Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • MeliiMickymouse
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    113
    30
    vergeben und glücklich
    30 Juni 2017
    #1

    Falsches Zeugnis zurückziehen?

    Hallo Leute, ich hätte da mal eine Frage und hoffe, dass mir jemand helfen kann.
    Ich bin derzeit im letzten Jahr eines Gymnasiums und habe am Montag mein Zeugnis des letzten Halbjahres und meine Prüfungsnoten erhalten. Jetzt steht nurnoch eine mündliche Prüfung an.
    Also wie schon gesagt habe ich am Montag meine Noten bekommen und auch meinen Gesamtschnitt, bis Dienstag sollte ich dann angeben, ob ich freiwillig noch zusätzliche mündliche Prüfungen machen möchte um meinen Schnitt zu heben. Da ich mit meinem Schnitt allerdings zufrieden war wollte ich nur die Pflichtprüfung ablegen. Am Mittwoch bekam meine Klasse dann bescheid, das die Hälfte der Klasse (darunter auch ich) das Halbjahreszeugnis noch einmal abgeben muss und ein neues erhält, da mein Klassenlehrer bei der Notenvergabe wohl in seiner Liste verrutscht ist (dies betrifft vermutlich 2 Fächer). Jetzt zu meiner Frage:
    Darf er das Zeugnis zurückfordern, auch wenn dies meinen Schnitt senkt und ich nichtmehr die Möglichkeit habe mich für eine zusätzliche mündliche Prüfung einzutragen, um mich zu verbessern?
    Danke für eure Antworten:smile:
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • User 71015
    User 71015 (39)
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.277
    598
    5.468
    vergeben und glücklich
    30 Juni 2017
    #2
    Wenn das Dokument einen Fehler hat, darf (muss?) es auf jeden Fall korrigiert werden.
    Allerdings sollte es dann auch die Möglichkeit für eine verspätete Prüfungsanmeldung/Prüfung geben - da würde ich nochmal gründlich nachhaken.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 106548
    Team-Alumni
    5.877
    598
    7.103
    Single
    30 Juni 2017
    #3
    Off-Topic:
    Ohne Rechtsberatung kann man diese Frage nicht beantworten und die ist hier im Forum untersagt.
    Wendet Euch an Eure Eltern, irgendwer wird doch wohl einen Rechtsanwalt als Mutter oder Vater haben
    .
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.