Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • sad_girl
    sad_girl (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    18 Februar 2004
    #1

    fehlstunden

    wie viele fehlstunden kann man in der oberstufe in einem halbjahr durch die eltern entschuldigen lassen, ohne dass es probleme gibt?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Fehlstunden auf dem Abizeugnis NRW
    2. Fehlstunden im Zeugnis und Bewerbung.
  • aragorn
    aragorn (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    Single
    18 Februar 2004
    #2
    ich glaub 20 % ist die Schallmauer (war bei uns so)
     
  • *Mario*
    *Mario* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    459
    101
    0
    vergeben und glücklich
    19 Februar 2004
    #3
    Muss man Fehlstunden durch die Eltern entschuldigen lassen? Bei uns war es damals so, dass man ab 18 sich selbst entschuldigen konnte. Meine Rettung für Sportstunden :zwinker:
     
  • sad_girl
    sad_girl (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    19 Februar 2004
    #4
    bei uns ist es egal, wie alt man ist - eltern müssen immer auf der entschuldigung unterschreiben! :angryfire
     
  • User 8944
    Verbringt hier viel Zeit
    1.187
    121
    0
    nicht angegeben
    19 Februar 2004
    #5
    Das wäre ja dann nicht der ASchO entsprechend, oder? Ich meine, mit Eintritt der Volljährigkeit hat man das Recht sich selbst zu entschuldigen und höchstens bei Mißbrauch oder zu häufigem Fehlens dieses entzogen zu bekommen ... Da haben die Elten rein gar nichts mehr mit zu tun ...
     
  • Dublin2003
    Gast
    0
    19 Februar 2004
    #6
    Gibt es überhaupt ein Richtmaß, dass vorschreibt, wieviel "Fehlen" vorgeschrieben ist ??? Also, bei uns kann man glaube ich fehlen, ohne dass es irgendjemand merkt. Aber nein, im Ernst: Ab 18 kann man sich normalerweise selber entschuldigen. Ab zu vielen Stunden muss man bestimmt ein ärztliches Attest haben.

    Shannon
     
  • sad_girl
    sad_girl (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    19 Februar 2004
    #7
    und was bedeutet "zu viele stunden"?
     
  • User 10541
    Verbringt hier viel Zeit
    492
    101
    0
    nicht angegeben
    19 Februar 2004
    #8
    Hallo sad_girl,

    also bei uns wurde es im Schuljahr mehrmals erwähnt, wieviele Stunden man fehlen darf bzw. gleich hinterher wieviele Tage und dazu noch ein Merkblatt ausgegeben. Frag doch mal deine Mitschüler oder auch im Sekretariiat. Die nette Frau/der nette Mann muss ja deinen Namen nicht erfahren, sich nur mit der Materie auskennen.

    Gruß
    Tres
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    19 Februar 2004
    #9
    bei uns ist es so, 100 std. pro halbjahr
     
  • MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.120
    173
    2
    nicht angegeben
    19 Februar 2004
    #10
    Also, ich hab letztes Halbjahr insgesamt 6-7 Wochen gefehlt. Und ich kann theoretisch problemlos weitermachen.

    (Gymnasium, NRW)
     
  • sad_girl
    sad_girl (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    19 Februar 2004
    #11
    hattest aber bestimmt mind ein attest oder?
     
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    19 Februar 2004
    #12
    An meiner ehemaligen Schule war das nicht so explizit geregelt, dass man nur so und soviel Stunden fehlen darf. Es wurde einfach nur geguckt, ob jemand wirklich schon jede 2. Stunde fehlt oder nur immer an bestimmten Tagen/in bestimmten Stunden, also ob sich da irgendwelche Auffälligkeiten ergeben. Und wenn dem so war, dann bekam derjenige eben ne Attestpflicht auf's Auge gedrückt.
     
  • Isolabella
    Verbringt hier viel Zeit
    207
    101
    0
    Single
    19 Februar 2004
    #13
    also bei uns (hamburg) darf man bis 30% im halbjahr fehlen, was nicht wirklich viel ist, wenn man dass z.b. im sportunterricht berechnen würde. ab 30% kann es je nach dem warum man gefehlt hat sein, dass mein keine bewertung in dem jeweiligen fach bekommt.
     
  • *nulpi*
    *nulpi* (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    719
    101
    0
    Single
    19 Februar 2004
    #14
    Bei uns gibt es keine gesamtzahl von fehlstunden, die man haben darf. Das wird bei uns alles kursintern geregelt. Wer mehr als 1/3 der Stunden im Halbjahr verpasst hat, kriegt nen Fehlkurs. Vorrausgesetzt, dass man kein Attest hat. Dann kann man glaub ich solange fehlen wie man will, ohne wiederholen zu müssen.
     
  • Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.275
    123
    1
    vergeben und glücklich
    19 Februar 2004
    #15
    Bei uns wurden gerade von unserem neuen Schulleiter die Regelungen bekanntgegeben...... die besagen, dass Lehrer ab 20 % Fehlstunden 0 Punkte (also eine 6) geben dürfen und das unabhängig von den Klausuren. Das haben wir dann für dieses Halbjahr ausgerechnet..... in Grundkursen (3 Stunden pro Woche) "dürfen" wir bis zum Jahresende 9 mal unentschuldigt fehlen... und generell dürfen wir sowieso nicht oft fehlen... nicht einmal mit ärztlichem Attest. Denn dann müssen wir das Jahr wiederholen.
     
  • mhel
    mhel (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.862
    123
    5
    nicht angegeben
    20 Februar 2004
    #16
    Reden wir hier eigentlich von entschuldigtem oder unentschuldigten Fehlen ohne irgendwas?

    Zu meiner Schulzeit durften wir nämlich glaub nie unentschuldigt fehlen. Die wollten zumindestens einen Zettel von den Eltern (oder ab 18 von uns) das es aus Gesundheitlichen Gründen nicht geht *g* Das konnt man aber ohne Arzt nicht Tagelang machen sondern nur immer jeweils für paar Stunden.
     
  • sad_girl
    sad_girl (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    22 Februar 2004
    #17
    es geht um die entschuldigung durch eltern!
     
  • MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.120
    173
    2
    nicht angegeben
    22 Februar 2004
    #18
    Für eine Woche im Herbst (damals hab ich 3 Wochen gefehlt), da dort Klausuren anstanden. Jetzt hab ich keins, normale Entschuldigung reicht.
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.475
    148
    120
    Verwitwet
    22 Februar 2004
    #19
    Irgendwie kann ich mir nur schwerlich vorstellen dass das zulässig sein sollte. 0 Punkte = Leistungsverweigerung, das kann bei entschuldigtem (!) Fehlen eigentlich nicht sein. Da würde ich mich mal beim zuständigen Schulamt erkundigen.

    Ob es bei uns eine Grenze gab weiß ich gar nicht, aber wenn dann muss die relativ hoch gelegen haben.
    Zuviele unentschuldigte Fehlstunden (glaub ab 30) gab allerdings Ärger und min. ein Gespräch mit dem Direktor.
    Entschuldigen konnte man ab 18 selbst, und es hat eigentlich auch kaum jemanden interessiert was da drauf stand - Hauptsache Datum & Uhrzeit waren korrekt. Lediglich bei Klausuren war ein ärztliches Attest fällig.

    Generell müsste es so sein dass ab < 50% Anwesenheit im Unterricht die Note nicht feststellbar ist, und somit halt ggf. keine Versetzung möglich.
     
  • Cinnamon
    Cinnamon (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.173
    121
    0
    vergeben und glücklich
    23 Februar 2004
    #20
    Ich denke mal, das ist von Schule zu Schule verschieden, musst halt nur aufpassen, dass du kein Attestzwang bekommst, denn sonst sieht's wirklich übel aus - allein schon wegen der 10 Euro Praxisgebühr ;-).
    Ich sag mal, es kommt auch drauf an, ob du während deiner gesamten Schullaufbahn schon eine warst, die viel gefehlt hat, oder ob das nur in einem Halbjahr vorgekommen ist. Bei uns isses so, dass nach der 12/1 einige mit Attestzwang belegt wurden, die 60 Fehlstunden hatten, aber auch nur, weil sie immer schon so viel gefehlt hatten. Andere hatten über 100 und brauchten keinen Attestzwang, weils halt ne einmalige Sache war.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste