• Baladas
    Baladas (45)
    Ist noch neu hier
    2
    1
    0
    Single
    2 April 2013
    #1

    Ex vergessen

    Hallo,

    ich habe lange überlegt ob ich hier was schreiben soll weil ich endlich mit diesem Thema abschliessen will und muss.

    Ich war mit meiner Ex 6 Jahre zusammen, vor circa 6 Monaten hatte Sie sich dann von mir getrennt. Vor dieser Zeit war ich 1 1/2 Jahre krank geschrieben, wegen Angst- und Panikattachen und Depressionen, so dass ich eine lange Zeit nicht mehr in der Anlage war richtig am Alltagsleben teilzunehmen. Diese Situtation war für meine Ex mit Sicherheit auch sehr belastetend.

    Eines Tages sagte Sie mir dann, als wir in einem Restaurant essen waren, das Sie ausziehen will, was micht total von den Socken gehauen hat (4 Jahre wohnten wir zusammen). Sie sagte, wenn Sie nicht ausziehen würde, würde was kauptt gehen. Wir wollten versuchen die Beziehung weiter zu führen, jedoch in getrennten Wohnungen. Da war im Grunde schon klar, worauf das ganze hinausläuft. Kurz vorher hatten wir uns noch ein Haus angeschaut, diese Idee ging von Ihr aus, wo Wir gemeinsam einziehen wollten.

    Sie hatte mir vorgeworfen, das es ja vor einem Jahr schon nicht mehr so gut lief, sie mir das aber nicht sagen konnte, weil ich ja "krank" sei, was ich als total unfair sehe mir das vorzuwerfen. Hätte Sie vorher mal mit mir gesprochen hätte ich das vielleicht erkannt, das ich was ändern muss.

    Nach der Trennung haben wir uns noch 2mal gesehen und wir wollten eigentlich gucken ob wir das ganze wieder langsam aufbauen können, sie wollte sich immer bei mir melden hat dies aber leider nicht getan.

    Ich hatte Ihr noch Geld zukommen lassen, für einen verkauften Schrank, und Sie sagte das es viel zu viel Geld sei und Sie mir die Hälfte wiedergeben wollte. Dies hat sie ebenfalls nie gemacht, wobei mir das Geld auch egal ist. Dann zu Weihnachten schrieb sie mir eine sms das Sie sich zwischen den Tagen bei mir melde wollte, auch dies ist nie geschehen.

    Letzte Woche habe ich nun erfahren das sie einen neuen hat und das schlimme daran ist das sie diesen Horst wohl schon getroffen hat, als wir noch zusammen waren. Eines Tages sagte Sie mir sie ist mit einer Freundin im Kino, am nächsten Tag habe ich dann mal in Ihr Handy geschaut und dort den Namen Johannes gelesen. Ich fragte Sie ob sie einen neuen hat, sie meinte nein da ist nix und ich hatte sie 3mal gefragt. Ich finde es erschreckend wie sie mir so ins Gesicht lügen konnte, wahrscheinlich war alles andere auch gelogen. Würde Sie gerne mal zu Rede stellen, nur das würde glaube nix bringen. Sie sagte auch Sie sei immer für mich da, aber am Telefon läßt sie sich verleugnen oder ihr Horst geht ran.

    Ich will Sie endlich vergessen, denke fast jeden Tag an Sie und das macht mich krank, habe sonst alles was ich brauche, hatte auch kurzfristig eine neue Beziehung, aber das war ein Reinfall. War in den letzten Wochen viel am Feiern und mache viel Sport, aber ich bekomm Sie nicht aus meinen Kopf, obwohl ich froh sein muss das Sie weg ist. Wer nur bei Sonnenschein bei einem bleibt, den brauch ich nicht. Das Leben hat nun einmal höhen und tiefen.

    Ichh bin so enttäuscht und sauer auf Sie, ich hätte Ihr sowas nie zugetraut. Sie war mein Anker in einer schweren Zeit und Sie hat mich einfach hängen lassen.

    Ich weiß einfach nicht was ich machen kann, habe nun eine neue Frau kennen gelernt, aber ich denke ja immer noch an meine Ex, von daher glaube ich ist eine neue Beziehung keine Lösung.

    Vielleicht hat ja jemand von Euch eine Idee, was ich machen könnte um endlich frei zu sein.
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.013
    398
    2.277
    Verheiratet
    2 April 2013
    #2
    Ja, es ist unfair dir deine Krankheit als Grund vorzuhalten, schließlich kannst du da nichts dafür. Aber es ist trotzdem ein Grund und kein geringer. Das Leben ist nun einmal nicht fair und ich stelle es mir sehr schwer vor, wenn man 1,5 Jahre mit einer depressiven Person zusammen ist. Ich glaube auch nicht, dass es großartig was geändert hätte, wenn sie dir das in der Zeit gesagt hätte. Deshalb sehe ich auch nicht, dass sie dich hat großartig hängen lassen. Durch die schwerste Zeit hat sie dich wohl begleitet, aber irgendwann ist das einfach eine zu schwere Last für manche Menschen.

    Was das Vergessen angeht: Vergiss das Vergessen. Man vergisst seine ehemaligen Partner nicht, sie wird immer ein Teil deines Lebens sein, jede gute und schlechte Zeit mit ihr hast du erlebt und das sollte man auch nicht vergessen. Verarbeiten ist der wichtigere Punkt. Irgendwann kannst du dich dann an die schönen Zeiten zurück erinnern und es wird dich nicht mehr sonderlich belasten, was sie jetzt macht oder mit wem sie zusammen ist.
     
  • User 109511
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.901
    348
    2.001
    vergeben und glücklich
    2 April 2013
    #3
    Sicher ist es unfair, dass sie dir dein Krank sein indirekt vorwirft. Ausgesucht hast du es dir ja nicht. Allerdings muss ich Subway auch Recht geben. Mit einem depressiven Menschen umzugehen ist oft nicht leicht, das weiß ich aus Erfahrung, auch wenn ich noch keinen depressiven Partner hatte. Aber in meinem näheren Umfeld sind 3 Personen, die an Depressionen leiden. Sicher war die Beziehung deshalb zum Schluss auch sehr belastend für deine Ex.

    ABER, und das ist wirklich ein großes aber: dass sie sich schon vor dem Ende der Beziehung einen neuen Kerl angebandelt hat, ist dadurch nicht gerechtfertigt. Das geht gar nicht. Sie war unehrlich und hat dich hintergangen.
    Was die Ablenkung angeht, bist du doch schon auf einem guten Weg. Die Zeit wird ihr übriges dazu tun und irgendwann wird die Trennung auch weniger wehtun.
    Deine Ex hat dich nicht im tiefsten Loch allein gelassen, das nicht. Aber sie war nicht ehrlich zu dir und deswegen kannst du auf Dauer sicher gut auf sie verzichten.
     
  • Baladas
    Baladas (45)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    2
    1
    0
    Single
    9 April 2013
    #4
    Danke für die Antworten, ich weiß ja das Ihr Recht habt und ich muss ja auch im Grunde zufrieden sein wie es nun ist. Als Sie zu Ihren Eltern gezogen ist, habe ich gemerkt das es mir einfach wieder besser ging. Ich musste ja nun wieder alleine klar kommen, was wohl auch dazu beigetragen hat, das es ich wieder auf einem normal Weg gekommen bin. Als Sie dann eines Tages mal kurz bei uns zuhause vorbeigeschaut habe, habe ich gemerkt das ich wieder total angespannt war. Ich glaube das diese Beziehung auch Ihren Teil dazu beigetragen hat, warum ich in diese Kriese geraten bin.

    Wir hatten uns ja nach der Trennung noch 2mal getroffen und Sie sagte immer Sie meldet sich und Wir schauen dann wie es weiter geht, aber auch das waren alles nur hohle Worte. Das kränkt mich das man jemandem mit dem man 6 Jahre zusammen war, immer und immer wieder anlügt und sich einfach nicht mal dem ganzen stellt, ich glaube Sie hat einfach ein ganz schlechtes Gewissen und ich wünsche Ihr von ganzem Herzen das Sie ordentlich auf die Nase fällt. Ihre Job hat Sie ja schon verloren, wobei ich nicht weiß ob Sie oder Ihr Chef ihr gekündigt hat. Hoffe letzteres. Mal sehen vielleicht geht sie ja mit Typen weg, auch er ist in meinen Augen ein A...h, er wußte mit Sicherheit das Sie in einer Beziehung ist und nutzt unser Tief eiskalt aus. Mit mir wäre Sie nie irgendwo anders hingezogen, auch wenn Sie es immer wieder gesagt hat, aber Sie muss sich ja immer um Ihre Eltern kümmern.

    Ich bin einfach verletzt und mein EGO leidet ganz schön, denke immer nun ist Sie glücklich und ich steh wieder alleine da :frown:. Nur weil ich nie den Mut hatte Sie zu verlassen, hätte es Ihr nie antun können, nun habe ich den Salat.

    Hatte nach Ihr auch schon 3 andere Frauen, aber irgendwie ist es nicht das richtige. Derzeit habe ich eine"Freundin", die total nett ist, aber ich glaube nicht das es zusammen paßt. Habe nur Angst Ihr mein Problem zu schildern.

    Ist irgendwie alles Blöd.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 9 April 2013 ---
    Ich nochmal :smile:

    Ich bin ja siet circa 2 Monaten wieder am arbeiten, zu Glück, ich habe nur einfach das Gefühl das ich irgendwie den Halt verliere, bin einfach nur noch am feiern und habe irgendwie angefangen jeden Tag ein zwei Bier zu trinken, was ich früher nie getan habe, gestern musste ich sogar zuhause bleiben, weil ich mich am Sonntag ein paar Bier zu viel hatte, ich weiß nicht wie und was ich machen soll. Meine Arbeit ist viel wichtiger als meine Ex, und Sie ist es nicht wert das ich mich kaputt machen, nachdem Sie mich so belogen hatte. Will endlich den Kopf frei bekommen und ich will Ihr auch nie wieder über den Weg laufen, da habe ich auch totale Angt vor und dann am besten noch wenn ihr Typ dabei ist.

    Bin irgendwie total verzweifelt, im Grunde wegen nix.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten