• Shakker
    Shakker (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    101
    0
    nicht angegeben
    22 September 2006
    #61
    Verdammt, mir gefällt Linkin Park und Evanescence. Bin ich jetzt uncool? :ratlos:

    Nickelback gefällt mir allerdings nicht so...
     
  • _kaddü
    Gast
    0
    14 Oktober 2006
    #62
    Ich finde evanescence toll. Vorallem die alten depressiven lieder wie Breathe no more, before the dawn etc hör ich sehr sehr gerne, wenn es mir mal nicht so gut geht oder ich nachdenken muss.

    Find ich aber interessant, das auch jungs evanescence mögen. :smile:
     
  • User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    371
    101
    0
    nicht angegeben
    14 Oktober 2006
    #63
    Das liegt an Amy :drool: :drool: :drool:

    wobei das neue Lied klingt, wie die andern auch. Ich hätte da etwas mehr Evolution erwartet.
     
  • _kaddü
    Gast
    0
    14 Oktober 2006
    #64
    Stimmt, wobei ihre ganze entwicklung doch, immer mehr ins rockige aufzeigt. Hab da irgendwo mitbekommen, das sie sich angeblich nach dem neuen album trennen.. stimmt das? :ratlos:
     
  • cooky
    cooky (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    848
    101
    0
    vergeben und glücklich
    14 Oktober 2006
    #65
    blöd :grin:
    ist mir zu theatralische, selbstmitleidige ritzer-musik. will damit niemanden beleidigen :ratlos: aber aus der sparte gibt's besseres, finde ich.
     
  • futurepoppy
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    Single
    15 Oktober 2006
    #66
    Diese Rezension von "Fallen" von www.plattentests.de trifft es eigentlich auf den Punkt, was ich von Evanescence halte:

    Schwarze Witwe

    Viel zu lachen hat die Tonträgerindustrie im Moment ja wirklich nicht. Keiner will mehr für seine Musik bezahlen, die Großen verschlucken die Kleinen und jeder bangt um seinen Job. Da muß sich der Talentscout, der als erster von Evanescence Wind gekriegt hat, schon gefühlt haben, als fielen Weihnachten, Ostern und der Todestag seiner Schwiegermutter aufs gleiche Datum. Was ihm da entgegenwehte, roch nämlich nicht nur nach mehr Kohle, als selbst Michael Jackson verplempern könnte, sondern auch nach Beförderung. Altbekanntes aus Metal und Rap, dazu ein sexy Gothic-Vamp hinterm Mikrofon. Besser geht's ja gar nicht, schließlich ließ sich mit Minderheiten schon immer gut Kohle machen. Kaum zu glauben, daß vorher noch niemand auf diese Idee gekommen war.

    Danach kam es natürlich, wie es stets zu kommen pflegt. Zunächst wurde das Image der Truppe perfektioniert, sprich: die Anwesenheit männlicher Mannschaftsteile so gut als möglich unter den Tisch gekehrt. "Bring me to life", der massentauglichste aller Evanescence-Songs kam auf dem Soundtrack des Superhero-Streifens "Daredevil" unter, und schließlich stand fest: Diese Band wird groß rauskommen. Amerikas Jugend schnallte sich die Stachelhalsbänder um, stürmte die Plattenläden, und das blasse Gesicht der mysteriösen Frontfrau machte von nun an in Millionen Kinderzimmern ernste Miene zum bösen Spiel. Mission accomplished.

    Jenes düstere Wunderkind heißt übrigens Amy Lee, ist gerade mal 20 Jahre alt, spielt Klavier und singt nun auch Europa ihre Leidensgeschichte vor. "Wake me up inside / Call my name and save me from the dark" heißt es zu scharf gewürzten Raps und Riffs in besagter Erfolgssingle. Ob Amy nun leidet, weil man sich heute als dunkle Seele schon mal einen schiefen Blick einfängt, ihr Kajalstift abgebrochen ist, oder hinter ihr eine bestenfalls mittelprächtige Band durch die 11 Songs auf "Fallen" stümpert, tut da nichts zur Sache. Wichtig ist: Sie leidet. Habt ihr gehört, Kinder? Natürlich nicht. Es haben ja alle nur noch Augen für Amy.

    Die Musik verkommt bei Evanescence derartig zur Nebensache, daß es fast müßig ist, zu erwähnen, wie maßanzüglich sie der genannten Zielgruppe auf den Leib geschneidert wurde. Die Gitarren knattern im hohen Drehzahlbereich, ausreichend Geigen sorgen für morbide Gothic-Stimmung, und ein bißchen Elektronik lockert das stramme Spektrum der Platte. Hand und Fuß hat das ja. Herz und Hirn nicht. Ganz egal, ob Evanescence nun wütend in die Vollen langen, oder Amy sich allein am Klavier in Nachdenklichkeit übt - es hört sich immer nach einer Band an, bei der die Homepage vor dem Album fertig war.

    "Going under" klingt zum Auftakt, als hätte man die Guano Apes in einer Gruft weggesperrt. Ein Gedanke, mit dem man sich gerade angefreundet hat, als "Haunted" zunächst vielversprechend piept und zirpt, dann aber mit Muckibuden-Gitarrensolo und gleichzeitig lospolterndem Kirchenchor nur knapp an den sieben Todsünden der Musik scheitert. Und wenn Amy später ihr Opernorgan in "Hello" am Klavier reibt, könnte das auch Tori Amos sein, die sich einen üblen Scherz erlaubt. "Spice Girls on stereoids" sagen manche. Linkin Park für Mädchen wir. Und in drei Wochen kommt dann die Gothic-Barbie auf den Markt.

    (Daniel Gerhardt)
     
  • Augustus
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    93
    1
    Single
    16 Oktober 2006
    #67
    nicht mein fall.. klar eine sehr schöne und gefühlvolle Frau.
    Und in der in Electro und Future Pop untergehnde Gothic Bands ein
    kleiner lichtblick.

    Doch für mich klingt es wie alles andere .. Nightwish gefiel mir etwas besser.

    Ich hör lieber meine Klassische musik und samsas traum weiter.
    denn das ist wirklich niveau-voll, gefällt und ist großartig
     
  • Filou
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    101
    0
    vergeben und glücklich
    16 Oktober 2006
    #68
    Ich geh ans Konzert im November :drool:
    Und ich hab mich schon lang nicht mehr sooo auf einen Live Autritt gefreut wie auf Evanescence. Das letzte Album ist der absolute Hammer. Und ja: ich bin auch gespannt ob die Stimme der Sängerin auch live so geil rüberkommt :zwinker:
     
  • Munky
    Munky (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    nicht angegeben
    16 Oktober 2006
    #69
    @ Filou

    wohin gehste denn? hab karten für Köln :smile:

    bin mal gespannt, obs genauso geil wird wie in Dortmund vor 3 Jahren
     
  • Filou
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    101
    0
    vergeben und glücklich
    16 Oktober 2006
    #70
    @ Munky

    Zürich (Schweiz :zwinker: )
     
  • Munky
    Munky (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    nicht angegeben
    16 Oktober 2006
    #71
    @ Filou

    danke für den kommentar in den klammern ;-)

    dein erstens Evanescence-Konzert?
     
  • Filou
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    101
    0
    vergeben und glücklich
    16 Oktober 2006
    #72
    Könnte ja sein, dass du die Stadt nicht kennst :schuechte
    Ja ist mein erstes Evanescence. Weil ich hab sie ja eigentlich schon immer gern gehört, aber das letzte Album find ich so genial, dass ich die einfach live hören MUSS :drool:

    Abgesehen davon weiss ich gar nicht, ob die überhaupt schon mal in der Schweiz waren :ratlos_alt:

    Ou mann, ich kanns kaum erwarten, dabei ist noch so weit weg :geknickt: Wann ist denn das Konzert in Köln?
     
  • no~way~back
    0
    16 Oktober 2006
    #73
    ich mag die Musik!
    Sehr emotional und tolle Texte!

    bring me to life, broken und you sind meine absoluten Favoriten!

    Ist eigentlich gar nicht so meine Musikrichtung aber trotzdem toll!

    ich finds gut! :tongue: Wems gefällt der solls hören!

    (ich steh eher auf Metal, Emo und Rock, Punk usw)
     
  • alex-b-roxx
    0
    17 Oktober 2006
    #74
    Ich versteh sowieso nicht, warum man grade Musik immer kaputtdiskutieren muss. Musik soll halt unterhalten und wenn sie das tut, ist es doch ok.

    Ich find Evanescence geil. Punkt.
     
  • infernallady666
    Verbringt hier viel Zeit
    128
    101
    0
    Single
    18 Oktober 2006
    #75
    Ich geh auch aufs Kölner Konzert ....3Jahre hab ich gewartet, es wurde aber auch wieder Zeit :smile:
     
  • Munky
    Munky (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    nicht angegeben
    19 Oktober 2006
    #76
    genauso gehts mir auch :smile:

    endlich wieder amy am klavier sehen ;-)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten