Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Erdbeere
    Gast
    0
    16 Oktober 2002
    #1

    Frauenarzt

    Ich hab morgen nen Frauenarzttermin, weil mein Schatz und ich seit Wochen vergeblich versuchen miteinander zu schlafen.
    Ich liebe ihn und will es auch wirklich und bin auch feucht genug, aber hab wahnsinnige Schmerzen, wenn er versucht, in mich einzudringen, deshalb will ich mich eben vom FA durchchecken lassen, weil ich mittlerweile glaub, dass mit meinem Jungfernhäutchen was nicht stimmt.
    Wisst ihr, was da das Problem sein kann bzw wie der FA das löst?
    Danke!
     
  • Feather
    Gast
    0
    16 Oktober 2002
    #2
    das probleme kenne ich nur zu gut, das hat dann auch nichts mehr mit "nicht feucht/entspannt genug" zu tun.
    meist hilft da ein kleiner schnitt wenn das häutchen zu dick und eng ist.
     
  • User 1539
    Sehr bekannt hier
    6.872
    173
    4
    Verheiratet
    16 Oktober 2002
    #3
    Also da du ja selbst sagst, dass du feucht genug bist und es auch willst, würd ich auch mal darauf tippen, dass es was mit dem Jungfernhäutchen zu tun hat.
    Oder schau mal >hier< vorbei .. vielleicht hat es auch was damit zu tun?
     
  • Die Kleine
    Gast
    0
    17 Oktober 2002
    #4
    @ feather:

    Kommt es echt manchmal vor, dass das Jungfernhäutchen vom Arzt durchtrennt werden muss, weil es sonst zu schmerzhaft wäre? Ich meine, ich hab da noch nie von gehört?

    Die Kleine :engel:
     
  • seti
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    103
    9
    vergeben und glücklich
    17 Oktober 2002
    #5
    also ich hatte das damals auch. habs über nen monat vergeblich versucht. bei mir wars so, dass das jungfernhäutchen zu dick war. sie meinte zu mir, wenns überhaupt normal geht, dann unter großen schmerzen.
    das beste wars bei mir, es einzuschneiden bzw das einzige was mir blieb.
    aber mach dir keinen kopf, muss nicht zwangsläufig so sein. könnt auch sein, dass sie die erst ne creme gibt, zum - wie soll ich sagen - "aufweichen" des häutchens, dasses geschmeidiger wird... wenn das nicht hilft, dann das einschneiden...

    kleiner schnitt is gut... das passiert unter vollnakose, alles andere würde man nicht aushalten, die schmerzen wären zu groß... ich will keinem angst machen, aba is so..
    allerdings merkt man davon nix. ich bin damals eingeschlafen, 5min später wieder aufgewacht und nach haus gegangen. hab mir dann gewünscht, ich hätts schon eher gemacht... kein vergleich zu den qualen bei den unzähligen versuchen manchma, du merkst ja nix...

    also ich hoff, dasses das bei dir nicht is, is immerhin n eingriff..
    und wenn doch, take it easy, is echt kein ding, hört sich schlimm an, is aba leichter als n zahnarztbesuch *g..

    viel glück, seti
     
  • Feather
    Gast
    0
    17 Oktober 2002
    #6
    ich wollte ja hier keine panik machen, aber wenn seti es schon macht.... :zwinker:

    aber eingriff und narkose hin oder her - man merkt nichts und das ergebniss ist ein lange ersehntes, nicht wahr?
     
  • seti
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    103
    9
    vergeben und glücklich
    17 Oktober 2002
    #7
    ja na klar, das stimmt... ich sag ja, is verdammt harmlos...

    ich will auch kleine panik machen, sind aba leider fakten und nur die hälfte zu erzählen is auch blöd...

    greeZ
     
  • Feather
    Gast
    0
    17 Oktober 2002
    #8
    hast auch wieder recht :smile:
     
  • *BlackLady*
    0
    19 Oktober 2002
    #9
    Ich hätte nie gedacht, dass so ein Eingriff unter Vollnarkose gemacht wird!:eek:
     
  • seti
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    103
    9
    vergeben und glücklich
    20 Oktober 2002
    #10
    doch doch.. mein FA sagte, wenn man da im vollen bewusstsein mit nem messer oder was weiß ich was rumschneidet, dan würd man vor schmerzen umkommen, darum die narkose...
    dauert ja auch nur 5 minuten..

    greeZ
     
  • Feather
    Gast
    0
    20 Oktober 2002
    #11
    naja, dass man zwingend umkommen würde wage ich zu bezweifeln (auch wenn es aus dem mund eines arztes kommt).
    meiner meinung nach ist die gefahr mehr zu verletzen wenn frau vor schmerz auch nur leicht zusammenzuckt weitaus größer.
    außerdem könnte ich mir auch keine andere art das gewede im intimbereich zu betäuben vorstellen.

    oder wäre jemandem dort ein "eisspray" lieb?
    oder eine dieser spritzen wie man es bei kleineren eingriffen zB am bein macht?
    oder die berühmte zahnarztspritze?

    das abklingen aller dieser mittel stelle ich mir mehr als unangenehm vor....
     
  • seti
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    103
    9
    vergeben und glücklich
    20 Oktober 2002
    #12
    ja stimmt schon.. entweder ganz oder gar nicht, was dazwischen gibts in dem fall wohl nid..
    und das mit der verletzungsgefahr is richtig, das hatte sie auch gesagt, hatt ich ganz vergessen..

    greeZ, seti
     
  • Hexe25
    Hexe25 (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.118
    121
    1
    in einer Beziehung
    21 Oktober 2002
    #13
    Hallo,

    ich hatte beim ersten mal unheimliche Schmerzen und habe stark geblutet. Ich bin dann zum Frauenarzt gegangen und es wurde festgstellt, dass mein Jungfernhäutchen zu dick war um es endgültig zu zerstören. Es wurde eine Betäubung gegeben und mit zwei Schnitten das J. eingeschnitten.
    Hört sich jetzt unangenehm an, aber nachdem das abgeheilt war nach einigen Wochen hatte ich damit keine Probleme mehr.

    Du bist ja noch Jungfrau im eigentlichen Sinne. Ob der Frauenarzt bei dir das J. so öffnen darf/will weiss ich natürlich nicht. Bei mir war es ja schon etwas eingerissen.

    Alles Gute
    Hexe
     
  • Feather
    Gast
    0
    21 Oktober 2002
    #14
    ja warum soll er es denn nicht dürfen/wollen?

    wozu ist er denn sonst arzt?!
     
  • seti
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    103
    9
    vergeben und glücklich
    23 Oktober 2002
    #15
    er darf, ich war damals auch noch jungfrau (bins auch heut noch *g)

    wär ja auch schwachsinn, wenn ers nicht dürft...

    greeZ
     
  • Diamant
    Gast
    0
    23 Oktober 2002
    #16
    Ich denke das war in bezug auf Glaubensfragen gemeint.
     
  • seti
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    103
    9
    vergeben und glücklich
    24 Oktober 2002
    #17
    ja klar, das war mir schon bewusst, die antwort bleibt die gleiche:

    ja, er darf!

    greeZ
     
  • Hexe25
    Hexe25 (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.118
    121
    1
    in einer Beziehung
    25 Oktober 2002
    #18
    Ob er es will/darf weiss ich nicht. Bei mir hat er es ja auch gemacht. Ich habe nur nach meinem Eingriff mit meiner Tante gesprochen und die meinte damals, dass er es vielleicht nicht gedurft hat.... Keine Ahnung, wie sie darauf kam...

    Hexe
     
  • Feather
    Gast
    0
    25 Oktober 2002
    #19
    ärzte haben nichts mit glauben zu tun, der glaube eines arztes ist bei seiner berufsausübung letztragig. er kann doch nicht einfach sagen "nö, mach ich nicht, du bist noch jungfrau" ja wann soll ers dann machen? mit häutchen bleibt man jungfrau - ohne ist das entfernen nicht mehr von nöten.

    sorry, die vorstellung regt mich irgendwie richtig auf :angryfire
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste