Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.045
    248
    676
    Single
    13 Dezember 2002
    #1

    Früher Sex und Spätzünder

    Was meint ihr: Wie sieht das spätere Sexleben von denen aus, die schon mit 13, 14 ihr erstes Mal hatten im Verhältnis zu den "Spätzündern", die erst mit 18, 20 oder 22 zum 1. Mal...? Ist es vielleicht so, daß die "Spätzünder" das, was sie "versäumt" haben, nachholen und später mehr bzw. ausschweifenderen Sex haben? Oder ist es eher nicht so?
     
  • Würstchen
    Verbringt hier viel Zeit
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 Dezember 2002
    #2
    Hmm, ich weiß nicht so recht. Die, die natürlich früher angefangen haben, haben hinterher eine längere Erfahrung, aber inwieweit sich das frühe Alter auf die sexuelle Weiterentwicklung auswirkt, kann ich nicht sagen.

    Ich könnte höchstens sagen, dass man Sex natürlich unterschiedlich ausleben kann. Entweder man "tobt sich aus" und das schon sehr früh und sehnt sich später dann nach an einem Partner gebundenen Sex oder aber man behält dieses eher ausschweifende bei und entscheidet sich nie dazu, nur bei einem Partner zu bleiben, sondern man hat Sex wann und mit wem man will.
    Dann gibt es noch den Typ, der von Anfang an nur Sex mit einem Partner hatte und auch nur mit dem, den man liebte. Dabei glaube ich jedoch weniger, dass sich der Typ später für den ausschweifenden Weg entscheidet, es sei denn, er/sie wurde schwer enttäuscht oder kam mit der Bindung nicht zurecht.

    Ich selbst habe jetzt meine allererste Freundin und mit ihr den ersten Sex meines Lebens. Ich wünsche mir mit ihr zusammen zu bleiben und weiß für mich, dass ich nie ONS haben möchte und nur ihr treu bleiben will. Da bleiben mir vielleicht viele Erfahrungen aus, aber das akzeptiere mich und freu mich dagegen über das enge Band zwischen meiner Freundin und mir.
     
  • succubi
    Gast
    0
    13 Dezember 2002
    #3
    glaub ich net... ich denk das es wirklich völlig egal is, weil das sexuelle verlangen von mensch zu mensch verschieden is. außerdem kommt's auf die erfahrungen auch an... hat man gleich schlechte erfahrungen, geht man auch mit ner weniger positiven einstellung an die sache ran usw.

    ich war wohl dann eher ein "spätzünder", wenn ich mit 17 jahren mein erstes mal hatte... kann allerdings net sagen, dass ich da was "aufholen" wollt... ich hab halt genommen was gekommen is... :smile: wenn sich nichts ergeben hätt, dann wär's auch net tragisch gewesen.
     
  • *BlackLady*
    0
    14 Dezember 2002
    #4
    Die Anwort ist ganz einfach! Es ist bei jedem Menschen unterschiedlich, ob man jetzt mit 12 oder mit 22 zum ersten Mal Sex hatte.
     
  • Würstchen
    Verbringt hier viel Zeit
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    14 Dezember 2002
    #5
    Ich glaub ihn geht's darum wie man Sex auslebt und wie sich das verändern könnte im späteren Leben. Natürlich ist klar, dass jeder einzelne anders ist und individuelle Lust auf Sex hat.
     
  • *BlackLady*
    0
    14 Dezember 2002
    #6
    Ja, auch das ist bei jedem anders!
     
  • Würstchen
    Verbringt hier viel Zeit
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    14 Dezember 2002
    #7
    Stimmt :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste