Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • 28 Januar 2006
    #1

    Fernfühlen

    deine fernen Feinfühligkeiten gleiten
    blitzflink minimal verzögert durch die Leitung
    sind für andere nur Cash&Bargeld
    ausgerechnet abgerechnet in Telefoneinheiten
    während in unserer Telewortewelt
    feine Fernfühligkeiten
    Ohrmuscheln fernkuschelnd mit streichelweichen Stimmen streifen

    Wir telefolieben zwischen Tequila und sunrise
    Überschütten mit Küssen jeden quadratminimillimeter am Trommelfell bis zum sunset,
    sehnen uns zwischen Her- und Hinreise
    überbrücken Distanzen maxikilometerweise
    überall mit Überschall-
    geschwindigkeit
    finden schwingend die Stimmen
    stimmungsvoll zueinander
    wie sonst die Lippen

    Wir haben Fernweh.
    zwischen gemeinsamen Genussatemzügen und Vermissensstresskippen
    rauchen , brauchen wir Kuschelsex
    bis zum deutschen Tele-COMmen


    (zueinander)
     
  • User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    28 Januar 2006
    #2
    Oooch, das is süß! :smile:
    Zum Glück is meine Fernbeziehungszeit Geschichte...
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    28 Januar 2006
    #3
    Ist aber mal richtig cool und in die heutige Zeit passend.
     
  • 28 Januar 2006
    #4
    ich weiß nicht so richtig, was ich davon halten soll - einerseits ist es rein sprachlich beurteilt ganz gelungen, also mir gefällt die Rhetorik jedenfalls. Andererseits ist das ganze ein Versehen - ich wollte eigentlich etwas über Kommunikationsstörungen schreiben, was mir nur minderwertig gelungen ist.
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    28 Januar 2006
    #5
    Jetzt mach den Thread doch nicht mit deiner unbefriedigten Bewertungssucht kaputt...
     
  • 28 Januar 2006
    #6
    wie meinen?
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    28 Januar 2006
    #7
    Gedicht einfach so stehen lassen. Keine lange Diskussion um Rhetorik und Inhalt. So machst du es nur kaputt.
     
  • 29 Januar 2006
    #8
    Poesie ist die höchste Form des Sprachgebrauches.
    Es lohnt sich durchaus, mehr als einen ersten Eindruck davon zu nehmen.
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    29 Januar 2006
    #9
    Du sprichst total an mir vorbei. Jemand der deinen Text liest, kennt nicht deine Ursprungsintention, sondern liest das, was am Ende rausgekommen ist.

    Man kann das nun gerne zerpflücken, so kämen aber alle letztendlich auf deine eigenen Zweifel und müssten drüber nachdenken was sie davon halten sollen.

    Und das macht es kaputt!
     
  • User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    29 Januar 2006
    #10
    Ich hab es schon in der Schule gehasst, Gedichte zu analysieren und immer überall ne tolle Bedeutung reinpacken zu müssen, deshalb werd ich das bei deinem schon garnicht machen :kopfschue - ich find es einfach nur hübsch.
     
  • 29 Januar 2006
    #11
    neinnein, so war das nicht gemeint.
    Ich meine, Gedichte, die man einfach nur hübsch findet, von denen bekommt man erst beim zweiten Lesen den wirklichen Eindruck.
    Also, wo man beim ersten Lesen denkt "wie schön" da denkt man beim zweiten Lesen entweder "Boah, das ist ECHT gut!" oder man denkt dann "hm, zweites Mal lesen hätte nicht sein müssen. So toll ists auch nicht."
     
  • User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    29 Januar 2006
    #12
    Auch nach dem zweiten Lesen find ichs noch genauso hübsch wie nach dem ersten. *g* Vor allem sehr rafinierte Wortwahl. :smile:
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    29 Januar 2006
    #13
    ich würd auch lieber nicht eigene gedichte analysieren - ggf. lass andere bewerten, wozu du mit deiner signatur ja aufforderst, aber eigene texte zu rezensieren find ich seltsam.

    schön, wenn du die rhetorik gelungen findest, schade, wenn du deine intention nicht gut umgesetzt findest - aber ich finde, der autor behält sein eigenes urteil zu seinem text besser für sich. das darfst du natürlich gern anders sehen :zwinker:.

    "poesie ist, was du draus machst" - du = leser. kunst hat einen "urheber", ob maler oder schreiber oder komponist, und es hat die "wahrnehmer"/empfänger. was genau die - in diesem fall - leser von deinem text empfangen, ist recht subjektiv.

    klar kann man wie in einer schreibwerkstatt auch analysieren und ggf. daraufhin neue ansätze für neue texte finden, aber stehenlassen und wirkenlassen find ich in diesem rahmen hier besser. du kannst die ursprüngliche intention ja auch neu ausdrücken, ohne das obige gedicht "negativ" zu werten. ggf. ist es eine skizze...

    mir ist dein gedicht ein bisschen zu überfrachtet, wobei ich grundsätzlich wortspiele mag. außerdem ist es wohl auch nicht mein thema. es ist modern, aber es spricht mich nicht wirklich an.
     
  • birdie
    birdie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.938
    121
    0
    vergeben und glücklich
    29 Januar 2006
    #14
    hmmm....
    irgendwie kommt mir dieses gedicht seeehr bekannt vor und ich habs erst vor kurzem gelesen....:kopfschue
     
  • User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    103
    6
    nicht angegeben
    29 Januar 2006
    #15
    Klingt fast wie "Teleliebe" von Bastian Böttcher :smile: Aber trotzdem sehr schön
     
  • User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    29 Januar 2006
    #16
    Jetzt wo dus sagst... darkbluesmile hat das Gedicht in ihrem Blog! (hab grad mal nach ner Zeile gegooglet) :angryfire

    e// Link geändert.
     
  • birdie
    birdie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.938
    121
    0
    vergeben und glücklich
    29 Januar 2006
    #17
    Ja, genau das habe ich gemeint....
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    29 Januar 2006
    #18
    Und damit klärt sich auch der Name Pseudoliteratin!
     
  • 29 Januar 2006
    #19
    Hm ja, und wenn man nochmal genauer nachliest, dann merkt man, dass meine Sprache der von darkbluesmile ziemlich gleicht, dass ich am eichen Tag geboren wurde und ganz bewusst kein Profilbild hab, weil ich sonst behaupten müsste, ich sei meien eigene Zwillingsschwester :tongue: .
    Hab mich schon gewundert, dass ihr so lang gebraucht habt....


    @langerJan:
    Das war ja, was mich daran so amüsierte. Mein Geschreibsel ist zwei Jahre alt.
     
  • User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    29 Januar 2006
    #20
    Ok, hab mich schon gewundert. ^^ Hättst ja ruhig mal sagen können! :tongue:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste