Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Antony5
    Antony5 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    210
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 Juli 2007
    #61
    Was willst du mir damit sagen? Es würde bestimmt langweilig werden! Naja nicht langweilig, aber nicht mehr so aufregend wie jetzt. Sex ist im zunehmenden Alter das unwichtigste Komponente einer Beziehung! Da solte Vertrauen, Harmonie und Respekt gegenüber dem Partner an oberster Stelle stehen.

    Jo, es ist einfahc nicht so wichtig, wie es sich anhört. Für einen 20-30 Jährigen vielleicht, aber später spielt es keine Rolle mehr. Da ist Kuscheln und Vertrautheit viel viel wichtiger.
    EineBzeihung aufgrund guten Sex aufzubauen wäre das verkehrteste was es gibt.

    Da sage ich nur Schwanz einpacken, Gehirn wieder einschalten! (auch überspitzt gesagt).
    Irgendwann knirscht es auch bei der schnsten Frau im Bindegewebe und auch der letzte mann bekommt ein Bäuchlein. Die erotische Anziehung lässt nunmal nach und liegt irgendwann brach.

    Und Sex ist mir wirkich nicht sooooooo wichtig.
    Oft ist es nunmal so, daß ich mich verhalte wie eine Frau mit Migräne. Ich habe einfach keine Lust darauf und bin auch sonst nicht notgeil. FAKT!

    Die kleinen Dinge...das Herz einer anderen Frau erobern. Sie Worte hören zu lassen, die ihre Augen funkeln lassen. Einfach in der Stadt mit einer andere Frau entlanglaufen, die die Welt anders sieht, wenn auch nicht, wie ich sie immer sehe. Kurz: die Abwechslung. Wenn man dann noch merkt, wie es in ihr brodelt und sie es kaum erwarten kann sich auf einen zu stürzen - was gibt es schöneres?

    Das war ja SOOOOOOO klar, warum habe ich nicht darauf gewettetn, daß sowas kommt! Ich meine damit alles nur NICHT die finanzielle Stellung der Frau...meine Güte.

    Ich meine damit: keine psychischen Dachschaden, keine Kinder an der Backe, keine traumatischen Erlebnisse durch Exmänner, keine gescheiterten Ehefrauen, keine Bindungsunfähigen Modepüppchen.

    tsssssssss!

    Jeder hat Typen, die er für eine Beziehung bevorzugt und welche, die eben nicht ERSTE Wahl sind. Darauf war es bezogen!

    Man kann doch beides Kombinieren und wie gesagt Kompromisse eingehen!

    Ja, aber vielleicht erwarte ich auch einfach zu viel. Man kann sich eben nicht immer über grundlegende Dinge unterhalten, nicht immer tiefsinnige Gespräche führen. Es müssen einfach mal normale Smalltalkgespräche über den Tag reichen. Da muss ich mir auch mal selbst an die Nase packen.

    Lust darauf nicht, nein, aber währenddessen Spass, auch wenn sie es nicht so rüberkommen lässt. Nur Schl***n stöhnen...(nicht meine Meinung - ihre! Es gehört sich einfach nicht)
    Das fasst einiges zusammen.

    Werde den Therapeuten mal drauf ansprechen und sie auch, wie sie die Zukunft sieht, ob sie mir vertrauen kann. Sie wird sagen das kommt erst mit der Zeit und sie kann es jetzt nicht sagen - KLAR!
    Aber da beißt sich die Katze wieder in den Schwanz. Möchten wir es herausfinden, müssen wir ja zsammenbleiben.

    Genau das ist der Grund, warum ich eine Trennung nicht einsehe. Sie macht wirklich alles für mich und ich WEIß sehr wohl was ich hier habe, auch wenn DU das jetzt mal überliest.

    Hätte ich nicht schon längst tschüss gesagt? Nein! Sie ist einzigartig (toll)! So eine wie sie werde ich nie wieder finden.

    Die Sache mit dem Sex finde ich auch traurig, aber das ist etwas was mit Gefühlen zu tun hat. Wie die Sache mit dem Geschenk. Es ist, wenn man einen darauf anspricht nicht mehr das gleiche wert. Ich finde es MEHR als schön, daß sie selbst die Initiative ergreifen will, aber meine Lust zeigt sich davon unbeeidruckt. Und das ist etwas was ich nicht steuern kann, auch wenn ich möchte, verstehst du?

    Ich beiße mir ja selbst in den Arsch und schäm emich dafür, daß ich darauf nicht anspringe, aber ...

    Ich sage ihr auch, daß ich es toll finde, aber es irgendwie komisch rüberkommt. Wir reden über alles! Wir sind einzigartig!
     
  • User 42447
    User 42447 (32)
    Meistens hier zu finden
    598
    128
    217
    nicht angegeben
    10 Juli 2007
    #62
    Sehr netter charakterzug.
    Über handlungen lustig machen, eine person als versager abstempeln, obwohl man nichtmal die hintergründe kennt und dahinter aber,wie du ja siehst,viel mehr stecken kann:
    Tagelanges kopf zerbrechen und auch konflikte mit der eigenen persönlichkeit.

    Wenn du dich als etwas besonderes und nicht als standard siehst, so wie auch deine freunde usw, dann sollte so eine denkweise nicht die eigene sein. Denn genau DAS ist ein pubertärer teenie charakterzug, wie du dich so schön ausdrückst.
    Nur spöttisch dinge beurteilen, ohne sie zu hinterfragen. Dinge, die nicht in deine perfekte, geordnete standard welt passen.

    Vielleicht hat er gar nicht versagt? Für ihn ist das leben vielleicht viel toller? Er fühlt sich nun befreit und kann aufgaben wieder mit ganz anderem elan erledigen? Hat neue energie, fühlt sich blendend, sein leben macht wieder spaß und einen sinn?Er wahr eirhlich zu sich selbst,ist einfach nur mit sich im reinen und glücklich?!

    Du sollst auch gar nicht schwarz oder weiß sein oder 1 oder 0 oder wie auch immer.
    Aber meistens legst du dir ja vorstellungen auf, die nur diese möglichkeit erlauben: Entweder schwarz oder weiß zu sein.

    ....Im Prinzip versuchen dir hier doch alle nur deutlich zu machen, dass du dich in einige pläne und konventionen zwingst, die dich aber tief im inneren nicht erfüllen.
    Es geht darum, dich glücklich und erfüllt zu machen. Das ist das komplizierte im leben, das zu erreichen.
    Und dir werden denkanstöße gegeben, wie du das vielleicht verwirklichen kannst.
    Es ist klar, dass du nicht in der gegend rumpoppen kannst un dann aber noch eine hast die für dich "kocht". Außer du hast ne offne beziehung :grin:
    Aber du sagtest ja, deine freiheit besteht nicht nur im rumpoppen, sondern auch darin, mal mit freunden wegzugehen, lustigen mist zu machen usw.
    Das ist zu verwirklichen..wenn du willst.

    EDIT: Nur schlampen stöhnen?!!!!
    Ja klar, hemmungsloser sex passt auch nich in eure brave welt, dafür aber wieder die multiplen orgasmen, die man natürlich ohne jede gefühlsregung einfach so bekommt, da die orgasmen ja wieder ins programm gehören..und man ohne welche zu bekommen versagt hat..aber ja nicht stöhnen, dass machen einzigartige menschen nicht,da sie ja was feineres sind oder wie?!
    Hilfe, ich hoffe das mit dem stöhnen war nicht dein ernst...
    EDIT 2: okay, ihre meinung...trotzdem trifft dann das geschrieben noch auf sie zu... :/
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    10 Juli 2007
    #63
    :jaa: Das ist leider tatsächlich so.

    Ich habe Respekt davor, wenn jemand seine Probleme erkennt und angeht. Er kann Dich unterstützen, nicht mehr und nicht weniger, aber wenn Du tatsächlich selber etwas ändern willst, kann diese Unterstützung schon enorm viel wert sein.

    Ihr habt massivste Probleme mit eurer Beziehung aber auch jeder mit sich selber. Das lässt sich nicht von heute auf morgen lösen und da können wir alle hier endlos weiterschreiben, der Groschen wird bei Dir nicht fallen. Du hast viel zu viel Angst um klar bewerten zu können.

    Du argumentierst gegen alles was hier gesagt wird. Selbst wenn jemand nur Deine eigenen Worte aufgreift, machst Du demjenigen klar, dass das völlig falsch ist. :hmm:

    Mach Dir doch lieber einfach aus dem was Du hier geschrieben hast und dem was dir vorgeschlagen wurde eine Liste. Schreib auf was Du an Deiner Beziehung und Deinem Leben optimieren willst. Nach einer Weile wirst Du ja sehen, wieviel Du in Deiner jetzigen Beziehung realisieren kannst und ob Dir das reicht.

    Das ist nur mal ein kleines Beispiel:

    Wenn Du raften gehen willst, dann geh doch raften!. Wenn Du niemanden hast der mitgehen will, dann such Dir neue Leute. Du redest von ausgefeilten Träumen, gigantischen Investitionen, Jahrzehnte in Anspruch nehmenden Plänen. (!)

    Aber Du kriegst es nicht auf die Reihe, raften zu gehen, wenn Du da Bock drauf hast. :kopfschue Das kann doch nicht sein.
     
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    113
    59
    nicht angegeben
    10 Juli 2007
    #64
    Hey antony.
    Ich greife jetzt mal andersrum an.
    Bleib mit ihr zusammen,
    schließlich bist du dir sicher dass da alles laufen wird.
    Sie hat genug Geld wie du auch und kann sich alles leisten.
    Du mußt keine Rücksicht nehmen die sie auch Luxusurlaub machen kann.
    Bitte, dann behalte sie und bleibe dabei.
    Behalte deine "sichere" Zukunft und alles.
    Sorry,
    aber auch wenn du irgendwann Kinder mit ihr hast ist die Beziehung kaputt.
    Das merken Kinder und alles, letztlich tust du keinem einen gefallen.
    So wirst du alt und freust dich über deine Sicherheit,
    nur dein Leben geht dir flöten.
    Und wenn dich deine Enkel fragen "Opa, was hast du alles so gemacht?" willst du dann nichts sagen müßen?
    Oder sagen, finanziell wie ein junger Gott ausgesehen, aber scheiß Leben?
    Wenn nicht solltest du dich trennen und mal von einigen deiner Vorstellungen lösen.
    Man kann sehr wohl nach 1-4 Jahren ein Kind zeugen.
    sei es gewollt oder ungewollt.
    Klar merkt man bei einigen Leuten, dass es einfach die Richtigen sind.
    So denke ich zumindest.
    Wie gesagt, noch bist du jung und flexibel.
    Von dem grauen Bus des Alters und der Gewohnheit kannst du noch abspringen, im Alter wird das immer schwieriger.
    Sonst bist du irgendwann mit 50 ein Mann mit grauen Haaren der in Discos geht.
    Finde ich auch vollkommen okay, aber das würde auch wieder nicht in dein Bild passen, denn das sind letztlich Versager.
    Soll ich mal ehrlich sein?
    Versager sind für mich Leute wie du, die den Arsch nicht haben ihre Sache durchzuziehen und zu machen.
    Die meinen, andere Menschen sind eh unterlegen.
    Die sich sonst was aus Status und Sachen wie Luxusurlaub machen,
    und noch nicht verstanden haben dass ein teurer Urlaub wertlos ist im Vergleich zu einem erfüllten Leben.
    Das sind für mich die wirklich armen Menschen.
    Denn ich habe oft gesehen, dass man ohne viel Geld viel erreichen kann.
    Denn Liebe und Gefühle sind es, die dich ausfüllen.
    Dein Geld ist nice to have, aber nicht alles.
    So sehe ich es.


    Gruß
     
  • Antony5
    Antony5 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    210
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 Juli 2007
    #65
    Vooooorsicht! Um etwas durchzuziehen muss ich eben erstmal wissen was ich WILL. Und wenn ich etwas durchziehe, dann wohl die Sache, daß ich HERAUSFINDEN will, was ich will, ok? Glaubst du mir macht es hier tierischen Spass die Hosen runterzulassen? Zum Therapeuten zu gehen? Bestimmt nicht!

    Wenn ich die Entscheidung dann habe, will ich sie auch so konsequent wie Möglich durchziehen.

    Wir machen keinen LUXUSurlaub. Ich gehe lieber 3x im Jahr in Urlaub und sei es die letzte Absteige, dafür erlebe ich aber mehr. Ich brauche kein Dresscode-Hotel für die möchtegern Besseren...
    SO viel Geld habe ich dann außerdem auch wieder nicht! Und es wäre es mir auch NIE NIE wert.
    Außerdem macht es mir sogar Spass in einer Jugendherberge zu schlafen oder sonstige Dinge.

    Also schätze mich und sie nicht falsch ein!

    Würde ich so denken, wie du es mir unterstellst wäre die Sache doch für mich schon klar, oder? Ich würde bei ihr bleibenund alles wäre paletti!
    Geld ist nicht alles, aber kein Geld ist nichts! ;-)

    Genau das denke ich. Ich brauche nicht viel Geld, aber ich will mir über Geld keine Gedanken machen, damit ich mich auf das wichtige im Leben konzentrieren kann!

    Emotionen, Gefühle, Spass!
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    10 Juli 2007
    #66
    Du meinst, mit über 30 spielt Sex keine Rolle mehr? Also, ich will dich ja nicht enttäuschen, aber schau dir doch mal Amateur-Porno-Seiten an... *g* Die sind nicht nur mit 20-30-Jährigen bestückt. :zwinker: Ich glaube, daß Sex ein wichtiger Bestandteil jeder Ehe/Beziehung ist, solange es eben möglich ist.

    Das heißt ja nicht, daß Kuscheln, Vertrautheit und Respekt dabei auf der Strecke bleiben. Es IST keine entweder-oder-Entscheidung, das versuche ich dir die ganze Zeit ja schon klarzumachen. Du tust immer, als gäbe es grundsätzlich nur ENTWEDER geilen, versauten, befriedigenden Sex ODER Vertrautheit und große Liebe, aber so IST es doch eben gar nicht. In DEINER Beziehung vielleicht, aber nicht grundsätzlich - es geht auch anders.

    Und du brauchst nicht darauf warten, daß dich mit 30 Sex nicht mehr interessiert. Da ist man zwar aus der Pubertät raus, scheintot ist man aber noch lange nicht.

    Wer sagt denn, daß mit schlechterem Bindegewebe und Bäuchlein gleich die erotische Anziehung weg ist? Guter Sex muß nicht mit jugendlich-perfekten Körpern ablaufen!

    Ja, das schreibst du JETZT - aber andererseits geht dir deine Affäre nicht aus dem Kopf, und mit IHR hättest du jederzeit wieder Lust. Warum? Weil der Sex da gut war.

    Und wieder sind wir beim Sex. :zwinker:

    Weißt du, es gibt aber auch noch was anderes als hochphilosophische Diskussionen, Beziehungsproblemgespräche und Smalltalk. Fakt ist: Wenn man sich was zu sagen hat, dann gibt es tausend Themen. Auch wenn man sich schon lange kennt. Meine Eltern sind seit über 25 Jahren verheiratet, und sie haben sich immer noch viel zu erzählen, und zwar nicht nur Smalltalk über ihren Alltag. Sie reden und diskutieren, über Gott und die Welt - und ihnen geht auch nach so langer Zeit immer noch nicht der Gesprächsstoff aus.

    Gewohnheit, Sicherheit, Bequemlichkeit, Abhängigkeit, Angst vor dem Unbekannten, die Augen Verschließen vor der Realität - das alles kann ich hier erkennen, aber keine Liebe.

    Ja, ihr wälzt Probleme, aber habt euch sonst nichts zu sagen. Ihr redet über alles, aber nicht über das, was WIRKLICH das Problem ist. Ihr findet keine Lösungen. Vielleicht ist es alles auch einfach schon totgeredet und es GIBT eben keine Lösung, weil ihr schlicht nicht zueinander paßt?

    Warum fängst du denn dann nicht mal mit kleinen Dingen an? Wie schon angesprochen - warum GEHST du nicht einfach raften? Mein Fall wär's auch nicht, aber wenn mein Freund drauf stehen würde, dürfte er sich gerne einer Gruppe von Interessierten anschließen und einen entsprechenden Urlaub machen.

    Ja, dir macht das alles Spaß - und ihr?

    Und nochmal die Frage: Wieso hast du dann vorher davon gesprochen, mit einer finanziell nicht so gut gestellten Frau nicht so tolle Urlaube machen zu können, wenn du da gar keine großartigen Ansprüche hast? Das klang eben nunmal nach Luxusurlaub, wie du da Frauen mit "normalsterblichem" Einkommen von vornherein als potentielle Freundinnen ausgeschlossen hast...

    Du redest ständig davon, was du bei anderen Frauen alles nicht hättest ("könnte nicht in Urlaub fahren", "könnte kein Haus bauen", "der Sex wäre irgendwann auch langweilig") - OHNE dabei zu beachten, daß das alles JETZT für dich ja auch nicht besser läuft. Du kannst auch mit deiner Freundin nicht wirklich den Urlaub machen, den du willst (mit "Kompromissen" geht das mit anderen Frauen genauso gut!), du WILLST mit ihr gar nicht zusammenziehen, weil sie dich nur kontrollieren will, und der Sex IST doch jetzt auch nicht toll bis nichtexistent. Das könnte bei einer anderen Frau doch auch nicht viel schlechter sein.

    Im Moment steht bei dir aber alles andere im Mittelpunkt. Zwänge, ein selbstgebautes Gefängnis aus selbstgesteckten Erwartungen, Geldscheffeln aus Angst vor der Zukunft, Sicherheit geht vor Gefühlen und Spaß...

    Man hat das Gefühl, du lebst jetzt schon nur für später. "Ich spare jetzt schon viel Geld an, damit ich SPÄTER mal gleich ein Haus kaufen und mir keine Gedanken machen muß", "Ich muß mir jetzt schon die passende Freundin suchen und halten, damit ich SPÄTER nicht ohne dastehe, wenn's "drauf ankommt" in Sachen Haus und Zukunftsplanung", und so setzt sich das in einem fort.

    Ich sage nicht, daß man nicht auch für die Zukunft planen und sich Gedanken machen soll, was man mit seinem Leben anstellen möchte, im Gegenteil. Aber man sollte dabei das Leben im JETZT nicht vergessen! Denn "jetzt" ist nicht weniger wert als "später". Später kann doch noch alles anders kommen - und dann hast du dein Jetzt umsonst geopfert.

    Ich verstehe schon, daß du dich momentan in einem schrecklichen Konflikt befindest. Weil du versuchst, die nächsten 20 Jahre vorauszusehen und vorauszuplanen, eine richtig-/falsch-Entscheidung für dein restliches Leben zu treffen. Und das GEHT nicht. Es kann dir keiner sagen, ob du in 20 Jahren mit deiner Freundin glücklich sein wirst.

    Das Leben besteht aus Entscheidungen - und zwar auch aus falschen, und daraus, dann das beste draus zu machen. Und manchmal ist IRGEND eine Entscheidung besser als gar keine. Entscheide doch mal nicht für die nächsten 20 Jahre, sondern für das JETZT! Was in 20 Jahren ist, kannst du dann immer noch sehen.
     
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    113
    59
    nicht angegeben
    10 Juli 2007
    #67
    Hey Antony.
    Ja,
    aber wie willst du heraus finden was du willst?
    Du schmetterst ja alle unsere Gedanken immer gut ab.
    Vielleicht könnte dir auch ein Therapeut helfen.
    Du mußt nicht krank sein um dahin zu gehen und ich finde,
    genug Probleme über die du mal reden könntest hast du.
    Verurteile nichts, was du nicht versucht hast.
    Du sprachst eben von "nicht genug Geld für Urlaub"
    Für Absteige hat fast jeder genug Geld.
    Und 3x muß auch nicht.
    Wenn man liebt macht man Kompromisse, oder du fährst halt alleine.
    Alles kein Thema denke ich.
    Und genug Geld um über Geld nicht mehr nachdenken zu können....
    Das ist ne Menge finde ich.
    Ich muß immer mal über Geld nachdenken und könnte mir nicht nen Porsche oder so leisten.
    Denn das zeugt für mich von einer Menge Geld oder dicke Hose.
    Wie gesagt,
    dir kann nun keiner mehr helfen.
    Du hast die Auswahl zwischen dem was du nun hast oder einfach mal etwas Risiko im Leben.
    Eigentlich kannst du da nur gewinnen,
    aber entscheiden mußt du.


    Gruß
     
  • Antony5
    Antony5 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    210
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 Juli 2007
    #68
    Sooo, also ich muss erstmal sagen, daß ich euch danke für euren ganzen Beiträge und wenn ich darauf antworte es nicht gegen EUCH bezigen ist, sondern ich mich eher als eine dritte Person verstehe, die alles relativiert. Ich sage nur wie man es AUCH sehen kann, aber ihr seht das immer als persönliche Konfrontation an. Ich bin ganz ehrlich dankbar für das was ihr hier schreibt und schmettere es nicht ab, sondern sauge jede Zeile in mich auf.

    Mich interessiert er ja jetzt schon nicht mehr so dolle. Ich sitze ja hier nicht um und werde notgeil und denke mir...hach, könnte mal wieder. Auf sexueller Ebene bin ich total ausgeglichen. Kommt es dazu ist es wunderbar und dann hänge ich mich auch rein, kommt es nicht dazu ist es auch ok. Wie ich schon erwähnt habe mache ich es mir nichtmal mehr selbst um Druck abzulassen...(das ist mal ECHT peinlich über sowas zu schreiben, aber sonst kapiert ihr nicht, daß mir Sex wirklich nicht so wichtig ist, auch wenn ihr das Thema ein bischen darauf gelenkt habt).

    Angst in Bezug auf das habe ich auch. Die Affaire beispielsweise hat damals u.A. mit ihrem Freund Schluss gemacht, weil es im Bett nicht mehr lief. Es war ein wichtiger Punkt, der auch dazu geführt hat. Naja, jetzt hat sie nach zig Versuchen in mir den Traumpartner diesbezüglich gefunden, aber naja...das setzt in einr Beziehung mit der Vorgeschichte einen auch unter Druck. Ich brauche es halt nicht täglich. Am Anfang vielleicht, aber ich kann auch gerne mal 2-3 Woche ohne.

    Noch so eine Sache...wieder schwarz oder weiß, 1 oder 0.

    Entweder eine sexgeile Frau, die Spass daran hat und selbst die Initiate ergreift, oder eben jemand wie meine Freundin.

    Bei meiner Freundin stehe ich nicht unter Leistungsdruck, weil sonst was in der Beziehung nicht stimmt und bei der anderen dafür umso mehr.

    Naja es gab auch andere Beiträge hier im Thread (nicht von mir) die besagten, daß die Dame auch nicht mit jemandem guten Sex haben könnte, den sie nicht sexuell anziehend finde. Darauf war es bezogen.

    So, ich glaube wenn sich ein Threadteilnehmer unsichtbar machen könnte und uns bei unseren Gesprächen beobachten würde, würde er wahrscheinlich mir von hinten auf den Kopf hauen und fragen was ich eigentlich will. Er würde die Gespräche wahrscheins ganz normal finden. Da bin ICH wohl eher das Problem, da ich zu viel erwarte. Wenn ich es genau nehme reichen mir normale Themen einfach nicht. Meine Schuld, ich nehme alles zurück. (ernst gemeint!)

    Wisst ihr, beim ersten Date lacht man noch über Dinge beim anderen, die einen im Laufe der Jahre anöden und sagt "kommt, haha, wie witzig, nerv net ;-) " - ganz normal ;-) Kennt jeder von euch.

    Wir reden auch genau über solche Trennungsgeschichten, ob wir noch zusammen passen, ob wir uns noch lieben, oder nur verliebt sind in die IDEE uns zu lieben. Aber am Ende kommen wir immer auf das gleiche Ergebnis: Wir erwarten zu viel von einer Beziehung! Wir lieben uns natürlich. Wir beide vermissen das Kribbeln, aber das kommt nunmal nicht mehr so zurück wie es am Anfang war.

    Ihr nicht, aber LUXUS braucht sie auch nicht, auf gar keine Fall.

    hey hey hey, ich schließe hier niemanden aufgrund seiner finanziellen Situation aus, ok? Das ist mir nicht wichtig! Ich sage nur das wäre so ein Punkt, an den man auch DENKEN sollte.
    Ich fahre eben gerne mal in den Urlaub und auch 2-3 Mal im Jahr und will nicht vorher erst darüber lange nachdenken und den Rechenschieber zur Hilfe nehmen, ob ich es mir leisten kann.

    Klar kann man sich das alles auch SO leisten, auch mit einem normalen Einkommen, aber ich möchte eben auch ein tolles Auto, weil es mir Spass macht und all die andere Dinge. Nicht als Statusobjekt, sondern weil sie mir Freude bereiten. Wenn ich unterwegs bin einfach essen gehen wo ich möchte. Solche Dinge, das ist Freiheit!

    Wenn man alles kombiniert will, ist es mit einem normalen Gehalt eben schwer zu realisieren.

    habe lange darüber nachgedacht, wa ich dazu schreiben soll. Du hast einerseits Recht, auf jeden Fall. Aber eben nicht nur. Ein Urlaub am Strand im Hotel ist ja alles andere als ein Albtraum!
    Sex ist nicht vorhanden ist auch richtig, aber so schlimm finde ich das auch nicht, weil mir Sex nicht sooooo wichtig ist.

    habe ich Sex mit der Affaire (1x) hat das auch was mit Selbstbestätigung zu tun gehabt. Vielleicht wollte ich ja nur hören, was ich für ein toller Liebhaber bin (oder sein kann). Vielleicht lüge ich mir da selbst was vor. Denn ein körperliches Verlangen nach Sex habe ich nicht. Klar ist es während des Aktes einfach unvorstellbar geil, aber direkt davor oder danach ist es auch wieder vergessen. Und denke ich an die Affaire, dann vielleicht auch nur unterbewusst deshalb, weil ich wieder hören will wie toll ich doch bin und wie sehr sie sich wünscht es wiederholen zu können? Wer weiß das so genau. Der Therapeut wird es vielleicht beantworten können.

    Aber bitte dreht mir daraus jetzt keinen Strick, ich versuche nur ehrlich zu sein.
    Sagt mir meine Freundin ich sehe attraktiv und sexy aus ist mir das irgendwie nichts wert. Ich wollte die Bestätigug auch von anderen Frauen. Vielleicht war das auch ein Grund für das Fremdgehen. Und der Drang nicht mein Leben zu beenden und nur mit eine Frau geschlafen zu haben.

    Nur im Moment bin ich noch davor vielleicht eine falsche zu verhindern! Das möchte ich ja gerade rausfinden. Wenn ich mich erst gar nicht für die falsche entscheide, brauche ich auch keine Energie aufbringen das beste daraus zu machen.
    Die Weichen für die Zukunft stellt man aber nunmal jetzt in der Gegenwart. Und manche Weichen geben den Weg eben so entscheident vor, daß sie Auswirkungen bis in 20 Jahren haben können...

    Aaaaaalso, ich habe ganz gut Geld, aber daß ich nun nicht mehr darüber nachdenken muss ich auch nicht richtig. Wenn man so geringe Ansprüche hat wie ich (keine Luxus-Klamotten, kein Luxus Hotel, kein was weiß ich) dann reicht es dicke. Ich brauche auch nicht am Ende des Monats für 10 Eur tanken, weil nicht mehr auf dem Konto ist (überspitzt gesagt). Nicht mehr und nicht weniger, ok? Meine Freundin hat sicherlich viel mehr Geld als ich auf der hohen Kante. Macht bitte nicht den Fehler und hängt euch so am Geld auf. Es kam vielleicht etwas falsch rüber, ok? Ich bin auf keine Fall REICH.

    Kannst du erklären warum ich nur gewinnen kann? Im Moment sehe ich eher darin nur die Möglichkeit etwas zu verlieren.
     
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    113
    59
    nicht angegeben
    10 Juli 2007
    #69
    Hey antony.
    Es freut mich zu lesen,
    dass du es nicht nur am Geld festmachst.
    Denn das würde von einem schlechten Charakter zeugen finde ich.
    Aber wenn du da sparsam bist und bewußt lebst ist das vollkommen okay, nichts anderes mache ich ja auch.
    Also zum Thema nichts verlieren:
    Ich sehe es positiv. Und zwar in dem Sinne dass ich sage,
    dass jede zugeworfene Tür mehrere neue öffnet.
    Sicher kannst du sie verlieren, aber du weißt auch nicht was du dafür bekommst.
    Erstmal auf jeden Fall eine Befriedigung deines Gefühls und Bedarfs nach Freiheit.
    Und später vielleicht auch eine gänzlich andere Beziehung zu einem anderen Menschen.
    Besser oder schlechter finde ich da nicht angebracht,
    da man Beziehungen aus meiner Sicht nicht vergleichen kann und wertungsfrei sein sollte.
    Schließlich ist jede Beziehung auf ihre Weise schön.
    Und da sehe ich deine Chance.
    Wenn es so sein soll wirst du sie zurück bekommen eines Tages,
    viellecht geht dein Weg aber auch einfach anders weiter ?


    Gruß
     
  • Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    708
    113
    35
    vergeben und glücklich
    11 Juli 2007
    #70
    Schön, wenn du angeblich jede Zeile von uns aufsaugst, tust du die überhaupt in deinen Kopf aufsaugen, oder nur in deine Augen, bis zu einer Mauer, die die Augen von deinem Gehirn abgrenzt?!

    Denn ich habe überhaupt nicht das Gefühl, dass du das wahrnimmst was wir dir schreiben.

    Und du widersprichst dich viel zu oft. Du hast überhaupt keine klaren Gedanken mehr.

    Es hilft, meiner Meinung nach, nicht dir weiter "sinnvolle" Beiträge zu schreiben, weil es irgendwie nicht in deinen Kopf kommt.

    Gut dass du dir einen Therapeuten aufgesucht hast! Der kann dir viel besser helfen als wir. Denn er SPRICHT mit dir und du bist somit gezwungen, dir das alles anzuhören und zu verarbeiten. Hier kannst du Texte, die dir unangenehm sind einfach überspringen. Was du jetzt gerade bestimmt wieder machst.

    Du sagst, Sex hat keine Bedeutung für dich? LÜGE
    Du sagt, du grenzt die Leute mit wenig Geld aus? LÜGE
    Du sagst, ihr gehört zusammen? NEIN

    Weißt du, irgendwie finde ich dich nervig und ein auch denke ich, dass du ein spießiges Arschloch bist... Tut mir leid... Aber deine Denkweise über Menschen und das Leben ist einfach nicht mehr normal.

    Werd etwas lockerer, riskier mal was und dann kannst du weiter sehn.

    Liebe Grüße,
    Drache
     
  • Antony5
    Antony5 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    210
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 Juli 2007
    #71
    Das spielt wirklich gar keine Rolle. Die unangenehmsten und unsymphatischsten Menschen dich ich kenne sind diejenigen aus gutem Hause.
    Für mich ist es wirklich irrelevant wieviel Geld jemand hat. Ich werde es wohl am besten Wissen! Ich suche mir die Freunde undPartnerinnen doch nicht nach finanziellen Aspekten aus.

    Meine Freundin wusste nichts von meinen und ich nichts von ihren.

    Ich lege nur Wert darauf, daß meine PARTNERIN gebildet ist. Darunter verstehe ich eben eine gute Schul- und Allgemeinbildung.

    Weiß du auch warum? Damit nicht irgendwann die Gespräche ausgehen und man sich sinnvoll unterhalten kann. Vor einer Frau, die nichtmal weiß was beispielsweise Stonehenge ist habe ich in einer PARTNERSCHAFT keinen Respekt und man stellt sich im Laufe der Zeit über sie. Und das sollte NIEMALS passieren. Innerlich würde man einfach bei den selbstverständlichsten Dingen denken: Gott is die blöd...
    und DAS wäre ein echter Trennungsgrund.

    weniger gebildete und weniger intelligente Menschen sind ja keine schlechten Menschen, aber man muss auch akzeptieren, daß sie dann nicht zu jedem passen.

    Klar, Aussehen und Symphatie kann vieles überdecken, aber nicht auf Dauer.

    Ja und ich weiß wie das jetzt wieder viele auffassen werden...ihr überlest genauso MEINE Schen wie ihr mit attestiert eure zu überlesen. Ich werden sagen ich wäre sehr eingebildet. NEIN!

    Aber ich möchte Stolz auf meine Freundin sein, will mich mit ihr auch über komplexe Zusammenhänge unterhalten wollen und sie nicht von bestimmten Dingen ausschließen, da sie davon ohnehin nichts versteht! Das ist für mich das allerwichtigste! Noch viel viel wichtiger, als eine top Bikini-Figur oder sonstwas.

    Achja, unter guter Allgemeinbildung verstehe ch nicht das gleichw wie viele andere. Dazu gehört für mich kein Bücherwissen und die Kenntnis darüber wer 1967 Ministerpräsident von XY war, sondern auch was ein Prinz Albert ist oder solche Dinge aus dem Alltag. So etwas ist schwer finden. Die Kombination aus beidem!


    @Drachengirl:
    Sorry, aber ich wollte hier eigentlich niemanden angreifen, aber was erlaubst du dir??

    Du stellst mich als Lügner dar?

    Sex hat für mich nunmal kaum Bedeutung! Akzeptiere es, dass es auch Männer gibt, die sich nicht jeden zweiten Tag einen runterholen oder nicht gleich ihr Gehirn ausschalten, wenn vor ihnen eine halbnackte Frau ist. Sex spielt für mich im Alltag kaum eine Rolle, wa sja nicht heißt, daß es keinen Spass macht wenn es dazu kommt. *kopfschüttel*

    Und Geld: Sollte klar sein, oder?
    Meine besten Freunde sind die, die ein normales Einkommen haben. Meine Affaire hat GAR kein Geld. Da ich aber eben nonst viel wert auf Freunde lege, mit denen man sich gut unterhalten kann und diese dann automatisch eine gute Bildung haben, ist es nunmal so, daß diese auch Akademiker sind und daher auch viel Geld verdienen.

    "Man braucht sich nicht zu wundern, dass die Katze dort die Löcher im Fell hat, wo die Augen sitzen"

    Denk mal darüber nach, dann verstehst du was ich damit sagen will. Aber ich SCH**SS auf Leute, die meinen groß einen raushängen lassen zu müssen.

    Aber das finde ich alles sehr OT
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    11 Juli 2007
    #72
    Da genug gesagt worden ist und sich das wohl nur noch im Kreis drehen kann, werde ich mich auch mal hier ausklinken.

    Es liegt an Dir zu Handeln und auch zu verstehen. Im Moment sperrt sich da noch zu vieles bei Dir und Du missverstehst glaube ich einiges. Es brigt Dir nichts Dich zu "verteidigen", dass ist erstens nicht notwendig und läuft zweitens so automatisch ab, dass Du selbst aus der scheinbaren Auseinandersetzung mit Argumenten keinen Gewinn ziehen wirst.

    Ich wünsch Dir viel Erfolg, falls Du Dich wirklich entschließen solltest, Deine und eure Probleme anzupacken.
     
  • Antony5
    Antony5 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    210
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 Juli 2007
    #73
    Sehr schade @ Meta...

    Habe ich das nicht schon mal geschrieben? Schade, dass ihr es immer anders auffasst, als es wirklich der Fall ist. Ihr glaubt gar nicht wie WEIT ich schon meine Einstellungen geändert habe.

    Am Anfang gab ich meiner Freundin die Schuld, daß alles so gekommen ist, weil sie zu "fett" geworden ist und auch auf mein dezentes Anraten hin nicht wirklich abgenommen hat, sondern eher immer noch mehr. Für mich war damit mein Fremdgehen legitimiert.

    Wenn sie nicht abnehmen will - gut, dann wird sie shcon sehen was sie davon hat.


    Von dieser Einstellung distanziere ich mich heute vollkommen! Inzwischen gestehe ich mir sogar ein, dass das Fremdgehen eher was mit Ego aufbessern zu tun hat, als mit gutem Sex. Ich will einfach nur hören, dass ich der tollste Hengst der Stadt bin.

    Und jetzt sage nochmal einer mir wäre egal was andere schreiben und ich würde es sowieso nur abblocken...
     
  • Chimaira25w
    Verbringt hier viel Zeit
    912
    101
    2
    nicht angegeben
    11 Juli 2007
    #74
    Ja das war ich, und da steh ich auch zu. Mir kann keiner erzählen es wäre nicht so. Dazu muss man aber auch sagen, dass Liebe die Sicht der Oberflächlichkeit, die in jedem von uns schlummert, ändert. Da werden Dinge, die uns vorher als "Fehler" aufgefallen sind, zu liebevollen Accessoires :herz:

    Hmm wenn es dir gar nichts mehr wert ist, dann ist das auch nicht gut. Beides ist toll. Wenn mein Freund zu mir sagt ich bin sexy, dann empfinde ich Liebe. Sagt mir ein x-beliebiger Typ ich sei sexy, empfinde ich das als Kompliment. Da ist ein riesiger Unterschied. Ich würde aber tausendmal lieber dieses Wort in Bezug auf meine Person aus dem Mund meines Freundes vorziehen...


    Zu dem Thema es wäre dir egal, was für einen sozialen Status die zukünftige Dame hat, muss ich dir widersprechen. Denn in vorherigen Threads (ganz am Anfang) ist genau das deine Angst! Dass du keine Frau findest, die deinen sozialen Status teilt.

    Aber das ist jetzt total egal. Mich würde mal interessieren, wie die Treffen bei deinem Psychologen ablaufen...
    Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass dort das Feld ganz von vorne aufgerollt wird. Das gegenwärtige Problem spielt erstmal keine Rolle. Klar erzählt man, was einen bedrückt und warum man den Weg zu ihm gesucht hat. Doch wie meistens im Leben spielen bei diesem Problem viel tiefgründigere Dinge eine Rolle. Die werden als erstes aufgearbeitet. Manchmal weiß man gar nicht wieviel Schund einem auf der Seele liegt, die man Jahre lang verdrängt hat bzw. dessen man sich gar nicht mehr so bewusst war.
    Ich finde es jedenfalls gut, dass du den Schritt gewagt hast, Hilfe anzunehmen. Was sagt deine Freundin eigentlich dazu? Du musst ihr ja erklärt haben, warum du dort hingehst...
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    11 Juli 2007
    #75
    Ich sehe das auch genauso.

    Angeblich "saugst" du alles in dich auf, auf die eigentlichen Kernaussagen unserer Texte gehst du aber gar nicht ein, wie gesagt, gekonntes Ignorieren von allzu unangenehmen Wahrheiten.

    Z.B. zum Thema Sex:
    Zum Thema Haus bauen:
    Zum Thema "Partner und bester Freund zugleich ist doch das schönste auf der Welt":
    Eure Beziehung generell:
    Zum Thema Mittelmaß:
    Zu deinem generellen Sicherheitsbedürfnis:
    Auf all das, was für mich in meinen Beitragen ganz entscheidend war, bist du gar nicht oder nur ausweichend eingegangen. Ähnliches ist mir auch bei metamorphosens Beiträgen aufgefallen, deshalb verstehe ich auch, daß er sich ebenfalls ausklinken möchte.

    Festzustellen, daß der Kern eures Beziehungsproblems nicht in ihrer Gewichtszunahme liegt, war, entschuldige, wenn ich dich da jetzt desillusioniere, keine allzu große Leistung. Denn allein am Gewicht geht keine Beziehung kaputt - außer, sie wäre extrem oberflächlich gewesen.

    Fakt ist: Du willst uns hier deine Beziehung immer noch als eine Traumbeziehung (mit ein paar wiiiinzig kleinen Problemen) verkaufen und dich und deine Freundin als Traumpaar mit perfekt übereinstimmenden Einstellungen. Bevor du nicht einsehen kannst, daß eher das Gegenteil der Fall ist, hilft es einfach nicht, hier noch irgendwie weiter zu diskutieren.

    Was euch verbindet, sind die 8 Jahre. Und das einzige, was an euren Einstellungen so perfekt übereinstimmt, ist ihr "Hausmütterchen-Gen" und euer moralisches Kartenhaus, das euch vom Rest der Gesellschaft (im positiven Sinne) abgrenzen soll und euer Sicherheitsbedürfnis. Das war's aber auch schon.
     
  • Antony5
    Antony5 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    210
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 Juli 2007
    #76
    Ja, so ist das. Wie würdest du Übergewicht (80-90kg) bezeichnen. Als Fehler? Ich würde es echt gerne wissen, nehme es aber nicht als Wertung auf.

    Klar ist es schön sowas auch vom Partner zu hören, keine Frage. Aber im Auge des Partners ist man immer der schönste Mann / die schönste Frau der Welt ;-)

    Ist ja auch egal, ich brauchte die Bestätigung durch andere und bin nicht stolz darauf. Wird auch ein Therapeuten besprochen.

    Nein nein und nochmals nein! Du könntest gut bei der Presse arbeiten. Alles ohne Zusammenhang sehen. Ich denke, daß es nicht der Fall ist habe ich ihr mehr als wiederlegen können!!

    Werde ich gleich schreiben.

    Ich habe ihr gesagt, daß ich zu einem gehe um Probleme aus der Welt zu schaffen.
    Unsere Beziehung zu retten, meine sexuelle Unlust zu untersuchen und weil ich die Gründe genau kennenlernen würde, warum ich fremdgegangen bin, da ich es NIE NIE wieder machen möchte und vorbeugen will. Ich will kein schlechter Mensch sein oder ein noch schlechterer werden.

    Ich komme übrigens von der 2. Sitzung!!
    OHJE! sage ich da nur. Er hat einen entscheidenden Grund genannt, warum es bei uns nicht so gut läuft. Aus psychologischer Sicht bemuttert sie mich und wer möchte schon gerne mit seiner Mutter schlafen?
    Es sei ganz klar, daß ich mit ihr kuscheln will, aber nicht intim werden. Es fehlt einfach der wirkliche innere Wille - ganz logisch.

    Das ist mal wirklich bitter, aber er hat so Recht!

    Klar, sie macht alles für mich, bei ihr fühle ich mich wohl und sie fühlt sich auch wohl, weil sie die Mutterrolle gerne ausfüllt.

    Wir haben eigentlich alles verkehrt gemacht. Ein Fernsehen im Schlafzimmer, usw... einfach alles!!

    Wir ein ein perfektes Team, ich passe auf sie und sie auf mich, aber eben mit fatalen Nebenwirkungen.

    Im Übrigen haben wir noch mehr angesprochen.
    Die Einstellungen, daß ich Frauen mit vielen Partner niemals zur Freundin haben wolle führte er darauf zurück, daß ich mich vergleiche! Das ist richtig, aber nun? Er sagte das wäre KEINE Störung, sondern läge nur daran, dass ich noch nicht erwachsen wäre?? Hallo? Aso wenn das keine Störung ist dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Das ist wohl eher ein Egoproblem wie es im Buche steht. Das verstehe ich ihn einfach nicht. Immer darauf bedacht zu sein, was andere denken und dies extrem ausgeprägt - was gibt es daran falsch zu verstehen?

    Es sei auch normal, daß der Mensch nicht zur Monogamie geschaffen sei und auch die Sucht nach Selbstbestätigung sei schon von Kind auf gegeben. Jeder kleine Bub möchte gerne hören er häte dies und das toll gemacht.

    Als ich dann sagte, daß es bei mir eher krankhaft ausgerpägt sei, entgegnete er nur Wischiwaschikram. Ist ja auch erst die 2. Stunde.

    Er schlägt jedenfalls eine Paartherapie vor, die dann allerdings richtig kostet. Nunja.

    Jetzt zu Sternschnuppe:

    Richtig, SEX ist ja nicht nur Pimmel in Scheide, meinte auch der Therapeut. Es ist ja noch viel mehr.Und das findet ja bei uns statt.

    Also bin ich nur unbefriedigt beim REIN und RAUS Spiel...
    Ob ich auf Dauer damit leben kann? Gute Frage!
    Muss ich rausfinden.

    Haus bauen bedeutet ja nicht Haus immer behalten. Das hat eher einen finaziellen Hintergrund. Gebe ich mein Geld dafür aus Kredite abzubezahlen bekomme ich es beim Hausverkauf wieder. Geld das ich in Miete stecke ist weg!

    Ist was wahres dran! Nur wie sieht das lösen aus? Ist es eher zeitlich gemeint, oder emotional? LANGE und OFT sehen wir uns ja gar nicht, das kann es also nicht sein.

    Stress haben wir bestimmt nicht, hohe Erwartugen auch nicht. Was ist denn an Kindern, Haus und Familie eine hohe Erwartung?

    Sie Klammert ja auch nicht wirklich, sonst würde sie mich ja nicht jedes Jahr alleine in den Urlaub fahren lassen, auch wenn sie jedes Mal betont sie habe Angst, aber das ist doch NORMAL! Welche Frau lässt ihren Mann schon gerne mit Fussballern nach Ibiza fliegen? Mal ehrlich... ;-)
    (ps: ich habe dort NIE etwas gemacht, auch nicht geküsst oder sonstwas)

    Stimmt, ganz normaler Akademikeralltag, die ihn 60 Millionen Deutsche leben...wach mal auf. Ich weiß ja nicht wie DU lebst, aber die meisten Leute (quantitativ gesehen) können sich das alles nicht leisten. Vielleicht ist es für dich und DEIN Umfeld aber schon so normal, daß du es als 08/15 abstempelst. Klar, für MEIN Umfeld ist es auch 08/15 - aber für die Gesamtheit der Bevölkerung eher nicht.

    Das habe ich schon beantwortet aber nochmal kurz zusammengefasst: Manchmal ist Sicherheit im Leben etwas langfristiges. Und vor langfristigen Plänen sollte man Respekt haben, weil sie durchzuziehen erfordert Zuverlässigkeit, Ehrgeiz und Konstanz! Alles schlechte Charaktereigenschaften? Denke mal drüber nach!

    Bei dir klingt alles so, als würden lustige Tralala Mädel, die hüpfend durch die Blumenwiese springen und JETZT leben alles richtig machen, weil sie jetzt Spass haben.

    Sicherheit ist nicht ein Schalter, den man mal kurz ausstellen und später wieder an! Er muss manchmal immer gedrückt sein.
     
  • Chimaira25w
    Verbringt hier viel Zeit
    912
    101
    2
    nicht angegeben
    11 Juli 2007
    #77
    Sagen wir es mal so, ich bin selbst nicht die schlankste Frau auf Erden. Aber dessen bin ich mir auch bewusst. Als Fehler sehen es nur die Leute, die es persönlich nicht mögen. Andere widerrum finden es toll, so wie mein Freund. Der brauch was zum anfassen. Wie gesagt ist alles subjektiv. Für dich ist es aber ein Fehler, weil du in gewisserweise Perfektionist bist. Ich weiß zwar nicht wie du aussiehst, aber ich kann mir vorstellen, dass du eher der Kategorie "Schöner Mann" entsprichst. Vielleicht siehst du aber auch nicht das Gewicht als Fehler, sondern die Umstände wie es dazu gekommen ist. Siehst es vielleicht auch als Angriff, da sie jetzt nicht mehr so sehr auf sich achtet und sich "gehen lässt"
    Ist von mir auch alles ohne Wertung *g*

    Nö ist man nicht. Sieht man ja an dir! Du siehst das glaube ich alles viel zu selbstverständlich. Vielleicht würdest du malwieder auf den Boden der Tatsachen zurückkommen, wenn sie solche Dinge unterlässt.

    Ich habe es nicht aus dem Zusammenhandg gerissen. Lies mal deine eigenen Threads am Anfang. Da steht es schwarz auf weiss,dass du davor unter anderem auch Angst hast.



    Da gehören aber immer zwei zu. Hättest du das von Anfang an nicht zugelassen, wäre es nicht so weit gekommen. Ihr jetzt die Schuld zu geben, finde ich ein wenig kurzsichtig gedacht von deinem Psychologen.
     
  • Antony5
    Antony5 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    210
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 Juli 2007
    #78
    Wenn ich es erwähne, heißt es nicht, daß es für mich ein entscheidender Faktor ist, ok?? Ich habe nur gesagt man muss es auch bedenken, daß dann eben dies und das so nicht mehr möglich ist. Aber wenn du meinst ich brauche eine Frau mit Kohle, dann lass ich dich mal im Glauben. Da bist du eben stur.

    Steht hier ein Wort davon, daß sie die Schuld hat? Er hat nur das vorliegende Problem beurteilt und nicht wie es dazu gekommen ist. Sicherlich habe ich da eine Mitschuld.

    Edit: Mittlerweise bin ich schon innerlich auf dem Weg mich zu trennen, aber ich denke es wird immer an der Umsetzung scheitern.
    Ich kann meine Freundin jetzt nicht alleine lassen. Ich komme mir nach den ganzen Jahren vor wie ein Schwein.
    Ich trete sie (im Sinne von psychisch fertig machen und verletzen wie fremdgehen) wie einen reudigen Hund und streichel sie dann wieder. Jetzt merke ich, daß der Hund (sie) nicht zu mir passt und jetzt soll ich sie aussetzen? An irgendeiner Autobahnraststette ankettenund wegfahren? Das geht nicht. Sie würde es nie verstehen. Und die Blicke, die sie mir zuwerfen würde, wenn ich wegfahre.

    Alles mehaphorisch gesprochen. Also WEHE es sagt auch nur EINER ich würde sie mit einem Hund vergleichen....ich sehe es schon kommen.

    Aber genau so wäre die Situation! Ich trete sie und sie kommt immer wieder zurück und leckt mich ab. Das ist so bitter, ich komme mir echt so mies vor.

    Die Entscheidung mich zu trennen nimmt aber konkrete Formen an. Und dafür schäme ich mich auch! Daß ich nicht bereit bin zu kämpfen! Ich bin ein schlechter Mensch, man kann sagen was man will. Egal was ich jetzt mache es ist ein mieser Zug.

    Trotzdem bin ich gerade richtig befreit, weil ich glaube in der nächsten Beziehung alles besser machen zu wollen. Nichts als selbstverständlich zu sehen, mich nicht bedienen zu lassen und so kleinigkeiten zu beachten wie keinen TV im Schlafzimmer zu haben (Lustkiller) und vieles mehr.

    Eine gewisse Vorfreude. Gleichzeit verstehe ich aer nicht, warum ich keine Kraft aufbringen kann es mit ihr zu versuchen. Irgendwie kommt es mir so vor, als könne man unsere Beziehung gar nicht mehr reparieren, weil nur Flickschusterei betrieben wurde. Einfach ohne Erfahrung. Das erste mal einen Kuchen zu backen klappt auch meist nie.
     
  • Antony5
    Antony5 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    210
    101
    0
    vergeben und glücklich
    12 Juli 2007
    #79
    Gestern war es mal wieder so weit. Im Prinzip habe ich mich shcon zur Trennung entschlossen, aber es ging wieder nicht. Es ist zum genauen Gegenteil ausgeartet.

    Sie sagte wieder unter Tränen sie glaube ganz ehrlich nicht, daß wir auf Dauer gesehen zusammen bleiben können und ich habe nur Argumente Gesucht warum dies doch so wäre.

    Ich teilte ihr mit was der Therapeut bzg. der Bemutterung sagte und sie gab sich selbst die Schuld an allem. Wisst ihr wie bitter es ist einen Menschen den man liebt heulen zu sehen und sagen zu hören, sie hätte alles dochnur gut gemeint. Das bricht einem das Herz, weil sie es wirklich so meint!
    Ihr kennt Empathie. Die meiste Empathie empfindet man für seinen Partner. Und für sie ist sie unendlich groß...

    Heute morgen waren wir wieder beide ganz froh uns nicht getrennt zu haben. Wir werden NIEMALS auseinander gehen, weil wir einfahc den letzten Schritt NIEMALS schaffen werden.

    Wenn unsere Beziehung ein Haus ist fallen uns schon dauern d Steine auf den Kopf, aber wir bleiben darin umarmend sitzen, bis nichtmal mehr die Grundmauern stehen und selbst dann bleiben wir sitzen. Weil esunser eigenen Haus ist, das wir selbst erbaut haben.
     
  • Chimaira25w
    Verbringt hier viel Zeit
    912
    101
    2
    nicht angegeben
    12 Juli 2007
    #80
    Ja dann ist ja jetzt alles gesagt. Viel Glück :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste