Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Suzie
    Gast
    0
    9 August 2001
    #81
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR> Ist jemand aus seinem Verwandtenkreis gestorben??? Vater? Mutter? Bruder? Schwester?"- JA *gutes gewissen hab*
    [/quote]
    Ja wie? Sind die alle gestorben?
    Oder nur einer oder mehrere von ihnen?

    Ist die Krankheit ansteckend?
    War er körperlich behindert?
    War er geistig behindert?
    Fühlte er sich verantwortlich für den Tod der anderen Person(en)?
    Hat er die andere(n) Person(en) angesteckt?
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    10 August 2001
    #82
    Hat er seine ganze Familie verloren? -glaubte er das?
    Hatte er den Anrufer vorher versucht anzurufen/ hat er also einen Rückruf erwartet?
    War sein Gedankengang "wenn man mich nciht anruft (oder wenn meine Familie sich nicht meldet), springe ich!"?
    Wird die Krankheit per Tropfcheninfektion übertragen?
    Hätte er die Lichtkrankheit bekommen? :cool: :grin:

    @Liza: Gelungenes Quiz! *klatschklatsch*
    So gut fragen kann ich, weil ich viel mit Kindern arbeite; die stellen vielleicht Fragen... :rolleyes:
    Da für dich jeder Anrufer ein Mensch ist: Gehörst du auch zu den Menschen, die mit Anruf-Computern sprechen? :zwinker:
     
  • Liza
    Liza (35)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    10 August 2001
    #83
    Ja wie? Sind die alle gestorben?- JA!!!

    Oder nur einer oder mehrere von ihnen?- NEIN, dementsprechend

    Ist die Krankheit ansteckend?- NEIN

    War er körperlich behindert?- NEIN

    War er geistig behindert?- NEIN

    Fühlte er sich verantwortlich für den Tod der anderen Person(en)?- NEIN

    Hat er die andere(n) Person(en) angesteckt?- NEIN

    Hat er seine ganze Familie verloren? -- JA!

    Hatte er den Anrufer vorher versucht anzurufen/ hat er also einen Rückruf erwartet?- NEIN

    War sein Gedankengang "wenn man mich nciht anruft (oder wenn meine Familie sich nicht meldet), springe ich!"?- nicht direkt...

    Wird die Krankheit per Tropfcheninfektion übertragen?- NEIN

    Hätte er die Lichtkrankheit bekommen?- NEIN
     
  • Liza
    Liza (35)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    10 August 2001
    #84
    Ja wie? Sind die alle gestorben?- JA!!!

    Oder nur einer oder mehrere von ihnen?- NEIN, dementsprechend

    Ist die Krankheit ansteckend?- NEIN

    War er körperlich behindert?- NEIN

    War er geistig behindert?- NEIN

    Fühlte er sich verantwortlich für den Tod der anderen Person(en)?- NEIN

    Hat er die andere(n) Person(en) angesteckt?- NEIN

    Hat er seine ganze Familie verloren? -- JA!

    Hatte er den Anrufer vorher versucht anzurufen/ hat er also einen Rückruf erwartet?- NEIN

    War sein Gedankengang "wenn man mich nciht anruft (oder wenn meine Familie sich nicht meldet), springe ich!"?- nicht direkt...

    Wird die Krankheit per Tropfcheninfektion übertragen?- NEIN

    Hätte er die Lichtkrankheit bekommen?- NEIN
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    10 August 2001
    #85
    Ist er der einzige, der an die Krankheit hat/ haben würde?
    Hatte seine Familie diese Krankheit?
    Ist die Krankheit die Einsamkeit? ( ach nee, ist ja keine psychische Krankheit )
    Es es eine häufige Krankheit?
    Glaubte er, dass die Krankheit erblich sei?
    Glaubte er, sich bei seiner Familie angesteckt zu haben?
    War der Mann älter als 50 Jahre?

    Glaubst du, dass Doppel-Posts uns eher auf die Lösung bringen?
     
  • eheu
    eheu (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    1
    vergeben und glücklich
    10 August 2001
    #86
    *hmmm* alle sind tot....
    Sind sie alle zu gleich gestorben? bei einem Unfall?
    Hat seine "zukünftige Erkrankung" irgendetwas mit dem Ereignis/mit dem Sprung zu tun???
    Wäre die Krankheit durch Viren/Bakterien hervorgerufen worden oder durch eine Fehlfunktion des Körpers?
    War der Anrufer ein Bekannter? Freund? Familienangehöriger (einer von denen, die noch Leben)? Unbekannter?
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    10 August 2001
    #87
    @eheu:War der Anrufer ein Bekannter? Freund? Familienangehöriger (einer von denen, die noch Leben)? Nein, es war eine tote Giraffe :grin:
    Glaubte der Mann vergiftet worden zu sein?
    - durch Essen?
    - durch ein Getränk?
    - durch sonstiges?
    Haben sich die Toten vergiftet?
    -absichtlich?
     
  • Liza
    Liza (35)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    10 August 2001
    #88
    "Ist er der einzige, der an die Krankheit hat/ haben würde?"- NEIN

    "Hatte seine Familie diese Krankheit?"- JA

    "Ist die Krankheit die Einsamkeit? ( ach nee, ist ja keine psychische Krankheit )"- genau, NEIN

    "Es es eine häufige Krankheit?"- NEIN!

    "Glaubte er, dass die Krankheit erblich sei?"- NEIN

    "Glaubte er, sich bei seiner Familie angesteckt zu haben?"- NEIN

    "War der Mann älter als 50 Jahre?"- NEIN

    "Sind sie alle zu gleich gestorben?"- definiere ZUGLEICH! Nicht genau gleichzeitig, aber alle in einem kleinen Zeitraum...

    "bei einem Unfall?"- NEIN

    "Hat seine "zukünftige Erkrankung" irgendetwas mit dem Ereignis/mit dem Sprung zu tun???"- JA- aber über ein paar Umwege...

    "Wäre die Krankheit durch Viren/Bakterien hervorgerufen worden oder durch eine Fehlfunktion des Körpers?"- keine Ja-Nein- Frage, aber ich bin mal gnädig: Weder noch...

    "War der Anrufer ein Bekannter? Freund? Familienangehöriger (einer von denen, die noch Leben)? Unbekannter?"- Es war eine tote Giraffe.
    :grin: Im Ernst: Letzterer- aber das heißt nicht, dass die übrigen unwichtig wären...

    "Glaubte der Mann vergiftet worden zu sein?-" NEIN

    "- durch Essen?
    - durch ein Getränk?
    - durch sonstiges?" Sonstiges würde stimmen, aber nicht direkt in der Definition 'vergiftet'...

    "Haben sich die Toten vergiftet?"- NEIN
    "-absichtlich? "- dementsprechend auch nicht
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    10 August 2001
    #89
    Fühle ich mich ratlos? Ja!
    Bin ich kurz vorm Wahnsinnig-werden? Nein, es ist ganz normal tote, grinsende Giraffen zu sehen, die beim Aus-dem-Fenster-springen telefonieren...©Daucus; damit Liza nich wieder klaut :grin:

    Fühlte sich der Mann geschädigt?
    Wussten die Toten, dass sie krank sind?
    War der Mann älter als 20 Jahre?
    War er jünger als 10 Jahre?
    War er älter als 30 Jahre?
    War die körperliche Verfassung des Mannes unterdurchschnittlich?
    War er unterdurchschnittlich klein? - fühlte er sich so?
    War er überdurchschnittlich groß? - fühlte er sich so?

    Bin ich wahnsinnig? Ja, denn mittlerweile sind die Giraffen rosa...
     
  • snot
    Gast
    0
    11 August 2001
    #90
    war es geplant, daß er NICHT springt, wenn das telefon läutet?
    oder hätte es sich einfach so ergeben?

    ist die ominöse krankheit eine erbkrankheit?

    war es für ihn von vorteil, sich das leben zu nehmen? (blöde frage, ich weiß...)
    war es für jemand anderen von vorteil?

    ist seine hautfarbe oder sein äußeres von bedeutung?

    ist sein beruf für die lösung relevant?

    hätte ihn theoretisch auch etwas anderes vom springen abhalten können? ein klopfen an der tür zb?

    er ist NICHT wegen seiner bevorstehenden krankheit gesprungen? aber ist er wegen dem tod seiner familie gesprungen?

    sah er seine eigene zukunft bedroht? oder eher die von anderen?

    hatte er kinder?
     
  • Liza
    Liza (35)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    11 August 2001
    #91
    Irgendwie tut ihr mir allmählich richtig leid... *g* Ich überlege schon fast, ob ich euch einen Tipp geben soll... Hm- konzentriert euch in seinem Bekanntenkreis mal nicht nur auf seine Familie! :zwinker:

    "Fühlte sich der Mann geschädigt?"- Hm- momentan wohl eher nicht...

    "Wussten die Toten, dass sie krank sind?"- Vor ihrem Tod meinst du jetzt :tongue:? JA

    "War der Mann älter als 20 Jahre?"- JA

    "War er jünger als 10 Jahre?"- NEIN

    "War er älter als 30 Jahre?"- JA, aber so wichtig ist das wirklich nicht! Dass er erwachsen war, reicht als Information eigentlich schon...

    "War die körperliche Verfassung des Mannes unterdurchschnittlich?"- JA

    "War er unterdurchschnittlich klein? - fühlte er sich so?"- Weder noch

    "War er überdurchschnittlich groß? - fühlte er sich so?"- Weder noch

    "war es geplant, daß er NICHT springt, wenn das telefon läutet?"- NEIN, war's nicht

    "oder hätte es sich einfach so ergeben?"- genau

    ist die ominöse krankheit eine erbkrankheit?- NEIN

    war es für ihn von vorteil, sich das leben zu nehmen? (blöde frage, ich weiß...)"- In seiner Situation würde ich zu JA tendieren...

    "war es für jemand anderen von vorteil?"- NEIN

    "ist seine hautfarbe oder sein äußeres von bedeutung?"- NEIN

    "ist sein beruf für die lösung relevant?"- Hm- nicht relevant für die Lösung, aber wenn irgendwer 'ne Theorie hat (zu diesem Rätsel) und dann mehr über seinen Beruf rauskriegt, wird er sich möglicherweise in seiner Theorie bestätigt sehen...

    "hätte ihn theoretisch auch etwas anderes vom springen abhalten können? ein klopfen an der tür zb?"- JA

    "er ist NICHT wegen seiner bevorstehenden krankheit gesprungen?"- NEIN

    "aber ist er wegen dem tod seiner familie gesprungen?"- TEILWEISE- d.h., es gab da auch noch andere Faktoren...

    "sah er seine eigene zukunft bedroht?"- JA

    " oder eher die von anderen?"- NEIN

    "hatte er kinder?"- NEIN


    Reib dir die Augen, Daucus, du irrst dich: Die rosa Giraffe ist grün!

    <FONT COLOR="#800080" SIZE="1">[ 11. August 2001 13:21: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von Liza ]</font>
     
  • eheu
    eheu (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    1
    vergeben und glücklich
    11 August 2001
    #92
    wir sollen uns also nicht nur auf die Familie beziehen???? Worauf dann, auf seine Freunde? Auf den/die Anrufer/in??? Auf Bekannte?
    Handelt es sich bei der Krankheit um die Liebe (einmal ganz blöd frag)?
    zu seinem Beruf: ist er im primären Sektor (Landwirtschaft) tätig? im sekundären (Industrie)? im tertiären (Dienstleistungen) ?
    Handelt es sich überheupt um einen Menschen??? (ich glaube das hatten wir schon, oder???)

    Wir werden dieses Rätsel NIEEEEEEE lösen :flennen: :flennen: :flennen: hilf uns *g* :grin:

    <FONT COLOR="#800080" SIZE="1">[ 11. August 2001 18:22: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von eheu ]</font>
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    11 August 2001
    #93
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR> Reib dir die Augen, Daucus, du irrst dich: Die rosa Giraffe ist grün! [/quote] Geh leider nicht! Dein Rätsel quält mich so sehr, dass mein rosa grün-gescheckter Hals zu lang für meine 4 Beine geworden ist.. :grin:

    Geht sein Beruf in die Richtung Medizin?
    War er überhaupt ein Akademieker?
    Hast du bei meiner Frage ( erste Frage bei deiner letzten Antwort ) das Tempus - Vergangenheit/ "fühlte" - beachtet?

    Gib uns mal nen Tipp!
     
  • snot
    Gast
    0
    11 August 2001
    #94
    war er schlafwandler? hat er geschlafen und gewandelt und das telefon hätte ihn geweckt?

    sprang er, weil seine bekannten tot waren?

    verarscht du uns? :tongue:

    welcher art waren die toten?
    -freunde?
    -familie?
    -geschäftspartner?
    -kunden?
    -geister?
    -andere schlafwandler?

    war er schon vor dem sprung verzweifelt oder erst im freien fall (á la: mist, ich hab den fallschirm vergessen!) ?

    ist die giraffe ein gestaltwandler?
     
  • Liza
    Liza (35)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    11 August 2001
    #95
    "wir sollen uns also nicht nur auf die Familie beziehen???? Worauf dann, auf seine Freunde?"- JA

    "Auf den/die Anrufer/in???"- NEIN, darüber wisst ihr bereits genug

    "Auf Bekannte?"- JA, zum Beispiel...

    "Handelt es sich bei der Krankheit um die Liebe (einmal ganz blöd frag)?"- definitiv: NEIN

    "zu seinem Beruf: ist er im primären Sektor (Landwirtschaft) tätig?"- NEIN
    "im sekundären (Industrie)?"- NEIN
    "im tertiären (Dienstleistungen) ?"- NEIN!!!

    "Handelt es sich überheupt um einen Menschen??? (ich glaube das hatten wir schon, oder???)" Stimmt, hatten wir schon- JA, er ist ein Mensch

    "Geht sein Beruf in die Richtung Medizin?"- NEIN

    "War er überhaupt ein Akademieker?"- NEIN

    "Hast du bei meiner Frage ( erste Frage bei deiner letzten Antwort ) das Tempus - Vergangenheit/ "fühlte" - beachtet?"- JA :smile:

    "war er schlafwandler?"- NEIN

    "hat er geschlafen und gewandelt und das telefon hätte ihn geweckt?"- interessante Theorie- aber NEIN

    "sprang er, weil seine bekannten tot waren?"- schwer zu beantworten. Irgendwo zwischen JA und TEILWEISE

    "verarscht du uns?"- Mist, du hast mich durchschaut... :zwinker: Ich kann nichts dafür, die Giraffe hat mich gezwungen! :tongue:

    "welcher art waren die toten? Jetzt wird's spannend...WICHTIG!!!
    -freunde?- JA
    -familie?- JA
    -geschäftspartner?- JA
    -kunden?- JA
    -geister?- Naja- NEIN :zwinker:
    -andere schlafwandler?- Die auch...!!!

    "war er schon vor dem sprung verzweifelt oder erst im freien fall (á la: mist, ich hab den fallschirm vergessen!) ?" Keine Ja- Nein- Frage, aber gut: Er war schon vorher verzweifelt. Der Höhepunkt seiner Verzweiflung war allerdings, als er fiel und dann das Telefon hörte, aber nicht mehr zurückkonnte...

    "ist die giraffe ein gestaltwandler?" NEIN, aber dafür ist sie handwerklich begabt und kann einhändig Querflöte spielen.
     
  • snot
    Gast
    0
    11 August 2001
    #96
    dachte er, er wäre der letzte mensch auf der welt und brachte sich deswegen um?

    warum nur querflöte und nicht auch klavier?
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    11 August 2001
    #97
    Die Giraffe hat das Klavier Spielen nicht gelernt, weil bei uns alle KLavierlehrer männlich sind...also was sollte ich da? :grin:

    Hielt er alle wichtigen Menschen für tot? -alle Menschen, die sich um ihn sorgen/kümmern?
    Gib uns mal einen Tipp: Wenn die Krankheit körperlich ist, aber nicht durch Sex, Blut, Speichel übertragen wird, die Krankheit nicht erblich ist und sie sich nicht vergiftet haben, was war es dann?
    Sind die toten verstrahlt?
    Ist er verstrahlt?
    War das die Todesursache?
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    11 August 2001
    #98
    Vor lauter Giraffen vergessen:

    Wurden die Menschen Opfer eines atomaren Anschlags?- einer Reaktorexplsion?
    Hat der Beruf des Mannes mit Physik zu tun?
    Arbeitete er mit radioaktiven Stoffen?
     
  • Suzie
    Gast
    0
    11 August 2001
    #99
    Fühlte er sich verantwortlich für den Tod der anderen Menschen, weil er Schuld an einem nuklearen Unfall war?
    Weil er Schuld an einem Atomkrieg war?
    Weil er eine tödliche Waffe entwickelt hat?
    Weil er ein tödliches Virus entwickelt hat?
     
  • Liza
    Liza (35)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    12 August 2001
    #100
    IHR HABT'S RAUS!!! *gratulier*

    Ich spare mir jetzt die Antworten auf die übrigen Fragen und präsentiere euch die Lösung (auf die ihr selber gekommen seid :zwinker:):

    Der Mann wohnt in einer völlig verwaisten Stadt, möglicherweise sogar in einem völlig verwaisten Land. In der Nähe seiner Stadt ist ein Atomkraftwerk in die Luft geflogen- nicht nur ein Unfall, sondern eine komplette Explosion. Alle, die er zuvor gekannt hatte, sind tot, seine Freunde, seine Familie, seine Nachbarn. Nirgendwo wohnt mehr ein Mensch, denn keiner ist am Leben, da alle früher oder später von der Strahlenkrankheit dahingerafft wurden. Nur er selber ist wie durch ein Wunder unversehrt geblieben. Früher oder später würde er die Krankheit auch bekommen, aber noch geht es ihm gut- zumindest körperlich.
    Aber er erträgt es nicht, niemanden auf der Straße zu sehen, wenn er nach draußen geht. Niemanden mehr zu kennen. Und nach und nach gewinnt er den Eindruck, dass außer ihm niemand mehr existiert. Darum will er springen, und darum springt er!
    Denn das Telefon hat zu spät geklingelt. Es hat geklingelt, als er sich schon im Fall befand. Hätte es auch nur zehn Sekunden früher geklingelt, wäre er zurückgestürzt und hätte den Hörer von der Gabel gerissen- denn dann wäre dieser Beweis, dass er nicht der einzige Mensch auf der Welt ist, rechtzeitig gekommen.

    Herzlichen Glückwunsch, ihr habt's geschafft!

    Wer beginnt die nächste Runde :zwinker:?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.