Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Larissa296
    Gast
    0
    17 Mai 2006
    #41
    So, ich weiß nicht, ob ihr das jetzt hören möchtet, aber das ist mir egal. Die Meisten von euch haben mich ja auch die ganze Zeit noch mehr fertig gemacht.

    Also, wir haben uns heute Morgen getroffenm, geredet und geknatscht. Offen, ehrlich- mit allen Problemen und den warums. Er sagte, dass er nie gesehen hat, wie scheiße es mir geht und es bei uns beiden wahrscheinlich war, dass nur ein großer Knall was bringt. Er hat keine Ahnung wie er damit umgehen soll, und ob er das kann. Er braucht Zeit, die ich mir auch nehmen soll, um nachzudenken, ob ich ihn noch will, ob ich unsere Beziehung noch will. Er weiß nicht, ob er mir das verzeihen kann, bzw. eher, ob er mir wieder vertrauen kann, aber er liebt mich so sehr, und glaubt auch, dass ich ihn liebe (was auch so ist), um uns wenigstens noch ne Chance zu geben. Die letzten zwei Monate einfach zu streichen und von Vorne anzufangen. Er muss aber erst einmal nachdenken, ob er mit dem Gedanken leben kann, dass ich ihn mehr oder weniger betrogen habe.

    Jetzt heißt es abwarten und zeigen wie sehr man einander liebt und merken, dass wir es ohne den Anderen nicht schaffen. So seine Aussage.

    Zu seinem besten Freund hat er sich nicht wirklich geäußert. Er meinte nur, dass er sowas von Anfang an immer befürchtet hat. Und er meinte auch, dass es für ihn von meiner Seite aus keinen Unterschied macht, ob es sein Kumpel war oder ein Fremder. Fremdgegangen ist fremdgegangen. Egal mit wem.

    Anschließend ist er zu seinem Kumpel gefahren. Was zwischen denen vorgefallen ist, weiß ich nicht.


    Es stimmt schon, klar, meinem Gewissen geht es besser. Aber ich weiß nicht, ob sich das gelohnt hat. Er war völlig fertig. KOnnte nicht wütend werden, war nur am heulen. Er hat mir so dermaßen leid getan und ich kann nichts für ihn tun. Ich will ihn nicht verlieren!! :cry:
     
  • Mieze
    Mieze (33)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    17 Mai 2006
    #42
    Hut ab, dass du es ihm gesagt hast. Ich wüsste nicht ob ich an deiner Stelle den Mumm dazu gehabt hätte.
    Das er Zeit braucht ist logisch und wenn er dich so sehr liebt und seine Fehler auch eingesehen hat, wird das schon wieder werden (wenn du denn nun weißt ob du ihn wieder willst oder net).
     
  • Larissa296
    Gast
    0
    17 Mai 2006
    #43
    Es war weniger das Problem, dass ich nicht den Mumm hatte, sondern meine Angst davor ihn unnötig zu verletzen. Denn was nützt es ihm zu wissen, mit wem ich ihn betrogen habe?! Aber nun ja, da alle hier ja so NETT waren, hab ich alles auf eine Karte gesetzt. Und wie er meint, ist es ihm von meiner Seite aus mehr oder weniger egal, wer es war.

    Und er hat es jetzt endlich mal eingesehen, dass ich nich tmehr klar kam. Jetzt wird er sich ändern. Und dann will ich wieder mit ihm zusammen sein. Ich könnte mir nichts schöneres vorstellen. Obwohl ich ihn auch zu sehr geliebt hätte um Schluss zu machen, nur weil es mir mies ging. Deshalb war ich ja auch erst mit dem Gedanken am spielen ihm nicht alles zu sagen. ODer Schluss zu machen und gar nichts zu sagen. Mir ist es lieber, dass es mir dreckig geht, als dass es ihm dreckig geht. Dafür liebe ich ihn zu sehr. Wir gehören einfach zusammen. Und das weiß er eigentlich auch. Jetzt heißt es Geduld zeigen...
     
  • concept
    Benutzer gesperrt
    721
    0
    0
    nicht angegeben
    17 Mai 2006
    #44
    Ich möchte hoffen, dass nicht nur er sich verändert. :zwinker:
     
  • Ius
    Ius
    Gast
    0
    17 Mai 2006
    #45
    ich finde es super, dass du so ehrlich warst. ich weiss nicht, ob ich den mut gehabt haette. naja, zum glueck lebe ich in einer "offenen" beziehung, obwohl ich von den freunden und bekannten meines freundes auch die finger lassen wuerde.

    ius
     
  • gagman
    Gast
    0
    17 Mai 2006
    #46
    Frauen zumindest die meisten und Du auch! betrügen nicht, weil sie irgendeinen geiler finden, sondern weil sie in ihrem Innersten tiefst verletzt sind und einfach nicht mehr können, es ist eine art Hilferuf!! Meine freundin hat sich nach der trennung von dem exfreund noch zichmal mit ihm getroffen, sie hat sich jedesmal flach legen lassen, nicht weil sie es wollte sondern aus verzweiflung um die beziehung zu retten und sie war sich damals auch absolut sicher das sie ihn liebt, heute sieht sie das anders und weiß dass es nur die verzweiflung war.

    Bevor du jetzt wieder totall aggressiv mich beschimpfst, ich will dir weder die gefühle madig noch streitig machen und schon gar nicht ausreden, aber ich will dir sehr ans Herz legen, mal zu überlegen ob auch wenn du ihn nicht betrogen hättest die beziehung noch sinn macht, wenn nein muß das nicht zwangläufig heißen, dass du mit dem guten Freund zusammenkommst, da demvermutlich eine mitschuld geben wirst, solltest Du dir aber damit zeit nehmen und das alles in ruhe verarbeiten!

    Ich hoffe ich konnte dir Helfen!

    PS: Für mich bist du keine Schlampe!!!
     
  • Larissa296
    Gast
    0
    17 Mai 2006
    #47
    Also was ich schon mal von vornherein ausschließen kann ist, dass ich mit dem Kumpel zusammen kommen werde. Er ist ein guter Freund, naja, sieht auch gut aus, aber das war´s. Da "fehlt" zu viel.

    Aber ich denke, ich kann mir sicher sein, dass ich meinen Freund noch liebe und das nicht aus Gewohnheit oder Verzweiflung ist. Wie gesagt, ich habe auch seine Trennung von seiner langjährigen Ex hautnah mitbekommen und damals war es auch so, dass er wenig Zeit hatte und sie deshalb Schluss gemacht hat. Was ich immer unmöglich fand, denn er ist ein Sensibelchen und würde alles für die Frau tun, die er liebt. Selbst als sie schon auseinander waren, hat er seinen Traumjob abgeschlagen, weil sie das nicht wollte. So viel dazu. Aber eigentlich wollte ich nur damit sagen, dass ich von Anfang an wusste, auf was ich mich eingelassen habe, und auch anfänglich mit der wenigen Zeit zurecht kam, da ich selber viele Hobbies habe, die ich auch teilweise mit ihm teile und nicht ständig an ihm hängen möchte wie eine Klette. Aber mittlerweile hat es sich extrem verstärkt. Er hat jetzt seinen Traumjob angenommen (der 24Std. Schichten mit sich bringt) und auch eine Führungsposition in einem Verein. Was bedeutet, dass er noch weniger Zuhause ist. Und selbst wenn er nur 2 Std. die Woche Zeit hätte, so könnte/müsste ich damit leben, denn er ist der Wichtigste Mensch für mich. Und ich weiß nicht, was ich ohne ihn tun würde.

    Jetzt versteh das bitte nicht falsch, ich möchte niemanden angreifen, noch ist dies agressiv gemeint. Aber momentan bin ich mir halt SICHER, dass ich ihn liebe. Nach dem Ende einer Beziehung denkt man manchmal halt anders darüber.
     
  • beagle
    beagle (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    327
    101
    0
    Single
    17 Mai 2006
    #48
    wenn das wirklich sein bester freund gewesen wäre, dann wäre der bestimmt nicht mit dir in die kiste gestiegen!

    ob du es ihm nun sagst oder nicht, entweder er merkt was durch euer verhalten oder es kommt irgendwann anders raus!

    und dann wird er euch BEIDE verteufeln! er ist angeblich sein bester freund und dann missbraucht der so sein vertrauen?

    wenn mir das passieren würde, ich würde dann zu meinem ehemals besten freund sowieso zu dir JEDEN kontakt abbrechen!

    eher würde ich ein fremdvöglen verzeihen als sowas!
     
  • muu
    muu (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    Single
    18 Mai 2006
    #49
    Mein beileid für ihn :ratlos:
    kann mir vorstellen wie s ihm geht
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.698
    398
    2.231
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2006
    #50
    beagle, es ist manchmal sinnvoll, bis zum ende zu lesen, bevor man seinen senf dazugibt.... :engel:
     
  • Damian
    Doctor How
    8.346
    598
    7.422
    Verheiratet
    18 Mai 2006
    #51
    hmm....blöde Situation das...

    Eine Strafpredigt war von Anfang an völlig unnötig. Du scheinst dich mit der Situation sehr logisch befaßt zu haben und hast alles genau auseinander gesetzt. Interessanterweise hast du mehr Moral gezeigt, als so manch anderer in diesen Thread...Ironie ist überall zu finden...allerings nicht von jedem :smile:

    Ich weiß, daß so ein misst passieren kann...ganz besonders, wenn man Emotional völlig durch den Wind ist. Mir ist sowas noch nicht passiert. Ich habe bis jetzt nur eine Art Kostprobe davon erhalten, wie es ist, wenn man sich nicht mehr so ganz unter Kontrolle hat bzw seine Emotionen nicht mehr unter Kontrolle hat. Das wäre eine Erklärung, keine Entschuldigung, aber eine Erklärung.

    Letztlich wirst du mit deinen Entscheidungen leben müssen und dementsprechend überlegt sollten sie auch getroffen werden.

    Noch ein Tip zuletzt: Es ist selten, nicht unmöglich, aber selten, daß sich jemand ab ca. 20 sehr ändert. Sowas passiert für gewöhnlich nur bei einem lauten lauten knall. Auch wenn du es dir wünschst und ihr es versucht, glaube ich nicht zwangsläufig an ein Happy End. Ich will dir den Versuch nicht ausreden, rede aber aus Erfarhung.

    Ansonsten: nutze das, was du im Kopf hast...ganz so extrem wenig scheint es nicht zu sein.


    Damian
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten