• succubi
    Gast
    0
    6 Oktober 2003
    #41
    ich wär dagegen, aber richtig verbieten kann man dem andren schwer was. ich mein, man kann schon - aber ob es früchte trägt is die andre sache.
    ich würd aber meinem freund in jedem fall sagen, dass ich es nicht grad prickelnd find das er das machen will.

    und das hat nix damit zu tun das ich ihm net vertrau, sondern damit, dass ich eifersüchtig bin. (und eifern heisst nicht immer gleich nicht vertrauen!)
     
  • AndyyRS
    AndyyRS (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    531
    101
    0
    nicht angegeben
    6 Oktober 2003
    #42
    Dem Kerl brauchst du auch nicht vertrauen. Mit dem Argument könnte man der Freundin jeglichen Umgang verbieten.
    Es sollte einzig und allein genügen, wenn man der Partnerin vertraut. Nicht mehr und nicht weniger
     
  • kpsychoo
    kpsychoo (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    nicht angegeben
    6 Oktober 2003
    #43
    Also, ich würde meiner Freundin sagen, dass ich es scheiße finde, wenn sie mit jemandem weg geht den ich nicht kenne, aber dass sie es ruhig machen soll, wenn sie es will.
    Dann wird die Freundin schon daheim bleiben und wenn es ihr sehr wichtig ist, sie aber keinen Streit will, nimmt sie dich mit.
     
  • Carnage80
    Carnage80 (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    315
    101
    0
    nicht angegeben
    6 Oktober 2003
    #44
    ok, mag sein, dass man das so sehen kann. Allerdings würde ich mich dann fragen, wie naiv meine Freundin ist, wenn der typ all diese aktionen bringt, und sie trotz alledem dann etwas alleine mit ihm unternehmen will. Ich hätte da schon nen ziemliches problem mit. Ich meine klar, direkt verbieten würde ich es ihr nicht, und direkt schluss machen wäre auch kein thema, aber wenn die treffen regelmäßig werden würden, dann gäb es dahingehend schon zoff.
    Eigene Freunde und auch beste freunde schön und gut, aber irgendwo würde es dann schon aufhören (jedenfalls dann, wenn ich dem typen nicht trauen könnte)
     
  • ddee
    Gast
    0
    6 Oktober 2003
    #45
    hm... i finde schon, dass man ihm auch vertrauen können sollte...
    und für mich gibt es einiges was dagegen spricht...

    1. kenne ihn nicht
    2. mag ihn nicht
    3. 30jähriger, der 17jähriger sms schreibt (für mich nicht normal)
    4. finde das ganze merkwürdig :zwinker:


    sie war zum beispiel vor kurzem mit einem meiner besten freunde und gleichzeitig freund ihrer bestern freundin alleine weg.
    sollte nicht die regel werden, hatte aber kein problem damit, da ich ihm vollkommen vertrauen kann, und ihr noch viel mehr.




    nur mal so als frage an alle, die so selbstlos ihrer freundin alle wege offen legen.... wenn ihr wisst, dass es da nen typen gibt, der ganz offensichtlich alles versucht um eure freundin für sich zu gewinnen, lügen über dich erzählt und die super tolle macho drohungen per sms schickt, und deine freundin unternimmt immer und immer wieder was mit diesem typen.. findet ihr das toll oder toll ?
     
  • Liza
    Liza (35)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    6 Oktober 2003
    #46
    Sowas finde ich natürlich bescheuert. Und tzwar deshalb, weil dieser Mensch (in meinem Fall dann wohl eine andere Frau) mich immer und immer wieder runtermacht, ohne dass mein Freund etwas dagegen tut. Somit hab ich nicht direkt etwas dagegen, dass er mit irgendeiner anderen Frau weggeht, sondern bin in erster Linie sauer, weil er nicht zu mir steht, mich nicht dieser Person gegenüber verteidigt und eine gewisse Untreue zeigt - für meine Begriffe ist es Untreue, wenn jemand mich diskreditiert und mein Freund nichts dagegen tut.

    Was ich noch sagen wollte: Du hast geschrieben, dass du in deinem Umfeld keine funktionierende Beziehung kennst, in welcher der Mann auch mal mit anderen Frauen weggeht und die Frau auch mal mit anderen Männern. Ich kenne eine: Die Beziehung meiner Eltern. Sie sind seit einundzwanzig Jahren zusammen, haben mich seit neunzehn Jahren, sind seit siebzehn Jahren verheiratet. Sie haben viele gemeinsame Bekannte, aber eben auch jeder ein paar eigene Freunde - und sowohl bei meiner Mutter als auch bei meinem Vater sind die Geschlechteranteile da eigentlich ziemlich ausgeglichen. Meine Mutter trifft sich ab und zu mit einem Freund von ihr, mein Vater mit einer seiner Freundinnen. Es gab in dieser Beziehung nie Probleme - und auch ansonsten ist die Ehe meiner Eltern sehr glücklich. Ich beschönige da nichts: Meine Eltern sind tatsächlich glücklich miteinander und mit ihrem Leben.
    Somit können Beziehungen mit derartigen Freiheiten durchaus sehr gut funktionieren - mal davon abgesehen, dass meine Beziehung auch auf diese Weise funktioniert.

    Außerdem seh ich nicht ganz ein, warum man dem Kerl, mit dem die Freundin weggeht, vertrauen muss, wenn man der Freundin vertraut. Wenn was passiert, beruht das auf Gegenseitigkeit - und wenn deine Freundin nicht will, passiert auch nichts.
     
  • ddee
    Gast
    0
    6 Oktober 2003
    #47
    also meine frage war nicht konkrekt auf diesen arbeitskollegen bezogen, wollte nur mal wissen wie ihr da reagieren würdet... hab ich nämlich auch schon durchgemacht, und ist jetzt hoffentlich endlich für alle zeit vorbei. generell kann ich sagen, dass dieses und andere ereignisse in der vergangenheit an meiner jetzigen einstellung maßgebend beteiligt sind. das hat mich damals bis aufs tiefste gedemütigt, und ich möchte soetwas nie wieder durchmachen müssen, deswegen versuche ich jetzt warscheinlich auch alles was möglich ist, um ähnliches auch schon im ansatz zu verhindern. ich muss jetzt noch teilweise darüber nachdenken, ob sie damals damit aufgehört hat, weil ich es so wollte und sie mir nicht weiter weh tun wollte, oder ob sie einfach nur die streiterein satt hatte, oder ob sie es wirklich tat, weil sie verstand was sie damit angerichtet hat. vielleicht mache ich fehler, nein sogar sicher mache ich fehler, denn es gibt keine menschen ohne fehler.
    ich weiß nur dass ich soetwas nie wieder durchmachen will, und ich werde alles dafür notwendige tun um es zu verhindern. ich würde es nicht noch einmal durchstehen.

    seinem freund etwas nicht zu sagen, weil er eifersüchtig sein könnte (wie in einem post vorhin erwähnt) wäre feige und charakterlos, und würde noch dazu ohne zu lügen nur schwer möglich sein. Und eine beziehung die auf lügen basiert, passiert am besten gar nicht!


    mfg ddee
     
  • ddee
    Gast
    0
    6 Oktober 2003
    #48

    mit dem argument "wenn du es nicht willst und zulässt vertraust du mir nicht" könnte man genauso gut jedes treffen rechtfertigen
     
  • [MK]
    [MK] (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    178
    101
    0
    Single
    7 Oktober 2003
    #49
    Meine Meinung:

    Das ist dem Typ total egal, ob sie 17, 15, oder 14 is, oder vielleicht dioch 44.
    Wenn ich ne tussi angraben würd, und die net abgeneigt ist, warum sollte ich dann aufhören???
    Und wer denkt, dass er nur ne gute Freundin will, mit der er "reden" kann sollte mal aufwachen.

    Männer sind alle gleich, dass ist das gute an uns, wie sind eben leicht zu durchschauen.

    Ich kenn das auch, alle sagen: ach der will ja garnix von mir und dann landen sie doch früher oder später zusammen in irgendner kiste.

    Frauen können halt net nein sagen, weil sie die Bestätigung brauchen, dass sie auch andere haben könnte.

    Jaja ich weiß "ich bin anders"... natürlich gilt das nur für meine Erfahrungen die ich gesammelt habe...

    Wenn deine Freundin sagt, dass sie deine Aufregung net versteht hat sie in eurer Beziehung was net verstanden.
     
  • häselnussi
    0
    7 Oktober 2003
    #50
    @MK

    ich glaube du träumst....1. sind nicht alle gleich und es geht nicht allen um sex...wenn ich was von meinem arbeitskollegen wollte würde ich sicher nicht sofort mit ihm ins bett steigen...das wäre sicher nicht der erste schritt...da ich kein typ für solche dinge bin...wenn ich mit jemandem schlafe muss ich mit diesem jemanden zusammen sein!!!

    also können wir das schon einmal ganz ausschliessn. (Für mich kommt kein anderer in Frage als mein Freund)

    dann möchte ich noch sagen das da sicher nichts läuft weil er mein arbeitskollege ist...ausserdem kann ich glaube ich ziemlich gut einschätzen ob er interesse an mir hat oder nicht!!! und das hat er sicher nicht.

    ausserdem liebe ich meinen freund und würde ihn nie betrügen!!so was kommt für mich nicht in frage.

    tut mir leid das du so eine einstellung hast und glaubst das männer und frauen nicht einfach freunde sein können!!!

    doch ich habe genug männliche freunde auch wenn der kontakt seid ich mit meinem freund zusammen bin sehr gelitten hat....UND ES KANN FUNTIONIERN
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    7 Oktober 2003
    #51
    Also, ich kann es mir auch kaum vorstellen, dass dein Arbeitskollege kein Interesse an dir hat!!!

    Außerdem stimmt es wirklich, dass wir Frauen es immer austesten wollen, ob wir bei Männern 'ne Chance haben oder nicht, ABER dafür müssen wir nicht mit ihnen ins Bett steigen. Es reicht uns zu wissen, dass wir es könnten, wenn wir wollten!!!!!
    ich denke, dass es bei dir, häselnüssi in etwa so aussieht und ich denke auch, dass du treu bleiben wirst, auch wenn der Kerl aufdringlich werden wird. Ist schließlich nicht so schwer, wenn man es nur sein will... :cool1:
     
  • Carnage80
    Carnage80 (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    315
    101
    0
    nicht angegeben
    7 Oktober 2003
    #52
    tut mir leid, aber ich habe noch keine frau kennengelernt, die das begriffen haben, wenn sie es nicht wollte!! Weil, die es dann immer als "Freundschaft" auslegen, wollen/können sie es dann garnicht erkennen!!!
     
  • ddee
    Gast
    0
    7 Oktober 2003
    #53
    1. glaube ich nicht dass meine freundin dass einschätzen kann, weil wie carnage sagte, wird man es nie erkennen wenn man nicht will!

    2. das mit dem austesten ob sie könnte wenn sie wollte, kann ich jetzt schon seit langem nicht mehr feststellen.


    3. habe ich noch eine frage an mein hasi :
    wie kommst du zu der annahme dass er ganz sicher kein interesse an dir hat? gibt es irgendeinen grund das anzunehmen?
     
  • star88
    Gast
    0
    8 Oktober 2003
    #54
    Also ich hatte mal ne ähnliche Situation...
    Bin jetzt schon ein halbes Jahr mit meinem Freund zusammen und in den Sommerferien war ich für 2 Wochen im urlaub ohne ihn..
    Hab dort jemand männliches kennen gelernt und verstand mich einfach nur super mit ihm.. den rest des urlaubs hab ich fast jeden tag mit ihm verbracht, das war wohl der fehler, denn er verliebte sich in mich, doch wusste,dass ich super glücklich mit meinem freund bin, startete deshalb erst gar nicht den versuch, sich an mich ran zu machen.
    als ich dann wieder aus dem urlaub wieder kam und mich trotzdem noch zwischen durch rein freundschlaftlich mit ihm traf, war mein freund sowas von eifersüchtig,dass er ständig was zu meckern hatte...
    Ich sahs nicht ein,weil er das vertauen haben muss, dass ich ihm nicht fremd gehe, meiner meinung nach.. mittlerweile hat er ihn auch mal kennen gelernt und alles ist wieder in ordnung,weil mein freund jetzt einsah,dass er übertrieben gehandelt hatte, indem er mir anfangs nicht erlauben wollte,sich mit dem typen ausm urlaub zu treffen :zwinker:

    MFG real-angel :engel:
     
  • häselnussi
    0
    8 Oktober 2003
    #55
    ich kann mir einfach nicht vorstellen das er interesse an mir hat....er macht keine anmerkunge...aussa die eine halt...dann kommt er mir sicher nicht zu nahe (wenigstens das müsste ich ja gemerkt haben *smile*) er lässt nie komische bemerkungen los oder schreibt irgendwelche sms in denen verdächtige bemerkungen vorkommen!!!also ich finde das ist wohl beweis genug das er kein interesse an mir hat...andere jungs/männer geben doch immer irgendwelche bemerkungen von sich!!soviel habe ich schon mitbekommen.

    was das austesten angeht oder auch nur das wissen wollen ob ich könnte wenn ich wollte.....weiss nicht....ich bin es schon mein ganzes leben lang gewöhnt immer nur mit jungs befreundet zu sein weil ich mit mädchen einfach nicht wirklich was anfangen kann .) die sind zu kompliziert und anstrengend für mich :smile:)) ...drum weiss ich nicht ob das nicht bei mir ein bisserl anders ist. auf alle fälle hätte ich noch nie bemerkt das ich irgendein glücksgefühl gehabt hätte oder irgendeinen gedanken daran verschwendet hätte wenn mir ein junge mal gesagt hat das er in mich verliebt ist oder sich merklich an mich rangemacht hat. mir war das eigentlich immer echt egal und geändert hat sich auch nie was.

    ich würde auch total gern was mit meinen männlichen bekannten was machen und ich find die leute total super die auch wenn sie eine beziehung haben jeder noch so seine eigenen freunde hat und noch soviel freiheiten...aber wenn mein freund jedesmal so reagiert können wir die beziehung wohl gleich vergessen!!! und ich bin zwar furchtbar traurig das meine freundschaften so darunter leiden aber irgendwei ist mir mein freund zu wichtig!!!!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten