• nelchen
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    Verlobt
    11 Juni 2002
    #41
    aber es geht doch dabei eben nicht darum, dass man den blick für die realität verliert, wenn man seinem partner das versprechen gibt, für immer zusammenzubleiben.
    eben das ist es nicht!
    klar, ich rede jetzt nicht von kiddies à la bravo, die liebe mit jemanden gut finden verwechseln.

    aber zumindest für meinen freund und mich kann ich sagen, dass wir uns genau bewusst sind, was mit diesem versprechen auf uns zu kommt, eben mitunter situationen, die einen ankotzen. aber ich bin mir sicher, dass man auch solche situationen wieder gut hinbekommen kann, wenn man sich wirklich liebt!
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • snot
    Gast
    0
    11 Juni 2002
    #42
    ich finds jedenfalls sehr bedenklich, daß ich hier als oberflächlich bezeichnet werde, weil ich es vorziehe, realistisch zu sein, weil ich mich weigere, irgendwelchen hollywoodisierten träumereien nachzuhängen und weil ich mich weigere versprechen zu geben, deren einhaltung ich einfach nicht beschwören kann - nur um eines großen gefühls willen?

    von gefühlen allein kann man auch ned leben. ich mach meine partnerin ned besser, als sie ist und eben WEIL ich das tue (und sie ebenfalls), sind wir überhaupt zusammen. und ich entdecke nach insgesamt 2 jahren, die wir uns nun schon näher kennen, immernoch neue seiten an ihr - manche, die ich mag, andere, die mir nicht besonders gefallen.

    und zu guter letzt will ich euch noch folgendes mit auf den weg geben: ihr denkt, wir sind lieber realistisch, weil dann trennungen und ähnliches weniger weh tun - das ist aber blödsinn. es tut genau so weh, man kann nur besser damit umgehen, wenn man die dinge einschätzen kann und nicht plötzlich aus allen rosa wölkchen auf den boden der tatsachen zurückfällt.
     
  • Janina
    Janina (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    221
    101
    0
    nicht angegeben
    11 Juni 2002
    #43
    Ich nehm es mit diesen Aussagen, wie z.B. 'ewig zusammenbleiben' nicht so wortwörtlich.

    Sicher ist mir klar, dass keiner voraussehen kann, was auf einen zukommt. Aber man versucht dem andern zu sagen, wie sehr man ihn liebt...naja und Liebe kann sehr gross sein, deshalb kommen dann auch solche Ausdrücke. Man versucht, die Liebe, die man für jemanden empfindet, in Worte zu fassen...naja, und merkt dann meistens, dass man Liebe nicht in Worte fassen kann, denn Liebe fühlt man...

    ...meine Meinung.
     
  • nelchen
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    Verlobt
    11 Juni 2002
    #44
    @ snot ...
    ich kann deine meinung durchaus respektieren.

    aber gegen eines möchte ich mich doch ganz entschieden wehren, die beziehung zu meinem freund und unsere einstellung dazu hat mit irgendwelchen "hollywoodisierten träumereien" ... hihi, cooles wort ... absolut nix zu tun!
    nämlich weder mit hollywood-klischees noch mit träumereien!
    und uns ist sehr wohl bewusst, worauf wir uns damit einlassen.
    aber eigentlich will ich mich da gar nicht rechtfertigen. ich bin echt total überzeugt, dass mein freund und ich den richtigen weg gehen, genau so wie wir es machen!
    und deine aussagen " es tut genau so weh, man kann nur besser damit umgehen, wenn man die dinge einschätzen kann und nicht plötzlich aus allen rosa wölkchen auf den boden der tatsachen zurückfällt." lässt doch eigentlich schon erkennen, dass es ein gewisses schutzschild ist, sich nicht zu stark an eine person zu binden, einen menschen nicht ganz an sich heran zu lassen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 5
  • Olli
    Gast
    0
    11 Juni 2002
    #45
    @Schlumpfie
    Mag gewisser weise stimmen wegen dem zusammenziehen. Aber wie nelchen richtig gesagt hat, wenn man sich wircklich liebt, dann geht man Kompromisse ein, nimmt Rücksicht, und bessert sich, und dann schafft man das auch ! Klar gibt’s überall mal ne Krise aber das schafft man schon und vergeht auch wieder.
    Obendrein ist wirckliche Liebe, wenn man auch die Schwächen des anderen annimmt, bzw. akzeptiert, und diese Schwächen eigentlich auch postiv sieht und man diese Schwächen/schlechten Eigenschaften man v. Partner gar nicht wegbringen möchte, sondern so belassen und akzeptieren, denn ohne diese Schwächen wäre er/sie nicht der gleiche Mensch ! Nein ohne Schwächen wäre sie/er wohl der liebe Jesus oder ein Roboter ! :zwinker: !
    Wenn man diese Schwächen von seinen Partner auch liebt und akzeptiert und nicht dauernd ihm Vorwürfe deswegen macht, kritisiert und ihn krampfhaft verändern möchte dann ist es wahre Liebe !
    Das begreifen die meisten aber erst nach langer Zeit ! :zwinker: !
    Damit meine ich zB „Brigitte regt sich nicht (IM Gegensatz zu manch anderen Frauen) auf dass Hans dauernd die Schuhe dauernd rumliegen lässt, nein, sie meckert nicht, sie macht ihm keine Vorwürfe und sie versucht ihm auch nicht zu ändern, nein sie akzeptiert es, liebt es und denkt postiv und wenn sie heimkommt freut sie sich wenn die Schuhe rumliegen weil dann weiss sie dass er schon zuhause ist“ ! Das sind die Regeln des Zusammenwohnens. Alles Denksache !

    @snot
    Aber auch die Schwächen muss man akzeptieren und auch lieben lernen ! Klar geht das vielleicht nicht bei allen, aber bei den meisten funktionierts doch !
    Und Hollywood hin oder her, romantische Menschen, die dazu fähig waren hat es schon vor Hollywood gegeben, Menschen die die grosse wahre Liebe gefunden haben, hat es ebenso schon vorher gegeben ! :zwinker: !
    Ja aber durch Einstellung geht viel verloren, lass dir das gesagt sein, du verpasst viel der schönen Gefühle und Momente, Tage die ich und einige andere erleben. Klar hast auch du schöne Momente und sicherlich auch Gefühle, doch lass dir gesagt sein, es ist was anderes ! :zwinker: !
    Und gleich wie Nelchen bin ich und my Girl auch ncih mit irgendeinen Film oder Filmpaar zuvergleichen !

    @nelchen
    So ists richtig, du musst dir sicher sein, und wenn du das weißt, dann passts, da können andere soviel dreinreden wie sie wollen, solche Gefühle und solche Einstellung kann keiner zunichte machen.
    Bin gleicher Meinung wie du !
    Und bin ebenso vollstens überzeugt von mir und meiner Freundin, unserer Beziehung und unserem bevorstehenden gemeinsamen Leben !  ! Einfach richtig schön !  !
     
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    11 Juni 2002
    #46
    @ olli
    widersprichst dir mal wieder in deinem eigenem post *gg*
    erst soll man kompromisse eingehen, und dann darf er doch seine schuhe liegen lassen??.. nee, dat passt nich.. ein kompromiss wäre: er versucht seine schuhe nich mehr liegen zulassen, und wenn ers doch mal tut meggert sie nich.
     
  • snot
    Gast
    0
    12 Juni 2002
    #47
    na schön, heute ist anscheinend mein tag für zugeständnisse...

    mag sein, daß ich einen schutzschild aufgebaut habe und im allgemeinen menschen nicht zu nahe an mich ranlassen will. mag sein, daß ich durch zurückweisungsängst in der pubertät in dieser richtung geprägt worden bin.
    und es entspricht auch 100%ig der wahrheit, daß ich noch nicht das gefühl kenne, den "partner fürs leben" gefunden zu haben.

    aber selbst wenn ich diesen menschen eines tages treffen und für mich gewinnen könnte, würde ich es einfach nicht wagen, über "ewigkeit" zu sprechen.

    zu ewigkeit fällt mir immer wieder ein, wie ich mal bei nacht mit dem flugzeug auf die stadt tai-peh zugeflogen bin und durchs fenster weit unter mir unzählbar viele kleine lichter sehen konnte. die straßen mäanderten wie goldene flüsse durch die dunkelheit und selbst dort, wo keine straßen waren, leuchteten tausende kleine lichter. und erst weit draußen, knapp vorm horizont wurde es dunkel.
    und da kam mir aufeinmal der gedanke: "unter jedem dieser kleinen lichter lebt ein mensch. ein mensch mit einem leben, mit wünschen und ängsten. ein mensch der liebt und hasst und lacht und weint. unter jedem licht ein mensch. und ich kann die lichter nicht einmal annähernd zählen..."

    das war der zeitpunkt, wo ich das erste mal unglaubliche ehrfurcht vor ewigkeit hatte. denn die lichter unter mir wären zählbar gewesen. ewigkeit ist noch größer, ist etwas, was das menschliche denkvermögen bei weitem sprengt.
    ich will nicht den weg bezweifeln, den du, nelchen, mit deinem freund eingeschlagen hast. das steht mir nicht zu.
    aber ich finde, daß ein so erhabener begriff wie ewigkeit auf ein einzelnes menschenleben angewendet schon beinahe blasphemie gleich kommt.
    den wunsch nach ewigkeit kann ich verstehen. aber das WISSEN über die ewigkeit darf sich niemand zumuten, der bei klarem verstand ist.
     
  • nelchen
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    Verlobt
    12 Juni 2002
    #48
    wow! ... respekt vor diesem beitrag @snot
    hat mich wirklich zu tiefst beeindruckt!
    :smile:
     
  • snot
    Gast
    0
    12 Juni 2002
    #49
    *g*
    jaja, der böse snot kann noch viel mehr als nur meckern, motzen und schimpfen...
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • nelchen
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    Verlobt
    12 Juni 2002
    #50
    ach ja, aber noch etwas muss ich noch sagen *g* ...
    ... ich habe in meinen posts, hoffe ich zumindest, nie von ewigkeit gesprochen.
    ich mein´ ich glaube an das ewige leben, in welcher form auch immer, aber das ist klar, kein mensch kann sich anmaßen darüber irgendwelche mutmaßungen zu äußern und noch weniger irgendwelche exakteren aussagen über die ewigkeit zu tätigen.
    aber mein freund und ich können uns ohne jede bedenken sagen, dass wir für immer zusammen bleiben wollen, und auch alles dafür tun werden, dass wir das auch verwirklichen!
    und wie ist das ... wo ein wille, da auch ein weg!

    :loch:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • Rapunzel
    Rapunzel (36)
    Sehr bekannt hier
    5.734
    171
    0
    Verheiratet
    12 Juni 2002
    #51
    So sehe ich das auch und so ist das bei uns auch. Und es is ja nicht nur so, dass es nicht nur er und ich sagen, dass wir das gefühl haben, es is ja sogar so, dass seine eltern das sagen und unsere freunde, ohne, dass wir zu ihnen sowas gesagt haben und wir sind wirklich motiviert, das zu schaffen und wie nelchen schon sagte WO EIN WILLE, DA AUCH EIN WEG :smile: :smile: :smile:
     
  • Olli
    Gast
    0
    12 Juni 2002
    #52
    @Beastie
    Aber wegen solcher Kleinigkeiten !?! Ist doch nicht so tragisch !
    Aber auf jeden Fall entweder Kompromiss, Rücksicht nehmen, oder wenn nicht zu arg ist dass es der andere postiv sieht und nicht nur herummeckert !

    Jaja mögt, ja auch recht haben, gestehe es mir ein, wissen kann man es wohl nicht, 1:0 für snot, beastie usw. ! :grin: !
    Hab mich wohl zu übereifert. Aber müsst verstehen ich bin von Sternzeichen Stier, ich bin Stur und ein Dickschädel und will mit meiner Meinung immer durch die Wand – mit die Hörner ! :grin: ! Auch wenn ich mal was gesagt/geschrieben habe, wo ich dann gleich draufkomme dass das doch nicht ganz so ist, behaare ich weiter auf meiner Meinung, auch ewnn ich schon weiss dass sie falsch ist, sorry, aber das ist einer Meiner Schwächen, bin ja auch ein Stier ! :grin: !

    Wissen kann und wird man es nicht, aber wünschen und wollen kann man es sich, werden sich auch sicherlich viele wünschen wenn sie in einer glücklichen u. schönen Beziehung sind, dass es immer so schön bleibt.
    Okay, wissen tu ichs und my girl nicht, aber von ganzen Herzen wünschen und wollen tuns wir !

    Olli ko geschlagen ! :grin: !
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    12 Juni 2002
    #53
    naja, also mich würde es schon ärgern, wenn ich jedesmal, wenn ich reinkomme, erst mal über saints schuhe stolpern würde.. oder er mit drecklatschen ins wohnzimmer tigert und ich den dreck jedesmal wieder wechmachen muss.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.202
    123
    2
    Single
    13 Juni 2002
    #54
    @ Olli: Du kannst mir glauben, daß es eben genau DIESE Kleinigkeiten sind, die einen Partner auf Dauer zermürben, wenn sowas wie rumliegende Schuhe, oder eine vollgespritze Klobrille immer und immer wieder vorkommen.
    Wenn Du slebst müde bist von einem Tag voll Arbeit oder was auch immer, und dich dann über sowas tagtäglich ärgern mußt. Das macht die beste Beziehung auf Dauer kaputt, und fast alle langjährigen Beziehungen zerbrechen im Zusammenleben an sochen Kleinigkeiten wie Du sagst.
    weil man sich irgendwann gehen läßt, und vergißt auf den Partner Rücksicht zu nehemn. Weil irgendwann in (FAST) jede Beziehung der Alltag einkehrt, und diese Verliebtheit dahinschwindet. das ist fast so sicher wie das Amen in der Kirche, und genau DANN muß man sich beweisen.
    Und das ist bei Gott nicht leicht, und die meisten zerbrechen daran...
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    13 Juni 2002
    #55
    ich glaube, olli, solange du mit deiner freundin nich zusammen wohnst, oder noch nie mit einer freundin zusammen gewohnt hast, kannst du das nich nachvollziehen, wie sehr einem das auf die nerven gehen kann
     
  • ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.202
    123
    2
    Single
    13 Juni 2002
    #56
    Genauso isses!
    Wenn ihr mal 1 Jahr oder länger das selbe Klo und Bad benutzt habt, und ihr euch tagtäglich das selbe Bett geteilt habt, dann werden wir das Thema nochmal erörtern, ok? :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten