Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • _Cindy_
    Sorgt für Gesprächsstoff
    82
    31
    0
    nicht angegeben
    8 November 2009
    #1

    Fanpost

    Hätte da mal eine Frage an euch. Und zwar: Würdet Ihr bzw verschickt ihr Fanpost?

    Also jetzt nicht gerade Robbie Williams, sondern eher so den Persönlichkeiten aus der Region, oder welche noch nicht sooo bekannt sind.

    Anlass meiner Frage gibt mir, dass ich vor ein paar Tagen eine Diskussion mit meinen Freunden darüber geführt habe und sie nur eine Meinung hatten. Sie würdens nämlich nie tun!

    Was meint ihr?

    Und wieso gerade Fanpost bzw. keine Fanpost?

    Und villt möchte der ein oder andere, der schon mal eine Fanpost verschickt hat erzählen, was er geschrieben hat und wie die Antwort ausgefallen ist bzw. ob es überhaupt eine Antwort gab.

    Schon mal vielen Dank im Voraus!
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    8 November 2009
    #2
    Fanpost? in der Altersgruppe 11-14 mag das zumindest früher modern gewesen sein... ich kenne niemanden der im fortgeschrittenen Alter "Fanpost" verschickt...:ratlos:
     
  • User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.551
    148
    172
    vergeben und glücklich
    8 November 2009
    #3
    Nein, ganz sicher nicht.
    Das gehört mehr in die Rubrik Teenie oder verzweifelte Hausfrau :grin:
    Die meisten Musiker, die ich kenne sind von fast jeder Fanpost furchtbar genervt und haben da ganz tolle Geschichten :grin:
     
  • _Cindy_
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    82
    31
    0
    nicht angegeben
    8 November 2009
    #4
    Was würdet ihr denn dann als Alternative vorschlagen?


    Also ich habe als Teenie nie Fanpost verschickt. Dazu wäre bzw bin ich viel zu schüchtern ;-)^^
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    8 November 2009
    #5
    für was ne Alternative? Ich mein was versprichst du dir bzw. was willst du von einer bestimmten Person?:ratlos:
     
  • MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.526
    198
    877
    Single
    8 November 2009
    #6
    Ich nehme mal nicht an, dass es hier um Fanbriefchen auf Diddlmaus-Briefpapier und so gehen soll, oder?! :zwinker:

    Wenn ich einen Künstler mag, sein Werk zu schätzen weiß und evtl. auch die eine oder andere Frage im Hinterkopf hätte, die ich ihm zu seiner Arbeit immer schon mal stellen wollte, wäre das natürlich reizvoll. Aber Fanpost klingt für mich so...ungleich. Wie der kleine Fan, der dem groooooßen Star einen Brief schickt...wobei erfolgreichere Leute genug Post bekommen sollten...da fällt mein Brief zwischen den 1000 anderen nicht auf.

    Ich würde es wohl eher bei anderen Veranstaltungen auf irgendwo "gleicher Augenhöhe" machen wollen. Einem Schreiber der drei ??? konnte ich so schonmal meine Meinung zum Verlauf der Serie nach einer Lesung sagen :zwinker: Nach einem Auftritt blieb Dieter Nuhr z. b. auch im Foyer, und hat Autogramme geschrieben und wohl auch Fragen beantwortet...wenn man ganz unaufdringlich so einem Promi begegnet, finde ich das besser, als einer von 1000 Briefeschreibern zu sein.
     
  • _Cindy_
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    82
    31
    0
    nicht angegeben
    8 November 2009
    #7
    Da bin ich aber beruhigt, dass Mr Shelby, da auch meiner Meinung ist.
    Denn meine Freunde meinten, man sollte so "private" Dinge, die einen " Star" persönlich fragen. Es sei zu aufdringlich, aber ich finde es genau richtig! Schön, dass jmd meiner Meinung ist :smile: !

    Natürlich denke ich aber auch, dass nicht jeder das "Anquatschen" von seinen Fans so ernst bzw persönlich nimmt. Was ja eigentl. eher sehr Schade ist. Und ob er überhaupt wirklich dann daraufeingeht und vorallem auf deine Unterhaltung eingeht? Ich bin da eher skeptisch. Obwohl ich auch schon mal solch ein Erlebnis von poistiter Art hatte, mit Günther Grünwald. Falls den überhaupt hier jmd kennt ;-)^^
     
  • MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.526
    198
    877
    Single
    8 November 2009
    #8
    Ich würde schon sagen, dass es darauf ankommt, wie "privat" die Dinge nun sind, die du fragen willst ;-)

    Ich würde versuchen, bei einer Gelegenheit z. B. auf einer Messe, Fantreffen, nach dem Auftritt, falls es möglich ist, ihn anzusprechen. Natürlich nett und freundlich, ohne gleich als "durchgeknallter Fan" abgestempelt zu werden.
     
  • _Cindy_
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    82
    31
    0
    nicht angegeben
    8 November 2009
    #9
    Meine Freundin meinte gerade, sie würde zu ihm hinrennen und ihn gleich "löchern". Das ist wohl eine "super" Idee, meinte ich ;-) *AchtungIronie*

    Naja, ich würds einfach bei einem Autogramm machen.
    "Ach übrigens hätte ich da mal eine Frage...."
    Meine Freundin findets nicht gut, ich shcon. Was meinst du^^??
     
  • ArsAmandi
    ArsAmandi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    899
    113
    62
    nicht angegeben
    9 November 2009
    #10
    Es gibt absolut niemanden, den ich höher stelle als mich selber. In dem Augenblick wo man denjenigen als Fan etwas fragt oder demjenigen Briefe schreibt, geht man automatisch davon aus, dass man unwichtiger ist.
    Die ganze Sache ist mir absolut unverständlich.

    Scheint bei dir um jemanden bestimmtes zu gehen (?).
     
  • unskill3d
    unskill3d (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    188
    43
    7
    Single
    9 November 2009
    #11
    wenn ich Fanpost bekommen würde dann wäre das ein fall für den mülleimer! Ich hätte echt kein bocfk mir ihrgendwelche Liebesschwüre durchzulesen oder mir lebensgeschichten die mich rein garnicht intressieren zu lesen!
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    9 November 2009
    #12
    Ich hab vor einigen Jahren einer Österreichischen Schauspielerin geschrieben und sie um ein Autogramm gebeten. Das witzige daran war dass sie keine Fanpostadresse hat, ich hab das an ihre private Adressen geschickt weil meine Mutter wusste wo sie wohnt. Mein Autogramm hab ich bekommen. :zwinker:

    Ansonsten hab ich bis jetzt nur Schauspielern geschrieben aber soviele Autogramme hab ich ja auch wieder nicht. Das von Kevin Spacey wäre eigentlich für meinen Ex gewesen aber das kam da war schon schluss. :grin: Also hab ichs behalten.
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    9 November 2009
    #13
    Wenn ich ein "Star" wäre würde ich sicherlich fremden Personen keine "intimen Privatfragen" beantworten... wenn es eine allgemeine Frage ist dann sicher - aber "aufdringliche Fragen" würde ich mir wohl freundlich aber bestimmt verbitten...

    Off-Topic:
    ...und klar kenn ich Günther Grünwald alias Joe Waschl...:tongue:
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.988
    398
    2.249
    Verheiratet
    9 November 2009
    #14
    Ich hab letztens einem Blogbetreiber eine Nachricht geschrieben, weil mir seine Arbeit gefallen hat und sie mich beruflich weiter gebracht hat. Das könnte man wohl im weitesten Sinne als Fanpost bezeichnen. Aber ansonsten... nö, ansonsten fällt mir da nichts ein.
     
  • MsThreepwood
    2.424
    9 November 2009
    #15
    Ich beantworte inzwischen Fanpost und frage mich manchmal ernsthaft, ob das angegebene Alter der Personen stimmt :zwinker:


    Persönlich habe ich noch keine "typische" Fanpost im Teeniealter verfasst. Ich hab allerdings diversen Autoren und Musikern E-Mails und Nachrichten geschrieben, mich für Inspiration und die gute Arbeit bedankt. Bisher schrieben noch alle zurück (vielleicht auch, weil ich mich von den "Uaaah, du bisch soooo gAiil!!"-Nachrichten unterscheide) und mit den meisten habe ich noch entweder privat oder zumindest geschäftlich Kontakt.
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    9 November 2009
    #16
    Das ist ja das nächste... das die "Fanpost" meist nicht persönlich beantwortet wird (was sich mancher "Fan" erhofft). v.a. wenns um "Teeniefragen" geht wird man wohl kaum zufriedengestellt werden können mit einer standardisierten Antwort (naja gut Teenager mag das genügen.:tongue:)
     
  • User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.816
    88
    204
    vergeben und glücklich
    9 November 2009
    #17
    Ich nicht, aber mein Freund bekommt öfter welche - er ist natürlich kein Star, aber er hat schon regelmäßig Auftritte und so was wie Fans auch. Das geht von normalen Briefen/Mails, dass sie ihn klasse finden über Nachfragen wann er wo das nächste Mal zu sehen ist bis eben auch hin zu welchen, die dann quer durchs Land reisen, um ihn zu treffen. Auf nette Anfragen antwortet er, auf die aufdringlichen eben nicht.
     
  • User 49007
    User 49007 (31)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    9 November 2009
    #18
    Einmal habe ich sowas gemacht..da war ich..hui vielleicht 12? oder 13?`Nacher nie wieder :grin: würde ich auch heute wohl nicht mehr tun. Was hat man von sowas?
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    9 November 2009
    #19
    Das ist bei mir ähnlich.

    Ich habe nach Konzerten gelegentlich den Musikern eine E-Mail geschrieben und meine Wertschätzung mitgeteilt. Es handelt sich dabei nicht um Weltstars. ;-) Ich habe auch keine privaten Fragen gestellt, allenfalls habe ich mal gefragt, wann die nächste CD erscheint oder was in der Richtung.

    Oft war die Mail auch verbunden mit der Bestellung einer CD. Einmal habe ich einer Band geschrieben, weil das Konzert extrem schlecht besucht war, was sowohl Band als auch anwesendes Publikum gewundert hat - trotzdem haben die Jungs abgerockt und es war super. Der Sänger hat sich gefreut und schrieb, es sei schon irritierend, vor einem halbleeren Raum zu spielen, da sei es beruhigend zu hören, dass die Zuhörer es auch irritierend fanden. Er hätte meine Mail an seine Bandkollegen weitergeleitet.

    Die Reaktionen waren immer positiv, meistens haben sie sich explizit gefreut (oder so getan :grin:). Ich denke, ich bin begeisterungsfähig und "treu", zum Teil gingen die gelegentlichen Mailkontakte über Jahre - aber penetrant oder aufdringlich bin ich nicht. Ich schreibe den Leuten, weil sie Musiker sind und ich ihre Arbeit schätze, nicht weil ich gern ihre beste Freundin werden oder mit ihnen ins Bett will.

    In einem Fall ist aus dem ursprünglichen losen Fan-Musiker-Kontakt im Lauf der Zeit eine Freundschaft geworden. Mein Freund und ich waren beim Musiker zum Essen eingeladen, er und Frau waren auch schon bei uns - und es entsteht auf seinen Vorschlag hin gerade eine Zusammenarbeit.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    9 November 2009
    #20
    nicht direkt fanpost, aber anfragen nach autogrammkarten. Bild wurde entfernt
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste