtig anpacken un merk eigentlich das selbe wie du - die leute haben eben keine ahnung...
    aus deinem text erkenn ich dass du auch ausbilderin bist....
    naja dann mal servus unter kollegen...

    aber ich bin immerhin froh dass auf bahnhöfen jetz AEDs aushängen....
    wobei die auch nur bei kammerflimmern helfen - en apoplex wäre da eher schlecht... leider!
    aber dafür versuchen denke ich alle Hilsorganisationen an die bevölkerung heranzukommen (u . a . auch "schlaganfall ein notfall" => ne aktion von RLP)

    immerhin tut sich was...
     
  • Luxia
    Luxia (49)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2004
    #36
    Liebe Kathie

    Mund oder Nase, das ist völlig egal. Ich bevorzuge den Mund....
    Bei einer längeren Reanimation kommt es durchaus vor, dass eine Rippe dran glauben muss.
    Lieber ein Patient, der überlebt mit Rippenbruch, als ihm aus Angst, eine Rippe zu brechen, sterben zu lassen :smile:
    Das wichtigste an der ganzen Sache ist, sich davon zu überzeugen, ob der reanimationsbedürftige Patient, BEVOR man überstreckt Nichts im Mund hat.
    Soviel kann man im Grunde nicht falsch machen und die Rippe ist das geringste Übel, wenns mal geknackst hat, geht das massieren viel leichter *makaber schau*
     
  • DaGido
    DaGido (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2004
    #37
    Da ich selber im RK bin und eine JRK-Grupper leite, besuche ich eigentlich fast jedes Jahr einen EH-Kurs, naja alle 3 Jahre kommt dann als mal wieder ein SAN-Kurs hinzu. Ich sag immer nur Übung macht den meister.

    Da ich zusätlich noch Leiter in der RND (Realistische Notfalldarstellung), wird bei uns am Letzten Abend des Kurses immer an Lebenden Verletzen, also Mimen güebt, bei denen auch Verletzungsmuster vom Schock über Frakturen bis Amputationen geschminkt sind. Sie Mimen werden von uns dann geschult, mann glaubt teilweise gar nicht wie realistisch das rüberkommt. Und glaubt mir, es können fast alle Teilnehmer des Kurses das gelernte umsetzen.

    So long Gido
     
  • Luxia
    Luxia (49)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2004
    #38
    Du machst alle 3 Jahre einen San-Kurs???
    Respekt...
     
  • checknix
    checknix (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    101
    0
    nicht angegeben
    4 Oktober 2004
    #39
    Als Laie braucht man doch absolut keine ANgst haben zu helfen.

    Ich mein .. wenn dort eine Person liegt die kein Kreislauf mehr hat .. dann bleibt die wahl:

    nicht helfen ---> tot

    helfen ---> vielleicht überleben ...

    ob ihr dem patient dabei Rippen brecht oder sowas, is in dem Moment sowas von völlig egal.. das geht halt dann nicht anders .. dafür überlebt er vielleicht oder viel wichtiger .. ihr könnt die dringend benötigten "lebensrettenden sofortmaßnahmen" ergreifen bis der Notarzt da ist, was in der Regel auch in den ersten 5-7 min der Fall sein sollte.

    Also nur Mut ... man darf Fehler machen.

    Hauptsache man hilft!!!!!!!!!!!!
     
  • stibaracing
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    vergeben und glücklich
    5 Oktober 2004
    #40
    :grrr: hallo ihr lieben
    ich kann eucht nicht wirklich verstehen was ihr hier schreibt!!! da ich hauptberuflich rettungsassistent bin habe ich natürlich leicht reden aber wenn ihr alle so ne angst habt anderen meschen zu helfen und ihr der meinung seid das ihr das nicht mehr könnt warum macht ihr denn nicht einfach einen neuen eh kurs????? :grrr: :grrr:
    oder sehe ich das falsch?! denn wenn ihr in einer notlage wärt wolltet ihr doch auch das euch jemand hilft!!!und nicht sagt ich habe angst davor!!
    und ich denke das geld was so einkurs kostet ist sinnvoll investiert!!!
    :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten