Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 104021
    Sehr bekannt hier
    1.058
    198
    811
    vergeben und glücklich
    6 Februar 2016
    #1

    Fallakte Männerschnupfen

    Hurra, es ist wieder Schnupfen Zeit! Die Zeit im Jahr, wo selbst ein harmloser Händedruck nur mit Argwohn ausgeführt wird. Wo Grippe-Viren zur Hochform auflaufen und die Nase läuft. Wo die Taschentuchindustrie auflebt und Apotheker sich ein goldenes Näschen verdienen.
    Und dann kommt auch er: Der gefürchtete Männerschnupfen.

    Wie hier sicher die meisten wissen gibt es das Klischee, dass Männer schon bei einem harmlosen Schnupfen zu armen, umsorgungswürdigen Häufchen Elend mutieren, während Frauen dieselben Symptome mit heroischem Heldenmut überstehen, ohne nur ein Wort darüber zu verlieren.
    Und dann gibt es Werbespots wie diesen hier:


    Jetzt möchte ich von euch wissen: Was haltet ihr davon? Ist diese Werbung unangebracht? Oder ist ein Körnchen Wahrheit dran an dem Klischee? Gibt es ihn wirklich, den Männerschnupfen? Oder ist das alles nur ein gefinkelter Schachzug irgendwelcher Feministinnen, um wenigstens einmal im Jahr Rollenbilder komplett auf den Kopf zu stellen? :zwinker:
     
    • Witzig Witzig x 1
  • User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.094
    348
    4.949
    nicht angegeben
    6 Februar 2016
    #2
    Wie viel Wahres in diesem Klischee steckt, kann ich nicht beurteilen.

    Sollte was dran sein, bin ich wohl ziemlich aus der Art gefallen - ich gebe erst zu, dass ich krank bin, wenn ich kurz vorm umfallen bin und bin ein denkbar schwieriger Patient, weil ich auch im halbtoten Zustand den Drang verspüre, mir den Kamillentee selbst einzuschenken und offensichtlich kein Talent für "bleib im Bett und kurier Dich aus" habe - ich kriege da einfach in Rekordzeit den Koller. Heißt natürlich nicht, dass ich nicht in der Theorie auch gerne mal umsorgt und gesundgepflegt werde - nur tu ich in der Praxis in der Regel alles, dass es nicht so weit kommt. Und das nicht, weil ich das Männchen markieren müsste und nicht damit könnte, dass Madame mal das Ruder übernimmt.

    Klingt doof, ist aber so. :grin:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Februar 2016
  • User 71015
    User 71015 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.922
    348
    4.773
    vergeben und glücklich
    6 Februar 2016
    #3
    Es ist ein Klischee, ein Vorurteil - und wie jedes dieser Phänomene hat es sicherlich ein Körnchen Wahrheit, sonst würde es das Bild nicht geben. Vielleicht möchten die Männer sich ja selbst mal äußern, ob sie dieses Phänomen betrifft. :zwinker: Ich würde mal vermuten, dass es bei einigen durchaus so ist (ihr seid Schuld an diesem Vorurteil :tongue: ) und andere die Augen verdrehen und gar nicht wissen, was das Gefasel um Männerschnupfen soll.

    Es könnte ein bisschen Reflektion auf Männer- wie Frauenseite anwerfen ... Wenn man das als Frau witzig findet, wie viel schlimmer ist es dann, wenn andere Werbung weibliche Klischees verwurstet? Wenn es gar nicht schlimmer ist, wieso regen sich dann so viele darüber auf? (Man stelle sich eine ähnliche Werbung über Frauen vor --> Aufschrei.) Wenn man das als Mann abwertend findet, empfindet man das dann bei Frauenklischees, die durch den Kakao gezogen werden ebenso?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 135918
    Meistens hier zu finden
    3.267
    138
    937
    Verliebt
    6 Februar 2016
    #4
    Ich weiß von vielejn bekannten und mir, dass wir männer zu Hause ehr wehleidiger sind bei Krankheiten . aber nicht alle . ich kene zwar so uum die 59 Männer bei denen es so ist aber auch genau so viele bei denne es nicht so ist
     
  • User 134770
    Verbringt hier viel Zeit
    562
    118
    464
    Single
    6 Februar 2016
    #5
    Werbung bedient sich Klischees und dadurch kommt natürlich auch etwas Humor rein, was sich deutlich besser einprägt und sich auch rumspricht, siehe hier :zwinker:

    Den Männerschnupfen gibt es wirklich, nur eben nicht bei jedem Mann :tongue:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 137391
    Sehr bekannt hier
    1.901
    188
    1.093
    Single
    6 Februar 2016
    #6
    mein mann ist der gelebte männerschnupfen..
    er hatte erst letzte woche einen und hat mich damit in den wahnsinn getrieben..
    wenn ich schnupfen habe, läuft hier zu hause alles wie immer weiter..wie soll es auch sonst mit kindern, job und haushalt sein..
    hat er schnupfen, legt er sich ins bett, ruft kläglich nach tee und einem neuen kopfkissen.., verweigert jede art medizin und geht dann MO wieder arbeiten..zeitlich liegt die erkrankung oft im bereich WE :whistle: erstaunlich..
    ich gehe aber inzwischen besonnen damit um..:ROFLMAO: schliesslich ist er ein mann..:engel:
     
    • Witzig Witzig x 3
    • Lieb Lieb x 1
  • User 150418
    Verbringt hier viel Zeit
    447
    118
    797
    Verlobt
    6 Februar 2016
    #7
    Ich glaube, es steckt sehr viel Wahrheit in diesem Klischee und in dem Werbespot. :tongue:
    Ich kenne nämlich auch so einige männliche Exemplare, die sich ganz fürchterlich anstellen im Krankheitsfall. :ROFLMAO::X3:
    Da genügt wirklich schon ein lapidarer Schnupfen und etwas Halsweh, um dass alle paar Sekunden demonstrativ geschnieft und das Sofa nicht mehr verlassen wird, gequälte Aufschreie beim Öffnen des Fensters (damit auch bloß nicht noch ein steifer Nacken dazu kommt...), bei der Beschreibung der Intensität des Halswehs wird maßlos übertrieben... man stöhnt und röchelt wie ein schwer verwundeter Krieger, bis endlich mit leidenden Lauten der Tee geschlurft und das Bonbon gelutscht wird... :rolleyes:
    Sowas hab ich bei noch keiner einzigen Frau erlebt.

    Glücklicherweise sind aber weder mein Schatz noch ich betroffen. :grin: Wenn es ihm nicht gut geht, dann versucht er das so gut es geht zu verbergen, um mein starker Mann zu bleiben und nicht irgendwie eklig zu wirken durch schniefen und husten. Und ich selbst brauche auch hohes Fieber um wirklich offensichtlich zu leiden.

    Ich persönlich denke mir, das hängt damit zusammen, dass viele Männer sich einfach im Alltag nicht erlauben schwach zu sein, emotional zu werden, traurig zu sein, um Hilfe zu bitten, sich umsorgen zu lassen, sich hinzugeben... bei einer kleinen Erkältung wird dann endlich der Grund geliefert und ich denke, dieses Anstellen geschieht daher auch vollkommen unterbewusst, weil die männliche Sehnsucht, schwach sein zu dürfen übergroß ist.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 159029
    Sorgt für Gesprächsstoff
    239
    28
    31
    vergeben und glücklich
    6 Februar 2016
    #8
    Hmm, also meiner Erfahrung nach ist da eher nichts dran. Ich persönlich kann mir sehr gut vorstellen, dass sich das von Person zu Person unterscheidet und da weniger mit dem Geschlecht zu tun hat, also mit der eigenen Persönlichkeit. Gutes Beispiel. Ich musste Donnerstag in die Stadt zu einem Uni-Administrationstermin und habe mich dabei verkühlt. Jetzt überlege ich schon, ob ich Montag in meine Vorlesung gehen kann, oder nicht und ob sich das bis Montag bessert. Mein 'Freund' hingegen ist nie krank und selbst, wenn dem 24/7 die Nase laufen würde, dann würde er niemals sagen, dass er etwas hat...denn Männer werden ja nicht krank... Wäre also genau der umgekehrte Fall der Werbung und des Klischees.
     
  • User 135918
    Meistens hier zu finden
    3.267
    138
    937
    Verliebt
    6 Februar 2016
    #9
    Das sit doch nur, damit die Frauen sich gebraucht fühlen . :ninja::engel:
     
  • User 71015
    User 71015 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.922
    348
    4.773
    vergeben und glücklich
    6 Februar 2016
    #10
    Off-Topic:
    Darunter versteh ich was anderes. :ninja:
     
    • Witzig Witzig x 1
  • KillPhil78
    Gast
    0
    6 Februar 2016
    #11
    ...und das wäre? :whistle:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 113048
    Sehr bekannt hier
    1.005
    198
    877
    nicht angegeben
    6 Februar 2016
    #12
    Witzigerweiße gabs letztens einige interessante Fakten, etc. zu dem Thema bei Bayern 3.
    Interessant fand ich, dass Männer wohl schneller krank werden und das dann auch schlimmer wahrnehmen aufgrunddessen, dass sie mehr Testosteron im Körper haben. Ich finds trotzdem auch immer wieder witzig, wenn mein Mitbewohner bei ein bisschen Schnupfen und Halskratzen sich krank schreiben lässt :grin:
    1. Männer leiden tatsächlich stärker unter Erkältungen als Frauen
    Männer leiden tatsächlich stärker unter Erkältungsviren als Frauen. Ist so. Das hat eine US-Studie aus dem Jahr 2010 ergeben. Das Immunsystem von Frauen reagiert besser auf solche Viren und deswegen fällt ein Frauenschnupfen weniger schlimm aus, sagen die Forscher. Schuld sei das Testosteron, das die Immunantwort bei Männern dämpfe. Frauen sind also in Sachen grippaler Infekt tatsächlich das stärkere Geschlecht. Also, Frauen, reagieren wir fürsorglich, wenn aus unserem Superhelden durch den fiesen Männerschnupfen wieder ein kleiner Junge wird, zu schwach, um die voll gerotzten Taschentücher vor dem Sofa aufzusammeln. Und kochen wir Tee und Hühnersuppe, reichen Wärmflaschen, Taschentücher und Hustensaft.
    Quelle: https://www.bayern3.de/maennerschnupfen-maennergrippe
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 140528
    Verbringt hier viel Zeit
    676
    88
    377
    Verheiratet
    6 Februar 2016
    #13
    Dazu muss ich natürlich was sagen. :cool:

    Die Lösung ist ganz einfach :

    Das liegt daran, das WIR Männer dann auch wirklich krank sind. :ninja:
    Und ja, auch ich verlange dann nach meiner Mama. :ashamed:
    Die und nur die, kann einem kranken Mann dann auch helfen. :tongue:
    WIR haben nichts von Augen rollenden Frauen. Ohne Mitgefühl und Verständnis wirds nur schlimmer. :flennen:

    :zwinker:
     
    • Witzig Witzig x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Lieb Lieb x 1
  • User 146423
    Öfters im Forum
    315
    68
    175
    Single
    7 Februar 2016
    #14
    Wie @oOmuffinOo schon sagte, spielt bestimmt der, bei Männern bzw. Frauen unterschiedliche, aber auch bei Krankheit veränderte, Hormonhaushalt eine Rolle bei dem Allgemeinbefinden und der Stimmung..

    Dieses vor sich her getragene und zelebrierte Leid, ist natürlich ganz schön narzisstisch (Aufmerksamkeit, Mitleid, betüdelt werden..)... :grin:
    Vielleicht steckt dahinter aber auch das Rollenbild des Mannes, der wenig Schwäche zeigen und und immer leistungsfähig sein muss..? Und dann womöglich auch noch schwächer und weniger leistungsfähig als die eigene Partnerin?? :pfff: Das geht ja schon mal gar nicht.. :schuettel::grin::ninja:
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Februar 2016
  • User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.816
    168
    317
    Single
    7 Februar 2016
    #15


    :ROFLMAO:
     
  • User 147503
    Sorgt für Gesprächsstoff
    52
    43
    29
    in einer Beziehung
    7 Februar 2016
    #16
    In diesem Radiobeitrag wurde auch eine Steinzeit-Theorie genannt. Ein kranker Steinzeitmann war bei der Jagd ein Risiko für die Gruppe, weil er z.B. durch das Nießen das Mammut verjagt hätte oder noch schlimmer, den Säbelzahntiger aufmerksam gemacht hätte. Ein kranker Steinzeitmann musste also in der Höhle gesund gepflegt werden. Für jeden kranken Mann ist das heutzutage also DAS Argument: "Du Schatz, ich kann nicht anders. Das kommt noch aus der Steinzeit!" :rolleyes::zwinker:
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 135918
    Meistens hier zu finden
    3.267
    138
    937
    Verliebt
    7 Februar 2016
    #17
    Wobei nicht jeder so ist. Ich habe die iegenart , wenn ich wirklich krank bin , dass ich dann zwar zum Arzt renne , aber niemanden mehr in meine Nähe lasse. Ich zicke zwar rum wenn der Arzeneimittelschrank nicht gefüllt ist , aber eigentlich hilfreiches Schmusen8 Was bewiesenermassen die Imunabwehr stärkt) usw lasse ich nicht zu. Wobei das wirklich nur bei Plesuren so ist die auf keime zurückzuführen sind. Wenn ich was gebrochen, Verstaucht und was auch imemr habe bin ich extrem wehleidig und auf vor allem Weibliche Versogung angewiesen .
     
  • User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.315
    348
    2.141
    Verheiratet
    7 Februar 2016
    #18
    Gestern lache ich noch und zeige meinem Exemplar den Werbeclip.
    Heute habe ich auch ein Opfer des Männerschnupfens in der Wohnung. :unsure::X3:
     
    • Witzig Witzig x 5
  • User 71015
    User 71015 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.922
    348
    4.773
    vergeben und glücklich
    7 Februar 2016
    #19
    Jetzt wird es zu einer Fallstudie. :grin:
     
    • Witzig Witzig x 1
  • User 137391
    Sehr bekannt hier
    1.901
    188
    1.093
    Single
    7 Februar 2016
    #20
    Off-Topic:
    wahrscheinlich fiel ihm beim anschauen des clips einfach ein, dass er schon lange keinen männerschnupfen mehr hatte und auch mal wieder "will" :grin:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Witzig Witzig x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten