Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • jasonthirsk
    Sorgt für Gesprächsstoff
    10
    26
    0
    Verliebt
    23 Januar 2010
    #1

    ex schwanger gewesen, neuer fast-freundin sagen?

    Huhu Leute,

    wenns kommt, kommt alles auf einmal... ist eh klar...
    und NATÜRLICH genau heute.

    Folgende Situation, schnell zusammengefasst:

    War ca. ein halbes Jahr mit meiner Ex zusammen, nun seit ca. nem Monat nicht mehr. Hab keine Gefühle mehr für sie, alles okay soweit, und mittlerweile eine neue kennengelernt, mit der noch nicht wirklich viel, aber doch schon etwas gelaufen ist.

    Mit der neuen ist für heute abend ein Treffen ausgemacht, um das ganze zu bereden - wies mit uns weitergeht usw.

    Vor ca. einer Stunde erzählt mir meine Ex, dass sie von mir schwanger war (was sie seit Anfang Januar wusste, 2 positive tests) - und nu hat sie das Kind verloren (längere Zeit schmerzen im bauch usw, und dann 2 negative Tests, einer Mittwoch, einer Donnerstag).

    so, nun steh ich vor der Frage: Ist das etwas, das meine neue wissen sollte, oder geht das nur mich und meine Ex was an?
    Ich häng nicht mehr an meiner Ex, es sind keine Gefühle mehr da. Natürlich schockiert mich das ganze, und ich weiß auch nicht so recht wie ich grad damit umgehn soll - immerhin war das genau so auch mein Kind; aber meine größte Angst ist momentan, dass meine neue da absolut unbegeistert von ist, und ich das somit kaputt mach bevor überhaupt was läuft.

    Was meint ihr? Heute Abend direkt erwähnen? Oder, wenn denn was läuft, erst später irgendwann? Oder komplett für mich behalten?

    Danke schon mal für eure SCHNELLEN antworten ^^

    lg
    jason
     
  • User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.551
    148
    172
    vergeben und glücklich
    23 Januar 2010
    #2
    Wenn sie doch das Kind verloren hat ist das für die Neue doch völlig irrelevant?
    Also nichts sagen.
    Anders wäre es, wenn deine Ex das Kind noch bekommen würde, DAS würde ich als Neue auf jeden Fall wissen wollen und finde es auch allgemein wichtig.
    Allerdings finde ich ja, dass deine Ex sich das vom Arzt bestätigen lassen sollte :zwinker:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.622
    168
    426
    nicht angegeben
    23 Januar 2010
    #3
    Nicht erwähnen. Das ist eine Sache, die nur dich und deine Ex etwas angeht und die auf eine potentielle neue Partnerin zunächst mal etwas irritierend, wenn nicht gar abschreckend, wirken dürfte.

    Weiß deine Ex, dass da mit einer anderen was im Anlaufen ist? Es wundert mich ein bisschen, dass sie dir erst drei Wochen nach dem positiven Test (und eben auch nach der Fehlgeburt - falls sie nicht von selbst zu bluten beginnt und noch nicht beim Arzt war, sollte sie das übrigens bald nachholen!) von der Schwangerschaft erzählt. Just in dem Moment, wo du dabei bist, jemanden neues kennen zu lernen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.613
    598
    8.600
    in einer Beziehung
    23 Januar 2010
    #4
    da du nun nicht vater wirst, geht das deine neue nichts an.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.375
    898
    9.207
    Verliebt
    23 Januar 2010
    #5
    ich frage mich als erstes mal, ob die Geschichte deiner Ex überhaupt stimmt bzw. stimmen kann. :ratlos: Du kannst mich gerne korrigieren, aber ich lese hier von 2 angeblich positiven Tests und 3 Wochen später testet sie noch mal und schwupps sind die Tests dann negativ?!
    Warum?
    Warum testet sie noch mal? Warum war sie noch nicht beim Arzt, wenn sie doch seit Anfang Januar wusste, dass sie schwanger ist oder zumindest davon ausgehen musste, wenn sie 2 positive Tests vorliegen hatte.
    Eine Fehlgeburt geht ja nicht stillschweigend von statten. Das merkt man normalerweise schon und wenn ich starke Bauchschmerzen als Schwangere hab, dann geh ich zum Arzt!!!
    Wie kam deine Ex überhaupt auf den Gedanken mit der Fehlgeburt?
    Soviel ich weiß ist nach einer Fehlgeburt eine Ausschabung nötig oder zumindest muss ein Arzt beurteilen, ob es nötig ist!!!

    Also das waren so meine ersten Gedanken...

    Ob es deine Neue nun was angeht oder nicht, darüber kann man streiten. Eigentlich nicht würde ich sagen. Ob du ihr davon erzählen solltest, hängt davon ab, wie nah ihr euch schon steht. Wenn ihr grade frisch kennt, dann hat das erstmal nichts bei ihr zu suchen und es wird sie wohl auch nicht großartig interessieren. Wenn es für dich allerdings eine derartige Rolle spielt, dass du der Neuen gegenüber evtl. nicht ganz frei bist, dann solltest du es schon erwähnen.

    An deiner Stelle würde ich mit deiner Ex erstmal klären, ob ihre GEschichte überhaupt stimmt. Ich hätte da noch so einige Fragen an sie.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • jasonthirsk
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    Verliebt
    23 Januar 2010
    #6
    huhu
    erst mal danke für eure Antworten maimamo und Miss_Marple.

    Sie weiß seit Mittwoch, dass ich wohl ne andere hab... blöd gelaufen, grad an dem Tag an dem se den ersten negativen Test hatte.

    Sie meinte, sie hätte es mir jetzt erst gesagt, weil sie wollte, dass ich wegen ihr zu ihr zurück komm (will mich noch immer zurück haben) , und nicht nur wegen dem Kind (was ich auch verstehen kann...)

    Zitat ihrerseits:
    "als es mir dann irgendwann immer schlechter ging wegen dem ganzen stress und allem mit dir und ihr .. und irgendwann hatte ich dann noch total die schmerzen die nicht besser wurden. da hab ich mir dann sorgen gemacht aber gedacht so schlimm wirds nicht sein und ändern lässt sich sowieso nichts da muss ich durch. bis es dann so komisch umgeschlagen ist und .. dann hab ich nochmal test gemacht. negativ"

    und, auf meine Frage, ob se denn immer Pille genommen hatte und auch ihre Tage bekommen hat:

    "das hat n paar wochen so leicht durchgeblutet.."

    Beim Arzt war sie noch nicht, und wie ich sie kenn, wird sie auch nicht gehen. Und ich glaub auch nicht, dass ich sie jetzt dazu bringen könnt...

    So aus reiner Neugierde - ne Schwangerschaft is also prinzipiell noch immer möglich, ja? Mit welcher Wahrscheinlichkeit?

    Vielen Dank nochmal.
    Und ich werd madame heut abend nichts von sagen... danke dafür!

    edit sagt:
    danke auch Krava und Nevery! Die Antworten auf eure Fragen sollten hier im post schon stehen. Ich leg ihr gerade nahe, zum Arzt zu gehen...
     
  • Kleines
    Kleines (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    103
    2
    vergeben und glücklich
    23 Januar 2010
    #7
    Sehe das genauso..
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.816
    88
    204
    vergeben und glücklich
    23 Januar 2010
    #8
    Stimmt, wie krava sagte bleiben da einige Fragen. Davon abgesehen würde ich es aber so oder so nicht sagen, weils eben für die neue Freundin nicht relevant ist, anders wenn du wirklich Vater werden würdest. Ich schätze, dass so eine Info sie überfordern könnte, ich finde es eh schwer, da die richtige Reaktion zu finden als Außenstehender und wenn man noch nicht richtig zusammen ist und alles so frisch, ist das noch mal schwerer. Ob mans später erzählt, kann man da ja immer noch sehen, da würde ich dann nach deinem Gefühl gehen. Aber so ganz in der Anfangsphase würde ichs nicht sagen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.375
    898
    9.207
    Verliebt
    23 Januar 2010
    #9
    Sie hatte also ein komisches Gefühl, dachte sich dann "Ach ich könnte ja mein Kind verloren haben", hat dann noch mal getestet und der Test war dann negativ?!
    Erstens für mich nicht nachvollziehbar, dass man da so leichtfertig auf den Gedanken kommt und zweitens erst recht nicht nachvollziehbar, dass sie nicht zum Arzt gegangen ist!!!!!
    Schließlich auch möglich, dass sie eine Eileiterschwangerschaft hatte oder dass sie überhaupt nicht schwanger war, die Testergebnisse falsch waren, sie vielleicht eine Zyste hat, die die Ergebnisse beeinflusst hat etc. etc.

    Es gibt mind. 10 Gründe für sie, zum Gynäkologen zu gehen!!
    Da ihr aber nicht mehr zusammen seid, geht dich das letztlich nichts mehr an. Nur braucht sie dann letztlich bei dir auch nicht rumzuheulen und du musst dir erst recht nichts vorwerfen.
    Trennung ist Trennung! Und sie dürfte alt genug sein, um selbst zu wissen, ob sie gesundheitliche Risiken eingehen will oder nicht. Schwach finde ich allerdings, dass sie anscheinend nicht der Meinung ist, dass sie dir wenigstens noch Ehrlichkeit schuldet. Ich will ihr nicht mal unterstellen, dass sie sich die Geschichte grundsätzlich ausgedacht hat, obwohl das natürlich auch nicht ganz auszuschließen ist. Sie wäre nicht die erste Frau, die ihren Ex durch Mitleid zurück haben will.
    Sollte sie ihr Kind wirklich verloren haben, dann muss sie sich das auch selbst vorwerfen, denn wer mit anhaltenden Schmerzen nicht zum Gyn geht, der zeigt letztlich null Verantwortung und muss dann eben auch die Konsequenzen tragen.
    Traurig nur, dass sie mit ihrer Verantwortungslosigkeit auch ein anderes Leben riskiert hat. :geknickt:

    P.S. Du solltest dich wohl mal fragen, warum sie dir diese Story überhaupt erzählt hat. Gab ja an sich keinen triftigen Grund. Kein Kind mehr, also betrifft es dich letztlich gar nicht, zumal ihr ohnehin schon getrennt seid.
    Der einzige Grund, der mir einfällt, ist der, dass sie eben dein Mitleid wollte bzw. bei dir vielleicht auch den Gedanken wecken wollte, dass du mit schuld bist an der Fehlgeburt, wegen dem Stress, den deine Trennung verursacht hat.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • KleineJuli
    Gast
    0
    23 Januar 2010
    #10
    Ich glaube der Geschichte kein Wort, von wegen schwanger und dann verloren, aber nicht zum Arzt und kein einziges Attest ...

    Ich glaube, sie wollte nur deine Aufmerksamkeit. Und die würde ich ihr nicht geben.

    Infolgedessen würde ich das Märchen deiner Neuen auch nicht erwähnen, da unnötig.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    23 Januar 2010
    #11
    Kann mich den anderen nur anschließen: Nicht erwähnen.

    Die Ex meines Freundes meinte auch, sie müsste mir erzählen, sie sei von meinem Freund gleich zweimal schwanger gewesen... -.- jaja, alles klar.
    Wie dem auch sei, die Sache ist ja gegessen, also besteht auch keine Relevanz für deine aktuelle Flamme.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.315
    348
    2.139
    Verheiratet
    23 Januar 2010
    #12
    eine schöne geschichte, die deine ex sich da ausgedacht hat. zum einen könnte sie dadurch mitleid von dir bekommen und du könntest denken: "oh, wie umsichtig von ihr, sie wollte mich nicht mit dem kind beeinflussen"
    ich glaube, die sache ist ein trauriger versuch ihrerseits dich zurückzubekommen.
    zumal sie damit erst kommt, nachdem sie erfahren hat, dass sich bei dir was neues anbahnt....

    deiner flamme würde ich nichts von diesem märchen erzählen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • jasonthirsk
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    Verliebt
    23 Januar 2010
    #13
    Ich danke euch allen vielmals für eure Antworten. In 40 Minuten muss ich nun also los - ich werd euch morgen berichten, obs mit uns weiter geht oder nicht, falls es euch interessiert.

    vielen dank noch mal,

    Jason
     
  • Xorah
    Verbringt hier viel Zeit
    853
    113
    71
    nicht angegeben
    24 Januar 2010
    #14
    also ich stimme meinen vorrednern zu. das verhalten deiner ex ist ziemlich verdächtig. und wenn sie damit wirklich die wahrheit gesagt hätte, wäre sie schlichtweg verantwortungslos.

    welche frau bleibt denn gelassen zuhause, wenn sie glaubt schwanger zu sein. ich würde sofort zum arzt stiefeln. nur allein, um gewissheit zu haben! zweitens, wenn ich schmerzen habe und danach tests negativ ausfallen... dann würde ich erst recht zum arzt rennen! schließlich ist das mein kind, ein lebewesen, dass sich in mir bewegt... da würde ich doch vor lauter schreck schon zum arzt.... oder (wenn mir das kind egal wäre) aus angst um meine eigene gesundheit. jeder einigermaßen gebildete mensch weiß doch, was eine fehlgeburt so mit sich bringen kann.

    wie auch immer. erzähl deiner neuen flamme nichtd davon. selbst wenn es die wahrheit wäre. das hat nur mit deiner ex und dir zu tun. vie erfolg heute :smile:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.872
    168
    264
    vergeben und glücklich
    24 Januar 2010
    #15
    Kann mich der Mehrheit nur anschließen:
    behalts für dich. Was bringt deiner neuen Freundin dieses Wissen? Nix, außer vllt., dass sie sich über irgendwas Sinnloses Gedanken macht :zwinker:
     
  • jasonthirsk
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    Verliebt
    24 Januar 2010
    #16
    Huhu,

    ganz vielen lieben Dank nochmal für all eure Antworten :smile:

    Ist gestern gar nicht mal so schlecht gelaufen - und als ich dann mit ihr zusammen war, war die Ex und alles was irgendwie in die Richtung geht, sowieso vergessen.

    Warn beim Griechen essen... sie kann nicht sagen, dass sie nicht mehr mit mir will, aber will auch nicht gleich ne ernsthafte Beziehung (is wohl vom Ex geschädigt...). Bleibt nun also scheinbar vorerst dabei, dass wir weitermachen wie bisher - soll heißen, immer wieder mal was machen, und da läuft auch gern mal mehr, aber das wars auch schon. Haben dann noch bei mir DSDS geschaut, 2 Stunden mit ner Freundin von uns telefoniert und dann noch Keinohrhasen und Die Nackte Wahrheit geschaut... Dauerhaft Arm in Arm, und mit mehr als nur einem Kuss :smile: Um halb 5 hab ich sie heimgefahrn ^^ Und nu heißts, abwarten.

    Vielen Dank euch allen nochmal!

    lg
    Jason
     
  • DuracellHaeschen
    Sorgt für Gesprächsstoff
    130
    43
    10
    vergeben und glücklich
    24 Januar 2010
    #17
    Hallo :smile:

    Ich kann nur noch eins dazu sagen. Mach weiter so, wie du es bis jetzt gemacht hast.
    Kümmer dich um deine neue "Freundin" und vergiss die Andere. Sie scheint mit der Aktion wirklich nur versuchen zu wollen, dich zurück zu bekommen.
    Ich wünsch dir viel Glück :smile:

    Liebe Grüße
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • little dragon
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    93
    10
    Verheiratet
    27 Januar 2010
    #18
    das verhalten deiner ex ist mehr als verdächtig...
    kommt es zu einer fehlgeburt (in diesem stadium spricht man übrigens von einem abort) geht das nicht nur mit ein wenig bauchschmerzen vor sich... dazu gehören auch blutungen, denn irgendwohin muß das kind ja abgehen...
    wenn ich weiß, daß ich schwanger bin, bauchschmerzen habe und zudem blutungen bekomme, renne ich schleunigst zum arzt... und mache nicht erstmal noch einen test... *kopfschüttel*
    ich kann dir versichern, daß es sich nicht angenehm anfühlt ein kind zu verlieren...

    ergo: ich würde nichts auf diese story geben...
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 67627
    User 67627 (48)
    Sehr bekannt hier
    3.265
    168
    466
    vergeben und glücklich
    27 Januar 2010
    #19
    ich trau der story deiner ex-freundin auch nicht so richtig. ich denke mal, dass er nur ein versuch war durch die mitleidsschiene wieder an dich heranzukommen.

    aber selbst wenn es so gewesen ist, ist das eine persönliche sache von ihr und geht daher deine vielleicht zukünftige auch gar nichts an. :zwinker:
    von daher - warum also erzählen?
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste