Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Steven_96
    Ist noch neu hier
    3
    1
    0
    nicht angegeben
    13 November 2017
    #1

    F+ Beziehung in oder out

    Wer von Euch hat oder hatte schon eine oder mehrere F+ Beziehungen und seht ihr das als eine neumodische Erscheinung oder gibt es dies schon länger ? Wie steht Ihr dazu, tauglich oder verwerflich ?
    Ich kannte das bis vor kurzem noch nicht unter dieser Bezeichnung :schuettel:.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 November 2017
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.370
    898
    9.205
    Verliebt
    13 November 2017
    #2
    Nicht verwerflich.
    Und die Bezeichnung ist mir dabei herzlich egal.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.421
    133
    115
    Verwitwet
    13 November 2017
    #3
    Ich persönlich kann damit nichts anfangen, denn es ist nichts halbes und nichts ganzes und letztendlich mit der Gefahr verbunden dass einer der Beteiligten früher oder später mehr möchte woran dann ggf. eine Freundschaft zerbricht die evtl. nicht hätte zerbrechen müssen wenn man das "+" weggelassen hätte.
     
  • User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.179
    348
    4.473
    nicht angegeben
    14 November 2017
    #4
    Prinzipiell vermutlich schon so lange, wie es Menschen gibt. Die Tatsache, dass man Sex haben kann ohne dabei ein Kind zu zeugen und dass es gesellschaftlich akzeptiert ist, nicht nur in eine Ehe Sex zu haben, führt vielleicht zu einer Häufung. :zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.237
    598
    5.760
    nicht angegeben
    14 November 2017
    #5
    Ich finde daran nichts verwerfliches. Warum auch? Sex muss nicht immer in einer Beziehung stattfinden.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Anila23123
    Anila23123 (24)
    Klickt sich gerne rein
    306
    18
    52
    nicht angegeben
    14 November 2017
    #6
    Kommt etwas darauf an, wie man F+ definiert. Da es dafür keine allgemeingültige Definition gibt, sieht das ja jeder anders.

    Ist bei einer F+ die Freundschaft die Basis bzw. die Grundlage und der Sex nur ein Bonus? War es erst also nur eine Freundschaft ohne sexuelle Vorzüge?
    Dann hatte ich es noch nicht. Und wäre mit sowas auch vorsichtig, weil es die Freundschaft kaputt machen könnte, wenn von einer Seite aus mehr Gefühle entstehen.

    Ist eine F+ auch eine Affäre, die aber über rein sexuelle Dinge hinaus geht, aber unterhalb der Schwelle einer Beziehung. Die Grundlage hier wäre dann der Sex (der ohne Liebe funktiiniert) und der Aspekt der Freundschaft kommt mit der Zeit dazu.
    Das hatte ich schon und ich würde mich als single auch jeder Zeit wieder drauf einlassen.

    Gibt es das schon länger?
    Ziemlich sicher. Nur wurde sowas lange halt eher totgeschwiegen

    Tauglich?
    Definitiv! Ist das beste was einem passieren kann, wenn man überzeugter Single ist. Keine Verpflichtung und regelmäßig Sex. Verwerflich ist es nicht. Nur ob man eine bereits bestehende Freundschaft für Sex aufs Spiel setzen sollte, das muss man sich gut überlegen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • ProgressiveMind
    Sorgt für Gesprächsstoff
    139
    43
    16
    in einer Beziehung
    14 November 2017
    #7
    Ich kann damit nix anfangen. Liebe und Sex gehören für mich zusammen. Wenn ich single bin hol ich mir einen runter und gut is...körperliche Nähe zu einem Menschen, für den ich keine tieferen Gefühle habe, widert mich an.

    Es geht sogar soweit, dass eine Frau, die in der Vergangenheit eine derartige "Beziehung" hatte, für mich absolut uninteressant werden kann.
     
  • guteute46
    Gast
    0
    14 November 2017
    #8
    Erst einmal ein Hallo meinerseits!
    Ich glaube das diese Modell schon länger gibt.
    Pauschal zu sagen, das ist okay, oder nicht, kann man schlecht sagen.
    Je nachdem in welcher Lebenslage ich mich befinde, kann es in Ordnung sein oder auch nicht!
     
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.498
    398
    4.178
    vergeben und glücklich
    14 November 2017
    #9
    So lange das unter den Beteiligten gut abgesprochen ist, finde ich daran nichts Verwerfliches.
    Kommen doch Gefühle auf, muss man um Zweifel dann halt erneut sprechen und weitersehen. Ist mir bisher aber nicht passiert und ich kann das für mich selbst auch ganz gut einschätzen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.981
    288
    2.848
    Verliebt
    14 November 2017
    #10
    Ich-und ich werd bald 37 und hatte F+ schon von Anfang an. Derzeit habe ich auch was mit mehreren Freunden laufen, allerdings würde ich das bei einem nicht als F+ bezeichnen, da es vielmehr eine (nicht verbindliche) polyamore Liebschaft ist. Es ist also mehr als eine Freundschaft mit Sex.
    Gibts schon ewig, heute wird nur - vermutlich vor allem wegen des Internets- mehr darüber geredet als früher. F+ hatten sowohl ich als auch meine Freunde und Bekannten schon damals vor 15-20 Jahren.
    Was sollte daran denn (moralisch) verwerflich sein?! Solange niemand jemanden betrügt, also keiner von beiden in einer monogamen Beziehung ist, ist doch alles bestens.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 14 November 2017 ---
    Ich finde schon, dass die Bezeichnung eindeutig ist: Eine Freundschaft eben mit dem Plus, das Sex hinzu kommt. Auf reine Sexgeschichten wie Affären trifft das mit der Freundschaft ja nicht zu, da einen hier nur der Sex "verbindet".
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 14 November 2017 ---
    Nun ja, ich würde Freundschaft und platonische Liebe sehr wohl als tiefes Gefühl jemandem gegenüber bezeichnen. F+ ist ja mehr als eine reine Sexgeschichte, da man in einer F+ ja Sex mit einem Freund hat (und nicht etwa mit einem flüchtigen Bekannten).
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 14 November 2017 ---
    Och, ich finds noch schöner, wenn wie bei mir romantische Gefühle hinzukommen, das also über eine F+ hinausgeht- und dennoch behalte ich alle Freiheiten und habe dennoch keinerlei Verpflichtungen wegen dieser Romanze (jedenfalls keine, die über die moralische Pflicht, für einen guten Freund da zu sein, wenn er einen braucht, hinausgeht).
     
  • User 135918
    Meistens hier zu finden
    3.266
    138
    937
    Verliebt
    14 November 2017
    #11
    Es gibt da nioch meine Deffinition in der es auch bei mir funktionieren würde. Man hat Gefühle Ist Freundschaftlich zeueiander aber sit sich Beuwusst, dass dies als richtige Partnerschaft nie funktionieren würde. Schläft aber trotzdem miteiander.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 92271
    Verbringt hier viel Zeit
    43
    93
    2
    Single
    14 November 2017
    #12
    Wer von Euch hat oder hatte schon eine oder mehrere F+ Beziehungen und seht ihr das als eine neumodische Erscheinung oder gibt es dies schon länger ?
    ich habe aktuell zwei freundschaft+ beziehungen (bei eher dominant). ich glaube das einzige neumodische ist die bezeichnung, die sache an sich gibt es wohl schon immer.

    Wie steht Ihr dazu, tauglich oder verwerflich ?
    nicht verwerflich, wenn alle beteiligten die gleiche einstellung dazu haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 November 2017
  • DaMax
    Meistens hier zu finden
    766
    148
    331
    offene Beziehung
    14 November 2017
    #13
    hatte ich noch nicht, aber ich arbeite dran.

    Interessenten bitte PM :tongue: :ROFLMAO:

    Aber sowas gabs wohl schon immer. in Adelskreisen hieß das Mätressen.
    und naja, ich bin das Resultat von sowas. also ist das definitv keine Neuerfindung. (EDIT. also, von einer F+, nicht von einer Adligen Mätresse... das wär cool.. irgendwie)

    und was ich davon halte?
    ich finde das Wunderbar. Sex macht Spaß und für mich persönlich reicht Sympathie völlig aus um mich rollig werden zu lassen. wenn das dann auf Gegenseitigkeit beruht. Warum nicht ausleben
     
  • User 137391
    Sehr bekannt hier
    1.843
    188
    1.083
    Single
    14 November 2017
    #14
    früher hieß es halt affäre, geliebter was auch immer..
    ich sage auch eher.. mein lover oder meine affäre...

    freundschaft plus find ich leicht seltsam.. bei mir persönlich .. wir vögeln und machen manchmal auch anderes.. (kino, essen gehen.. ) aber MEISTENS vögeln wir :grin::whistle:
    freundschaften definiere ich anders..
     
    • Heiß Heiß x 1
  • User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.981
    288
    2.848
    Verliebt
    14 November 2017
    #15
    Ähm naja - wenn man aber wirklich mit demjenigen befreundet ist, ist es ja eine Freundschaft plus, ohne Freundschaft ists halt eben eine Affäre. Ohne Freundschaft hat man ja keinen Grund, das als Freundschaft plus zu bezeichnen, eben weil keine Freundschaft vorhanden ist.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 14 November 2017 ---
    Ich hab mir gerade mal den Wikipedia-Artikel über Mätresse durchgelesen und von Freundschaft zwischen Mätresse und demjenigen, dem sie diese Dienste bietet (es scheint der Prostitution näher zu stehen als sonstwas) ist da nicht die Rede...
    Eine Freundschaft plus ist ja nun auch eine gleichberechtigte Sache - das sehe ich bei einer Mätresse nicht.
     
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.498
    398
    4.178
    vergeben und glücklich
    14 November 2017
    #16
    Das ist irgendwie die netteste Konstellation, finde ich :smile:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 135918
    Meistens hier zu finden
    3.266
    138
    937
    Verliebt
    14 November 2017
    #17
    Im Nachgang war eienr meienr unsäglichen bezihungen nix anderes. Wir hätten nie miteiander richtig leben könnne, haben uns aber durchaus gemocht und sexuell angezogen.
     
  • freshly-fucked
    Ist noch neu hier
    0
    0
    0
    offene Beziehung
    14 November 2017
    #18
    Ich bin in einer Freundschaft + Beziehung, weil ich keine Lust auf eine Beziehung habe, aber den Sex und die Nähe will. Das aber ohne, dass ich mir Gedanken über Kleinigkeiten machen muss, was ich ihm zum Geburtstag schenke oder ob ich jetzt Uni und Arbeit vernachlässige wegen ihm. Wir haben den selben Freundeskreis und sehen uns dementsprechend oft und das ist gar kein Problem. Dadurch, dass ich mir auch nicht so viele Gedanken mache, bin ich auch viel experimentierfreudiger beim Sex. Für uns beide ist das nichts Großes, wir sind einfach nur Buddys, die nicht wollen, dass der andere sexuell frustriert ist. (Dann werden wir beide nämlich gestresst :tongue:)
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 71015
    User 71015 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.811
    348
    4.690
    vergeben und glücklich
    14 November 2017
    #19
    Ich finde diesen Begriff so unattraktiv häufig missbraucht, dass ich ihn selbst nicht verwende. Sehr viele, die von Freundschaft + reden, sind doch mit den Leuten überhaupt nicht befreundet und hinreichend viele fänden es viel zu komisch, wirklich mit jemandem aus dem Freundeskreis intim zu sein.

    Das hier z.B. ist für mich auch was anderes als Freundschaft.


    Aber ja, in meinem Freundeskreis gibt es Menschen, mit denen ich intim bin. In erster Linie und über allem steht die Freundschaft und die besteht unabhänig von sexuellen Aktivitäten.
    Wir verbringen zusammen Zeit mit anderen Freunden, manchmal auch allein. Wir übernachten beieinander und wir teilen uns das Bett - manchmal mit Sex und manchmal ohne. Ob das irgend jemand neumodisch oder gar verwerflich findet, ist mir eigentlich ziemlich egal. Wir finden es schön miteinander.
     
    • Lieb Lieb x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • DaMax
    Meistens hier zu finden
    766
    148
    331
    offene Beziehung
    14 November 2017
    #20
    Off-Topic:
    ja, jein.
    gab solche und solche.
    ursprünglich war es ja eher daraus entstanden, das die Leute Zwangsverheiratet wurden und sich dennoch Spaß gönnen wollten.
    Dadurch das meist der Mann aber eine enorme Machtstellug hatte, ha sich das aber schnell gewandelt.
    es gibt aber auch Beispiele, wo es wirklich eher eine F+ war. bis zum Streit zum Beispiel bei der Cosel.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste