Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Deuteria
    Deuteria (22)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    7
    28
    10
    nicht angegeben
    2 Juli 2012
    #1

    Erstes Mal - Muss das so sein?

    Hallo,

    Ich habe seit 1 Jahr einen Freund (16), er ist immer total aufmerksam und nett gewesen. Ein absoluter Traumtyp.
    Er ist meie erste große Liebe und hat mich mit dem Erstem Mal überhaupt nicht gedrängt. Wir hatten uns immer vorgenommen, dass wir es ruhig angehen lassen und nichts überstürzen.

    Am Samstag haben wir bzw. er es gemacht, ganz anders wie ich es mir vorstellte. Er hatte alles schön und romantisch hergerichtet, fast zu viel, seine Eltern waren nicht da und wir waren alleine. Nach einigem Rumgeknutsche lagen wir auf dem Bett, er über mir und da habe ich dann schon ein bisschen schiss bekommen. Wir haben uns dann ausgezogen und lagen in gleicher Pose nur mit Unterwäsche. Da hat er seine Boxershort und ich meine Unterwäsche ausgezogen. Gerade als er es tun wollte habe ich gesagt dasich nun nicht mehr möchte, dass ich Angst habe und mich noch nicht bereit fühle.
    Aber er sagte das ich mich nicht so anstellen sollte. Als ich mich dann versucht habe zu wehren hat er meine Beine auseinandergezogen und meine Arme zur seite gedrückt. Da habe ich dann richtig angst vor ihm bekommen und angefangen zu weinen. Aber ist dann mit aller kraft in mich eingedrungen und hat gesagt das das jetzt so sein muss.
    Ich habemich wieder versucht zu wehren aber er war einfach zu stark.
    Er hat dann mit starken Stößen angefangen, während ich vor schmerzen kaum noch heulen konnte, weil er irgendwo angestoßen ist.
    Er hat angefangen zu lachen, immer lauter und ich habe ihn angefleht das er doch aufhören soll, aber er sagte nur sei leise und gab mir eine Backpfeife.
    Nach 20min war alles vorbei. Am nächsten Morgen war er so als ob nichts gewesen sei und hat erzählt wie schön es doch war.

    Ich habe jetzt Angst vor ihm und traue mich nicht schluss zu machen.
    Nach dem ich gelesen habe das es für beide schön sein sollte, bin ich stutzig geworden. Ich habe heute noch Schmerzen, vorallem wenn ich auf die Toilette gehe.

    Ich bitte um Rat!!!
     
  • kinkyvanilla
    0
    2 Juli 2012
    #2
    Das ist Vergewaltigung! Du solltest ihn dafür anzeigen, und schnellst möglich mit ihm Schluss machen! Hast du schon mit deinen Freunden/Eltern darüber geredet?
     
    • Danke (import) Danke (import) x 14
  • Bane
    Bane (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    103
    7
    Single
    2 Juli 2012
    #3
    Das ist ja krass... wenn du es nicht schon getan hast, rede mit deinen Eltern darüber! Wie kinkyvanilla schon erwähnt hat ist das Vergewaltigung, trenne dich von dem Jungen definitiv!
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • Deuteria
    Deuteria (22)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    28
    10
    nicht angegeben
    2 Juli 2012
    #4
    Nein, ich traue mich nicht, ich schäme mich dafür und habe angst das mirniemand glaubt.
    Vorallem hört man immer das nach sowas Gewaltspuren übrig bleiben, aber bei mir ist ja nichts.
    Ist das wirklich Vergewaltigung?
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.608
    598
    8.592
    in einer Beziehung
    2 Juli 2012
    #5
    ja, es ist eine vergewaltigung gewesen, so wie du es beschreibst. das ist es ab dem punkt, wo eine person nein sagt, und die andere sich über diesen willen hinwegsetzt. wenn du obendrein weinst und sagst er soll aufhören - und er trotzdem weitermacht - war das sowas von vergewaltigung, dass ich ihn grad gern killen würde...
     
    • Danke (import) Danke (import) x 9
  • Gaensebluemchen
    Öfters im Forum
    587
    68
    148
    nicht angegeben
    2 Juli 2012
    #6
    Die Gewaltspuren kann aber ein Frauenarzt feststellen.
    Suche dir bitte unbedingt Hilfe. Du wolltest es nicht und er hat sich mit Gewalt genommen, was er wollte. Hast du jemanden, dem du dich anvertrauen kannst?
     
  • Deuteria
    Deuteria (22)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    28
    10
    nicht angegeben
    2 Juli 2012
    #7
    Nur meine beste Freundin, nur, er ist halt sehr belibt in der Stadt, weswegen ich mich gewundert habe das er sich mit einer wie mir abgibt. Ich weiß nicht ob mir einer glaubt???
     
  • kinkyvanilla
    0
    2 Juli 2012
    #8
    Du brauchst dich für nichts zu schämen, du hast nichts falsches getan, sondern dein "Freund".
    Vergewaltigung ist wenn man uneinvernehmlichen Sex hat d.h einer von beiden ist nicht damit einverstanden (bzw. gewaltsam gezwungen wird), und das war doch der Fall oder?
     
  • Deuteria
    Deuteria (22)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    28
    10
    nicht angegeben
    2 Juli 2012
    #9
    Ja schon, aber eine bekannte von mir wurde damals Vergewaltigt zwar ganz anders aber auch. Ihr hat niemand geglaubt und sie muss heute noch eine Therapie machen, obwohl sie nie ernstgenommen wurde.
    Und das ist es was mir so Angst macht.
     
  • Gaensebluemchen
    Öfters im Forum
    587
    68
    148
    nicht angegeben
    2 Juli 2012
    #10
    Habt ihr eigentlich verhütet? Hat er ein Kondom benutzt?
    Hast du vielleicht auch eine erwachsene Vertrauensperson? Deine Mutter, Tante, Vertrauenslehrerin...?
    Ich würde dir empfehlen zum Frauenarzt zu gehen, auch wenn es dir schwer fällt. Ich verspreche dir auch, dass sie dir glauben wird. Wenn du immer noch Schmerzen hast, ist das auch zu sehen!
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.235
    598
    5.760
    nicht angegeben
    3 Juli 2012
    #11
    Geh zum Arzt, und zeig ihn an. Das ganze klingt ziemlich heftig, und das ist natürlich eine Vergewaltigung. Ihm war absolut bewusst, dass du nicht willst, und offenbar hat er an seiner Überlegenheit und daran, dich zu zwingen, noch Freude gehabt. Such dir Hilfe, rede mit jemandem darüber, dann wird man erstens für dich da sein, und zweitens wirst du dich dann nicht mehr so hilflos fühlen.
     
  • darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.019
    148
    159
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2012
    #12
    Der Gang ist sicher schwer, aber du solltest SOFORT morgen früh zum Frauenarzt gehen. Du sagst, du hast noch immer Schmerzen, wenn du auf die Toilette gehst - das kann durchaus auf "Hinterlassenschaften" hindeuten. Die kann ein Frauenarzt feststellen. Je länger du wartest, desto schwieriger wird es, Beweise zu finden und dann steht es irgendwann Aussage gegen Aussage und dir glaubt vielleicht wirklich niemand. Also sei mutig, sei tapfer und geh zum Arzt. Der dokumentiert vorhandene Verletzungen, mit denen du dann zur Polizei gehen kannst.

    Dann vertraue dich unbedingt jemandem an, so schnell wie möglich (wie schon geschrieben wurde). Damit du selbst eine seelische Stütze hast. Gemeinsam könnt ihr dann weitere Schritte einleiten - noch mehr Leute informieren, vom Freund trennen, zur Polizei gehen und anzeigen ... all das, was dazu gehört. Es gibt auch Einrichtungen, wo sich Frauen melden können, wenn sie sich selbst nicht trauen und Angst haben - ich selbst weiß jetzt nicht, wie die heißen, aber einige im Forum kennen sie und werden sich sicher noch melden.

    Hör auf jeden Fall auf, dir einzureden, du seist Schuld und es sei normal gewesen, was passiert ist. Das war es definitiv nicht. Du hast ihm deutlich gesagt, dass du nicht willst, hast geweint und ihn angefleht - er hat weitergemacht, ist gewaltsam eingedrungen und hat dich geschlagen. Das ist Vergewaltigung. Punkt. Da gibt es nichts zu diskutieren.

    Du hast Angst, dass dir keiner glaubt, deshalb willst du es gar nicht erst versuchen. Das ist doch paradox. Erst einmal versuchen, dann Gedanken darüber machen, was passiert, wenn alle mit Unglauben reagieren. Stell dir vor, er macht das weiter mit dir. Du willst doch sicher nicht noch einmal mit ihm schlafen oder? Oder dich überhaupt mit ihm treffen? Und sag jetzt nicht, du würdest ihn lieben. Er hat es einmal gemacht, warum sollte er es nicht wieder machen? Bei dir, bei einer anderen Frau ... das muss nicht sein, kann aber durchaus. Also nimmt dir ein Herz und handle! So schnell wie möglich!

    Ich wünsche dir ganz, ganz viel Kraft und hoffe wirklich sehr, dass du diesen - sicherlich schweren - Schritt gehen wirst. Du wirst es ein Leben lang bereuen, wenn du es nicht tust.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 10
  • MissCarry
    MissCarry (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    113
    50
    Single
    3 Juli 2012
    #13
    Ich stimme allen Vorpostern zu.. ich hab den sehr sinnvollen Ratschlägen nicht mehr viel hinzuzufügen.

    Aus welcher Stadt kommst du denn genau?
    Falls es dir so schwer fallen sollte, deine Verwandten und Bekannten davon zu unterrichten könnte dir eventuell jemand aus diesem Forum die Unterstüzung geben die du nun brauchst. Auf den 1. Blick mag es banal klingen, aber offensichtlich hast du vor 'uns' nicht diese übergreifende Scham. Und das ist auch gut so!! Dir muss dringend geholfen werden.. Ich würde dich am liebsten in den Arm nehmen und morgen mit dir gemeinsam die etwas unangenehmeren Dinge wie Arzt/Polizei/etc durchstehen.. umso schneller du das hinter dir hast, desto eher kannst du das ganze versuchen zu verarbeiten.

    Denk an deine Zukunft! Lass' sie dir nicht durch ein solches Ereignis versauen.. bitte.
     
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    3 Juli 2012
    #14
    Deine beste Freundin ist doch sicher deshalb deine beste Freundin, weil du ihr vertraust, oder? Sie wird dir ganz bestimmt glauben und dich unterstützen, dafür sind Freundinnen da.

    Wenn du den Mut findest, zum Frauenarzt zu gehen, wäre das toll, denn ich kann mir gut vorstellen, dass da durchaus noch Spuren der Vergewaltigung feststellbar sind. Auch das fällt dir womöglich etwas leichter, wenn du deine Freundin einweihst und als moralische Unterstützung mitnimmst.

    Es gibt auch Beratungsstellen, an die du dich wenden kannst, z. B. wildwasser.de - gegen sexuelle Gewalt. Auch dort wird man dir glauben, du bekommst Rat und Hilfe, wenn du den Kerl anzeigen willst.
     
  • FinalChapter83
    Beiträge füllen Bücher
    1.347
    248
    1.538
    Verheiratet
    3 Juli 2012
    #15
    Wie von den Vorpostern erwähnt:

    Bitte zeig ihn unbedingt an.
    Und wende Dich dringend an die Beratungsstellen damit auch Du Hilfe bekommst, ich glaube die brauchst Du um das zu verarbeiten!!!!
    Mach Dir keine Gedanken ob Dir geglaubt wird oder nicht => Dir wird geglaubt!!
     
  • User 96776
    Beiträge füllen Bücher
    4.042
    248
    1.323
    Single
    3 Juli 2012
    #16
    Das ist die Härte!
    Er hat gegen deinen Willen mit dir geschlafen, obwohl du eindeutig "Nein" sagtest und dich gewehrt hast => da besteht kein Zweifel, war eine Vergewaltigung und das darfst du nicht einfach auf sich beruhen lassen, du musst dich jemanden anvertrauen und dir Hilfe suchen!
    Das du ihn natürlich verlassen solltest, steht doch gar nicht zur Debatte, wer weiß was er dir noch alles antun würde, er hat dich vergewaltigt und geschlagen, wenn das nicht Grund genug ist um sich zu trennen?? Sofort und ohne auch nur eine Sekunde zu zögern. Und genau deshalb sollte er nicht ungeschorn davonkommen!
     
  • User 88035
    Sehr bekannt hier
    1.039
    168
    342
    Verheiratet
    3 Juli 2012
    #17
    Hast du mittlerweile mit einer erwachsenen Person reden können und warst beim Arzt?

    Je früher, desto besser. Noch könnten die Verletzungsspuren deutlich sein, so das der Arzt das dokumentieren kann.

    Dich trifft überhaupt keine Schuld für das, was er dir angetan hat!

    Friss es nicht in dich rein, sondern such dir Hilfe.
     
  • User 116974
    Öfters im Forum
    365
    53
    34
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2012
    #18
    Sehe ich genauso...das ist kein traumtyp wie er sich verhält sondern ein albtraum...meine güte ich hatte gänsehaut beim lesen. Das ist sowas von schlimm wie er mit dir umgegangen ist...das ist ganz klar kein liebevoller umgang, den er mit dir hatte. Ich würde ihn anzeigen, mich trennen und abstand von ihm halten....

    mfg
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.370
    898
    9.204
    Verliebt
    3 Juli 2012
    #19
    Sehr wichtige Frage, die du noch gar nicht beantwortet hast: Habt ihr ein Kondom verwendet?
    Denn selbst wenn du die Pille nimmst, geh ich nicht davon aus, dass er dir einen negativen HIV-Test vorgelegt hat und es gibt ja auch noch andere Krankheiten, die man sich durch ungeschützten Sex holen kann und ich geh nicht davon aus, dass er jetzt 1 Jahr lang enthaltsam gelebt hat, um sich jetzt mit dir auszutoben.

    Also wende dich unbedingt schnellstens an einen Frauenarzt. Du sagst selbst, du hast Schmerzen - warum gehst du also davon aus, dass bei dir keine Vergewaltigungsspuren gefunden werden? Gewaltsamer Sex hinterlässt durchaus Spuren. Die sind von außen nicht unbedingt sichtbar, aber ein ARzt kann die durchaus sehen.
    Also versuch es zumindest! Bzgl. Krankheiten musst du u.U. sowieso hin, aber ich fürchte, du hälst deinen "Freund" für kerngesund, weil er ja in der Stadt so beliebt ist. :engel:

    Du bist 16, entsprechend jung, naiv, unerfahren usw.
    Schlimm, dass dein "Freund" das ausgenutzt hat und leider ist es auch nicht mehr rückgängig zu machen. Aber du kannst mitentscheiden, was jetzt weiter passiert. Ob er dich weiter ausnutzt, schlecht behandelt, verarscht, dir GEwalt antut usw. oder ob du dem ganzen ein Ende bereitest.
    Wenn du jetzt alles weiter laufen lässt, dann ist es deine Schuld, was weiter passiert.

    Tolle Freundin übrigens, die pauschal glaubt, dass du dir das alles ausdenkst, weil der Typ ja so beliebt in der Stadt ist. :schuettel: Bist du dir sicher, dass das deine Freundin ist?

    Ich wünsch dir viel Kraft, um das zu verarbeiten.
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.235
    598
    5.760
    nicht angegeben
    3 Juli 2012
    #20
    Ich glaube, sie muss die Therapie u.a. deshalb machen, WEIL ihr niemand geglaub hat, nicht "obwohl". Denn das macht es ja psychisch noch viel schlimmer: Zu wissen, was passiert ist, ohne dass das anerkannt wird, ohne dass der andere zur Rechenschaft oder auch nur für schuldig gehalten wird. Wenn du jetzt schnell handelst, wirst du diese Beweise festhalten können, und das wird dich davon befreien, dass dir niemand glaubt.

    Später wirst du das nciht mehr nachholen können, und wie schon gesagt wurde: Du würdest es bereuen, nichts unternommen zu haben.

    Tu dir selbst den Gefallen, und geh sofort zum Arzt. Das wird auch psychisch für dich ein Befreiungsschlag sein.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste