Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • desh2003
    Gast
    0
    13 Oktober 2006
    #1

    Frauen, die nichts mit dem Vorspiel anfangen können...

    Ich wollte nur mal Fragen, ob den Männern hier im Forum schon Frauen über den Weg gelaufen sind, die mit dem Vorspiel nicht so richtig was anfangen können. Man bekommt von allen aufklärungsgewillten Seiten beigebracht: Vorspiel, ganz wichtig für die Frau.
    Ok, dann hat man mit der Zeit den Dreh dafür so richtig raus und findet auch Gefallen daran. Aber irgendwann gerät man dann an eine Dame, die dafür völlig unempfänglich ist: Vorspiel, nein danke. All die kleinen und großen Schmankerl und Kniffe ziehen nicht. Nach max. 3 min kommt der Blick: "Mach eeeendlich, ich will jetzt richtig...".

    Wobei sie dann den Sex selbst wieder richtig erregend findet, also das Sexleben für sie keine reine Formsache ist.

    Normalerweise müssten sich Männer über so eine Ausnahme freuen, aber meiner Meinung nach fehlt dann das langsame (aber dafür intensive) Hochschaukeln (besonders für sie, da sie im vorhinein gar nicht so richtig in Stimmung kommen kann). Man kann sich dann Mühe geben, aber wenn sie kein Bock auf Vorspiel hat, dann kommt sie dabei auch nicht in Fahrt.

    Gibts jemanden, der da ähnliche Erfahrungen gemacht hat?
    Wenn ja, für wie häufig würdet ihr das einschätzen? (Z.B. x/10)
    Wenn ja, "fand ich gut" oder "fand ich nicht so gut"?
     
  • david24j
    david24j (38)
    Ist noch neu hier
    571
    0
    0
    nicht angegeben
    13 Oktober 2006
    #2
    Also ich hab bisher keine Frau, die auf ein Vorspiel hätte verzichten wollen.
    Ab und zu ja, aber sicherlich nicht grundsätzlich. Das wären eben Quickys.
    Ich brauche auch ein Vorspiel, weil es schon recht geil ist sich so hoch zu schaukeln. Oralsex gehört ja auch zum Vorspiel und ohne würde ich ungern ne Beziehung führen.
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    13 Oktober 2006
    #3
    Zum Großteil ist mir das sogenannte Vorspiel auch zu doof.
    Also kurz ist es schon ok, so, dass halt beide geil werden, und das geht doch recht schnell im Normalfall. Darüber hinaus dauerts mir dann zu lange. Ich mag nicht überall geküsst werden, das fängt dann mit der Zeit nur an, zu kitzeln. Oral verwöhnt werden muss ich auch nicht schon vorher so lang, ich will lieber was in mir drin haben. Und streicheln kann man sich ja auch beim Sex dann.
     
  • cooky
    cooky (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    848
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 Oktober 2006
    #4
    Es ist doch niemand immer gleich drauf, oder?
    Mal so, mal so.
    Vor allem aber bei der 2. Runde kann man sich das schenken, finde ich. :zwinker:
     
  • sonja_maus
    sonja_maus (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    265
    103
    2
    Single
    13 Oktober 2006
    #5
    Ich kann mir Sex ohne Vorspiel nicht vorstellen.:kopfschue

    Die Sache ist nur, das Vorspiel sollte nicht immer gleich aussehen.
    Und ich denke genau da liegt das problem der Männer.
    Ich denke das ist wie bei Männern, die können ja auch erst wenn er richtig hart ist loslegen. Gut dafür braucht man in der Regel nicht viel aber das ist etwas anderes:zwinker:

    Uns reicht oft auch nur der Gedanke jetzt hier Sex haben als Vorspiel aus. Die Männer müssen eben mehr auf die Situation eingehen. :engel:

    LG
    Sonja
     
  • Schäfchen
    Schäfchen (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.592
    123
    4
    Es ist kompliziert
    13 Oktober 2006
    #6
    Außer bei nem Quickie gibts eigentlich zu 99% immer ein Vorspiel.
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    13 Oktober 2006
    #7
    Ich hab das Vorspiel erst jetzt wieder für mich entdeckt, seit ich mit meinem Freund zusammen bin.

    In der Vergangenheit konnte ich eigentlich immer gut drauf verzichten bzw. wollte es nicht wirklich oft haben. Da haben sich die Sexpartner dann schon teilweise gewundert. :grin:

    Ich denke man(n) sollte sich bei Frauen einfach auf beides einstellen, da ja nun wirklich nicht jede Frau gleich ist. :zwinker:
     
  • Toffi
    Toffi (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.881
    123
    1
    vergeben und glücklich
    13 Oktober 2006
    #8
    Dito! Gerade dabei kann man doch die meisten Spielarten ausprobieren...
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.375
    898
    9.207
    Verliebt
    13 Oktober 2006
    #9
    Also grundsätzlich schon mit Vorspiel, weils einfach schön ist, sich erst so heiß zu machen.
    Wenn die Lust aber so schon sehr groß ist, darf man das schon gerne abkürzen (macht meiner auch). Notfalls fragt er mich auch, ob ich noch was brauche oder nicht.
    Ab und zu mal einfach nur übereinander herfallen, ganz spontan und ganz ohne Vorspiel hat auch was.
    Ist alles stimmungsabhängig. :smile:
     
  • Wattebausch
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    nicht angegeben
    13 Oktober 2006
    #10
    also wenn ich im vorfeld schon richtig scharf auf ihn bin, dann kann ich echt gut drauf verzichten...:drool:
     
  • koalase
    koalase (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    637
    101
    0
    Verlobt
    13 Oktober 2006
    #11
    Hehe...das erinnert mich an einen Abend vor paar Wochen:
    Ich hatte ihm signalisiert, dass ich Sex will, er fing mich langsam an zu streicheln, er streichelte und küsste und ich dachte "Weißt du eigentlich wann ich morgen früh raus muss? Will doch einfach nur ficken".
    Naja das ging noch paar Minuten so weiter bis ich lachen musste und ihm gesagt hab, was mir auf der Seele lag, er hat mich angegrinst und wir haben "gefickt".

    Am Wochenende darf er mich aber frühs gern mit einem langen Vorspiel wecken :grin:
     
  • -nubes-
    Verbringt hier viel Zeit
    384
    103
    1
    nicht angegeben
    13 Oktober 2006
    #12
    Ein MUSS ist es ja nicht bei mir, da ich auch ohne Vorspiel sehr schnell auf Touren bin :schuechte . Aber deswegen darauf verzichten, nein, ist einfach viel zu schön. Und außerdem liebe ich es hingehalten zu werden :grin:
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    13 Oktober 2006
    #13
    Ich hab' ja schon Probleme mit dem Begriff "Vorspiel", weil ich gar nicht so genau weiß, was denn da dazugehört. Es klingt immer irgendwie nach einer Pflichterfüllung, die mit dem eigentlichen Sex nichts zu tun hat.
    Irgendwelche Spielarten wie z.B. SB voreinander, mit Spielzeugen hantieren u.s.w. sind dann wohl auch Vorspiel...na ja, dann würde ich mal behaupten, dass ich dann wohl zu 75% eines habe.

    Fakt ist jedoch, dass ich nicht zu den Frauen gehöre, die ständig ein ewiges Aufheiz- und Verwöhnprogramm benötigen. Ich finde es manchmal sogar ausgesprochen kontraproduktiv, wenn er meint, dass er mich z.B. stundenlang vom Kopf bis zu den Füßen verwöhnen muss, damit ich auf Touren komme.
    Mir gefällt z.B. auch hin- und wieder, wenn er nur Teilbereiche meines Körpers ausgiebig und intensiv verwöhnt (z.B. Busen oder Füße) und dann geht es zur Sache.

    Generell würde ich aber schon meinen, dass die Männer ein Gespür besitzen, wie lange und ob überhaupt ein umfangreiches Aufheizprogramm vonnöten ist. Und wenn mir etwas nicht gefällt oder es zu lange dauert, dann sage ich es schon. Ein kleines "fick mich endlich" oder "Steck ihn rein" kostet ja nicht viel Atem...oder frau schnappt sich einfach sein bestes Stück und führt es sich selbst ein.

    Aber auf zwei Dinge verzichte ich vorher ganz ungern: Aufs Knutschen und aufs Muschilecken! :drool:
     
  • Britt
    Britt (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.666
    123
    2
    nicht angegeben
    13 Oktober 2006
    #14
    Hihi, gut beschrieben. Den Blick habe ich auch schon gelegentlich angebracht. Meistens ist es dann einfach so, dass ich schon grosse Lust und einfach "was drinhaben" will :schuechte Wenn man vor dem Treffen schon eine Runde Kopfkino hatte, kommt man auch als Frau gerne mal ohne Fummelei aus. Und manchen Frauen geht es wohl meistens so.. jeder ist eben verschieden und man kann nicht alles aus Aufklärungstexten lernen. Ich hatte allerdings auch schon den Fall, dass ich kein Vorspiel wollte, weil es bei dem Mann immer nach dem gleichen Schema ablief. Da kann man sich das auch ganz sparen.
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    13 Oktober 2006
    #15
    Ja, kenne ich. Finde es auch... hm, schlecht, denn mir gefällt ein langes Vorspiel (ja, ja, Spielkind halt ^^), und vorallem seltsam bis verstörend, denn ich kann mir nicht vorstellen, was am Vorspiel ihr nicht gefallen kann... wir haben auch schon lange und breit drüber geredet. Ergebnis: ist halt so :zwinker:
     
  • Packset
    Gast
    0
    13 Oktober 2006
    #16
    ....
     
  • desh2003
    Gast
    0
    13 Oktober 2006
    #17
    Jeder ist verschieden und mag es ein bisschen anders (ich bin schon in der Lage bei zu ausgedehnten Vorspiel stracks zum Sex überzugehen ). Solange die Sachen in einem bestimmten Rahmen sind, ist ja alles in Ordnung. Aber wenn dazwischen Welten liegen...

    Wenn aber nun vor dem Sex nichts geht* und es nicht daran liegt wie man etwas macht (man(n) schafft es durchaus sich auf jemand anderen einzustellen) sondern sie beim Vorspiel einen anguckt "Was machst du da" und es derselbe Effekt ist, als ob man sie durch Kniescheiben-Stimulation in die Nähe des Orgasmus bringen wollte, dann ist man irgendwann ein bisschen überfordert.

    Eine Ex, mit der ich mehrere Jahre zusammen war und es (kein Vorspiel) sich von Anfang bis Ende nicht geändert hat, meinte, dass sie es einfach nicht anders gewohnt war (...mein Vorgänger hatte schon so durchaus eine egozentrische Ader, der wird das Wort "Vorspiel" im Bett nicht gekannt haben). Hab mir nur gedacht: "Verbockt durch den Vorgänger..."

    * ...und im umgekehrten Fall, wenn Frauen das Gefühl haben ihren Mann nicht richtig erregen zu können, langt das für eine handfeste Sinnkrise: Bin ich ihm nicht genug? Mach ich was falsch? etc.(in etlichen Threads hier nachzulesen)

    PS.: Erstmal Sorry, dass ich hier sexuelles Trauma aufarbeite, aber ich konnt nicht anders *g*
     
  • User 15156
    User 15156 (31)
    Meistens hier zu finden
    3.421
    148
    179
    vergeben und glücklich
    13 Oktober 2006
    #18
    ich kann gut und gern häufig drauf verzichten..bin nicht so der lange vorspieltyp. schon allein weil ichs viel prickelnder finde wenns gleich zur sache geht :smile:.fehlen tut mir da nichts.
    manchmal ist vorspiel aber auch wieder ganz schön...kommt schon auch auf die stimmung an.
     
  • space
    Ist noch neu hier
    1.363
    0
    1
    nicht angegeben
    13 Oktober 2006
    #19
    DITO!


    Off-Topic:


    und gut gebrüllt, Löwe!
     
  • AndyM
    AndyM (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    432
    103
    2
    nicht angegeben
    13 Oktober 2006
    #20
    ....habe ich bisher selten kennengelernt. die meisten wünschen sich ein vorspiel, nicht immer, aber normalerweise schon
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste