• *Sunrise*
    Gast
    0
    20 März 2011
    #1

    exfreund - herz sehnt sich, kopf sagt nein!

    hallo ihr lieben
    ich habe ein problem und kann auch nicht so richtig mit anderen drüber reden. sie würden mich nicht verstehen...

    ich habe mich letzten sommer von meinem exfreund getrennt. er war sehr eifersüchtig und hatte mich eingeengt und mit seiner angst mich zu verlieren alles kaputt gemacht. ich habe schluss gemacht, weil ich nicht frei war. aber ich habe ihn geliebt und diese trennung war die schlimmste in meinem leben.

    die trennung ist nun 9 monate her und es vergeht kein tag an dem ich seine nähe nicht vermisse. er hatte seine schlechten seiten, aber er hat mir auch verdammt viel liebe gegeben. keinem menschen war ich so nah.

    oft denke ich dran, wie es jetzt in seinen armen wäre.. aber dann denk ich auch dran, das es neben der liebe auch eifersucht und angst gab.

    es ist als ob das herz sich so nach ihm sehnt, aber der kopf weiss was alles passiert war. er fehlt mir so, aber das ist nicht gut :geknickt: und ich bin einfach verwirrt... ich hatte gehofft, es vergeht mit der zeit. aber mit jedem tag mehr, zieht es mich mehr zu ihm hin.
     
  • Glissa
    Glissa (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    45
    31
    0
    vergeben und glücklich
    20 März 2011
    #2
    Hi,

    ich bin in fast der gleichen Lage...

    Ich war mit meinem Ex 6 Jahre lang zusammen, das ist eine Zeit die man so leicht nicht weg wirft...

    Unser Problem war.. Er war eifersüchtig, schaute mein Handy nach ich hatte immer das Gefühl als würde er es tun... hab ihn drauf angesprochen... er verneinte es... jedenfalls machte ich mit meiner Freundin einen Test, sie schrieb aus dem Internet mir eine SmS... wo ich wusste er springt sofort drauf an... und zack er hatte mich kontrolliert... evtl war dieser Test nicht in Ordnung... naja jedenfalls sind wir nun seit 4 Monaten nicht mehr zusammen... denke täglich an ihn... wie es wäre wenn wir wieder zusammen kommen würden... da wir so viele pläne hatten.. ob es das wert wäre...

    Ok, der Sex war nicht der Beste... fühlte mich manchmal total unglücklich und es kam auch vor dass ich nach dem Sex weinte... aber ich liebte ihn... und das tu ich jetzt noch... aber ich weis selber nicht ob es Sinn macht wieder zu ihm zurück zu gehen... wenn er es wollen würde... wir haben zur Zeit ein freundschaftliches Verhältnis...

    nur um mal auf dich zurück zu kommen... ich würde es noch einmal probieren...


    bei mir weis ich nicht ob der Zug abgefahren ist...

    ich kann Dich sehr gut verstehen in welche Lage du Dich gerade befindest.. aber siehe mich an... ich weiss auch keinen Rat...
     
  • *Sunrise*
    Gast
    0
    20 März 2011
    #3
    er will mich immer noch. und er beteuert, dass er auf mich aufpassen will und es nicht mehr riskieren würde mir zu schaden. aber mein kopf weiss, dass sich ein mensch nicht so um 180 grad drehen kann. ich hätte angst, dass es wieder von vorne losgeht.

    aber es macht mich wahnsinnig, dass ich ihn trotzdem liebe und mir seine nähe und liebe so dermassen fehlt.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 22:29 -----------

    wieso denkst du, ist der zug bei dir abgefahren?
     
  • Glissa
    Glissa (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    45
    31
    0
    vergeben und glücklich
    20 März 2011
    #4
    Weil seine Eltern mich nicht mehr akzeptieren würde... das sagte Er mir zu mindest mal...
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.714
    898
    9.664
    nicht angegeben
    20 März 2011
    #5
    Also dieses Aufpassen klingt ja wieder sehr nach Einengen. Das wäre genau das, was ich von meinem Ex nicht hören wollte, nachdem ich ihn wegen viel zu viel Aufpassen verlassen habe.
     
  • *Sunrise*
    Gast
    0
    20 März 2011
    #6
    du hast recht. im ersten moment klingt es toll und man stellt es sich schön vor, aber man weiss ja wie es mal kam. und der kopf kann nicht vergessen. das herz aber auch nicht :geknickt:
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.714
    898
    9.664
    nicht angegeben
    20 März 2011
    #7
    Ich verstehe schon, dass du dich eben nach den ganzen guten Dingen zurücksehnst und ich bin auch selbst die Erste, die sagt, dass eine zweite Chance klappen kann. Meine hält auch seit 6,5 Jahren. :zwinker:
    Aber der eigentliche Trennungsgrund, der sollte schon deutlich aus der Welt sein, sonst macht man sich ja nur was vor.

    Und wenn dein Ex dir sagt, er will dich zurück und wird auf dich aufpassen, dann impliziert das doch, dass er dich eben zurück will und dich anschließend wieder von allen anderen Männern abschirmen will. Seltsam, dass ihm das gar nicht klar ist, denn das liegt dermaßen nahe... :ratlos:
     
  • Maxx
    Sehr bekannt hier
    1.381
    198
    636
    Single
    20 März 2011
    #8
    Es ist gut, dass du es damals geschafft hast deinem Verstand zu folgen und dich von ihm zu trennen, als du gemerkt hast, dass dir die Beziehung und die Art, wie er dich behandelt, nicht gut tut.

    Du hast dich mit dem Entschluss dich zu trennen offenbar sehr schwer getan, weil du ihn auf der anderen Seite ja noch stark geliebt hast, bzw. immer noch liebst. Deshalb hast du dich über die Monate hinweg wahrscheinlich gedanklich sehr stark damit auseinandergesetzt und sehnsüchtig an die Zeiten zurückgedacht, als ihr noch zusammen ward und wie du nebst seiner einengenden Art seine Nähe geniessen konntest.

    Diese Neigung in der Vergangenheit zu leben, weil man noch nicht mit ihr abgeschlossen hat, bzw. mit ihr abschliessen kann, blockiert einen verständlicherweise in der Gegenwart und verhindert, dass man offen dafür ist sich in Zukunft etwas Neues aufzubauen.

    Dass du es warst die Schluss gemacht hat und das Wissen, dass dein Freund dich jederzeit wieder zurück wollen würde, verkompliziert die Situation, denn so liegt die Entscheidung bei dir, ob du deinen Entschluss durchziehst, versuchst ihn zu vergessen und nicht wieder zu ihm zurückzukehren, oder ob du seinen Beteuerungen glaubst, dass er sich geändert hat und noch einmal einen Neuanfang mit ihm wagst.

    Ich denke, dass es letztlich besser wäre nach so langer Zeit und nach diesem Krampf, den ihr hattet, endgültig einen Schlussstrich zu ziehen, was in deinem Fall vor allem auch bedeutet, innerlich damit abzuschliessen. Klar kannst du dir jetzt sagen, dass du es noch mal mit ihm versuchen könntest, da du ja nichts zu verlieren hättest, falls er sich tatsächlich geändert hat und nun nicht mehr so eifersüchtig ist und dich einengt.

    Allerdings wäre tatsächlich die Gefahr gross, dass die ganze Sache wieder von vorne losgeht, du hinterher umso mehr leidest und dir Gedanken darum machst, falls es erneut zu einer Trennung kommt. Ausserdem zeigt die Tatsache, dass er dich nach Monaten immer noch zurück haben möchte ebenfalls, dass er es nicht geschafft hat sich von dir zu lösen, was durchaus dazu führen könnte, dass er sich wieder auf dich fixiert und dich einengt, wenn du ihm noch eine Chance gibst.

    Falls du entschliesst die Sache auf sich beruhen zu lassen und fortan in die Zukunft zu blicken, was sicherlich vernünftiger ist, solltest du versuchen dich von deinen Gedanken etwas abzulenken, indem du z.B. vermehrt andere Leute triffst und dadurch auch die Chancen erhöhst interessante Männer zu treffen. Falls du dich neu verlieben solltest, dann wäre das natürlich das effektivste Mittel um die alte, unglückselige Beziehung zu deinem Ex-Freund zu vergessen. Ansonsten kann es, je nachdem wie gross deine Willensstärke ist, natürlich noch eine Weile dauern, bis du darüber hinweg bist.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • *Sunrise*
    Gast
    0
    20 März 2011
    #9
    Hallo Maxx

    danke für deine antwort.

    ich weiss, dass die vernunft siegen muss. ich hatte so vieles geändert. hab sogar eine neue arbeitsstelle angefangen wo ich viele menschen kennen gelernt habe. ich hoffte, es bringt mich von der vergangenheit weg. ich habe auch viele neue leute kennen gelernt - auch einen neuen mann. aber ich habe jedes mal an meinen ex gedacht und seine liebe vermisst. und zwischendurch dacht ich immer öfter, dass mich keiner mehr so lieben wird :hmm:

    es ist wie ein kampf gegen diese sehnsucht. ich sage mir immer wieder, dass es gut ist getrennt zu sein, dass ich endlich frei bin usw. aber erfolgreich war es noch nicht so...
     
  • matthes
    matthes (38)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    20 März 2011
    #10
    Es dauert einfach seine Zeit, über eine Beziehung hinwegzukommen. Es gibt Stimmen, die behaupten, dass man bis zu 1/3 der Zeit der Beziehung braucht, manche brauchen sogar noch länger.

    Es klingt ein wenig merkwürdig, aber erfreue dich an der Tatsache, dass du starke Gefühle durchlebst. Du merkst, dass du ein Mensch bist, dass du Gefühle der Liebe und der Trauer empfindest, und diese Gefühle musst du durchleben, musst du erleben, um so irgendwann zurückblicken zu können und zu sagen: Ich habe damals geliebt und es war damals richtig. Ich kann Liebe empfinden, geben und nehmen, und möchte dies mit jemandem erleben, der es wert ist. Mein Ex ist es damals wert gewesen, jetzt aber nicht mehr, denn es gab auch schlechte Seiten an ihm, die ich nicht aus den Augen verlieren sollte.

    Wenn das alles noch nicht hilft, schreib dir einfach eine Liste mit Pro und Contra. Ich hab hier im Forum auch gerade gelesen, dass Leute eine Gerichtsverhandlungssituation aufbauen, Ankläger, Verteidiger und Richter, und in dieser Gerichtsverhandlung wird die Beziehung entschieden bzw. in deinem Falle der Anklage recht gegeben, dass die Beziehung richtigerweise beendet gehörte. Vielleicht hilft dir so etwas ja auch.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten