Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • sOuLjA
    sOuLjA (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Januar 2006
    #61
    Das ist doch andersrum genauso, ich bin auch mit einem Mädchen befreundet und früher wenn wir mal so gechattet haben udn einer von uns beiden was wegen einer oder einem anderen erzählt hat hat mans gleich gemerkt das die eifersucht aufkam obwohl wir ja nicht zusammen waren und es bisher auch nicht waren. Hat mit der zeit aber nachgelasen
     
  • r.nuwieder
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    103
    1
    Single
    5 Januar 2006
    #62
    Ich muss mich hier auch der Meinung einiger Männer anschließen ... sowas wie eine Freundschaft zwischen Männlein und Weiblein gibt es meiner Erfahrung nach nicht.

    Ganz ehrlich muss ich gestehen, dass ich mir Freundinnen zunächst mal danach aussuche, ob sie in mein übliches "Beuteschema" passen. Vielleicht sollte mir das peinlich sein, aber unterbewußt wird da halt so eine Vorauswahl getroffen.
    Nachher kommt es dann natürlich auch auf die inneren Werte an ... aber wenn diese Vorauswahl nicht stattfinden würde, wäre ich ja mit Gott und der Welt befreundet :zwinker:

    Ergo: Freundin ist auch immer potentielle Partnerin und spätestens wenn es einmal zu der Frage ja/nein gekommen ist, ist Sense.
     
  • dream-like
    dream-like (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    377
    101
    0
    nicht angegeben
    5 Januar 2006
    #63
    liebe piratin, du scheinst mir, als würdest du hier einige worte ein wenig zu gereizt aufnehmen.

    wenn dein freund nichts dagegen hat, dass du mit deinen beiden heterosexuellen, platonischen freunden trinkend bis früh um drei uhr durch die kneipen ziehst und du deren gebrochene herzen flickst, so ist das doch super für dich. so kannst du auch ungestört auf partys gehen und lustige geschichten mit anderen netten männern erleben.
    ich als mann hätte da immer ein seltsames gefühl im bauch. kein magengeschwür, aber irgendwie unwohlsein.

    ich verrat dir was: meine langjährige freundin hatte vor mir auch viele platonische männerfreundschaften. viel ist davon aber nicht über geblieben. es ruft keiner mehr an und treffen finden auch keine mehr statt.
    manchmal hält sie mir das vor - als wenn ich daran schuld wäre. :kopfschue
    aber den schwarzen peter lass ich mir natürlich nicht zuschieben. dafür kann ich doch nix! vielmehr habe ich es ja auch eingestellt die ganzen anderen, heissen ladys am laufen zu halten. :grin:

    radl_django, ja das mit der frau die einem zur seite steht, wenn es mit der eigenen zu ende geht, das kann ich gut nachvollziehen.
    als bei mir eine schwere krisenzeit ausgebrochen war, hatte ich auch das bedürfnis mit einer anderen, reiferen frau drüber zu quatschen. einfach, um einige weiblichen irrationalen verhaltensweisen nachvollziehen zu können.
    aber wie man liest, habe ich es auch ohne eine derartige frau gut überstanden. :smile:
    es wäre da ja auch eine in frage gekommen. aber das wäre dann sicher nicht nur beim quatschen geblieben und hätte noch mehr probleme verursacht, die ich sodann ganz sicher nicht auch noch hätte gebrauchen können.

    was soll eigentlich die dritte kategorie neben "beischlaffähig" und "nicht beischlaffähig" sein? :ratlos:
    mir fällt da irgendwie nix ein: "hobbyfähig", "trinkfähig", "spassfähig", ... ?! :grin:
     
  • r.nuwieder
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    103
    1
    Single
    5 Januar 2006
    #64
    Naja, wenn sie die Herzen der Freundschaften flickt, würde ich mir da auch keine Gedanken machen.

    Um es in den Worten einer Bulemikerin auszudrücken: Ich esse nicht dort, wo ich kotze. Klingt scheisse, beinhaltet meiner Meinung nach aber viel wahrheit und erklärt wieso solche Freundschaften nicht zu Beziehungen werden.
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    5 Januar 2006
    #65
    Na klar! Wenn man wenig Selbstvertrauen hat, sich selber nich so dolle findet und sich seiner Freundin nicht sicher ist, dann hat man natürlich bei sowas Angst und Konkurrenzgefühle.

    Genau! Alles andere würde mich auch eingesperrt fühlen lassen und ich brauche alles bis auf so ne eifersüchtige Zwickklammer als Freund die mich mit ihren passiv-aggressiven Versagensängsten belästigt.

    Jeden Typen der mir bei der Wahl meiner Freundschaften Vorschriften machen würde (solange alles im züchtigen Bereich ist) würde ich gleich freundlich zur Tür geleiten.

    Gut, dass meiner so perfekt ist. :herz: Da bin ich ganz von mir aus weil ich das will treu.
     
  • wildchild
    wildchild (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    866
    101
    0
    nicht angegeben
    5 Januar 2006
    #66
    Ooooooh ja, klar :rolleyes2
    Ich bin ja selbst in mancherlei Hinsicht ziemlich idealistisch, aber
    ich bin nicht blind. Du kannst nicht leugnen, dass die Sozialisation
    eines Mannes eine andere als die der Frau ist. Daraus entstehen
    2 untschiedliche Menschen, die sich von ihrem Umgang mit ihrer
    Umwelt, ihrer Art, mir ihren Mitmenschen zu kommunizieren
    und den Schwerpunkten des Lebens im Detail grundlegend
    unterscheiden.
    Wenn Männer und Frauen ja soooo gleich sind, dann verrat'
    mir doch bitte mal, weshalb es generell nicht gerne gesehen
    wird, wenn eine Frau zu einem Männerabend mitgenommen
    wird. Und leg' das nicht als Fehler der Männer aus, schließlich
    sag' ich ja auch nicht, dass man mit Frauen keinen Spaß haben
    kann. Männer und Frauen sind eben ANDERS.

    Off-Topic:
    Tz, Dilli, du kannst hellsehen :tongue:
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.775
    298
    1.834
    Verheiratet
    5 Januar 2006
    #67
    Soviel anders nicht einfach aus dem gleichen Grund warum ein Mann bei einem Frauenabend nicht gern gesehen ist.
    Damit man, wenn man es nötig hat, über das andere Geschlecht herziehen kann
     
  • man-dy
    Verbringt hier viel Zeit
    254
    103
    1
    Single
    5 Januar 2006
    #68
    Wie heißt es so schön? "Männer und Frauen können nicht miteinander befreundet sein, es steht immer der Sex dazwischen."

    Komisch, für die meisten Frauen scheint eine freundschaftliche Beziehung zu Männern möglich zu sein, jedoch umgekehrt nicht. Haben die Männer ein Problem? :zwinker:

    Die Frage ist viell. die, wie man zu "Freunden" vom anderen Geschlecht kommt!?!?!
    Meine stammen z.B. entweder aus der Teenagerzeit, demnach sind die Fronten geklärt und neuere Freunde sind ausschließlich auf das Internet beschränkt, weil man sich eben hier viel intensiver austauscht und falls dann eben der reale Funken nicht überspringt, (falls das beabsichtigt war) dennoch bestehen. (Bei mir zumindest)

    Aber im RL kommen eben so gut wie gar keine neuen Freunde dazu, weil sehr wohl aussortiert wird: Entweder "mehr" oder "gar nix".
     
  • wildchild
    wildchild (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    866
    101
    0
    nicht angegeben
    5 Januar 2006
    #69
    Aaaaaach, so ein Unsinn. Als wenn das Lästern über das andere
    Geschlecht ein nennenswert gewichtiger Aspekt eines Männer-
    abends ist [​IMG] . NEIN ! Was einen Männerabend ausmacht,
    ist, dass man sich am Sack kratzen kann, ohne sich Gedanken
    drüber machen zu müssen. Und das mein' ich nicht nur wörtlich,
    sondern auch im übertragenden Sinn auf den Verlauf des Abends,
    dessen Inhalte und den Umgang miteinander.
    Und was das als Umkehrschluss für die Gleichheit zwischen
    Männern und Frauen zu bedeuten hat, muss ich wohl nicht weiter
    ausführen [​IMG] ...
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.775
    298
    1.834
    Verheiratet
    5 Januar 2006
    #70
    Deine Logik ist für mich nicht nachzuvollziehen.
    Also du meinst Männerabende sind was anderes als Frauenabende und deswegen ist der Unterschied zwischen den Geschlechtern groß ?
     
  • Scarlet
    Scarlet (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    103
    2
    nicht angegeben
    5 Januar 2006
    #71
    Freundschaft zwischen Männern und Frauen ist definitiv und aus Erfahrung möglich!

    Wie ist es sonst zu erklären, dass ich mit meinem Freund superglücklich zusammen bin. Ich trotzdem einen guten Freund habe und er zwei beste Freundinnen? Und das schon über Jahre.



    Liebe Grüße
    *Scarlet*
     
  • r.nuwieder
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    103
    1
    Single
    5 Januar 2006
    #72
    Ich hatte auch eine sehr gute Freundin ... das ist nach 13 Jahren (!) so richtig in die Grütze gegangen, aus oben in meinem Post genannten (üblichen) Gründen.
     
  • wildchild
    wildchild (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    866
    101
    0
    nicht angegeben
    5 Januar 2006
    #73
    Nein, um so einen Vergleich ziehen zu können, müsst' ich ja schon
    oft am eigenen Leibe erfahren haben, wie es ist, bei einem
    Frauenabend dabei zu sein, aber das widerspricht sich ja schon im
    Ansatz, weil ich halt keine Frau bin. Über Frauenabende wag' ich
    mir also kein Urteil ^.^ .
    Stattdessen bin ich von dem ominösen Männerabenden
    ausgegangen und hab' kurz angerissen, was denn so "anders"
    ist, wenn eine Meute Männer unter sich ist und eben keine
    Frau dabei ist.
    Und die Tatsache, dass mir zu dieser im Raum schwebenden
    Frage eine Antwort eingefallen ist, bildet ein Gegengewicht zu
    deiner These, dass Männer und Frauen ja so gleich - oder
    zumindest nicht großartig unterschiedlich - sind .
     
  • mahalanobis
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    101
    1
    vergeben und glücklich
    5 Januar 2006
    #74
    hab mir sagen lassen, das beim frauenabend oft über die sexpartner, ihre fähigkeiten und die ausmaße der penisse gesprochen wird. da will ich nicht dabei sein. zieh dann wahrscheinlich den kürzeren...

    @thema
    ich kann mir eine freundschaft zu einer frau, die ich sexuell anziehend finde und ich single bin, nicht vorstellen.

    hier scheinen einige wenige männer und nicht so wenige frauen andere erfahrungen zu haben. ich seh da nur zwei möglichkeiten:

    1.) die frau ist die ex. man hat sich gut getrennt und ist jetzt befreundet.

    2.) der mann ist mit der frau befreundet, weil dieser auf den richtigen zeitpunkt und den richtigen ort wartet um mit seiner festen freundin anzubandeln. zumindest hegt er die hoffnung das dieser zeitpunkt kommt. hab ich in einem anderen thread erörtert.
    deshalb entstehen ab und zu beziehungen aus langjährigen freundschaften. seltsamerweise ist meistens der mann der drängendere.

    gerade die mädels die hier schreiben, das sie selber beste freunde haben und mädels kennen die auch beste freunde haben rate ich, nicht aus allen wolken zu fallen wenn man plötzlich solo ist und der angeblich platonische freund avancen macht.
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    5 Januar 2006
    #75
    Ich finde das alles auch voll herabwürdigend.

    Ich meine, wenn ich als Mensch nicht interessant bin - wieso sollte derjenige denn dann mit mir zusammen sein wollen??? So ein Käse.
     
  • dream-like
    dream-like (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    377
    101
    0
    nicht angegeben
    5 Januar 2006
    #76
    @#66
    oh man, mädel!
    wieso bist du so verbittert und aggressiv? :ratlos:

    und was du alles wieder in die paar kleinen unwichtigen sätzchen hineininterpretierst ("wenig Selbstvertrauen.... sich selber nich so dolle findet und sich seiner Freundin nicht sicher ist :grin: ...sowas Angst und Konkurrenzgefühle.... so ne eifersüchtige Zwickklammer als Freund die mich mit ihren passiv-aggressiven Versagensängsten belästigt...")
    nicht schlecht! wirklich witzig! :grin:
    stimmt! da fällt mir ein, vor die tür wolltest du mich ja schon einmal begleiten. :grin: *keinelustjetztdenthreadzusuchen*

    da bleibt mir nur:
    die worte zu wählen, die du schon kennen solltest:

    viel glück bei der suche nach der lösung deines problems.
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    5 Januar 2006
    #77
    Ach, immer diese Zickigkeit....:schuechte Es war schon wieder stärker als ich...*seufz* *besserunggelob*

    Äherm, ich glaub ich komm im Internet allgemein arroganter rüber als "in echt"... weiß nicht woran das liegt. Vermutlich macht normalerweise meine Stimme und Mimik einiges wieder wett? Und das was witzig klingt ist muss man sich auch lachend gesagt vorstellen....hach, ich muss wohl noch mehr Smileys einsetzen....*ggg*

    Ich find halt deine Äußerungen grob mich- und frauenbeleidigend, auch wenn sie dir nicht so vorkommen. Du hast deine ganz eigene Weise, Frauen zu sehen und zu behandeln, die mir TOTAL gegen den Strich geht.

    Aber wirklich TOTAL. Die gegen alles geht,was meine Eltern mir beigebracht haben, wie mein Vater, mein Bruder, mein Freund mich behandeln, wie die Freunde meiner Freundinnen sie behandeln.

    Aber wenn du in deinem Umfeld klar kommst, dann ist es ja schön!

    Offensichtlich kommen und leben wir aus bzw. in zwei völlig verschiedenen gesellschaftlichen Sphären, oder besser Realitäten und deswegen werden wir nie einer Meinung sein, was Frauen und Männer angeht. Wollen wir uns darauf einigen?
     
  • Gotchagirl
    Gast
    0
    5 Januar 2006
    #78
    Hier nochmal meinen Beitrag den ich eben im falschen Thread geschrieben habe. :kopf-wand :kopfschue

    Also ich kann auf alle Fälle freundschaftliche Beziehungen zu Männern haben.:smile:
    Und ich habe auch ein paar sehr Gute.
    Aber wehe ich merke das da einer mehr will. [​IMG]
    Nein Danke.
    Jetzt soll niemand sagen, ich wäre nicht Beziehungsfähig.
    Ich war ja über 6 Jahre mit jemanden zusammen.
    Zur Zeit ist es aber wirklich das Letzte was ich haben möchte.
    Deswegen muß man ja nicht auf Sex verzichten.
     
  • Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.715
    0
    1
    nicht angegeben
    5 Januar 2006
    #79
    Tja ist diese Welt nicht schrecklich daß Männer sich ständig in Dich verlieben. Ehrlich, mir bricht das Herz. Wenn ein Mann kein Interesse an Dir zeigt wäre es noch schlimmer, aber das behält Frau dann wohl lieber für sich, nicht wahr ?
    Etwas weniger Arroganz und ein bißchen mehr Realitätssinn würde ich Dir sehr nahelegen. Männer sehen Frauen in erster Linie als Beute, wenn das anders wäre, wären es keine Männer. Du könntest ja auch Homosexuelle oder auf weniger Testosteron-gesteuerte Typen ausweichen, falls Dir das zusagt.
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    5 Januar 2006
    #80
    @Henk und Fireblade: Das ist ja wohl der typische männliche "Tunnelblick". Irgendwie kann man mit einem Mann entweder flirten oder gar nichts zu tun haben. Das ist echt zum :kotz: en

    @Piratin: Hab' fast sowas ähnliches erlebt. Auf 'ner Party, einen netten Typen kennengelernt, wir haben uns super unterhalten, bis die Frage kam, wo ich denn her kommen würde.
    Ich: Aus S.
    Er: Und was machst du dann hier?
    Ich: Meinen Freund besuchen.
    Er: War schön, dich kennengelernt zu haben

    und weg war er...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste