• seti
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    103
    9
    vergeben und glücklich
    9 Dezember 2002
    #21
    also ich führ ne fernbeziehung seit einem monat. zusammen sind wir auch erst drei...
    wir telefonieren täglich, und er kommt so ziemlich jedes we zu mir hoch (ca 700km), außer wenn das geld ma knapp wird..
    wir waren schon 2 monate zusammen als er gegangen ist, um seine ausbildung anzufangen..
    es besteht eine minimale chance, dass er im nächsten lehrjahr näher zu mir versetzt wird, aber das is keine kunst, weil weiter schon bald nich mehr geht...
    richtig schluss mit fernbeziehung wäre erst in zweieinhalb jahren, weil ich abi mache (bin jetz 11te) und seine ausbildung 2,5 jahre dauert..
    ich hab keine ahnung, obs überhaupt annähernd so lange hällt, es ist schon hart, aber ich bin eigendlich ganz optimistisch...

    @SKY... also ich würd nich sagen, dass wir uns fremd sind, und wenn doch ma, dann verfliegt das nach 5 min auch gleich wieder. es is nur manchmal schwer, weils stressig werden kann, wenn man versucht die zeit möglichst gut zu nutzen und dann merkt, dass man sich mehr druck macht als nötig.
    du sagst, du meldest dich täglich bei ihm, er sich aber seltener bei dir.. machst du dir dabei gar keine gedanken wegen seinen gefühlen zu dir oder so? störts dich nich? reines inntresse...

    greeZ, seti
     
  • succubi
    Gast
    0
    9 Dezember 2002
    #22
    @SKY
    tja, das man nicht weiß wann man sich wieder sieht is sogar sehr hart... ich weiß auch nicht sicher, wann ich meinen freund dann wieder seh... *seufz*

    auch wenn ich ihn wenigstens ca. alle 3 wochen sehen könnt wär ich schon happy...
    ich sehne mich auch nach ihm... der anfang war jetzt gleich 2 monate die wir uns nicht sehen konnten/können... in 17 tagen haben wir quasi die erste hürde geschafft und sehen uns wieder für ein paar tage.
    ich denke nicht das er mir fremd sein wird... vielleicht die ersten 10 minuten ein bisschen, aber auch das kann ich nicht mit sicherheit sagen. immerhin sind wir auch wie ich da zu ihm geflogen bin ziemlich schnell warm geworden miteinander und haben gleich geplaudert als würden wir jeden tag zusammensitzen und plaudern. (naja, haben wir ja auch... aber eben nur über den chat... *g*)

    telefonieren tun wir nicht so oft... wenn dann ruft er mich an - und da freu ich mich immer wie ein schneekönig. :smile: ich hab nämlich leider nicht das geld und die möglichkeiten einfach so mal nach malta zu telefonieren, sonst würd ich es mit sicherheit machen. *smile*
    aber wir sehen uns jeden tag im ICQ, das hilft schon die zeit zu überbrücken... :smile:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    9 Dezember 2002
    #23
    jaja.. icq is schon eine wunderbare erfindung.... haben wir am anfang auch gemacht.. jetze hat saint kein internet mehr, aber es geht auch so (sehen uns ja auch oft im gegensatz zu anderen hier)
     
  • HappyS!
    Gast
    0
    9 Dezember 2002
    #24
    Ich habe ober sollte jetzt besser sagen hatte eine total schöne Fernbeziehung. Es ist auch gut gegangen, aber am Samstag kam dann ein Anruf und er hat Schluß gemacht. :cry: :cry: Ich weiß noch nicht wie ich darüber hinwegkommen soll (?????), denn wir waren schon über ein Jahr zusammen und ich liebe ihn so sehr.:ratlos: :ratlos:
     
  • Dr. Mabuse
    Gast
    0
    9 Dezember 2002
    #25
    Fernbeziehungen an sich sind absolut nichts unnormales, um das direkt einmal zu sagen.
    Wenn ihr einer der jenigen seit, die nur diese Art von Beziehungen hatten bisher, dann ist dies nicht schlimm, deeeeeeen: Ich bin auch einer von denen :smile:

    Nein, mal im Ernst, ich denke das Fernbeziehungen heut zu Tage für MEnschen, welche treu, ehrlich und wirklich verliebt sind, kein Problem mehr darstellt. Natürlich würde auch ich keine Beziehung mit einer Frau eingehen, die 700km oder noch weiter von mir weg wohnt, das passt einmal nicht vom Geld her und zweitens ist sowas im Endeffekt sinnlos.
    Beziehungen die 170km weg sind, sind wirklich nicht viel, denn laut Bahn endet der Nahverkehr ja auch erst ab 140km :smile:

    Fernbeziehungen finde ich um ehrlich zu sein sogar besser als die normalen... Nun gut, man kann vielleicht jeden Tag zusammen sein, aber wenn wir mal ehrlich sind: Wer will seinen Freund oder seine Freundin schon jeden Tag sehen wenn sie 4 km von einem weg wohnt? Richtig, nur die, die eine Fernbeziehung führen... Ich wünsche mir auch meine Freundin jeden Tag sehen zu können, aber ich kann sie eben nur am Wochenende oder verlängerten Wochenenden sehen und in den Ferien, aber dafür liebe ich sie auch um so mehr weil ich sie vermisse und ich sie wieder sehen will, außerdem ist der Sex wesentlich besser, nein, mal ernsthaft und hört auf zu lachen, das ist wirklich so... man wartet erstens sehenstlich auf den Moment in dem man den Orgasmus seiner Freundin, bzw Freundes spürt und den ganzen KRam da drumme rum der ja auch Spaß macht... und wenn man ne WOche nicht hat oder zwei oder drei dann... naja... wie auch immer... mal wieder Ernst hier werden, also was ich sagen will is, dass es einfach schöner ist und wenn man merkt, dass man auf die Entfernung das mit der Freundin die man dann hat nicht schafft, dann ist es auch sinnlos mit der jemals zusammen zu ziehen, weil man eben nicht merkt, was man an ihr hat, aber wenn ne Fernbeziehung nen Jahr hält, oder zwei und man schon massig Ferien verbracht hat zusammen und man sieht, das die Freundin auch jeden Tag um einen rum sein kann, dann klappt das auch länger, und das is auch nicht schlecht zu wissen :smile:

    Naja, das ist jetzt alles aus meiner Erfahrung raus, außerdem lernt man ne Menge Leute kennen, man hat Kontakte zu vielen "nützlichen Menschen", ja, ihr wisst alle das man manche Menschen einfach ausnutzen muss, damit meine ich nicht die Freundin...
    So, und ich bin mit meiner Freundin einfach glücklich und ich bin mir da sicher das dass auch noch verdammt lange so sein wird, denn ich liebe meine Freundin und ich weiß das sie mich liebt und das diese Entfernung uns nichts aber auch gar nichts anhaben kann, denn wir handeln beide gleich und versuchen uns nicht mal an andere ranzuschmeißen, es sei denn man will den Marktwerttesten, und das auch nur wenn man zusammen inne Disse geht... wie auch immer, viel geschrieben was eh kaum einer versteht und lesen wird, aber was solls...

    Fernbeziehungen sind und bleiben gut, außerdem werden sie die Zukunft sein und mal ehrlich, wer kennt das nicht, im eigenen Dorf is nix ordentliches, also ab über Internet oder sonst wie wenn man jemanden durch Zufall meist kennenlernt, also ran an den Speck :smile:


    Dr. Mabuse
     
  • Lord Hypnos
    viele 1Satz Beiträge
    244
    101
    0
    nicht angegeben
    10 Dezember 2002
    #26
    @ Dr. Mabuse:

    ich finde es anmassend von dir eine beziehung als sinnlos zu bezeichnen, wenn man 700 km auseinander wohnt. für die, die so eine beziehung führen ist es ganz bestimmt nicht sinnlos.
     
  • succubi
    Gast
    0
    10 Dezember 2002
    #27
    muss mich lord hypnos anschließen... *tz*
    weiß jetzt nicht genau wieviele km es sind von österreich nach malta... aber es sind ne menge... und trotzdem empfind ich's keinesfalls als sinnlos.
     
  • seti
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    103
    9
    vergeben und glücklich
    10 Dezember 2002
    #28
    ja genau! *heftig nick*

    der wert eines menschen sinkt doch nicht, umso größer die entfernung wird. das is völliger schwachsinn...

    sicherlich isses schwerer, 9 stunden zu fahren als 1,5 und vielleicht sollte man sich auch sehr genau überlegen, ob es das wert ist (nicht nur die zeit, auch den seelischen stress und das geld), aber im enteffekt sind selbst 1000km immernoch genauso sinnvoll wie 100km, solange was dahinter steckt..

    PUNKT
    seti
     
  • Dr. Mabuse
    Gast
    0
    10 Dezember 2002
    #29
    700km sind nur dann sinnvoll, wenn man weiß, dass man letzt endlich vielleicht doch mal näher zusammen rückt, nämlich so, dass einer von beiden zum anderen zieht, entweder nach der Schule oder sonst wie. Okay, manche sagen jetzt, dass man mit 17 sowas nicht sagen kann, dass man mit dieser Frau sein Leben verbringen will, aber wenn man es so sieht: Wieso hat man eine Beziehung? Weil man die Frau liebt und hofft, dass es immer so schön bleibt wie es ist. Aber wenn man von vorne herrein weiß "Ach jo, das wird eh nicht für ewig sein, und ich hab hier meinen Beruf, Job und sie da unten auch, jo, dass wird nicht ewig halten" dann tut es mir leid, aber ab diesem Zeitpunkt ist es auf Lange Sicht bezogen Unsinn, diese Beziehung weiterhin zu führen, weil sie zu keinem zufriedenstellendem Ergebniss führen wird. Ne Fernbeziehung geht man ein wenn man bereit ist, zum anderen zu ziehen eines Tages, oder das man irgendwann auf jeden Fall mal zusammen wohnen wird. Es ist absolut hirnrissig eine Beziehung zu erhalten von der man ganz genau weiß, dass man mit diesem Menschen niemals glücklich wird im Sinne einer Familie. So ist das gemeint gewesen, ich werte eine Beziehung nicht ab, weil sie 700km Distanz bewältigen muss, sondern weil es Menschen gibt, die einfach von vorne herrein sagen, dass das alles nur Übung und Erfahrung sammeln fürs Leben ist, aber sowas kann man genau so gut auch zu Hause in der Umgebung machen, aber das versteht wohl eh keiner, und so leid es mir tut, aber wenn das jemand denkt und dann eine Beziehung führt, von der Entfernung "Wien - Malta" zum Beispiel (Nur ein Beispiel), dann hat der jenige für mich echt nen Schatten, sowas ist rausgeworfenes Geld, das wird dem jenigen dann auch irgendwann klar, sobald die Beziehung beendet ist, von welcher Seite auch immer. So und nu könnt ihr meine Meinung weiterhin auseinander nehmen, ist mir ja eigentlich auch egal :smile:

    Dr. Mabuse
     
  • User 133
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 Dezember 2002
    #30
    Hallo!
    Ich bin mit meinem Freund jetzt 'n 3/4 Jahr zusammen. Wie haben uns kennen gelernt, als er mal einen Kumpel in meiner Heimatstadt besucht hat. Wir hatten dann ein halbes Jahr recht viel Kontakt per ICQ, wo wir uns näher kennen gelernt haben und als er dann wieder kam, sind wir gleich zusammen gekommen. Erst waren zwischen uns 700 km und jetzt (bin wegen dem Studium umgezogen) "nur" noch 400 km. Wir sehen uns eigentlich immer lange, wenn wir Ferien haben und ansonsten jedes zweite WE. Es ist nicht einfach und nicht gerade sehr angenehm, aber mit Hilfe der Liebe steht man alles durch :smile:
     
  • sheep
    Gast
    0
    11 Dezember 2002
    #31
    oh schön das soviele geantwortet haben :smile:
    hätt ich nicht gedachtmein beileid an die leute die ihren schatz nur 4 mal im jahr sehen oder so selten halt
    das würd ich nicht aushalten...ich sehe meinen schatz fast jedes we zum glück sonst würd ich vor sehnsucht sterben *g*
     
  • amber6
    Gast
    0
    22 Dezember 2002
    #32
    fernbeziehung

    ich führe seit juli eine fernbeziehung. zwischen uns liegen 450 km, manchmal erscheinen sie aber wie tausende.

    mein hase und ich sehen uns fast jedes wochenende. und das ist auch gut so, denn länger halt ichs ohne ihn nicht aus. andererseits werden freundschaften, die sonst am wochenende gepflegt wurden, reichlich vernachlässigt. hab mir mal geschworen, meine freunde niemals wieder zu vernachlässigen, aber auf die distanz gehts nicht anders. nun ja bin trotzdem unendlich glücklich. sooo glücklich, dass ich anfang des jahres, wenn alles so klappt wie ich mir das wünsche, zu ihm ziehen. das ist ein wahnsinnig großer schritt für mich. lasse hier alles stehen und liegen um bei ihm zu sein und die angst davor, dass es dennoch nicht klappt, ist riesig. aber das ist wohl ein risiko, was ich eingehen muss... oder wie sehr ihr das???

    lieben gruß
    anja
     
  • Watteseelchen
    0
    22 Dezember 2002
    #33
    Ich führe seit 17 Monaten seine Fernbiehung,
    wir liegen 450km auseinander.
    Es hat echt Vor- und Nachteile.
    Früher haben wir uns einmal im Monat und in den Ferien gesehen, nun sehen wir uns alle zwei Wochen an den Wochenenden und in den Ferien.
    Es ist auf jeden Fall gut, dass man sich nicht immer auf der Pelle rückt, und so freut man sich immer viel mehr den andren zu sehen, und weiß ihn vielleicht mehr zu schätzen!
    Leider ist in manchen Phasen, wo man einfach jmd brauch keiner zum Anlehnen da. :frown:
    Und außerdem ist die Deutsche Bahn nun noch teurer geworden :angryfire :angryfire und als arme Schüler ist das für uns echt beschissen, rrrrrr! Trotz Bahncard!!
    Mal ein Vergleich:
    Vor der Preisreform: hin und zurück 70€
    Nach der Preisreform: hin und zurück 80€
    (beides mit Bahncard)

    Echt ätzend! :flennen:


    Aber n Kumpel von mir geht's noch schlimmer:
    er hat ne Freundin in Amerika, und sieht sie, wenn überhaupt (!) nur alle Vierteljahre.... und hat sie doch soooooo lieb :cry:
     
  • MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.119
    173
    2
    nicht angegeben
    23 Dezember 2002
    #34
    ich führe auch eine Fernbeziehung, wobei mir unsere 180km im gegensatz zu manchen zahlen hier doch noch richtig wenig erscheinen.. aber ohne Auto und als Schüler und bei immer teurer (!) werdenen BahnTickets ist auch das viel :-(
    naja, wir sehen uns im schnitt alle 2-3 wochen.. für ein Wochenende, in den Ferien (auch dank FerienTicket) öfter.
    Naja, wie lange wir zusammen sind, ist schwer zu sagen *g* also es waren insgesamt ohne pausen so etwa 14 Monate, dann war ne längere Pause, und jetzt sinds schon wieder fast 2 Monate.
    Warum es bei uns so ein hin&her gab, lag teilweise auch an der Entfernung, allerdings waren es hauptsächlich andere Gründe.
    Meiner Meinung nach kann eine Fernbeziehung nur dann klappen, wenn man zuerst einmal dem anderen auch mehr oder weniger vertraut und wenn man sich seiner gefühle auch sicher ist. Ist es nur so ein "bisschen was", kommt vllt oft das gefühl auch, das ist es nicht, hier laufen eh andere kerle rum etc.
    Es ist natürlich nicht leicht, den anderen immer für lange zeit gehen zu lassen, ständige Sehnsucht, die durch telefonieren/chatten natürlich nur begrenzt "auszutreiben" ist..
    tja, aber wenn der kerl DER kerl ist, dann nimmt das alles in kauf ;-)
    (irgendwie hab ich grad murks geschrieben.. aber egal :smile:)

    naja, ich wollte allen die auch ne Beziehung auf Distanz führen viel Glück wünschen dass es auch noch weiter gut klappt..

    EDIT: wo ich grad die netten Bahn-Beispiele sehe..:
    auf unserer Strecke wurde der IR gestrichen.. jetzt darf man mit IC oder sogar ICE an Kuhdörfern *g* wie Soest und Lippstadt vorbeifahren & halten..
    wir haben vorher 23€ bezahlt, jetzt wirds 22,20€ (RE, geht am WE nur mit umsteigen.....), 27 oder 30€ kosten.. alles mit alter 50% Bahncard, die bei mir glücklicherweise noch ein halbes jahr gilt.. was danach kommt -- auweia..
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten