Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Planet-kid
    Sorgt für Gesprächsstoff
    124
    43
    2
    vergeben und glücklich
    2 Januar 2010
    #1

    Finde keine Lehrstelle

    Schönen guten abend Jungs & Mädels. :zwinker:

    Ich mag dieses Thema nicht besonderst, aber es muss mal schließlich auch sein, ich frage euch mal um rat.
    Um euch mal einen kleinen einblick geben zu können erzähl ich euch mal was so alles passiert ist:

    03.07.2009 Machte ich meinen Haupschulabschluss im 3,5 Schnitt.
    Dazu muss ich sagen binn ich recht gut in der schule gewesen (obwohl ich faul war)
    Doch dann kamen die abschlussprüfungen, ich hatte stress in der Beziehung & stress mit meinem eltern,
    heißt soviel wie ich bin voll abgekakkt -.-
    vorher:
    Mathe 5 (war noch nie gut darin) ----> nacher: 5
    Deutsch 3 .------> nachher: 3
    English 3 ------> nachher: 4
    2. Projektprüfung leider auch 4

    Das heißt voll abgeschissen.
    Nun schreib ich schon viele Bewebungen (48stk) aber ich kann nie nachvollziehen woher die absagen kommen ist es wegen den noten? (möglish)
    oder ist es weil ich in Praktiken so viel verschiedene sachen ausprobiert habe?
    Meist steht nur drin, das sie mich nicht berügsichtigen können :schuettel:

    Könnt ihr mir mal ein paa tipps geben?!
    Einen berufsberater hab ich auch schon doch der kann mir auch nicht gerad viel helfen,
    er meint ich schreib meine bewebungen sehr gut. Aber meine noten sind hald voll fürn arsch.

    Könnt ihr mir tipps geben?
    oder anzeigen schiken?
     
  • jenni
    Benutzer gesperrt
    46
    0
    1
    nicht angegeben
    2 Januar 2010
    #2
    noch einer mit ausbildungs- oder studiumproblemen...ich schreib ja auch immer sehr schnell, deshalb auch oft mit fehlern, aber das ist ja hier auch egal. aber wenn deine bewerbungen so viele fehler enthalten, wie dein posting, würd ich eher das mal verbessern (sorry). ich weiß es nicht, ob 48 bewerbungen so wahnsinnig viel sind, ich hab nur erfahrungswerte nach dem studium. und da sind 50 bewerbungen in der industrie bei mir und meinen freundinnen aus dem studium völlig normal, noten hin oder her.
     
  • User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.551
    148
    172
    vergeben und glücklich
    2 Januar 2010
    #3
    Wo bzw. für welchen Beruf bewirbst du dich denn?
    Vielleicht kannst du jetzt auch nochmal gezielt Praktika machen?
    Hat jemand deine Bewerbungen durchgelesen und korrigiert? Denn solche Schreibfehler wie in diesem Text hier solltest du da definitiv nicht machen.

    Ansonsten haben sich deine Noten doch im Abschluss kaum verändert. Oder versteh ich das falsch?
     
  • Amalia
    Amalia (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    122
    43
    11
    in einer Beziehung
    2 Januar 2010
    #4
    Wie sieht es mit der Rechtschreibung aus? Hier hast du ja auch ein paar Fehler gemacht - machst du die in Bewerbungen auch?

    Ansonsten: Nicht aufgeben.

    In meinem Freundeskreis haben die meisten einfach längere Praktika in Betrieben gemacht, wo sie auch Interesse an einer Lehrstelle hatten und wurden mit der Zeit dann als Lehrling aufgenommen.

    Vielleicht auch noch weiter außerorts mal gucken und nicht nur in der Heimatregion?
     
  • User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.103
    168
    441
    nicht angegeben
    2 Januar 2010
    #5
    Worauf bewirbst du dich überhaupt? Anonymisier mal alles was geht und hau hier ne exemplarische Bewerbung rein, vielleicht kann man dir da noch Tipps geben?
    Ansonsten: Wieso gehst du nicht weiter zur Schule? Mit dem Schnitt hat die Welt leider wirklich nicht auf dich gewartet. Auf diese Weise könntest du einen höheren Abschluss erlangen, wodurch dein jetziger Schnitt unwichtig würde.
     
  • jenni
    Benutzer gesperrt
    46
    0
    1
    nicht angegeben
    2 Januar 2010
    #6
    @fleur: gute idee mit der exemplarischen bewerbung.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.593
    298
    1.168
    nicht angegeben
    2 Januar 2010
    #7
    Ich schließe mich an: Wofür bewirbst du dich? Desweiteren schließe ich mich der Kritik an deiner Rechtschreibung an. Wenn du so Bewerbungen schreibst, wie du hier im Forum postest, liegen die Absagen wohl auf jeden Fall unter anderem daran.

    48 Bewerbungen sind in Hinblick auf deine Noten nichts. Ich kenne Leute, die mit Realschulabschluss weit mehr geschrieben haben.
     
  • User 64981
    User 64981 (30)
    Meistens hier zu finden
    604
    148
    260
    vergeben und glücklich
    2 Januar 2010
    #8
    Ich habe ein mittelmäßiges Abitur und habe an die 80 Bewerbungen raus, bis ich dann endlich mal eine Stelle hatte...
    Also sind 48 noch lange nichts.

    Schließe mich den Fragen der anderen an!
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    3 Januar 2010
    #9
    hmm ich red jetzt mal Klartext - irgendwie hab ich das Gefühl das meine Vorschreiber die Ausmaße des Desasters nicht erfassen (?).

    Fakt ist das du "nur" einen normalen Hauptschulabschluss hast - nichtmal Quali... der Abschluss an sich ist auch noch "hundsmiserabel" (ich will dich nicht kränken aber das ist Fakt!).

    Insofern kann ich folgenden Satz von dir nicht verstehen:
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.229
    248
    683
    vergeben und glücklich
    3 Januar 2010
    #10
    Also um so viel hast dich auch nicht verschlechtert :hmm:
     
  • User 78196
    Meistens hier zu finden
    728
    128
    190
    nicht angegeben
    3 Januar 2010
    #11
    Hast dus schonmal direkt an einer Berufsschule versucht? Dort kannst du zumindest erstmal eine Ausbildung machen (falls deine Wunschrichtung angeboten wird) und wenn du dort einen guten Abschluss machst, ist der Durchschnitt deines Schulabschlusses vielleicht nicht mehr ganz so gravierend.

    Und ich schließe mich meinen Vorpostern an: 48 Bewerbungen sind ziemlich wenig. Meine Cousine hat ein 2er-Abi und musste damals an die 100 Bewerbungen schreiben, um was zu finden.
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    3 Januar 2010
    #12
    nochmal: das ist absolut nicht vergleichbar! die Threadstarterin bekommt mit ihren Bewerbungen ja nichtmal die "niedersten" Ausbildungen! Deine Cousine hatte sicher höhere Ziele und notfalls wär sicher eine "einfache, schlichte Ausbildung" möglich gewesen...
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.593
    298
    1.168
    nicht angegeben
    3 Januar 2010
    #13
    Ich denke, das ist uns allen klar. Mir war es das jedenfalls. Ich beschäftige mich auch ab und zu mit dem Thema Bewerbungen, gucke die von Freunden durch und höre entsprechend, was bei einigen so rauskam.

    Natürlich ist ein schlechter Hauptschulabschluss nicht ansatzweise mit einem mittelmäßigen Abi zu vergleichen! Ich denke, die User wollten der TS nur aufzeigen, wieviele Bewerbungen andere Leute mit besseren Qualifikationen schreiben mussten und wie wenige sie hingegen erst geschrieben hat.
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    3 Januar 2010
    #14
    trotzdem ein Vergleich von Äpfel und Birnen - alle Threadstarter mit mittelmäßigen Abi hätten sicher ohne Probleme eine "niedere Ausbildungsstelle" erhalten - aber sie haben auf ein höheres oder bestimmtes Ziel hingearbeitet - und genau das fällt halt leider bei der Threadstarterin weg. Leute mit Abi könnten zur "Not" auch studieren etc.

    Für die Threadstarterin ist eine Ausbildung fast die einzige Möglichkeit - bitte wenn man selbst hier nichtmal mehr "Abstriche" machen kann...
     
  • Zwergenfrau
    Meistens hier zu finden
    788
    128
    109
    nicht angegeben
    3 Januar 2010
    #15
    Ich glaube auch nicht, dass du mit deinem Abschluss und einer normalen Bewerbung sonderlich viel Erfolg haben wirst. Als was möchtest du dich bewerben? Kennst du jemanden, der in der Branche/dem Beruf arbeitet und dir zu einem Praktikum verhelfen kann? Längerfristig, unbezahlt? Wenn du dich engagierst, springt vielleicht ein Ausbildungsplatz bei raus.
    Ansonsten wäre es hilfreich, wenn du mal deinen Lebenslauf/Anschreiben (so anonymisiert) wie möglich einstellen würdest.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.593
    298
    1.168
    nicht angegeben
    3 Januar 2010
    #16

    Wir wissen ja noch nicht mal, auf was für Stellen sich die TS überhaupt beworben hat.

    Eine Bekannte von mir hat ebenfalls einen schlechten Hauptschulabschluss, aber relativ leicht einen Ausbildungsplatz als Systemgastronomin (heißt das so?) gefunden.

    Vielleicht hätte die TS mit einem sehr guten Anschreiben ohne Rechtschreibfehler trotzdem Chancen auf eine Ausbildung. Die Möglichkeit mit der Erweitung des Schulabschlusses sollte sie aber trotzdem bedenken. Das Problem ist halt nur, dass manche Leute es nicht schaffen, auch wenn sie gern würden.
     
  • Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    708
    113
    35
    vergeben und glücklich
    3 Januar 2010
    #17
    Off-Topic:
    @Maria, woher möchtest du denn wissen, ob die Bewerbung Rechtschreibfehler beinhaltet? Darauf gibt es auch noch keine Antwort! :zwinker:
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.593
    298
    1.168
    nicht angegeben
    3 Januar 2010
    #18
    Ich habe es nur vermutet. Wenn ein Thread zu so einem Thema mit einer schlechten Rechtschreibung beginnt, wäre das meine erste Vermutung.

    Selbst wenn die TS perfekt geschrieben hätte, würde ich trotzdem danach fragen. Ich hab' schon soviele Bewerbungen gelesen, bei denen ich dachte, es könne nicht wahr sein. Ich habe es so gelernt, dass es unendlich wichtig ist, dass eine Bewerbung keine Fehler enthält. Allerdings scheint das nicht bei allen Leuten verbreitet zu sein. Selbst wenn jemand eine schlechte Rechtschreibung hat oder Probleme mit einer gewählten Ausdrucksweise: Man könnte die Bewerbung immer noch anderen Leuten zum Korrigieren geben.
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    3 Januar 2010
    #19
    Du kannst doch gar nicht wissen bzw. beurteilen wie die Bewerbung ausschaut! Zumal ja noch ein "Berufsberater" im Spiel ist - dieser wird zwar keinen Job vermitteln können - aber ich denke mal das er die Threadstarterin nicht vollkommen im Regen stehen lässt und zumindest die Bewerbung durchschaut! (wie von der Threadstartern erwähnt) - das gehört zu seinem Beruf und hier wird er nicht so unfähig sein wie du es offenbar darstellen magst!
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.593
    298
    1.168
    nicht angegeben
    3 Januar 2010
    #20
    Man könnte den Eindruck bekommen, dein heutiges Ziel sei es, alle meine Äußerungen zu negativieren. Ich finde es aber spannend, wie du meine Äußerungen zu analysieren versuchst. Ich habe nicht geschrieben, dass ihre Bewerbung Fehler enthält. Ich habe dies lediglich vermutet. Beim Problem, dass jemand nicht einmal zu Bewerbungsgesprächen eingeladen wird, wäre das immer meine erste Vermutung.

    Ein Berufsberater guckt sich nicht jede Bewerbung einzeln an. Dafür hat er gar keine Zeit. Weißt du, ob er nicht vielleicht ein oder zwei Bewerbungen durchgesehen hat, in denen die TS sich als Fleischerin beworben hat, aber ihre Bewerbungen für die Ausbildungsstelle als Floristin nie zu Gesicht bekam? Auf einen Berufsberater allein würde ich mich bei sowas sicher nicht verlassen.

    Die TS hat sich möglicherweise in verschiedenen Berufsbereichen beworben. Entsprechend wäre ein identisches Anschreiben absolut falsch. Ein weiterer Punkt, den ein Berufsberater nicht sicher ausschließen kann.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste