Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • (ma)donna
    (ma)donna (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.833
    121
    0
    vergeben und glücklich
    12 Juni 2006
    #1

    Farbflecken auf der Terasse

    Ich habe Gestern auf unsere Terasse unsere Gartenbank gestrichen (mit "Bio"-Farbe). Ich hatte zwar alles schön mit Zeitungspapier ausgelegt, jetzt sind dennoch ein paar Tropfen auf die "Hundeknochensteine" (weiss gerade nicht, wie ich es besser bezeichnen soll) gekommen und eingetrocknet. Und Blau fällt nunmal stark auf. :schuechte

    Mein Vater hat nen halben Herzinfarkt bekommen, ist jetzt sauer auf mich und ich will jetzt so gut es geht alles wegmachen.

    Gibt es noch irgendeine Chance, diese Flecken wegzubekommen?

    Bitte helft mir. Danke schomal. :flennen:
     
  • smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.350
    121
    0
    nicht angegeben
    12 Juni 2006
    #2
    Es dürfte sich hierbei um einen Betonstein handeln - dafür bekommst Du einen entsprechenden Reiniger im Baumarkt - schilder den das Problem und es wird Dir geholfen.

    Ich würde es anderes lösen. dreh die Steine einfach um - das kann man in der Regel mit fast allen Steinen machen. Guck Dir aber die Oberflächen genau an, nicht das dein Alter HErr wieder etwas zum maulen findet.

    Wenn die Steine im Verbund liegen, nimm einen Sparten, und verschaffe Dir ein wenig Platz zwischen den Fugen. Dann nimm Dir zwei stabile Schraubendreher und popel den ersten Stein raus, alles andere ist einfach. Pass auf, dass Du das Schüttungsbett der Steine nicht kaputt machst !!! Wenn passiert einfach ein mit losen Sand die Lücken auffüllen und abziehen - dann einfach Steine umdrehen und wieder verlegen. Die Fugen machste mit normalen Sand wieder Dicht - einfach Sand drauf kippen ein wenig einfegen und dann Wasser nehmen und den Sand in die Fugen schlemmen - fertig. Denke so in einer Stunde ist das das dann wieder fertig.
     
  • (ma)donna
    (ma)donna (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.833
    121
    0
    vergeben und glücklich
    12 Juni 2006
    #3
    Wow, toll DANKE, du bist meine Rettung.

    Das mit dem Umdrehen ist wirklich eine gute Idee, aber fällt der Stein "farblich" gesehen, denn nicht auch wiederrum auf, wenn ich ihm drehe. Der hat jetzt gute 5 1/2 Jahre in der Erde gesteckt.... :schuechte

    DANKE !!! :herz:
     
  • FreeMind
    Gast
    0
    12 Juni 2006
    #4
    Hi,

    Sofern die Farbe nicht tief in den Stein eingezogen ist, habe ich schon oft gute Erfolge mit einem einfachen billigen Nagellack-Entferner gehabt. (die grossen billigen Flässchen ausser Drogerie) Vorallem Lackfarben kriegt man damit von nahezu jeder Oberfläche wieder ab.

    Das ging besser als irgendwelche Verdünnern wie z.b. Terptentin.

    Gruss
    AleX
     
  • Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    12 Juni 2006
    #5
    Einfacher Verdünner ist da auch nciht so gut. Muß schon Nitroverdünnung sein.

    Aceton ist auch recht gut, ist das ZEugs aus Nagellackentfernern. In letzteren sind aber noch Öle etc drin, daher wirkt reines Aceton besser.
     
  • Trauerklops
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    103
    2
    nicht angegeben
    14 Juni 2006
    #6
    Klar sieht man das, aber der Stein verblasst doch auch wieder. Ich drehe die Steine immer um, vorher noch einmal mit der Drahtbürste rüber und fertig ist der saubere Stein. Das mit der Verdünnung geht nur begrenzt, ist abhängig davon wie tief die Farbe im Stein ist - außerdem, würde man die Stein durch neue Steine ersetzen würdest Du den Farbunterschied auch sehen :zwinker:
     
  • (ma)donna
    (ma)donna (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.833
    121
    0
    vergeben und glücklich
    14 Juni 2006
    #7
    Aber das sind ca. 20 Steine, mit jeweils kleinen Flecken....dann kann ich ja gleich alles neu machen... :ratlos:
     
  • Klampfenmann
    Verbringt hier viel Zeit
    96
    91
    0
    Single
    14 Juni 2006
    #8
    Jup ist halt ne Schweinearbeit.

    Ich hatte das Vergnügen mit Sprühlack auf dem Balkonboden. Mußt du halt n bischen schrubben (oder auch n bischen mehr). Bei mir ist es damals vom Farbton nicht so aufgefallen, da ist blau schon etwas ungünstiger.

    Könntest alternativ auch ne Ladung neuer Steine kaufen...:eek:
     
  • smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.350
    121
    0
    nicht angegeben
    14 Juni 2006
    #9
    Selbst wenn es 500 Steine sind, das ist total einfach. Neue Steine kosten ca. 2 Euro das Stück - ist bei 20 St. die Du brauchst auch nicht die Welt..........

    Mach es wie folgt:

    Guck Dir an welche Steine hoch müssen.

    Fange bei einem an und popel den raus - und wenn Du ihn raus hast, gleich zwei drei mal mit Drahtbürste rüber - beiseite legen. Nimm ungefähr 10 weiter Steine raus, mach sie sauber mit der Bürste und fange dann gleich wieder an die Dinger einzulegen. So arbeitest Du Dich Stück für Stück vor. Neue Steine wirst Du genau so erkennen wir umgedrehte - habe ich aber bereits erwähnt.

    Wir haben zum Hof pflastern 4 Stunden benötigt - und das waren ca. 105 qm und wir waren zu viert. das geht ruckzug und hört sich schwere an als es ist - try it!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste