• succubi
    Gast
    0
    4 November 2001
    #21
    ich find's eher traurig das man immer erst probleme haben muss, um dann irgendwann drauf zu kommen das es auch schöne dinge gibt... :rolleyes:

    also ich find schon das zeit eine große rolle spielt... nur um das mal gesagt zu haben...

    LG succubi :drool:

    <FONT COLOR="#800080" SIZE="1">[ 04. November 2001 00:50: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von succubi ]</font>
     
  • Sokrates
    Gast
    0
    4 November 2001
    #22
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von succubi:
    <STRONG>ich find's eher traurig das man immer erst probleme haben muss, um dann irgendwann drauf zu kommen das es auch schöne dinge gibt</STRONG>[/quote]

    ich denke, du sprichst auf meine sig an. das soll nicht heißen, daß man das schöne nicht erkennt, es soll heißen, daß man es nur dann wirklich zu schätzen weiß, wenn man auch die kehrseite kennengelernt hat.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR><STRONG>also ich find schon das zeit eine große rolle spielt... nur um das mal gesagt zu haben...</STRONG>[/quote]

    klar spielt zeit eine rolle, ich meinte in diesem zusammenhang nur den gebrauch des hirns.

    hoffe, daß es jetzt eher dem entspricht, wie ich es gemeint hab...

    greetz
     
  • Bloody-Lady
    Verbringt hier viel Zeit
    255
    101
    0
    Single
    4 November 2001
    #23
    So meine lieben, bevor hier noch mehr meinen Spruch "Wenn die Zeit kommt in der man könnte, ist die Zeit vorbei, in der man kann" falsch verstehen, will ich hier mal eines klären:

    Ich meinte den Spruch eher so, dass man meist erst dann merkt, was man hätte tun können, wenn die Möglichkeit dazu schon passé ist, sprich, man sollte immer wach sein, um zu sehen, was es alles gibt, und zwar auch zu jenem zeitpunkt, und nicht erst dann, wenn es schon längst nicht mehr rückgängig zu machen ist.
    UNd genau das ist der Punkt:

    "Wenn die Zeit kommt in der man könnte, ist die Zeit vorbei, in der man kann" = "Was einst geschehen ist, wird nie wieder rückgängig zu machen sein"

    Greezz Bloody

    :drool:
     
  • Sokrates
    Gast
    0
    5 November 2001
    #24
    *g* ok, dann habbich das *ein wenig* falsch verstanden :grin:

    also dann:
    situationscheck.... OK
    bereite denkprozess vor... IN PROCESS
    initialisiere wertegerüst... OK
    lade neue daten... OK
    ... OK
    initialisiere denkprozess... IN PROCESS
    erstelle spezifisches wertegerüst... OK
    eleminiere störfaktoren... BAD
    leite kompensation ein... SUCCESS 73%
    ... NON-PERFECT-STATUS
    PROCEED? YES
    starte denkprozess... OK
    &lt;denke&gt;

    :grin: mir war grad so danach, slo dann mal los:

    daß man einmal geschehenes nicht wieder rückgängig machen kann ist klar, aber auch gut. das zwingt uns mehr oder weniger, vorher nachzudenken. schöne theorie, aber leider sieht die praxis da meist anders aus :zwinker::
    PANIK! mal kurzgefasst. aber man kann lernen, damit umzugehen. meinn rezept: ich versuche immer ruhig zu bleiben. klar, klappt nicht immer, aber wenn man sich nicht immer über kleinigkeiten im alltag ärgert, wird man automatisch ruhiger :smile:

    nochmal zum rückgängig machen:
    man kann sich in fällen, in denen man gerne anders gehandelt hätte, immerhin in schadensbegrenzung und wiedergutmachung üben, zumindest dann könnte man den denkapparat hinzuziehen *g*. vorbei und vergessen ist da nicht meine devise. aber ich möchte auch nicht vergessen (!!!vergessen ungleich verzeihen, vergeben!!!). denn aus vergessenem kann man lernen. wir sind (unter anderem) das produkt unserer vergangenheit, unserem bisherigen handeln. würde vergessen da nicht bedeuten, daß man einen teil von sich aufgibt? sicher, unliebsames zu verarbeiten und sich weiterhin damit "rumplagen" gehört wohl mit zu den schwersten aufgaben im leben. aber ich möchte meine vergangenheit nicht ändern, auch wenn sich dinge nicht selten anders entwickeln, als ich es wollte.

    aber wie gesagt, meine vergangenheit macht mich zu dem, was ich bin. und ich bin stolz, ich zu sein. ich habe probleme bewältigt, fehler gemacht, mußte mich auf neue, unerwartete situationen einstellen. und ist es nicht ein verdammt gutes gefühl, ein schwieriges problem erfolgreich gelöst zu haben? :smile:

    also meine brüder und schwestern, es ist nie zu spät zum nachdenken. niemand sagt, daß es leicht ist, aber ohne fleiß kein preis :zwinker:
    natürlich sind gefühle auch wichtig (brauch ich euch ja nicht zu sagen :grin:), aber steuern sie unser denken nicht ohnehin in bestimmte bahnen?

    greetz

    p.s.: ich hoffe die mißverständnisse jetzt korrekt verarbeitet zu haben :smile:
     
  • Bloody-Lady
    Verbringt hier viel Zeit
    255
    101
    0
    Single
    5 November 2001
    #25
    aber ich möchte meine vergangenheit nicht ändern, auch wenn sich dinge nicht selten anders entwickeln, als ich es wollte.

    Auf jeden Fall stimme ich dem zu. Mein Spruch war ja auch eher so gemeint, dass man vielleicht einfach auch drüber nachdenken sollte, was man evtl. falsch gemacht hat, sich damit auseinanderzusetzen und so daraus zu lernen.

    Ich würde auch nichts an meiner Vergangenheit ändern wollen, denn diese hat mich zu dem Menschen gemacht, der ich momentan bin. Hat mich geprägt und weitergebracht...

    aber wie gesagt, meine vergangenheit macht mich zu dem, was ich bin. und ich bin stolz, ich zu sein.

    Tolle Einstellung, auf jeden Fall.


    Sokrates, ich muss sagen, Dein Stil und Deine Sichtweisen gefallen mir sehr, sehr gut. Und auch die Art, wie Du Dich zu artikulieren vermagst.

    Wirklich mal Respekt, den man eigentlich ohnehin vor jedem Lebewesen haben sollte.

    Liebe Greezz,
    Bloody
     
  • Sokrates
    Gast
    0
    5 November 2001
    #26
    thx :smile: freut mich, wenn andere meine sichtweisen teilen/verstehen. und freut mich natürlich auch, wenn ich bestätigung finde :grin:

    und "daumen-hoch"@respekt. is bei der heutigen jugend im allgemeinen leider mangelware...

    erweitert euren horizont, bis er nicht mehr in euer blickfeld paßt :grin:

    greetz
     
  • Samantha
    Gast
    0
    14 November 2001
    #27
    Mein lebensmotto?

    Leb jeden Tag voll, es könnte dein letzter sein!!
     
  • succubi
    Gast
    0
    14 November 2001
    #28
    hab es auch net so aufgefasst das man das schöne nicht erkennt...
    ich hab nur gmeint das es traurig is wenn man immer erst die kehrseite (wie du's so schön gesagt hast) kennen muss, um die schönen dinge schätzen zu lernen. genau das und nix anderes...
    aber is ja egal. ich denk wir wissen jetzt alle wer was gmeint hat. :smile:
     
  • Audinius3
    Gast
    0
    14 November 2001
    #29
    "Lieber stehend sterben! -als kniend leben"

    Mein 2. Motto: siehe unten! :cool2:

    Bis denn...
     
  • Pug
    Pug (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    265
    101
    0
    Single
    15 November 2001
    #30
    Ich hasse das Leben und das Leben hasst mich.

    Geh immer vom schlimmsten aus und du kannst nur positiv übberascht werden.


    Bis bald

    Pug
     
  • seeyou
    Gast
    0
    23 November 2001
    #31
    also direkt ein motto hab ich nicht, aber es gibt da immer wieder ein paar sprüche an die ich situationsbedingt denke.
    wie NicNac schon gesagt hat Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    und dann wäre noch das was in der sig steht Nicht weil es schwer ist, wagen wir etwas nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.
    ach ja: was ist schon normal
    die fallen mir im moment ein.
     
  • Garagensprengerin
    Verbringt hier viel Zeit
    429
    101
    0
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2005
    #32
    Sage, was wahr ist,
    sammle, was rar ist,
    saufe, was klar ist,
    und vögel, was da ist.

    :grin: Mal von der ersten Zeile abgesehen hat dieses Motto mit meinem Leben nicht viel zu tun aber ich find den Spruch irgendwie cool *gg* .
     
  • Djinn
    Djinn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    Single
    18 Mai 2005
    #33
    Zeit ist Macht
     
  • darksilvergirl
    Verbringt hier viel Zeit
    3.038
    121
    1
    nicht angegeben
    19 Mai 2005
    #34
    siehe sig :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten