Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • stübchen
    Gast
    0
    21 August 2005
    #1

    Fernbeziehung-wie kann sie gut funktionieren?

    Hallöchen!

    Mein Freund, mit dem ich seit fast nem halben Jahr zusammen bin, wird höchstwahrscheinlich sehr bald wegziehen wegen seines Studienplatzes. Bisher haben wir im selben Ort gewohnt und man konnte sich immer sehen, wann man wollte.

    Da er nun weggeht (es sind so ungefähr 100 km Entfernung), bin ich sehr verzweifelt, habe Angst, dass wir mit einer Fernbeziehung scheitern könnten usw.

    Welche Erfahrungen und Tips habt ihr für mich, damit wir beide besser mit der Situation umgehen und eine gute Beziehung führen können? Bin euch wirklich sehr dankbar für alle Antworten!

    Vielen Dank, stübchen
     
  • Flowerlady
    Flowerlady (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.275
    123
    1
    vergeben und glücklich
    21 August 2005
    #2
    100 km? Da wird er doch am Wochenende immer zu Hause sein (können). Und 100 km kann man auch problemlos "mal eben" am Nachmittag oder Abend fahren, wenn ihr euch wirklich dringend sehen wollt. Hat er Führerschein und Auto bzw. gibt es eine gute Bahnverbindung? Dann ist es wirklich kein Problem.
    Denk immer daran, am Wochenende könnt ihr euch eigentlich immer sehen und in der Woche KÖNNTET ihr das auch, wenn ihr das dringende Verlangen danach habt..... wenn du ihn unbedingt an deiner Seite brauchst etc.
    Mein Freund wohnt 500 km weit weg und da ich bei ihm keinen Studienplatz bekommen habe, wird sich während des ersten Semesters auch nichts daran ändern. Und trotzdem können wir uns mindestens einmal im Monat sehen. Das ist eigentlich nur ne Frage, ob beide das WOLLEN(!).
    Mein Ex und seine aktuelle Freundin wohnen im gleichen Ort aber studieren in 2 verschiedenen Städten. Und die haben sich seit sie studieren auch oftmals nur am Wochenende gesehen, obwohl sie in einem Ort wohnen, weil beide durch die Uni unterschiedliche Termine hatten. Und jetzt zieht er in die Stadt, in der er studiert, weil das für ihn einfach bequemer ist und er dann auch abends mit seinen Freunden dort etwas unternehmen kann. Die Frage ist also nicht, ob das funktionieren KANN, sondern ob beide WOLLEN, dass es funktioniert. Wenn ihr euch liebt und beide die Beziehung fortsetzen wollen, dann wird es klappen auch wenn beide in den neuen Städten neue Freunde kennenlernen etc.
     
  • 0815user
    0815user (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    nicht angegeben
    21 August 2005
    #3
    Bei 100 km muss das doch klappen, es ist nur höchsten 1 bis 1,5 Stunden Weg! Und wenn ihr kein Auto habt is es mit dem Zug doch auch nicht so teuer zum fahren!
     
  • Ius
    Ius
    Gast
    0
    21 August 2005
    #4
    Also, das sollte kein Problem sein. Mein Freund und ich studieren auch in 2 verschiedenen Staedten.
    Da hat man in der Woche Zeit fuers Studium und am WE kann man zusammen entspannen.
    Ich finde es so super und will es auch nicht anders.

    mfg ius
     
  • *teftef-Lea*
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    vergeben und glücklich
    21 August 2005
    #5
    ich hab früher auch ne wochenendbeziehung geführt und finde das gar nicht so schlimm. so verlierst du nie dein eigenes ich. denn wenn du mit deinem partner so viel zeit verbringst, nimmst du auch viele sachen von ihm an. zbs. nen sruch oder so. u wenn er weg zieht dann hast du auch wieder mehr gelegenheiten deine freunde zu sehen. du musst in allem etwas positves zu sehen. wen du ihn jeden tag siehst dann vermisst du ihn gar nicht mehr, u die beziehung geht aussenander. ich denke diese zeit wird euch eher zusammen bringen als aussennander.

    lg lea
     
  • zwieselmaus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.308
    121
    0
    vergeben und glücklich
    21 August 2005
    #6
    100km? wo is das problem?
    also wenn ihr vertrauen zueinander habt, offen über alles redet dann klappt das auch
    hat jmd. von euch auto bzw. führerschein?
    ich hatte ne 8moantige beziehung über 600km, naja nur is keiner weggezogen sondern die ganze zeit war das so irgendwie haben wir uns auseinandergelebt,.. ich denkwir waren einfach noch zu jung, aber prinzipiell bereu ich es nicht..
    wie alt seid ihr denn?
     
  • US-Girl
    US-Girl (29)
    kurz vor Sperre
    647
    0
    1
    vergeben und glücklich
    21 August 2005
    #7
    Ja das sollte ohne problem gehen....ihr könnt euch ja genug oft sehen nicht? 100km? wäre was anderes wenn es 500 oder 1000km wären, aber bei hundert sehe ich echt kein problem....

    das packt ihr schon!
     
  • User 12529
    User 12529 (32)
    Echt Schaf
    12.112
    598
    7.541
    in einer Beziehung
    22 August 2005
    #8
    100km sind doch "nichts".
    da kann man sich normalerweise eigentlich locker jedes WE sehen oder auch -je nach beruf/uniterminen mal unter der woche 1-2 tage..
    sind auch net soooo teuer mit auto/bahn...

    sollte demnach eigentlich klappen denke ich.

    Off-Topic:
    *2300. beitrag*
     
  • -m-
    -m- (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 August 2005
    #9
    ich kenne viele wo die Beziehung wegen dem Studium gescheitert ist, aber ich kenne auch eine Beziehung wo sie durchhält und die sehen sich zwar nur am WE oder wenn sie hinfährt, aber ich beneide sie..
    zwar ist sie manchmal skeptisch, ob es noch was bringt, aber sie zieht es durch und es gibt ja auch Semesterferien, wo ihr euch öfters seht..
    aber es wird auf jeden fall eine riesen Herausforderung!
     
  • einTil
    einTil (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.889
    123
    2
    vergeben und glücklich
    23 August 2005
    #10
    ich würd ihm vorallem am anfang die freiheit lassen auch mal nen wochenende nicht nach hause zu fahren - die leute die immer am WE zu hause sind, werden meiner Erfahrung nach im Studienjahrgang nicht so toll integriert (und ich habe nach 2 "begleiteten" Erstijahrgängen da nen bisschen erfahrung mit). Er soll also ruhig am Anfang mal öfter am WE dableiben (natürlich nur wen er will - is aber je nach studiengang wirklich zu empfehlen).

    das könnte doof werden für euch, ja. aber ich denke das problem sind nicht die 100km, sondern eher die situation "altes Leben/alte Freunde" gegen "neues Leben/neue Uni/neues Umfeld/neue Freunde".

    Wenn ich über den Studienbeginn eine Beziehung gehabt hätte, dann hätte ich hier bestimmt nicht so gut anschluss/einen Freundeskreis gefunden.

    Andererseits kenn ich nen Pärchen hier, das das über 2 Jahre geschafft hat (WE-Beziehung über ~200 km), aber jetzt ist sie auch hier her gezogen. Für Ihn war das auch schwer, oft am WE nur an einem ort zu sein (bei der freundin oder bei uns), aber es hat ja doch irgendwie geklappt.

    also kopf hoch, es wird schwer aber es kann klappen!
     
  • kleinerschuft
    Verbringt hier viel Zeit
    203
    101
    0
    nicht angegeben
    23 August 2005
    #11
    Moin,

    100km sind keine Entfernung, nur Stressig immer zu fahren;-)

    zum Verhalten:
    Bloß nicht kontrollieren oder jede freie Minute für die Beziehung einfordern. Sonst kommt nämlich dieser Freiheitsdrang zum vorschein...

    Laß es locker laufen, zeige ihm, das er Dir wichtig ist und sei evtl. da, wenn er dich braucht.
    Der Beginn des Studiums kann schon ziemlich stressig und nervig sein, man weiß nicht, was auf einen zukommt und was erwartet wird, man hat Prüfungen vor Augen, von denen man nicht weiß, wie sie überhaupt aussehen, aber oft schon mit benannten Terminen, alle Leute sind neu und fremd und überhaupt.
    Wenn er sich dann noch von der Freundin gestresst und genervt und unverstanden fühl wird es schwierig.
     
  • Touchdown
    Touchdown (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    121
    1
    vergeben und glücklich
    23 August 2005
    #12
    Ich hab mit meiner Freundin ne feste Zeit am abend, zu der wir jeden Tag telefonieren. Dadurch kann man wenigstens teilweise am Leben des anderen teilnehmen und es ist toll, zumindest ihre Stimme zu hören.
     
  • Terrorzwerg
    0
    23 August 2005
    #13
    mein freund und ich wohnen 45okm auseinander und sind seit mehr als 8monaten total glücklich zusammen! wir telefonieren täglich 10-12std... das telefon läuft nachts laut gestellt und liegt neben dem kopfkissen oder unter dem ohr, so hört man den atem oder auch manchmal das schnarchen des anderen :zwinker: ich sag nur tiscali surf&phone! Telefon-Flatrate kann ich nur empfehlen
     
  • dirty_beast
    0
    23 August 2005
    #14
    Ich hab seit 2 Jahren eine Fernbeziehung 200 km auseinander.
    Das schlimme ist das immer wieder getrennt werden das sich dan immer alles auf eine kurze Zeitspanne des Zusammenseins konzentriert.
    Schlimm war es zu Beginn zu sehen wie sich andere jeden Tag sehen.
    Aber schön ist es auch ihn immer noch zu lieben und von ihm geliebt zu werden.
     
  • 0815user
    0815user (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    nicht angegeben
    24 August 2005
    #15
    ...man kanns auch übertreiben! :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste