Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • iris
    Gast
    0
    26 November 2003
    #1

    fibroadenom

    Hallo!!

    Ich habe seit bald 18 Monaten ein Fibroadenom. Es ist ziemlich unangenehm und ca. 2 cm gross. Bereits habe ich eine Ultraschall Untersuchung hinter mir. Alle verharmlosen dieses Thema. Mir geht es jedoch an die Psyche. Beschäftige mich dauernd. Der Knote stört bei Zärtlichkeiten mit meinem Schatz, kann also auch dann nicht abschalten. Ausserdem spannt und schmerzt die Brust mehr als üblich. Was kann ich gegen diese Schmerzen tun? Und wer hat ähnliches erlebt betr. Psyche? Ich will auch abschalten können, das Leben geniessen. Wäre froh, wenn irgendjemand da draussen auf meinen Beitrag antwortet.... Ich bin verzweifelt, helft mir.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Fibroadenom (an Mädels)
  • Carnage80
    Carnage80 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    315
    101
    0
    nicht angegeben
    26 November 2003
    #2
    Naja, wie soll man dir da helfen?
    Normalerweise entfernt man diese Knoten, um keine Risken zu einer weiteren entartung einzugehen, gerade, wenn du dadurch schmerzen hast!
    Ansonsten kann ich dir nur sagen: Sei froh, dass es "nur" ein Fibroadenom ist, und nichts bösartiges, dann hättest du nämlich ganz andere Probleme.
     
  • Miezerl
    Gast
    0
    26 November 2003
    #3
    Bitte nicht immer den kompletten Ausgangstext kopieren ... Danke! Juvia

    auch wenn ich nicht in deiner Situation bin und nur schwer jemanden in so ner situation helfen kann versuchs ich..Ich weiß nicht wieviell freie Zeit dir am tag so übrig bleibt aber mach alle die Dinge die dir gut tun nimm ein schönes heißes bad enstpann dich triff dich mit deinem freund oder freunde alles dinge die einen selbst gut tun wenn du weißt du hast Schmerzen mute dir nix mit stress zu solange bis der knoten enfernt wurde.Kann verstehen das du verunsichert bist und angst hast ginge mir an deiner Stelle genauso deswegen find ich so ne Aussage sei froh das es nix bösartiges ist ein bissi lieblos sorry das soll wirklich kein Angriff gegen meinen Vorredner sein aber solang man noch nie selbst in so ner Situation war lässts sich immer leicht reden wie a la nimms doch easy :engel:
     
  • Yana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.592
    121
    0
    vergeben und glücklich
    26 November 2003
    #4
    Lass es dir auf jedenfall entfernen! Ich hab dasselbe hinter mir und im nachhinein kann ich sagen, dass ich viel zu lange mit dem entfernen gewartet hab! Solche Verhärtungen in der Brust belasten doch auf die Dauer sehr. Das ist eine kleine OP und echt nicht schlimm.
     
  • Yana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.592
    121
    0
    vergeben und glücklich
    27 November 2003
    #5
    Edit:

    Soo, du hast Post!
     
  • sweetlolly
    Gast
    0
    4 Dezember 2003
    #6
    18 monate is ne ganz schön lange zeit ~prsut~ ich hatte 2 stück ind er zeit die entfernt werden mussten, da sie schmerzhaft und gross waren noch kan ich nicht sagen das ich zufrieden bin und mich gehen lassen kann angst und unwohl sein ist immer noch da und ich denke das wird noch eine ganze zeit bleiben vom optischen her ist keine einschränung nur vom kopf ...........halt weil es nach dem ersten mal wieder gekommen ist ...deswegen habe ich jetzt die hoffnung aufgegeben es jemals los zu werden.....meine zweite op liegt jetzt grade einen monat zurück ~seufz~ .....aber hoffnung ist noch nicht ganz aufgegeben, das er jemals verschwindet ...ich würde dir nur raten in entfernen zu lassen wenn er schmerzhaft ist ... ansonsten belass es dabei ....
    nani
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste