Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • SunJoyce
    SunJoyce (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    2
    vergeben und glücklich
    24 August 2006
    #1

    Facharbeit-->Welches Buch von welchem berühmten Autor?

    Hallo Ihrs!

    Ich muss bis morgen bescheid geben, ob ich in Deutsch meine Facharbeit schreiben möchte.

    Nun wenn ja, dann muss ich mir ein berühmtes Buch von einem berühmten Autor, der auch eine Biografie hat aussuchen.

    Ich habe keine Ahnung, was ich für eins nehmen kann.

    Es sollte leicht verständlich sein und bis jetzt habe ich noch keins gefunden, deswegen brauche ich eure Hilfe:smile:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Facharbeit
    2. Facharbeit
    3. Facharbeit
    4. Welches Buch zum Thema Auschwitz?
    5. Facharbeit!!!
  • Salesha
    Salesha (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    vergeben und glücklich
    24 August 2006
    #2
    nimm goethes faust.
    da hast du jede menge sekundärliteratur drüber und viele gute biographien. verschaff dir am besten mal nen überblick im kindlers literaturlexikon.

    wenn du es ausgefallener magst, eignet sich steven king sehr gut oder auch klaus hohlbein.

    ansonsten, immer wieder gern gesehen: kafka. der is zwar etwas schwieriger von stoff, aber da kannst du als thema z.b. die biographie und die werke aufeinander beziehen.

    weitere ideen gerne per pn (schließe grad mein literatur-stuidum ab, musste auch viele ideen sammeln ;-) )
     
  • Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    101
    0
    nicht angegeben
    24 August 2006
    #3
    Hat sie nicht "leicht" gesagt?

    Wie wärs mit G. Grass, Katz und Maus. Ist leicht zu lesen und eine Biografie gibts auch über ihn und ist zudem hochaktuell.
     
  • StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.276
    0
    0
    nicht angegeben
    24 August 2006
    #4
    Also ich fände Brecht nicht schlecht. (Der gute Mensch von Sezuan, Mutter Courage etc.)

    Wobei mein Vorredner schon recht hat. Goethe und Kafka sind sicherlich sehr gut geeignet aufgrund der Vielzahl von Sekundärliteratur etc.

    Aber Schillers Don Carlos fand ich auch nicht schlecht oder Lessings Nathan der Weise.

    Ich weiß ja nicht welche Literaturepoche dich selbst interessiert, aber mein Thema im Abitur war z.B. Der Vorleser von Bernhard Schlink. Für mich sozusagen ein Segen, dass ausgerechnet diese Buch dran kam, da ich es mit Abstand am meisten interessiert und gefallen hat.
    Man muss ja nicht immer über die ganz alten Klassiker schreiben.
     
  • Gardien
    Gardien (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    91
    0
    nicht angegeben
    24 August 2006
    #5
    Den "Vorleser" kann ich auch sehr empfehlen, würde ich machen. Ansonsten kannst du vielleicht nachfragen, ob es wirklich ein Buch sein muss. Ich habe zum Beispiel in Deutsch die Möglichkeit bekommen, über deutsche Sprachentwicklung und Einflüsse aus dem Französischen zu schreiben. Wenn dich so etwas mehr interessiert, ist das vielleicht auch eine Idee.
     
  • Salesha
    Salesha (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    vergeben und glücklich
    24 August 2006
    #6
    Tu dir den "Vorleser" nicht an!
    Eins der grauenvollsten Bücher, die ich je lesen musste... Und das waren Viele!
     
  • Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.787
    123
    2
    Single
    24 August 2006
    #7
    Also "Faust" find ich ziemlich scheiße... Würd ich dir nicht empfehlen.. Ich les grad Buddenbrooks, ist ganz in Ordnung, hat allerdings 750 Seiten..
     
  • Gilead
    Gilead (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    580
    113
    37
    Verheiratet
    24 August 2006
    #8
    @TS: Liest du überhaupt gern? Wenn ja, was? Ich würde aus dem Pool greifen. Und "Berühmter Autor" ist ein weiter Begriff
     
  • SunJoyce
    SunJoyce (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.198
    123
    2
    vergeben und glücklich
    24 August 2006
    #9
    ich lese sehr gerne romane oder krimis.
    Habe auch schon sakrileg hinter mir.

    Oje:ratlos: ziemlich viel was heute auf mich zukommt.
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    24 August 2006
    #10
    Was hälst du von "Das Parfum" von Patrick Süskind?
     
  • StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.276
    0
    0
    nicht angegeben
    24 August 2006
    #11
    Wäre sicherlich auch kein schlechtes Buch um ne Arbeit drüber zu schreiben...und der Film zum Buch kommt ja Anfang September auch in die Kinos *drauf freu*
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    24 August 2006
    #12
    Stimmt, dann kannst du Buch und Film vergleichen, irgendwelche tollen Symbole raussuchen,etc. :grin:
     
  • SunJoyce
    SunJoyce (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.198
    123
    2
    vergeben und glücklich
    24 August 2006
    #13
    hat schon eine aus meiner Klasse.

    Ich hab mich jetzt für "Der Vorleser" entschieden.

    Meine Eltern meinten es wäre leicht darüber zu schreiben und hat auch nicht so viele Seiten.

    Meint ihr das ist gut?

    Danke
     
  • StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.276
    0
    0
    nicht angegeben
    24 August 2006
    #14
    Ich finds eine gute Entscheidung.:smile:
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    24 August 2006
    #15
    ich mochte den Vorleser und wir haben das auch ziemlich lange behandelt im Deutsch-LK. Da gab es schon Stoff drüber, sonst hätten wir das ja auch nicht so lange machen können...
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    24 August 2006
    #16
    Mein Tip:

    "Das Spiel ist aus"
    von Sartre
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    24 August 2006
    #17
    Urghsss...Das fand ich persönlich mehr als furchtbar
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    24 August 2006
    #18
    Was daran so?
    Ist mein Lieblingsbuch :eek:
     
  • glashaus
    Gast
    0
    24 August 2006
    #19
    Wieso machst du nicht mal ein bißchen was Ausgefallenes, in dem du auch selbst Spielraum bei der Ausgestaltung der Arbeit hast?
    Schau doch mal in die Listen der Nobelpreisträger für Literatur, da ist neben den bekannten Werken und Autoren so viel großartiges dabei!
     
  • Salesha
    Salesha (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    vergeben und glücklich
    24 August 2006
    #20
    Das ist okay, wenn du dich für den Vorleser entschieden hast. Ich wünsch dir viel Erfolg *daumendrück*

    Aber bedenke: das Thema NS is soooo durchgekaut, es gibt dazu einfach viel zu viel Stoff, mit dem du arbeiten kannst... Und die verschiedenen Autoren wiedersprechen sich gegenseitig sogar heftigst...
    Auch die Themen sind meiner Meinung nach schwierig zu bearbeiten, du kannst die Themen, wenn du sie reinnehmen willst, immer nur mit 2 oder 3 Seiten anreißen, aber die Facharbeit ist gedacht, um auf das wissenschaftliche Arbeiten vorzubereiten.
    Du hast mindesetens 3 Temengebiete, die nicht einfach in 2 Seiten abgehandelt sind.
    Zum einen Analphabetismus, dann die NS-Prozesse und als drittes der Generationenkonflikt. Und das sind nur die vordergründigen Themen.

    So, ich wll dir das Thema aber nicht schlecht reden, das ist nur meine Meinung, die ich mir in einem ganzen Semester darüber bilden durfte...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste